To see the full text of an article, click its title or the Link Weiterlesen.

The Freenet Web of Trust keeps communication friendly with total anonymity

In the past decade there hasn’t been a year without a politician calling for real names on the internet. Some even want to force people to use real photos as profile pictures. All in the name of stopping online hate, though that has long been shown to actually make the problem worse. This article presents another solution, one that has actually proven that it keeps communication friendly, even in the most anonymous environment in the fully decentralized Freenet project.

And it does it without enabling censorship.

Bitte stimmen Sie für Anpassungen der EU-Urheberrechtsrichtlinie

Ein offener Brief an die EU-Abgeordneten zur Abstimmung über die EU-Urheberrechtsrichtlinie.

Sehr geehrte Abgeordnete des Europäischen Parlaments,

Am 12. September haben Sie die Möglichkeit, darüber abzustimmen, ob das Internet weiter kleinen Firmen und Kreativen offensteht, was die Urheberrechtsrichtlinie in der Fassung von 2016 bewirkt hätte, oder ob es zu einer monopolistischen Zensurmaschine wird, wie es die Fassung vom Mai 2018 bewirken würde.

Ich schreibe Ihnen als Programmierer, weil die Auswirkungen dieser Richtline rein rechtlich nicht zu überblicken sind; das gilt vor allem für Artikel 13. So wenig wie ein Gesetz die Flut stoppen kann, kann es einen Algorithmus schaffen, der alle Urheberrechtsverletzungen schon beim Upload stoppt, aber alle legalen Inhalte erlaubt.

Copyright directive modal window for your website

The European Copyright directive threatens online communication in Europe. On September 12th the European parliament takes the crucial vote which can still fix it. But the parliamentarians (MEPs) need to hear our voices.

Relicensing a project from GPLv2 or later to AGPLv3 or later

Switching from GPLv2 or later to AGPL is perfectly legal. But if it is not your own project, it is often considered rude.

This does not relicense the original code, it just sets the license of new code and of the project as a whole.

Please accept the signatures from the petition against Article 13

Dear Antonio Tajani,

Please accept the signatures from the petition against article 13.1

In 2014 I contributed to the Public Consultation on the review of the EU copyright rules.2

I publish music online, I write online, I publish Free Software, and I share links to news.

Last month I wrote to my representatives in JURI and asked them to preserve internet freedom. 15 of them nontheless voted to destroy online freedom. I cannot understand how they could vote for a system which will enforce the widespread establishment of technologies which can form the foundation for censorship which lets chinese censorship appear like a paradise of free speech.

Therefore I now beg you to accept the signatures from the petition against article 13.

Please let the voices of the European citizens be heard. Please help us preserve the Europe we love.

The best of wishes,

Dr. Arne Babenhauserheide


  1. The petition against Article 13, currently with over 654,000 signatures: https://www.change.org/p/european-parliament-stop-the-censorship-machinery-save-the-internet 

  2. My answers to the public consultation on copyright in the EU: http://www.draketo.de/files/2014-03-04-eu-copyright-consultation-document_en-arne_babenhauserheide.pdf 

Zensur durch Uploadfilter

Die Tagesschau schrieb heute »Das Hochladen eines urheberrechtlich geschützten Albums … müsste Youtube demnach verhindern, wenn Youtube dafür … keine Lizenz hat. Ein Angriff auf die Meinungsfreiheit wäre das absolut nicht.«

Diese Aussage ist allerdings aus zwei Gründen absolut falsch:

Erstens: Wenn Plattformen, die der Kommunikation dienen, gezwungen werden, alle Inhalte zu filtern, und mit Strafen bedroht werden, wenn sie einen bestimmten Inhalt nicht blocken, dann werden sie eher zu viel als zu wenig blocken. Denn wenn sie zu viel blocken, bekommen sie keine Strafe, wenn sie zu wenig blocken schon. Und "genau richtig" zu blocken ist rein technisch nicht möglich. Das ist spätestens seit letzter Woche offensichtlich, wo Youtube Inhalte des MIT und der Blender Foundation geblockt hat — weil sie angeblich deren eigenes Urheberrecht verletzen würden.

Zweitens: Durch dieses Gesetz werden alle irgendwie finanzierten öffentlichen Kommunikationsplattformen in der EU gezwungen, eine Infrastruktur aufzubauen, die eine ideale Grundlage für weitreichende politische Zensur bietet. Und wo die Möglichkeit besteht, entstehen Begehrlichkeiten.

You cannot afford 1% predators

The discussion about sexual assault at conferences has been going on for a few years now. Moral reasoning has been discussed a lot, and I will not repeat that.1

Here I will give a dispassionate, cold and calculating reason why your community cannot afford to tolerate 1% predators:

If in a community of 50 men and 50 women, one person is a predator who attacks one woman every year and causes her to leave, and every year either a man or a woman joins, the community will be male-only after 100 years.

Even 1% predators is far too much.


  1. Just read the following twitter thread if you need a refresher on the moral issues: So I was at an academic conference this weekend and had to physically intervene to prevent a sexual assault by a male colleague on a female colleague who was drunk to the point that she was clearly not in control of herself, and unable to exercise judgment or consent.Brad Simpson (@bradleyrsimpson) (June 22, 2018) 

New Horizons for Science

Farewell to friends -- and a love.

Download: mp3 audio | webm video; Watch on youtube

Goodbye my love, I leave tonight,
I know you’re in new hands,
Though I would rather follow you,
That’s not the way that this is planned,
Our destiny will now be watched
by different eyes than mine,
I wish you just the best,
be sure we’ll meet again in time.

Gute Neuigkeiten

Auf gute-neuigkeiten.de hatte ich von 2007 bis 2012 Nachrichten gesammelt, die Mut machen, zu handeln.

Dann wurde die Seite gehackt und ich musste sie abschalten.

Jetzt habe ich sie wieder gestartet: Einfacher und als Sammlung von Kurzinfos zu andere Quellen.

www.gute-neuigkeiten.de

The princess is the ultimate representation of social and hierarchical power

Knight, do my bidding.

When I was with my family on vacation in spain, and my son was playing in a playground, a girl told him “I’m a princess, you’re a knight, fetch me a glass of water!”. It was then that I realized that a princess typically isn’t someone to save. I was so proud of my son when he said “no”, because I suddenly realized how hard it is to escape the shackles of that special story.

A princess is the one person in the country, who reigns surpreme in both hierarchy and social standing. People in stories might hate the king, but the princess is beloved by most.

Datenschutz

Beim Besuch dieser Seite fallen Logs an, in denen die ersten zwei Blöcke von IP Adressen stehen, die letzten zwei aber durch 0 ersetzt sind.

Wer versucht, hier einen Account zu erstellen, dessen angegebene E-Mail-Adresse und Name werden in einer Datenbank auf Servern meines Providers gespeichert (2018-05: all-inkl). Lasst das bitte: Kommentare sind eh deaktiviert und Accounts werden nicht freigeschaltet, weil ich den Spam nicht stoppen kann. Wenn ihr das gelöscht haben wollt, schreibt via Kontakt-Link mit sinnvollem Betreff.

Diese Seite setzt Cookies im Browser, allerdings nur für die lokale Organisation, nicht zur Verfolgung über andere Seiten hinweg.

Auf manchen Seiten binde ich externe Dienste ein, z.B. Spreadshirt oder youtube-Videos oder ähnliches. Die seht ihr dann deutlich und erkennt, dass sie zu Fremd-Diensten gehören. Google Analytics o.ä. Fremd-Überwacher verwende ich nicht, der Piwik-Server ist selbstgehostet und funktioniert nicht mehr. VG Wort hat bei mir auch kein Tracking-Pixel bekommen.

the zen of tolerance

  • You are entitled to voice your opinion.
  • You are not entitled to force it upon everyone.
  • You are not entitled to force it upon a subgroup repeatedly.
  • You are also not entitled to hurl hate towards participants, since that would disrupt communication.
  • If you cannot stay respectful and friendly after being asked to, I will unsee you and advise others to do the same with a clear and brief explanation, so they can take an informed decision.

I will use technical means to realize the zen of tolerance.

Tolerance for intolerance is self-defeating. Continuous disruption of communication is censorship.

Die Würde des Menschen

Die Würde des Menschen ist unantastbar, hell

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. — Artikel 1, Absatz 1, Grundgesetz.

Hand des Reichtums

Durch die unsichtbare Hand des Reichtums wurde das Gemeinwohl an den Rand gedrängt

Durch die unsichtbare Hand des Reichtums wurde das Gemeinwohl an den Rand gedrängt.

Weitere Stenosiegel

Küssen

Stenosiegel Küssen

Jeder Tag, an dem wir uns nicht küssen, ist ein verlorener Tag.

 Jeder   Tag,
an dem wir uns
 nicht küssen
   ist ein
   ver-lore-
   ner Tag

Weitere Stenosiegel

Towards a deterministic upper bound for the network load of the fully decentralized Freenet spam filter

Goal: Re-design the decentralized spam filter in Freenet (WoT) to have deterministic network load, bounded to a low, constant number of subscriptions and fetches.

Originally written as a comment to bug 3816. The bug report said "someone SHOULD do the math". I then did the math. Here I’m sharing the results.

This proposal has two parts:

  1. Ensuring an upper bound on the network cost, and
  2. Limiting the cost due to checking stale IDs.

counting scientific publications as metric for scientific quality is dumb

Scientific institutions1 currently base a large part of their internal evaluation, their comparison to others, and their hiring decisions on counting publication (with a number of different scorings).

And this is dumb.

On the surface this causes pressure to publish as many papers as possible2 which drives down quality of publications to the lowest standard reviewers accept.3 And it strengthens a hierarchy of publishers, where some publications are worth more than others based on the name of the journal. That simplifies funding decisions. But makes them worse. And it creates an incentive to get a maximum of prestige with a minimum of substance.


  1. For this article scientific institutions mainly means those state-actors who finance scientists and those private actors who employ scientists and compete for state funding. 

  2. The problem here is pressure to inflate the impact metrics of publications. Publishing should be about communicating research, not about boosting ones job opportunities. 

  3. This argument is based on discussions I had with many other scientists over the years, along with experiences like seeing that people split publications into several papers to increase the publication count, even though that does not improve the publication itself. It is also based on the realization that few scientists I met were still following all publications in their sub-field. For a longer reasoning see information challenges in scientific communication

Geheimhaltung in Zeiten des Internet?

Supersöldner hat für Rollenspiel-Entwicklung auf Tanelorn gefragt:

Wie hält man in Zeiten des Internet, der Satelliten, der Handy Kamera, usw. eigentlich bestimmte Settingelemente glaubhaft vor der Öffentlichkeit (Milliarden von NSC) geheim? Magie, Übernatürliche Wesen, Außerirdische, Superkräfte, usw. Die Betroffenen selbst können ja vielleicht noch Power dafür nutzen, aber eine menschliche Behörde?

Meine Antwort:

Neonazis widerlegen statt nennen

→ Kommentar zu Auf feindlichem Gebiet, in dem Arno Frank für die Taz mit den Titeln der Bücher von Neonazis nicht gerade sparsam umgeht und verantwortungsvollen Umgang mit Nazis feiert.

Es ist nicht nötig, Buchtitel zu wiederholen, es sei denn, sie sollen ins Bewusstsein getragen werden.

Statt Namen zu nennen, lieber sagen, was die Autoren falsch machen. Braucht etwas mehr Platz, vermeidet aber Zustimmung durch "habe ich schonmal gehört".1

Das wäre ein verantwortungsvollerer Umgang damit. Würde aber voraussetzen, all diese Bücher wirklich gelesen zu haben.

Ich kann das nicht. Journalisten sollten dafür aber genug Zeit haben. Dass sie die oft nicht haben zeigt ein Problem in unserer gesellschaftlichen Kommunikation.

Das ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die wirklichen Probleme unserer Zeit soziale Probleme sind. Wir brauchen Wissensquellen, die uns helfen, mit verträglichem Aufwand handlungsrelevante Informationen zu erlangen und zu durchdringen, ohne fürchten zu müssen, dass sich durch unzureichendes Verständnis der das Wissen Vermittelnden im Subtext ganz anderes in unserer Psyche festsetzt. Und wir versagen seit Jahrzehnten mehr und mehr dabei, das zu finanzieren.


  1. Experiment zum Glauben an Fake News: Wir glauben, was wir schon einmal gehört haben. „Allgemein kann man sagen: Geschichten, die Menschen vertraut vorkommen, halten sie eher für wahr. Dieser Effekt ist unabhängig davon, ob man eher kritisch denkt oder nicht.“ (auch aus der Taz, Quellartikel: Pennycook and Rand 2017

Freenet Interview with Zilion

Zilion Web conducted an Interview about Freenet with me. Zilion asked interesting questions and I kind of went overboard in answering them. They include:

  • When did you become a freenet developer? Why?
  • Freenet has 18 years of continuous development, from here to there, how do you see your growth?
  • Frost vs. FMS, what is your choice and why?
  • What do you think about people who use Freenet just for illegal purposes? And what is your concept of freedom about that?
  • What to expect from the future in Freenet?
  • Can you tell us how Opennet and Darknet works, and its pros and cons?

To see the answers, just head over to the article:

Interview with Freenet Developer (ArneBab)
https://zilionweb.wordpress.com/2017/08/07/interview-with-freenet-developer-arnebab/

And do install Freenet and then connect confidentially to your friends to build the darknet one friend at a time.

Wir halten, was wir versprechen

Wir halten, was wir versprechen

Wir versprechen nichts, was wir nicht halten können, und wir halten, was wir versprechen.

Ein Stenosiegel.

Zusammen für die Zivilisation

Warum wir uns keine 4 Jahre Stillstand im Klimaschutz leisten können:

Sturmschutzbunker oder Aufforsten
    by Mike Perry (http://nodicemike.com)1

Update (2018-09-03): Laut Aengenheyster et al. 2018, sind wir jetzt bei “⚀ oder ⚁” (1 oder 2): »However, reaching the 1.5 K target appears unlikely as MM would be required to start in 2018 for a probability of 67%.« MM bedeutet 2% jährliche Steigerung des Anteils erneuerbarer Energieträger an der Energieerzeugung.

Ich weiß nicht, was wir gewürfelt haben, doch ich hoffe es war keine 1.2 Und wenn wir nicht schnell aktiver werden, muss ich die düstere Zukunft auf “⚀ oder ⚁” setzen (1 oder 2). Oder noch höher.34

Die Wissenschaftlichen Grundlagen für die Grüne Zukunft stehen in Hansen et al. 2017:

Die Last der jungen Generation: Notwendigkeit negativer CO₂ Emissionen.


  1. Das ist meine greifbarste Beschreibung der aktuellen Situation — auf Grundlage meines Wissens aus dem Physik-Studium und meiner Doktorarbeit zu Quellen und Senken von CO₂. Bitte gebt diese Nachricht weiter. 

  2. Nicht jeder Ort würde ähnlich unbewohnbar werden. Aber fast Alle würden riesige Anpassungskosten haben. Einzelheiten stehen in Hansen et al. 2016. Lasst uns hoffen, dass wir eine 2-6 hatten; und aufhören, unsere Chancen zu verschlechtern. Wirtschaft und Gesellschaft müssen grün werden. 

  3. Die Wahrscheinlichkeiten stammen aus dem fünften IPCC Sachstandsbericht: “Climate Change 2014: Mitigation of Climate Change”, Chapter 6, Figure 6.14: Probability for staying below 2°C [warming]. 

  4. Wir wären nicht die erste Zivilisation, die untergeht. Die Maya dürften durch selbstverschuldete Trockenheit, Ernteausfälle und Hungersnöte zusammengebrochen sein (weitere Informationen in BBC). 

Two visions of our future

storm shelter or forestry
    by Mike Perry (http://nodicemike.com)

Update 2018-09-03: As by Aengenheyster et al. 2018, we’re now at “⚀ or ⚁” (1 or 2): »However, reaching the 1.5 K target appears unlikely as MM would be required to start in 2018 for a probability of 67%.« MM means getting a 2% increase of the share of renewables every year.

I don’t know what we rolled, but I sure hope it’s not a 1.1

For the robust science behind the green future, see Hansen et al. 2017:

Young people's burden: requirement of negative CO₂ emissions.


  1. Not every place will become this uninhabitable. But almost every place will have huge adaptation cost. See Hansen et al. 2016. Let’s hope we rolled a 2-6; and let’s stop ruining our odds. We need to go green. 

Fahrlässige Irreführung der Gefahrenerkennung

Das hier ist ein Stenosiegel für eine Dystopie: Was wäre, wenn du dafür bestraft würdest, dass jemand fälschlicherweise dachte, du seist eine Gefahr?

Fahrlässige Irreführung der Gefahrenerkennung

Wenn eine automatische Gefahrenerkennung dadurch Alarm auslöst, wer zahlt den Polizeieinsatz?

Müssen Leute in Deutschland immer sicherstellen, dass kein System sie für eine Unregelmäßigkeit hält und Alarm gibt?

JSON will bite us badly

JSON, the javascript object notation format, is everywhere nowadays. But there are 3 facts which will challenge its dominance.

  1. CPU cores are not getting much faster.
  2. You can rent VMs per core, and you pay per core.
  3. The network is still getting faster and cheaper, and HTTP/2 reduces the minimum cost per file.

Due to these changes, servers will become CPU bound again, and basic data structures on the web will become much more relevant. But the most efficient parsing of JSON requires guessing the final data structure while reading the data.

Therefore the changing costs will bring a comeback for binary data structures, and WebAssembly will provide efficient parsers and emitters in the clients.

Unregulierte Marktwirtschaft ist unlogisch

Unregulierte Marktwirtschaft ist konzeptionell, wirtschaftlich und politisch unlogisch:

Unregulierte Marktwirtschaft zerstört dadurch sich selbst und die Gesellschaft, die sie einführt.

Answers to “I can't use Freenet”

Short answers to questions from a message in the anonymous Freenet Message System:

Ultra-short answer: Go to https://freenetproject.org/pages/download.html and run the installer. It’s fast and easy.

Now onward to the message:

psst@GdwO… wrote :

ArneBab@-jtT… wrote : Yes. And that’s one of the reasons why we need Freenet: to wrestle back control over our communication channel.

Good luck getting people to use it though.

Yes, that’s something we need to fix. And there’s a lot we can do for that. It’s just a lot of boring work.

Let’s go through your points and see which we could fix:

I can't use Freenet. It's illegal! It isn't? How do you know?

It’s created by a registered tax-exempt charity1, how can it be illegal?


  1. The Freenet Project Inc is a 501(c)(3) non-profit organization, with the mission "to assist in developing and disseminating technological solutions to further the open and democratic distribution of information". It is registered under EIN 95-4864038. 

Hansen 2017: Young people's burden: requirement of negative CO₂ emissions

James Hansen et al. published a paper about the expected costs due to climate change, aptly named "Young people's burden".

Young people's burden: requirement of negative CO2 emissions

Temperature anomalies
(Hansen et al. 2017, License: cc-by)

Was hier los wäre

begreifen

Was meinen Sie, was hier los wäre, wenn mehr Leute begreifen würden, was hier los ist? — Volker Pispers

Stenosiegel mit freundlicher Erlaubnis von Volker Pispers veröffentlicht.

Wenn euch das Stenosiegel gefällt, könnt ihr es auch auf eine Tasse drucken lassen (ich habe schon eine zu Hause stehen ☺). Ich freue mich riesig — und bekomme einen Anteil, dank dem ich mehr Zeit in diese Seite stecken kann.

https://shop.spreadshirt.de/arnebab

Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!
((λ()'Dr.ArneBab))



Beliebte Inhalte

sn.1w6.org news

Benutzeranmeldung

CAPTCHA
This question is for testing whether you are a human visitor and to prevent automated spam submissions. This is pretty hard (also for me), but any easier and I drown in spam.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.