Licht, Light, Lumo

Gesellschaftliche Leistung lässt sich nicht objektiv messen — erst Recht nicht durch einen unregulierten Markt

→ Kommentar zu dem Video Precht Precht und Lindner: Was ist gerecht und Precht und Lindner - Was ist gerecht? (zwei Fassungen), in dem Precht nach Ranking über objektive Leistung fragte und Lindner vom Markt sprach.

Einstufung nach Leistung hat das Problem, dass sich echte Leistung nicht objektiv messen lässt. Nicht mit Geld, und auch nicht mit irgendetwas anderem.

adapt plainnat bibtex natbib style to only show the url if no doi is available

Since the URL in a bibtex entry is typically just duplicate information when the entry has a DOI, I want to hide it.1

Here’s how:

EME in standards would mount enormous pressure on all free systems

→ comment to On EME in HTML5 by Tim Berners-Lee, taking a social angle to the problems of DRM via EME in web standards.

Dear Tim,

The previous commenters already addressed every technical comment I wanted to add. There is only one aspect I still feel missing here:

If you give EME your blessing, the social pressure on all free software communities to add proprietary blobs in their shipped browsers will rise enormously, because otherwise the proprietary developers will accuse them of not following the standard.

Live stream from the Guile devroom at FOSDEM 2017!

Update: Recordings are coming online at video.fosdem.org/2017/K.4.601/

Here’s the stream to the Guile devroom at #FOSDEM: https://live.fosdem.org/watch/k4601

Schedule (also on the FOSDEM page):

  • 09:45 10:30: Small languages panel Christopher Webber, Ludovic Courtès, Etiene Dalcol, Justin Cormack
  • 10:30 11:00: An introduction to functional package management with GNU Guix Ricardo Wurmus
  • 11:00 11:30: User interfaces with Guile and their application John D

News of the day — and using Freenet as decentralized, pseudonymous communication backend for applications

This is a proposal I wrote for the NLnet Open call for funding 2016-12. It got into the short list but was not selected, so I’m sharing it here. Maybe it spikes your interest or serves as inspiration for something exciting you want to realize with Freenet. I still plan to do this, but in hobby-time it will likely take a few years to realize instead of the 6 months I had planned. Initial work is available in pyFreenet/babcom.py

The project

Organize!

Organize! … That’s the thing that has a chance of preventing all of this, and of saving the most lives when that fails. — Yonatan Zunger

I’m not sure it is a good idea to reply to this article. I am doing it anyway, because it’s already on record that I read this article. Likely even at what pace I read it.

Thank you for this article, Yonatan Zunger. This is frightening, but in an important way. And organized well enough that the essential ideas stick. Important ideas.

With images of cute animals. Added with reason.

What “Things Going Wrong” Can Look Like

Reading deeply recommended.

Building the darknet one ref at a time

Freenet Logo: Follow the RabbitBuilding the darknet one ref at a time. That’s what we have to do. If you invite three people⁰ to Freenet and help those of your friends with similar interests to connect¹², and when the people you invited then do the same, we get exponential growth.

⁰: To invite a friend into Freenet, you can send an email like this:
    Let us talk over Freenet, so I can speak freely again.

¹: Helping your friends to connect works as follows:

Trump und Goldman Sachs

Der aktuelle Monitor greift die Verflechtungen von Trump mit Goldman Sachs und der Deutschen Bank auf:

Donald Trump: Präsident der Banken

Mindestens zwei Berater früher bei Goldman Sachs. Und besondere Unterstützung durch die Deutsche Bank …

Und die Kurse von Goldmann Sachs und der Deutschen Bank sind nach der Wahl Trumps um 35% gestiegen (nicht 0.35%, um ein volles Drittel!).

Eine Mehrheit abseits der CD/SU

In einem Interview mit der Taz sagt Giorgos Chondros von Syriza: "Die Linke muss in Deutschland die Machtfrage stellen". Das wirft eine wichtige Frage auf:

Was brauchen wir, um eine Mehrheit abseits der CD/SU1 zu bekommen — also die Machtfrage stellen zu können?

Aktuell kommen in Umfragen SPD+Grüne+Linke+FDP auf 47%. Da gleichzeitig durch die Fünfprozenthürde etwa 5,5% der Stimmen verloren gehen, könnte das knapp für eine Mehrheit reichen.


  1. CD/SU als Kurzform von CDU / CSU — ohne die redundanten Zeichen. 

Bitte aktiviert eure Freenet-Knoten

Wenn ihr mal mit mir über Freenet verbunden wart, bitte schaltet eure Knoten wieder an (oder schreibt mir eine Mail, damit wir euren neuen Knoten mit meinem verbinden können).

Ich würde gerne wieder vertraulich mit euch sprechen können. Gerade jetzt.

Solltet ihr die Mail verloren haben: Sie sagte in etwa das hier:

Über Freenet verbinden
Freenet Logo: Follow the Rabbit Freenet ermöglicht es uns, unsichtbare Nachrichten zu schreiben. Zusätzlich kannst du darüber unter Pseudonym schreiben. Um dich mit mir zu verbinden … (weiterlesen)

→ Freenet installieren ←

Crowdfunding zu "Unterwandert die AfD die Wikipedia?" - noch 3 Tage

Der Journalist Marvin Oppong hat ein Crowdfunding gestartet, um sich für einige Zeit auf das Thema AfD und Wikipeda konzentrieren zu können:

Unterwandert die AfD die Wikipedia?
https://www.startnext.com/afd-wikipedia/
„Eine Recherche über schreibende Helfer der Rechtspopulisten“

Im höchsten Entscheidungsgremium der Online-Enzyklopädie hat bereits ein AfD-Funktionär Platz genommen. Insider behaupten, die Alternative für Deutschland (AfD) versuche, die Wikipedia zu infiltrieren. Wieviel AfD steckt drin in der Wikipedia?

Die Herausforderungen unserer Zeit sind nicht technischer, sondern sozialer Natur

Wie entscheiden wir wohin wir gehen? Und warum?

Zu Gesundheit und der Energiewende, zur Zukunft der Mobilität oder zu Handys lese ich viel von neuen Technologien. Und für viele Techniker sind rechtliche oder gesell­schaftliche Frage­stel­lungen „Nicht-Probleme“. Aber wenn ich mir die Welt anschaue, dann ist es gerade umgekehrt: Jede technische Herausforderung, vor der wir zur Zeit stehen, können wir lösen, wenn wir uns nur als Gesellschaft entscheiden, sie gemeinsam anzugehen. Die wirklichen Probleme sind dagegen nicht technisch. Sie liegen in der Entscheidung, was uns wirklich wichtig ist.

In Circles / The memory of time

I feel the time pass in our circles,
each year another one changed,
a head has turned white,
a hand has gone wry,
growing older as time passes by.

In our circle the time is a slide-show,
each year adds a picture or two,
and our memories in vivid colors
show the changes within me and you.

Über Freenet verbinden (E-Mail-Vorlage)

Beispiel-E-Mail mit der ich meine Freunde1 zu Freenet einlade. Fühlt euch frei, sie zu verwenden und weiterzugeben - gerne auch eure eigenen Fassungen.

Freenet ermöglicht es uns, unsichtbare Nachrichten zu schreiben.2 Zusätzlich kannst du darüber mit Pseudonym3 schreiben. Warum das wichtig ist habe ich in einer Präsentation zum SUMA-award festgehalten: Freenet nutzen: Technische Lösungen für freie Kommunikation im Internet (ab Folie 4 - ab Folie 7 praktische Lösungen)

Um dich mit mir zu verbinden:

  • Lade auf https://freenetproject.org Freenet herunter und installiere es,
  • wähle im Wizard „nur Freunde“¹ und
  • kopiere dann unter http://127.0.0.1:8888/addfriend/ den Textblock am Ende meiner E-Mail² in das Textfeld.
  • Schick mir dann den Text, den Freenet auf dieser Seite hier zeigt: http://127.0.0.1:8888/friends/myref.txt (häng die Datei an eine E-Mail an oder kopier’ den Inhalt einfach in den Text der E-Mail)

Sobald ich den Text dann auch bei mir eingetragen habe, sind wir verbunden. Wir können uns von da an einfach über die Freundesseite schreiben:


  1. Ich lade Leute zu Freenet ein, die ich (a) aus anderen Gruppen kenne und bei denen ich (b) nicht denke, dass sie ihren Freenet-Knoten hacken würden, um mich auszuspionieren. Dazu gehören langjährige Freunde, Arbeitskollegen, Vereinsmitglieder, Leute die ich schon lange aus Online-Spielen oder -Foren kenne, usw. Etwas Interesse für ihre Privatsphäre müssen sie logischerweise auch haben. 

  2. Unsichtbare, vertrauliche Nachrichten zwischen Freunden heißen in Freenet node-to-node Nachrichten (N2NTM). Es ist bei diesen Nachrichten zwar sichtbar, dass eine Verbindung zwischen uns besteht, aber nicht wie, wann und wofür sie genutzt wird. 

  3. Pseudonym heißt, dass du eine anonyme Identität hast, mit der du wiederholt schreiben kannst. Andere wissen nur, dass du beim zweiten Artikel der oder die Gleiche bist wie beim Ersten, aber nicht wer du bist. 

Renaming a Mercurial branch with the evolve extension

Short version (rename from $OLD to $NEW):

ROOT="$(hg id -qr 'first(roots(branch('$OLD')))')"
MSG="$(hg log -r $ROOT -T '{desc}')"  

hg update $ROOT
hg branch $NEW
hg commit --amend -m "$MSG"
hg evolve --all

Mercurial records in which named branch a commit was created. This can be inconvenient when you choose temporary branch names like "foo" or "justworkdamnit".

The evolve extension enables safe, collaborative history editing which removes this inconvenience while preserving the reliability guarantees of Mercurial.

Here I show in a quick example how to rename a branch in Mercurial using the evolve extension.

You can use this method for all changes which you did not transfer elsewhere yet (they must be in draft or secret phase).

Note (2016): The evolve extension is still in testing. Do not use it for production yet. If you want to help stabilizing it, please join evolve-testers. I’ve been using it for more than a year, but I know how to fix things when I hit a bug in the evolve extension.

Thanks for all the fish

AGU publications published "The world's biggest gamble", a short commentary on how to go on with climate change.

I am hard pressed not to become sarcastic. Not because the commentary is wrong. It’s spot on. But because we, as a species, are …

I’ll stop speaking my mind for now. Let’s hope that hope wins against frustration and our children don’t have to pay too dearly for the idiocy of my generation and the generation before.

Oh well, Happy Halloween and enjoy Samhain.

Replacing man with info

GNU info is lightyears ahead of man in terms of features, with sub-pages, clickable links, topic-spanning search, clean html- and latex-export and efficient interactive navigation.

But man pages are still the de-facto standard for getting quick information on a GNU/Linux system.

This guide intends to help you change that for your system. It needs GNU texinfo >= 6.1.

Update: If you prefer vi-keys, adjust the function below to call info --vi-keys instead of plain info. You could then call that function iv

Storm through Rock

To the melody of Firesoul by Aryana. Text written 2016 by Draketo (Arne Babenhauserheide). A filk on Soul of Wind, for life is change and change reflects in living songs.

  e                        G
I sigh in the wind, for my soul wants to fly,  
   a                e             D
to wing through the storm just to look at the sky  
  e                        D           e
but choices are made and I stand by my word,
    a             e       D         e
and don’t care if anyone but me has heard.

I move on my path, I’ve chosen my way,
each crossing takes possible futures away,
but never to choose just worsens my need,
and a choice fast retracted does not make a street.

Soul of Wind

To the melody of Firesoul by Aryana. Text written around 2007 by Draketo (Arne Babenhauserheide).

  e                           G
I dance with the wind, for my soul needs to fly,  
  a                e             D
I move through the storm just to look at the sky  
  e                      D           e
I stay of my own will, I need to fly free,  
    a            e           D           e
and just one can bind me and that one is me.

I crave for the gusts, the wind on my wings,
In flight there’s no border, no queens and no kings,
I go where I want and you can’t keep me in,
I need to stay moving, leave friends and leave kin.

I know where I’m going, I’ve chosen my way,
Must heed only myself, whatever you say,
Don’t mourn for my passing, we might meet again,
just savor each moment, for struggling’s in vain.

I w̶a̶s̶ t̶a̶r̶g̶e̶t̶e̶d̶ got hit by an attack on GnuPG/PGP

Update: Might not actually be targeted. See Evil 32. Thanks to Ximin Luo for giving me more peace of mind!

Update: I’m not the only one hit by this. Here’s a conversation on GNU social with more people hit - though no one else reported yet having two keys faked and cross-signed.

Update: At the very least you should do this: echo keyid-format long >> ~/.gnupg/gpg.conf

On the 29th of August a colleague asked me “which key should I use to encrypt to you?” I was confused, because I only have one key for that email address. So he showed me the keys he saw:

$ gpg2 --list-keys --fingerprint arne.babenhauserheide
-------------------------------
pub   2048R/A70DA09E 2011-10-07 [expires: 2016-10-05]
uid                  Arne Babenhauserheide <arne.babenhauserheide@kit.edu>
sub   2048R/39829E5F 2011-10-07 [expires: 2016-10-05]

pub   2048R/A70DA09E 2014-06-16 [revoked: 2016-08-16]
uid                  Arne Babenhauserheide <arne.babenhauserheide@kit.edu>

Märchen

Manche Märchen können wahr werden, wenn genügend Leute an sie glauben und für sie kämpfen.

Märchen, Stenosiegel

(Frei skalierbare Fassung (SVG))

Das ist das erste einer Reihe Steno-Siegel, die ich im nächsten Jahr online stellen will (etwa eins pro Woche). Ich stelle es jetzt online, weil ich heute mit meinen Kindern die Löwenzahn-Sendung zu Schrift-Bildern gesehen habe. Nicht nur die arabische Schrift eignet sich für Bilder, sondern auch Stenographie.

pyFreenet 0.4.1 with auto-spawn support in fcpupload

I just put up a new pyFreenet release (github):

If you have Python3 and pip >= 8 you can get it with pip3 install -U --user --egg pyFreenet3. It provides a cleaned up fcpupload script with --spawn support (requires GNU/Linux):

pip3 install -U --user --egg pyFreenet3
echo 1 > testfile
fcpupload --spawn --fcpPort 9486 testfile 

If you do what you love doing, it becomes what you are good at

comment to You’re Not Meant To Do What You Love. You’re Meant To Do What You’re Good At. by Brianna Wiest, who arguments that the skills of people are "a blueprint of their destiny". For support she describes experience with people who try to do something they do not actually enjoy doing.

This whole argument sits on the assumption that skills develop somehow on their own.

Skills develop, because you use them. So if you do what you love doing (note the nuance!), then — except in rare cases — this becomes what you are good at.

Kampf gegen Online-Adblocker statt für Finanzierung von Journalismus

→ Die Taz schreibt über den Kampf einiger Verlage gegen Werbeblocker. Aber nicht über die schon praktizierten Lösungen.

Es gibt fünf Gruppen:

  • Verlage, die Werbeblocker angreifen und Lesende mit Werbeblocker ausschließen.
  • Verlage, die Lesenden mit Werbeblocker ein Online-Abo anbieten (z.B.

Are there 10x programmers?

→ An answer I wrote to this question on Quora.

Software Engineering: What is the truth of 10x programmers?
Do they really exist?…

Let’s answer the other way round: I once had to take heavy anti-histamines for three weeks. My mind was horribly hazy from that, and I felt awake only about two hours per day.

Wer glaubt noch, dass Google neutral ist? An Europa sägen.

Ich bin zur Zeit von Google Plus abgemeldet, um mir die ständige Ablenkung durch aufpoppende Nachrichten zu ersparen. Gerade habe ich kurz auf die Videos auf Youtube geschaut, um 5 Minuten Pause zu machen.

Das hat mich daran zweifeln lassen, dass der Youtube Algorithmus für Empfehlungen auch nur ansatzweise politisch neutral ist.

Ohne Anmeldung wurde dort nach einem Video mit Rudolf Drechsler (Alt-SPDler kritisiert seine Partei) auf der Startseite ein Video empfohlen (unter „empfohlene Videos“), in dem übelste Meinungsmache gegen kulturelle Vielfalt und Einwanderung betrieben wird, unterlegt mit reihenweise Scheinargumenten.

Wer kommt auf die dämliche Idee, frühere Einwanderer von der Zahl der Deutschen abzuziehen? (Bis wohin rechnen wir zurück? Ziehen wir auch Franzosen, Niederländer, DDRler, usw ab1? Oder frühere Römer?) Und das dann noch mit dem Militär zu vergleichen?

Jemand, der „völlig vernünftig“ zusammen mit „wenn sich der Trend fortsetzt“ sagt.


  1. Für die Aufnahme der DDRler in diese Liste habe ich schon jetzt Hassmail bekommen.2 Da hat jemand gemerkt, dass sobald man selbst genannt wird, die Definition von Einwanderung plötzlich nicht mehr so klar ist — auch wenn es sicher Leute in Westdeutschland gibt, für die es sich wie Einwanderung anfühlt, wenn sie in der Bahn von einem Schaffner mit Sächsischem Dialekt angesprochen werden (oder auch auf Hochdeutsch). Oder in einer neuen Bevölkerungsgruppe gemeinsame kulturelle Werte wie Toleranz gegenüber Andersdenkenden weniger vertreten zu sein scheinen. 

  2. Ja, das war Absicht — dass sich jemand aufgeregt hat, zeigt, dass ich ins Schwarze getroffen habe ☺. Natürlich ist es Unsinn, DDRler als Einwanderer zu bezeichnen. DDRler und Römer miteinzubeziehen ist beabsichtigter Unsinn, um den Unsinn der anderen Definitionen zu entblößen: Die Definition ab wann jemand Einwanderer ist (wer legt das fest?). Trotzdem ist es anstrengend, mit der Antwort umzugehen. 

Hinter der EM 2016

Bevor die EM anfing haben wir gesagt „was die große Koalition wohl diesmal im Schatten der EM durchdrücken will“1. Was davon bereits eintritt (wird aktualisiert):


  1. Ich würde es sehr begrüßen, wenn es ein Gesetz gäbe, das Parlamentsbeschlüsse während Großereignissen verbietet. Sie können sich dabei gerne beraten. Etwas im Schatten von Großereignissen zu beschließen sollte verboten sein. 

Create secure passwords, usable on US and German keyboards

Do you want to have secure passwords which are memorable and easy to type? Did you use diceware just to find out that the rate of typos when writing 6 words with 30 letters in total without seeing what you type can be aggravating — especially when you have to enter your password several times a day?

The algorithm here generates secure Letterblock passwords which are easy to type and to remember. Try it:

Length:   Password:
Get this code via npm install securepasswords
There is also a version in Python and one in wisp Scheme.

 

A major part of this article is concerned with a security estimate of the generated passwords, but firstoff, here’s an example of a password which should survive an attack leveraging all smartphones on the planet until at least 2021 at the current development speed of technology:

hXFV!4Vgf-LrgS

And here’s one which should outlast a type II civilization:

HArw-CUCG+AxRg-WAVN-5KRC*1bRq.v9Tc+SAgG,QfUc

Let’s ramp up security of passwords while making them easier to remember.

Update Also see Keylength - ECRYPT II report on key sizes. The report provides a clean overview of several different recommendations. In short: Use 128 bits. With the method shown here this is equivalent to using 5 blocks of 4 letters (length 20).

Conveniently merge a NEWS file without conflicts

Writing a NEWS file (a list of changes per version, targeted at end-users) significantly reduces the effort for doing a release: To write your release notes, just copy the latest entries from the NEWS file into a message. It is one of the gems in the GNU coding standards: Simple yet extremely useful. (For a detailed realization, refer to the Perl Specification for CPAN Changes files.)

However when you’re developing features in parallel, for example by using a pull-request workflow and requiring contributors to update the NEWS file, you will often run into merge conflicts. Resolving these takes time, though the resolution is trivial: Just use the lines from both heads.

To resolve the problem, you can set your version tracking system to use union-merge for NEWS files.

Why Python 3?

At the Institute we use both Python 2 and Python 3. While researching the current differences (Python 3.5, compared to Python 2.7), I found two beautiful articles by Brett Cannon, the current manager of Python, and summarized them for my work group.

The articles:

  1. Why Python 3: Why Python3 exists
  2. Why use 3: How to pitch Python 3 to Management

The relevant points for us1 are the following:


  1. I have summarized them because I can not expect scientists (or other people who only use Python) to read the full articles, just to decide what they do when they get the channce to tackle a new project. 

Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!



Beliebte Inhalte

sn.1w6.org news

Benutzeranmeldung

CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions. This is pretty hard (also for me), but any easier and I drown in spam.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.