Alternative Geschäftsmodelle im Netz: Eine Million Dollar mit dem Humble Indie Bundle

Gerade hat eine Gruppe kleiner Spielehersteller durch das Humble Indie Bundle mit dem „Zahl soviel du willst“ Modell in nur einer Woche eine Million Dollar verdient – und veröffentlichen jetzt von vieren der Spiele den Quellcode als freie Software.

Sie zeigen damit deutlich, welche neuen Möglichkeiten das Internet bietet, wenn man es schafft, andere für sein Projekt zu begeistern.

Jeder Käufer konnte frei wählen, wie viel er zahlen will, von einem Cent ausgehend und nach oben offen. Außerdem konnte jeder Käufer festlegen, wie viel von dem Geld die Entwickler kriegen und wie viel an gemeinnützige Organisationen gespendet wird.

Gleichzeitig hatten sie auf ihren Seiten Echtzeitstatistiken, wie viel Geld sie bereits verdient haben, aufgeschlüsselt nach dem Durchschnittsbetrag je Nutzergruppe (Windows, MacOSX, GNU/Linux).

Und alleine die letzten 19 Stunden brachten ihnen 200,000$ – nachdem sie gesagt hatten, dass sie, wenn sie die eine Million Dollar Grenze knacken, den Quellcode von dreien der Spiele veröffentlichen würden.

Eine weitere Besonderheit, und vielleicht einer der zentralen Punkte ihres Erfolges: Sie liefen alle sowohl auf Windows als auch auf MacOSX und GNU/Linux. Und waren natürlich ohne DRM.

Meine tiefsten Glückwünsche!

Updates:

Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!
((λ()'Dr.ArneBab))



Beliebte Inhalte

sn.1w6.org news