Plan B gegen Zensur

Kommentar zu „dann ist die Meinungsmacht zu groß“ von Le Floid.

Dass die jetzt Youtube zensieren wollen, war zu erwarten. Wir haben ihnen die Macht dazu gegeben, als wir uns alle auf zentralen Plattformen versammelt haben. Aber warum seid ihr noch nicht alle zumindest auch in dezentralen Systemen? Warum finde ich eure selbstgeschaffenen Videos nicht im Freenet Projekt? Zumindest als zusätzlichen Zugang?

Gut, ich weiß, dass Geld zu verdienen auf eigenen Seiten viel schwerer ist als auf den größten Plattformen und viel zu viele unterschiedliche Fähigkeiten gleichzeitig fordert, und ja, wir wurden in die Plattformen gedrängt und die Infrastruktur im Netz wurde so entwickelt wie die Riester-Rente: Die, die mitmachen, sind die Verarschten und die, die nicht mitmachen, verlieren noch mehr (beim Internet, weil sie außen vor sind).

Und ja, die großen Plattformen haben viel mehr Annehmlichkeiten und man kann leichter Geld verdienen, usw. — goldene Käfige eben, die manchmal nötig sind, um überhaupt über die Runden zu kommen — aber verdammt, wenn wenigstens die meisten einen Plan B am Laufen hätten, wären wir so viel weiter.

Insofern: Mein Plan B ist das Freenet Projekt. Vielleicht gibt es ja ein paar Leute, die anfangen, ihre Videos da hochzuladen. Und sei es nur, um auch einen Plan B zu haben — um auch dann noch da zu sein, wenn unsere Regierung völlig durchdreht. Insofern: schaut bitte vorbei!

https://freenetproject.org

Vielleicht reicht die Zeit ja noch. Immerhin hat es auch 15 Jahre gedauert, bis meine Vorhersage zur Zensur von Streamingplattformen eingetroffen ist ("die kommt, sobald die nichtkommerziellen peer-to-peer-Netze unbedeutend geworden sind, weil kommerzielle Streamingplattformen so viel leichter zu nutzen sind").

Das ist die andere Seite des Tale of Foxes and Freedom: Die Abhängigkeiten, in die wir uns treiben lassen, sei es über Infrastruktur oder über zentrale Moderation oder auch über Finanzierungsstrukturen, sind die goldenen Ketten, durch die wir Stück für Stück den Klang wirklicher Freiheit vergessen.

Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, sind wir alle unwiderruflich gefesselt.Capt. Jean-Luc Picard

Einen Weg aus den goldenen Ketten findet ihr über das Freenet Projekt, von einem non-profit entwickelte Freie Software, mit der Kommunikationsnetz ohne zentrale Kontrolle aber mit einfachst möglicher Veröffentlichung geschaffen wird:

https://freenetproject.org

Nutzt es bitte, und sei es nur als Plan B.

Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!
((λ()'Dr.ArneBab))



Beliebte Inhalte

sn.1w6.org news

Kommunikation im Internet ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die alle kleinen Kommunikationsplattformen in ihrer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer Draketo

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay