IT des Deutschen Bundestages fremdkontrolliert. Oppositionsabgeordnete ratlos.

Diese Aussage trifft gerade die Grünen-AbgeordneteTabea Rößner in der FAZ. Ich wollte das nur auf G+ weitergeben, als mich meine eigenen Worte wie ein Schlag getroffen haben:

IT des Deutschen Bundestages fremdkontrolliert. Oppositionsabgeordnete ratlos.

Verdammt, in welcher Welt leben wir? Ist das ein Agententhriller oder düstere Science Fiction? So eine Titelzeile würde in Star Wars passen, als Zeitungsmeldung während der Imperator den Senat übernimmt. Aber in unserer Welt hat sie nichts verloren.

Schlimmer noch: Tabea Rößner fragt hilflos:1

Sollen wir nur noch … ohne elektronische Geräte arbeiten?

Ja. Natürlich! Wie sonst? Ihre IT ist aktuell erwiesenermaßen fremdgesteuert. Die können Sie nicht verantwortungsvoll verwenden!

Wenn Ihre Autos mit Bomben gespickt wären, würden Sie damit hoffentlich auch nicht fahren, und genauso sollten Sie jetzt gerade ihre IT Infrastruktur behandeln.

Nutzen Sie, bis das akute Problem behoben ist, die Bundestags-Stenografen, wenn ihnen ihre eigenen handschriftlichen Notizen zu langsam sind. Die mögen grummeln, aber sie sind gerade Ihre einzige Hoffnung für sichere und gleichzeitig schnelle Aufzeichnungen.

Als nächsten Schritt sollten Sie dann sicherstellen, dass das nicht wieder passiert: Lassen Sie sich vom BSI einen Laptop zusammenstellen, bei dem auf schon von Werk her mit Spionageschnittstellen versehener Software verzichtet wird. Will sagen: Finger weg von Windows, MacOSX oder anderer von US Firmen kontrollierter Software.

Ja, das heißt, es bleibt nur GNU/Linux2 - jeweils in einer Version, die vom BSI geprüft und ständig von einem kompetenten, verbeamteten (und damit schwerer zu korrumpierenden) Team aktualisiert wird. Und Software, die nicht quelloffen und von ihrem eigenen Team kompiliert ist, ist absolut tabu. Die kann niemals vertrauenswürdig genug für die Arbeit von Parlamentariern sein, denn sie wird per Definition fremdkontrolliert und kann vom BSI nur ungenügend getestet werden.

Vielleicht hilft ja diese Erfahrung, die Arbeitsplätze des Bundestages und der Parlamentarier auf eine stabilere Grundlage zu stellen. Nichts ist jemals völlig sicher, aber wer Software kauft, die nicht von den eigenen Leuten auf Schwachstellen geprüft und zeitnah repariert werden kann, lädt Angriffe geradezu ein.

PS: Als Nachtrag: args, was??? Haben die sie noch alle??? Ich dachte, das wäre vorbei… (nachdem ich nicht noch mehr davon gehört habe)

Was ich in den Artikeln lese sollte ABSOLUTE PANIK verursachen!

Vielleicht sollten wir selbst hingehen und den Abgeordneten anbieten, Zettel weiterzugeben.


  1. Wie die Taz berichtet betrifft der Angriff leider auch Parlamentarier, die die bestmöglichen Lösungen genutzt haben, da sie im Parlament gezwungen sind, diese Lösungen unter Windows zu verwenden. 

  2. Es gibt noch die BSDs und GNU Hurd, aber praktisch gesehen bleibt nur GNU/Linux. Die BSDs hängen für die tagtägliche Nutzung von Nicht-Entwicklern noch deutlich zurück, und der GNU Hurd ist zwar inzwischen für Entwickler benutzbar, aber noch weiter von der Tauglichkeit für Normalnutzer entfernt als die BSDs. 

Use Node:

⚙ Babcom is trying to load the comments ⚙

This textbox will disappear when the comments have been loaded.

If the box below shows an error-page, you need to install Freenet with the Sone-Plugin or set the node-path to your freenet node and click the Reload Comments button (or return).

If you see something like Invalid key: java.net.MalformedURLException: There is no @ in that URI! (Sone/search.html), you need to setup Sone and the Web of Trust

If you had Javascript enabled, you would see comments for this page instead of the Sone page of the sites author.

Note: To make a comment which isn’t a reply visible to others here, include a link to this site somewhere in the text of your comment. It will then show up here. To ensure that I get notified of your comment, also include my Sone-ID.

Link to this site and my Sone ID: sone://6~ZDYdvAgMoUfG6M5Kwi7SQqyS-gTcyFeaNN1Pf3FvY

This spam-resistant comment-field is made with babcom.

Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!



Beliebte Inhalte

sn.1w6.org news