UP | HOME

Links und Neuigkeiten zum Stand des Klimas

Hier sammle ich Quellen und Neuigkeiten zum Klimawandel

Sprachen dürften Deutsch und Englisch werden. (RSS-Feed).


PDF (drucken)

Links:

Für die Kosten der Ahrtal-Katastrophe hätten 10.000 Windräder gebaut werden können

Die Ahrtal-Katastrophe kostet 30 Mrd € für den Wiederaufbau.

Das sind etwa 10.000 Windkraftanlagen. Aktuell hat Deutschland etwa 30.000.

Bei den Windenergie-Plänen von 4-7GW pro Jahr hätte mit den durch die Ahrtal-Katastrophe verursachten Kosten des Wiederaufbaus der Windkraftausbau für 5 Jahre finanziert werden können.

Es werden noch mehr solche Katastrophen kommen. Je länger wir den Ausbau der Erneuerbaren hinauszögern, desto mehr Katastrophen werden es sein, denn umso mehr Zeit werden sich auch andere lassen.

Das zeigt einmal wieder, dass wir Geld, das wir jetzt in den Ausbau der Erneuerbaren investieren, in den nächsten Jahrzehnten vielfach einsparen werden.

Hätten wir in den letzten 20 Jahren konsequent auf Erneuerbare gesetzt und sie stärker weltweit verbreitet, wäre das Ahrtal vielleicht verschont geblieben.

Und das Ahrtal lief bei allem Horror noch glimpflich ab. Die Kosten der Katastrophen in Pakistan können wir schon nicht mehr wirklich in Geld ausdrücken.

[2022-11-28 Mo]

Biogas aus Abwasser

gwf Wasser: Vom Abwasser zum Biogas: Stadtwerke Krefeld investieren in Biogasanlagen

Mit Einspeisung von bis zu 8 Millionen m³ in das Erdgasnetz.

Ein Haushalt braucht etwa 15m³ Gas pro Quadratmeter und Jahr (160kWh). (quelle)

Das reicht also für über 5000 Haushalte mit 100m² Wohnfläche. Krefeld hat 227050 Einwohner, bei etwa 15% Gasheizungen im Durchschnitt in Deutschland ließen sich also alleine mit dem Abwasser knapp 15% der bestehenden Gasheizungen versorgen.

CO₂-Neutralität ist also also auch dann erreichbar, wenn es ein paar Gasheizungen gibt, die nicht ersetzbar sind.

[2022-11-11 Fr]

Tempolimit + 9 Euro Ticket

Bei Lanz wurde gerade nur eine geringe Einsparung für das Tempolimit genannt. Das greift allerdings viel zu kurz.

9€ Ticket plus 100km/h Tempolimit würden zusammen bedeuten, dass Autofahren sich sowohl für lange Strecken als auch fürs Pendeln selbst für die Leute nicht mehr lohnen würde, die schon ein Auto haben.

Mit dem Auto wären Leute dann weder billiger noch schneller am Ziel, wenn es auf der gleichen Strecke eine sinnvolle Bahn-Infrastruktur gibt.

Natürlich gäbe es immernoch Situationen, in denen ein Auto das bessere Mittel ist. Beispiele sind größere Gepäckstücke von Bands oder eben Regionen ohne gute Bahnanbindung. Für die meisten Situationen wäre aber mit 9€ Ticket und 100km/h Tempolimit die Bahn die bessere Wahl.

Ich gehe deswegen davon aus, dass die beiden Maßnahmen zusammen eine Verkehrswende einläuten würden.

Und zwar nicht erst, wenn Leute so weit sind, sich zu entscheiden, kein neues Auto zu kaufen, sondern in der Zeit, die die Bahn braucht, um ihre Kapazitäten ausreichend hochzufahren.

[2022-11-10 Do]

Lösungen müssen nicht nur machbar sein, sie brauchen auch Macht

taz: Sprechen wir über Macht — Luisa Neubauer über Klaus Wiegandts Buch „3 Grad mehr“

Inhalt des Artikels: Wir wissen seit Jahrzehnten, was wir machen müssten. Was bisher fehlte war die Macht zur Umsetzung. Und denen die Macht zu nehmen, die durch Förderung der globalen Erwärmung die Grundlage für die Existenz unserer Zivilisation zerstören.

Das braucht Kämpfe, denn sie werden sie nicht freiwillig abgeben. Ansonsten wäre die Welt schon vor 10 Jahren auf Erneuerbare Energien umgestiegen.

[2022-11-06 So]

Video: Hocheffiziente Wasserstoffspeicher: Paste, Ammoniak, …

Breaking Lab: Update zur Wasserstoffpaste - Revolution in der Wasserstoffspeicherung

Wasserstoffpaste: Faktor 10 mehr Energie pro Gewicht als Litium-Ionen Akkus, und recyclebar. Knapp 2 kWh pro Liter. Vermutlich reduziert durch den Wirkungsgrad der Brennstoffzellen von 60%.

Zum Vergleich: Diesel hat laut WP etwa 10 kWh Brennwert pro Liter, allerdings haben Dieselfahrzeuge einen deutlich geringeren Wirkungsgrad (je nach Fahrweise 10-40%), so dass die Paste im Vergleich zu Diesel zwischen einem Viertel und die gleiche Antriebsenergie pro Liter liefert. Gerade in Städten dürfte die Möglichkeit von Elektroautos, Bremsenergie wieder zum Antrieb zu nutzen, Elektroautos zusätzliche Vorteile geben (sie brauchen dann allerdings einen kleinen Zusatzspeicher).

[2022-11-03 Do]

Grüne Energie: Abiturientinnen entwickeln Stromspeicher

ndr-Video: Drei Jahre haben zwei Jungforscherinnen au SH am Prototyp für ihre CO2-Batterie gearbeitet — keine seltenen Erden, industrielle Produktionsmittel in Deutschland bereits vorhanden.

[2022-11-01 Di]

Gesetzliche Vereinfachungen und Förderung von Wind- und Solarenergie 2022

Druckluftspeicherkraftwerk Huntorf — seit 1978 aktiv

orsted: Der Exot der Energiewende.

Ich hatte nicht auf dem Schirm, dass wir in Deutschland schon seit 40 Jahren ein wirtschaftlich laufendes Druckluftspeicherkraftwerk haben.

Durch die Übernahme von Uniper gehört das jetzt dem Bund.

[2022-10-06 Do]

Publication: Understanding Unstable Grids

KIT: New Transmission Lines Can Reduce Stability - Researchers Present a Prediction Tool in the Journal Nature Communications

Ein Werkzeug, um die Netzstabilität auch bei schnellen Änderungen zu erhalten.

[2022-10-06 Do]

Populäre Irrtümer zu Atomkraft korrigiert

GLS: Diese vier Irrtümer in der Atomdebatte sollten Sie kennen!

Antworten, die die Irrtümer korrigieren:

  1. Die Kraftwerke sind längst nicht mehr sicher. Die Argumentation des TÜV Süd über das Gegenteil war eine „schlampig argumentierende Auftragsarbeit“ und ein “Gefälligkeitsgutachten” (für Söder). Sie wurden seit 3 Jahren nicht geprüft.
  2. Es geht um den Wiedereinstieg. Nach ein paar Monaten Weiterbetrieb ist für FDP und CDU das erklärte Ziel, wieder in Atomkraft einzusteigen.
  3. Die drei Atomkraftwerke könnten den Gasverbrauch nur um 1% senken (1°C Reduzierung der Raumtemperatur bewirkt 5x so viel wie alle drei Atomkraftwerke zusammen). Sie verhindern dadurch allerdings die Einspeisung von Erneuerbaren, weil sie gleich viel kosten, egal ob gedrosselt oder nicht.
  4. Atomstrom erhöht den Strompreis. Er kostet 3-5x so viel wie Strom aus Wind und Solar. Jede eingespeiste kWh Atomstrom erhöht dadurch den Strompreis.

[2022-10-06 Do]

CarbonTracker

CarbonTracker — Modellierung von Quellen und Senken von CO₂ in der Biosphäre (v.a. Wald).

[2022-09-26 Mo]

Starkwind-Strom (aktuell ungenutzt) könnte 20% des Gasbedarfs von SH decken

An windreichen Tagen werden [Windräder] oft abgeschaltet. Grund: Die Mengen Strom könnten das Netz überlasten.

Wenn alle Schleswig-Holsteiner ein Jahr lang aufs Duschen verzichten würden, dann würden sie weniger einsparen [als durch die Starkwind-Abschaltung verloren geht].

Mit den 3,1 Milliarden Kilowattstunden Stromenergie könnten etwa 20 Prozent des Gasbedarfs in Schleswig-Holstein gedeckt werden.

Stattdessen könnte der Strom zur Wärmeproduktion genutzt werden. Die Technik ist da. Das Konzept gibt es seit 10 Jahren. Was fehlt:

Es fehle noch an einem passenden Tarif, der diese Energiemengen auch preislich berücksichtigt. Und es fehle an intelligenten Zählern, um auch auf Preisschwankungen zu reagieren.

Wir brauchen 25% mehr Gas als nötig, weil wir die Bürokratie nicht geregelt bekommen.

Aus dem ndr: Strom statt Gas: Kieler Forscher wollen ungenutzte Windenergie einspeisen.

[2022-09-21 Mi]

Wo sollen die Windräder hin (Video)

Wo sollen bloß all die Windräder hin? — Volker Quaschning gibt fundierte Antworten auf häufige Fragen, von Vogelschlag über Platzbedarf im Wald bis hin zu Infraschall.

[2022-08-29 Mo]

9 Euro Ticket reduziert Straßenverkehr und Stau

Solarkocher selbstgemacht für 50€ — Anleitung

Eine Anleitung von Moritz Zaiss, wie er mit einem alten Lattenrost, ein paar Dekorspiegeln und einer Palette einen Solarkocher gebaut hat:

Low-budget Selbstbau-Solarkocher

Mit freundlicher Erlaubnis von Moritz Zaiss veröffentliche ich seine Präsentation hier unter CC by-sa: solargrill-anleitung-zaiss-2022-cc-by-sa.odp

solargrill-anleitung-zaiss-2022-cc-by-sa-vorschau.png

Waldgarten: Gesündere Böden

Campact: Warum Atomkraft im Winter nicht hilft und was wir stattdessen brauchen

Campact: Warum Atomkraft uns jetzt gar nicht hilft — Belegte Fakten zu den vier größten Irrtümern.

  1. Sie bräuchten eine neue Sicherheitsüberprüfung, weil sie schon 2 Jahre über ihrem Wartungsintervall sind; nur wegen Atomausstieg dürfen sie überhaupt noch laufen.
  2. FDP und CDU/CSU fordern schon jetzt den Weiterbetrieb über Jahre — es wäre effektiv ein Wiedereinstieg.
  3. Wir brauchen im Winter keine zusätzliche Grundlast, die die Nutzung von Windenergie erschwert, sondern Energiesparen, wo niemand dadurch friert.
  4. Frankreich zeigt mit seinen gedrosselten Reaktoren, dass Atomkraft nicht klimafest ist.

Stattdessen: Mit dem für Sicherheitsüberprüfung nötigen Geld stattdessen den Ausbau der Erneuerbaren und ihrer Infrastruktur vorantreiben.

[2022-08-15 Mo]

Energie-Selbstversorgung mit Erneuerbaren — und damit sparen

Deutschlandfund Kultur: Ein Dorf versorgt sich selbst

  • 55 Windenergieanlagen
  • Wärme aus der Biogasanlage
  • Halbierte Energiekosten
  • Sichere Energie, auch in diesem Winter

[2022-08-10 Mi]

2013 and 2014 a re-analysis of deep ocean heat and the effect of trade-winds proved (again) that we must act on global warming

2013 the last scientific doubt about climate change being real was resolved in a re-analysis of deep ocean heat content (pdf) which was attributed to stronger trade winds (pdf) in 2014.

The later paper finished the abstract with

rapid warming is expected to resume once the anomalous wind trends abate.

It was proven right in 2015.

The ocean re-analysis re-checked an analysis from 2011 (pdf) which found that the cause for seeing less upper ocean warming was:

more radiation to space (45%) and deep ocean warming (35%).

This gave the final proof that humans must act to stop global warming. Any delay in action afterwards could no longer be justified by even the most creative interpretation of scientific results.

At the time of writing, this was 8 years ago.

More information about the question that sparked these publications is available from the National Oceanic and Atmospheric Administration.

[2022-08-04 Do]

Time is Up! „Ne Zeit lang kann man noch Menschen essen“

Der Vortrag von Dr. Made gehört zu den DEPRIMIERENDSTEN Dingen, die ich im EU-Parlament erlebt habe. Und ich habe EINIGE deprimierende Dinge erlebt — Martin Sonneborn

"Time is Up!" - Mark Benecke im EU-Parlament (Video)

  • Informationen zum aktuellen von uns verursachten Artensterben.
  • Wodurch wir uns gerade selbst umbringen.
  • Was wir machen können.

Ein Drittel der Pflanzen werden von Wespen bestäubt.

[2022-07-27 Mi]

The next ice age and risks from global warming

The next switch to an ice age would be expected in 2000 to 3000 years (without global warming).

But if we break the gulf stream through too much ice melt from global warming, that could throw us into an ice-age, because warm water could no longer be transported away, so the earth would lose more warmth from the too warm surface water.

Such sudden change is what happened in the Eemian period around 120.000 years ago.

Source: scinexx: Wann kommt die nächste Eiszeit?

[2022-07-16 Sa]

Gefahren durch Hitze in Deutschland

Lukas Stange … Waghäusel, Landkreis Karlsruhe. Nimmt er die ausgegrabene Erde in die Hand, rieselt sie wie Sand durch seine Finger, selbst wenn er in die Tiefe gräbt.

Und 2022 sei bislang auch wieder viel zu trocken. "Wir haben flächendeckend genau das, was uns die Wissenschaft vor 30, 40 Jahren gesagt hat.…" sagt Plöger

[2022-07-13 Mi]

Changing forest resilience under climate change since 2000

  • tropical, arid and temperate forests: significant decline in resilience.
  • boreal forestts: increasing resilience.

23% of undisturbed forests are in critical condition.

Their definition of resilience: “capacity of ecosystems to withstand perturbations and avoid state shifts”

Forzieri et al. 2022, in Nature.

[2022-07-13 Mi]

Space Tourism, Climate, and Ozone Recovery

Combining Spaceflight and climate in one dataset. Investigating the effect of Space Tourism Rocket Emissions on future climate and ozone recovery.

[2022-06-28 Di]

Kipppunkte, Warnung. Von 2020

Den neusten Informationen zum Golftstrom nach, war sogar diese Warnung noch zu optimistisch.

[2022-06-20 Mo]

Golfstrom (AMOC) noch näher am Zusammenbruch als befürchtet

the first time that the United Nations has clearly underscored the impending risk of “total societal collapse”

UN Warns of ‘Total Societal Collapse’ Due to Breaching of Planetary Boundaries

“[This is] about understanding risks so we can make better choices and avoid worst-case outcomes. As the report acknowledges, there is still much that can be done. But the time for action is not after 2030. It’s now.”

[2022-05-27 Fr]

„Düstere Litanei des Versagens der Menschheit“

Böden, Arten, Brände

  • UN-Bericht: 20-40% der globalen Landflächen sind “degraded or degrading”.

Of nine planetary boundaries used to define a ‘safe operating space for humanity’, four have already been exceeded: climate change, biodiversity loss, land use change, and geochemical cycles.1 These breaches are directly linked to human-induced desertification, land degradation, and drought. If current trends persist, the risk of widespread, abrupt, or irreversible environmental changes will grow. (page ix/11: key messages) … Nature conservation is no longer enough – restoration is now an imperative since it is the abundance and complexity found in healthy ecosystems that have made complex human societies possible. (page xvi/18: introduction)

  • Nature: 21% der Reptilien vom Aussterben bedroht. Zusammen mit 41% der Amphibien, 25% der Säugetire und 14% der Vögel.
  • Washington Post: Aufstellung der Brände in 2021, mit massiven Steigerungen in Russland.

Via Spiegel: „Wieviel hält der Planet noch aus?“

[2022-05-10 Di]

Maja Göpel im Talk aus Berlin 2020

Ein Interview, das exemplaisch zeigt, wie übel die Versuche sind, Klimawissenschaften zu diskreditieren. Ein paar der Antworten, die Maja Göpel gibt:

„Ich find ja sowieso, dass wir Inhalte diskutieren sollten, und die Menschen dürfen … Privatsphäre haben.“

„Ich habe keinen Bock, ihnen ihre Schuld aufzuladen. Es geht darum, sich zu orientieren und das ist die Einladung. Die Einladung ist, ehrlich hinzugucken.“

„Stopp, jetzt möcht' ich ausreden.“

„Die Naturwissenschaften beschreiben für uns, wir haben ein riesen Problem. … Dann können wir anfangen zu fragen: Wie wollen wir denn vermeiden, dass das zu Katastrophen wird, wogegen Corona pillepalle ist?“

„Sie tun so, als wäre da sauber gearbeitet worden, und dann wollen Sie mir ein Verbotsregime in den Mund legen.“

„Wir können doch nicht dauernd so tun, als wäre die Erreichung von den Zielen völlig egal.“

„Wir haben nunmal ein Zeitfragen-Thema, ob wir das schaffen oder nicht.“

„Sie vergleichen 50 Jahre Klimawissenschaft mit 9 Monaten Corona-Wissenschaft, und sagen, da müsste eine ähnliche Evidenzbasis sein?“

„Nein, es ist gar nicht egal, weil sie mir gerade etwas unterstellen und dann nicht sagen, wo es passiert ist.“

„Ich habe ihnen gerade gesagt, was in dieser Bevölkerung auch diskutiert wird, jetzt drehen sie es schon wieder so, als wäre es eine politische Forderung.“

„Meinen Sie wirklich, uns Wissenschaftlern macht das Spaß? … Ich frag mich immer, was ist das Motiv, das sie uns unterstellen wollen? Es ist doch einfach: Erstmal Naturwissenschaften ernstnehmen. Und dann zu fragen: Was mache ich mit diesem Befund?“

Schöner Kommentar dazu auf Youtube: „Respekt an Frau Göpel bei sichtbarer Fassungslosigkeit so die Fassung zu bewahren“

Quelle: Maja Göpel im Talk aus Berlin | 19.11.2020

[2022-04-14 Do]

9 of 15 known Earth tipping points have been activated

if we continue down the present path “there is a very big risk that we will just end our civilisation. The human species will survive somehow but we will destroy almost everything we have built up over the last two thousand years.” — Schellnhuber

Dear future generations, I’m sorry. I tried to stop this, but it might just not suffice, because too many of us didn’t act.

resilience.org: collapse of civilization likely :-(

[2022-04-14 Do]

Viele Permafrost-Torfmoore in Nordeuropa und Sibirien sind kaum mehr zu retten

Our bioclimatic models indicate that all of Fennoscandia will become climatically unsuitable for peatland permafrost by 2040. — Fewster et al. 2022: Imminent loss of climate space for permafrost peatlands in Europe and Western Siberia

Es geht selbst in Niedrigemissionsszenarien um den Verlust von 24 Gigatonnen bodengebundenem Kohlenstoff.

Wenn der Kohlenstoff als Methan emittiert wird, ist das ein Kipppunkt. Und die Emissionen können binnen weniger Jahrzehnte passieren.

[2022-04-12 Di]

Real change is not a revolution, but protest can build real power

Rioting will make most problems he have worse.

Need to build real power for change, and fast. Part of this: Communication structures for effective climate action.

And those often form when protesting.

⇒ Protest and band together.

[2022-04-05 Di]

UN chief warns against ‘sleepwalking to climate catastrophe’

“pointing to “the enormous emissions gap” conceded that “the main problem was not solved – it was not even properly addressed.”

Sorry, no good news here :-(

https://news.un.org/en/story/2022/03/1114322

[2022-04-02 Sa]

Klima-Aktivisten in Langzeitgewahrsam

Ich hätte nicht gedacht, dass das so schnell passiert: Das Polizeigesetz in NRW gegen Terrorismus. Die größte Einzelgruppe in Langzeitgewahrsam sind Menschen aus der Klimabewegung.

Hier sollten nur Klimalinks hin. Jetzt sind wir an dem Punkt, an dem die Kämpfe für politische Freiheiten notwendig werden, um den Kampf gegen globale Erwärmung führen zu können.

Dass die neuen Polizeigesetze noch in diesem Jahrzehnt klimarelevant werden würden hatte ich nicht erwartet. And so it begins …

[2022-03-26 Sa]

Wiederbefeuchtung und nachhaltige Landwirtschaft in Mooren

[2022-03-26 Sa]

The Conger ice shelf has collapsed in Antarctica

Around 15th of march 1200km² of ice thawed over the ocean of eastern Antarctica as reported by the Guardian.

The melting took less than two weeks.

Last december, a 3250km² ice shelf collapsed within a month.

Shared by tuxom@mastodon.social who regularly shares climate news.

[2022-03-25 Fr]

VisuFlex: Schon Biogas alleine kann den halben Speicherbedarf decken

„Zu Zeiten hoher Residuallast (also Restlast, die nicht durch Wind und PV gedeckt ist) ließe sich so mehr als die Hälfte des prognostizierten Leistungsbedarfes durch Biogas decken.“ — energie-zukunft: Der ungenutzte Gasspeicher

Und

Das entspricht in etwa der mittleren Leistung von 30 Atomkraftwerken oder 50 fossilen Gaskraftwerken.

[2022-02-26 Sa]

Irreplacable carbon vaults: Places we must preserve to stand a chance

Irrecoverable Carbon shows in maps per country where carbon is stored on the earths surface — places we must preserve to prevent the release of so much CO₂ that we would have no chance to meet the 1,5°C target because it would already deplete our total remaining carbon budget.

[2021-12-07 Di]

Petition gegen EU-Finanzierung von Gas via Nachhaltigkeitslabel

Super-GAU für Europas Energiewende: Stoppt das Greenwashing von Atomkraft und Gas!

Die Gewinnung von Strom aus Atomkraft und Gas ist nicht nachhaltig. Atom und Gas dürfen daher im Rahmen der EU-Taxonomie nicht als nachhaltige Investition eingestuft werden! Der EU-Vorschlag darf nicht vorgelegt werden, bevor die neue Bundesregierung im Amt ist!

[2021-10-26 Di]

Lobbying Leaks

Fatalism

“Fatalism and inaction: Perhaps due to these challenges, a common public health response is fatalistic, accepting what will happen because of a belief that nothing can be done. This response is incorrect as the leverage of correctly selected extraordinary interventions can be very high.“ — Systemic Risk of Pandemic via Novel Pathogens

Es geht um Pandemien, aber die Argumentation passt genauso auf Klimaschutz.

[2021-10-04 Mo]

Kohle-Ausstieg 2030 ist für 1,5°C Erwärmung zwingend notwendig

Klimarisiken Deiner Region

Du willst wissen, ob deine Gemeinde sich bereits auf die inzwischen nicht mehr vermeidbaren Risiken vorbereitet?

Schau bei Klima-Risiken vorbei.

Und kämpf bitte mit dafür, dass nur die 1,5°-Risiken eintreten. Auf die bei 3°, 4° oder gar 6° können wir uns kaum mehr vorbereiten.

[2021-09-17 Fr]

Rain in Greenland’s ice sheet

In 2016 Hansen showed that 20m sea level rise is possible, if ice melts exponentially.

This monday the Guardian wrote about rain in Greenland. Rain on the ice sheet. Rain that can speed up melting of the glaciers. That can drown large parts of the world. And stop the gulf stream that gives Europe favorable climate.

As Greenpeace put it: /Rainwater from Greenland's ice melt fell on its highest point last month for the first time in recorded history. Few noticed then, but coastal cities everywhere soon will./

[2021-09-16 Do]

Die Zeit mischt Klima und Moral und verfehlt beides

Es kursiert ein Artikel der Zeit, dessen Titel sagt, dass das Programm der Grünen nicht reicht: Dort steht erst „Die Ziele der Grünen und der Linken reichen in dieser Analyse hingegen aus“ — und dann kommt: „die Frage, wie viele Treibhausgase Deutschland noch ausstoßen darf, ist auch eine moralische“.

Und dann werden andere Analysen herangezogen, die zusätzlich nach Moral fragen. Hier wird also nicht bewertet, ob das Programm der Grünen für das 1,5°C-Ziel reicht, sondern, ob das Programm der Grünen auch dann noch reicht, wenn es zusätzlich die moralischen Ansprüche der Autorin der Zeit (und anderer Gruppen) erfüllen muss. Und diese Doppelabfragen sind die einzigen Kriterien, zu denen konkrete Vergleichsbilder gezeigt werden — sind also, was vom Artikel hängenbleiben soll.

Und bei der Moral wird im Artikel vergessen zu fragen, wie moralisch es noch wäre, aus Nettigkeit die Klimaziele zu verfehlen, worunter gerade die Länder, zu denen man netter ist, mehr zu leiden hätten.

Damit sind sowohl der Titel der Zeit als auch der Artikel ganz schön irreführend. Denn die Programme der Grünen und der Linken reichen für das 1,5°C-Ziel aus. Sie sind weltpolitisch nicht nett, erreichen aber die Klimaziele.

[2021-09-08 Mi]

IPCC Klima-Atlas: Interaktiv Änderungen anschauen

Schaut euch TX40 für Indien bei 3°C Erwärmung an, um zu wissen, wie groß der Geopolitische Effekt würde — selbst wenn wir das menschliche Leid außen vor lassen.

[2021-09-06 Mo]

Rezo arbeitet die Klimapolitik auf

„Ihr entscheidet über die Zukunft der jungen Generation“

Ohne euch [die über 60-Jährigen] können wir das nicht schaffen.

[2021-09-05 So]

Eunice Newton Foote measured warming by CO₂ in 1856

Für 24 Stunden streamen könnte ein Auto nur 500m fahren

Vermeide falsche Schuldzuweisungen an Privatleute, die Streamingdienste nutzen: Statt 10 Minuten Fußweg durch das Auto zu ersetzen (oder 90s Radweg), könntest du bei gleichen CO₂-Emissionen 24h im Festnetz streamen.

Bei einem high-end Gaming PC (500W) bedeuten 4h Spielen etwa 1kg CO₂, ähnlich wie 5km Autofahren. Einmal Karlsruhe-Berlin und zurück emittiert so viel CO₂ wie 269 Tage lang vier Stunden am Tag am High-End PC spielen (mit Ökostrom hast du allerdings keinen CO₂-Ausstoß durch den Stromverbrauch).

[2021-08-19 Do]

Was uns blüht

Die Taz fasst die Konsequenzen für Deutschland aus dem IPCC-Berichtes zusammen — kurz, verständlich, auf den Punkt.

  • Sommernächte über 20°C
  • Krankheiten und Hitzetote
  • Tageweise Hitze, die Arbeiten unmöglich macht
  • Mehr Schneechaos durch mehr verdunstendes Meerwasser
  • Waldsterben und Wassermangel
  • Mehr heftigen Regen

[2021-08-14 Sa]

40 years

The year I was born, #Exxon reported internally that fossil fuel use would raise temperatures by 1°C within 40 years: Global Temperature Over My Lifetime

For my whole life they have known that they are endangering human civilization. And continued.

Next year I’ll turn 40. They will be proven right. And morally wrong.

[2021-08-10 Di]

IPCC report AR6 wg1 (physical science basis) released

Golfstrom nähert sich dem Zusammenbruch

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung: Meeresströmung im Atlantik nähert sich möglicherweise kritischer Schwelle

„Die Ergebnisse stützen die Einschätzung, dass der Rückgang der AMOC nicht nur eine Fluktuation oder eine lineare Reaktion auf steigende Temperaturen ist, sondern wahrscheinlich das Herannahen einer kritischen Schwelle bedeutet, jenseits derer das Zirkulationssystem zusammenbrechen könnte.“

"Ich hätte nicht erwartet, dass die zusätzlichen Mengen an Süßwasser, die im Laufe des letzten Jahrhunderts in den Ozean flossen, bereits eine solche Reaktion der AMOC hervorrufen würden", sagt Boers.

Veröffentlichung: Observation-based early-warning signals for a collapse of the Atlantic Meridional Overturning Circulation.

Das heiß, es ist schlimmer, als erwartet, und Hansen hatte wieder Recht. Er hat schon 2016 davor gewarnt.

In der Taz, wird das noch deutlicher gesagt:

jedes Gramm CO2, das noch freigesetzt wird, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die AMOC irgendwann den kritischen Wert erreicht.

Wir sind kurz vor weitreichenden, nicht mehr zu kompensierenden Schäden für uns alle und für die Menschliche Zivilisation.

Wir müssen jetzt handeln, um den Klimawandel genug zu verlangsamen, dass der Golfstrom erhalten bleibt.

Was es bedeutet, wenn wir das nicht schaffen, in Hansens eigenen Worten:

[2021-08-06 Fr]

Tausende Forschende … haben den Klimanotstand ausgerufen

1979 trafen sich etwa 100 Meteorolog:innen in Genf. „An Informationen mangelte es nicht, doch die Emissionen stiegen weiter.“

Jetzt überschreiten wir Kipppunkte, nach denen es kein zurück mehr gibt, sondern nur noch Schadensbegrenzung. Und selbst darin versagen wir gerade. Das muss sich ändern.

14.000 Forschende klagen an (1. Aug. 2021)

„Wir müssen uns jetzt als globale Gemeinschaft mit einem gemeinsamen Sinn für Dringlichkeit, Zusammenarbeit und Gerechtigkeit zusammenschließen.“

[2021-08-03 Di]

Die Wirklichkeit in der Anstalt

Am 23. Juli gab es die letzte Sendung der Anstalt vor der Wahl mit „der Wirklichkeit“. Nach einem Aufgriff von Corona und Medienkritik geht es ab 14:30 immer wieder um Klimapolitik, mit dem passenden Abschluss:

„Wir können das Ding weiterhin gegen die Wand fahren. Warum nicht? Nur dann nachher nicht rumheulen. … Es wäre natürlich irgendwie ein bisschen peinlich, wenn dann irgendwann so ne neue Spezies in zwei Millionen Jahren die Menschen ausbuddelt und sich fragt, wie sind die wohl gestorben? … und sie dann merken, … als man noch was ändern konnte, wollten Mama und Papa einfach ihre Ruhe haben.“

Das Video gibt es auch als Download: Die Anstalt vom 23. Juli 2021.mp4

[2021-07-31 Sa]

Küstenökosysteme als Wohlstand dargestellt

Vielleicht verstehen manche es nur so.

The blue carbon wealth of nations - Nature Climate Change

[2021-07-15 Do]

threatening and silencing [climate] activists must stop

Open letter against criminalizing of climate activists:

“It has become abundantly clear that governments don’t act on climate without pressure from civil society: threatening and silencing activists thus seems to be a new form of anti-democratic refusal to act on climate … [we] therefore urge all governments, courts and legislative bodies around the world to halt and reverse attempts to criminalise nonviolent climate protest.”

[2021-07-04 So]

Rekordhitze in Kanada schockiert?

zu https://taz.de/Rekordhitze-in-Kanada!5783705/

Ich war bis 2017 Klimaforscher (ja, IchWarHanna) und habe zum Abschied den damaligen Stand eindrücklich und ohne rumlavieren festgehalten: https://www.draketo.de/einwurf

Damals war es schon zu wahrscheinlich, dass sowas passiert. Heute ist es wahrscheinlicher, dass wir große Probleme bekommen, als dass wir glimpflich davonkommen.

Ich bin daher wenig schockiert, das jetzt schon regionale Katastrophen kommen. Dafür muss ich regelmäßig an mich halten, um nicht wegen der ganzen Idiotie der letzten 10 Jahre zu zynisch zu werden.

Unsere letzte Chance, wahrscheinlich glimpflich davonzukommen, hat Lindner zerstört, als er die Ampelregierung platzen ließ.

[2021-07-01 Do]

Global average temperature estimates for the last 540 My

all-palaeotemps--glen-fergus--cc-by-sa.png

Summary-Visualization of the temperature during the past 540 million years, created by Glen Fergus and provided from Wikimedia Commons. License cc by-sa.

[2021-06-30 Mi]

Entwurf des Berichtes des IPCC in der Presse

Studie zu Klima-Kippelementen, Nico Wunderling, Jonathan F. Donges, Jürgen Kurths, Ricarda Winkelmann (2021)

The middle atmospheric meridional circulation for 2002–2012 derived from MIPAS observations

Publication from the IMK-ASF SAT research group I had joined during my Post-Doc. They show that upper atmospheric trace gas measurements are precise and accurate enough to reconstruct the stratospheric and mesospheric meridional circulation.

Released in open access as acp-21-8823-2021 by Clarmann, Grabowski, Stiller, Monge-Sanz, Glatthor, and Kellmann 2021.

Also you’ll find pretty useful LGPL-Licensed Fortran utilities in their ANCISTRUS software package (see lib).

[2021-06-16 Mi]

Klimarisiken in Deutschland

FLICC: the 5 techniques of science denial

FLICC: the 5 techniques of science denial:

  • F ake experts
  • L ogical Fallacies
  • I mpossible expectations
  • C herry Picking
  • C onspiracy Theories

Es gibt die Taxonomie auch auf Deutsch als PLURV:

  • P seudo-Experten
  • L ogische Trugschlüsse
  • U nerfüllbare Erwartungen
  • R osinenpicken
  • V erschwörungsmythen

[2021-06-11 Fr]

Faktor 1000 schwächerer Infraschall durch Windräder als vom BGR veröffentlicht

Eine Studie zu Infraschall bei Windrädern hatte durch Rechenfehler um über 30 Dezibel zu hohe Werte — mehr als Faktor 1000!

Infraschall von Windrädern: Wie zwei Wissenschaftler einen kapitalen Fehler entdeckten — BR

[2021-06-05 Sa]

„Wir werden die Fichte verlieren“

Gute Nachrichten vom Planeten: Saubere Energie

Dokureihe (Deutschland 2020, 44 Min): Gute Nachrichten vom Planeten: Saubere Energie | Doku | ARTE

[2021-06-02 Mi]

heat-related mortality attributable to recent human-induced climate change

Publication (behind paywall):

Article describing the research: How many people has climate change killed already?

[2021-06-01 Di]

Tempo 30 in allen Spanischen Städten

Spanien macht langsam

[2021-05-26 Mi]

Die Arktis erwärmt sich noch schneller als befürchtet

Die Arktis erwärmt sich dreimal so schnell wie die Welt, der Permafrost taut und vorher gebundene Giftstoffe vergiften Menschen.

Der Arktische Ozean hat fast die Hälfte seiner Eisfläche eingebüsst, die er noch vor 40 Jahren hatte.

Und mit dem verschwindenden Eis nimmt der Boden mehr Wärme aus Sonnenstrahlung auf.

[2021-05-21 Fr]

„Heiße Sommer verstärken Zombie-Feuer“

Wenn Feuer im Winter nicht mehr aufhören, weil in der Taiga der Boden selbst brennt.

[2021-05-21 Fr]

Climate scientists: concept of net zero is a dangerous trap

Climate scientists: concept of net zero is a dangerous trap — it obscures the fact that emissions must massively go down to avoid massive and widespread damage due to climate change.

[2021-05-05 Mi]

Klimawandel zerstört Zivilisationen: Die Maya sind an Dürren zerbrochen

Wir wären nicht die erste Zivilisation, die untergeht. Die Maya dürften durch selbstverschuldete Trockenheit, Ernteausfälle und Hungersnöte zusammengebrochen sein.

Die BBC greift das nochmal ausführlicher auf: Severe drought explain the mysterious fall of the Maya.

[2021-04-08 Do]

Grundschleppnetzfischerei emittiert so viel CO₂ wie die Luftfahrt

Wir pumpen nicht nur zusätzliches CO₂ in die Atmosphäre, sondern stören auch noch den Weg, über den Kohlenstoff wieder permanent in der Erdkruste am Meeresbooden gebunden werden kann.

Modelle des Kohlenstoffkreislaufs haben das bisher als Normalsituation. Wir könnten also möglicherweise durch den Schutz der Ozeanböden eine schneller Abnahme der CO₂-Konzentrationen erreichen, nachdem wir unsere CO₂-Emissionen stoppen als ich bisher erwartet hatte.

Das ist ein rarer und sehr willkommener Lichtblick.

[2021-04-08 Do]

Klimaklage aus Portugal

A reconciled solution of Meltwater Pulse 1A sources using sea-level fingerprinting

The most rapid global sea-level rise event of the last deglaciation, Meltwater Pulse 1A (MWP-1A), occurred ~14,650 years ago.

The results suggest contributions from Antarctica, 1.3 m (0–5.9 m; 95% probability), Scandinavia, 4.6 m (3.2–6.4 m) and North America, 12.0 m (5.6–15.4 m), giving a global mean sea-level rise of 17.9 m (15.7–20.2 m) in 500 years.

https://www.nature.com/articles/s41467-021-21990-y

Kommentar von Stefan Rahmsdorf dazu:

What happened during global warming at the end of the last Ice Age is bad news about ice sheet stability. Note: we still have enough ice on (earth) now to raise global sea level by 65 meters. — https://twitter.com/rahmstorf/status/1377857648222146563

[2021-04-03 Sa]

Arctic blast incoming

Australia forces Google to finance Climate-Change-Denial

In the name of saving journalism, Australia just made Google subsidize Australia's version of Fox News and give prominent placement to its #climatechange misinformation.Julia Reda

Details in the article Google’s Sky News Australia team-up will make it a climate misinformation powerhouse.

[2021-02-22 Mo]

Störungen des Polarwirbels nehmen zu

Hier könnten die Verbindungen mit dem Eisverlust in der Arktis ursächlich sein. Die erwärme sich derzeit dreimal so schnell wie der Rest des Planeten. Auch erste Studien deuteten darauf hin, dass die Störungen des Polarwirbels deutlich länger anhielten. — Özden Terli

[2021-02-21 So]

Kaskade von tipping-points

Artikel: As Climate Change Worsens, A Cascade of Tipping Points Looms

Quell-Papier: https://www.nature.com/articles/d41586-019-03595-0

“The AMOC has weakened by about 15 percent since global warming took hold in 1975”. This means we are losing the gulf stream.

I am so sick of saying „Hansen was right“, though it proved true again and again and if we had listened and acted, we wouldn’t have these problems.

Hansen 2016 got through peer-review — “Ice melt, sea level rise and superstorms” from 2016. 4 Lost years.

[2021-02-21 So]

ArneBab 2021-02-21 So 00:00 - Impressum - GPLv3 or later (code), cc by-sa (rest)