UP | HOME

RSS Feeds

1. sn.1w6.org

1.1. drak: Mein Vortrag über #Freenet beim @suma@suma-ev.social Kongress 2022 ist jetzt online: https://suma-ev.de/suma-kongress-2022-videos/

[2022-11-23 Mi 20:18] Mein Vortrag über #Freenet beim @suma@suma-ev.social Kongress 2022 ist jetzt online: https://suma-ev.de/suma-kongress-2022-videos/

http://sn.1w6.org/notice/263746

1.2. drak: #Kandria — Release Date Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=usc0Znm-gbA —an android with a sword, a post-apocalyptic world #lisp #game

[2022-11-16 Mi 18:15] #Kandria — Release Date Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=usc0Znm-gbA —an android with a sword, a post-apocalyptic world #lisp #game

http://sn.1w6.org/notice/263745

1.3. drak: I’ll just leave this here for your #twittermigration: https://fedifinder.glitch.me/

[2022-11-11 Fr 13:21] I’ll just leave this here for your #twittermigration: https://fedifinder.glitch.me/

http://sn.1w6.org/notice/263744

1.4. drak: Neue Klimalinks: https://www.draketo.de/wissen/klimalinks#biogas-abwasser-krefeld - Biogas aus Abwasser - Tempolimit + 9 Euro Ticket - Macht

[2022-11-11 Fr 07:02] Neue Klimalinks: https://www.draketo.de/wissen/klimalinks#biogas-abwasser-krefeld

Biogas aus Abwasser

Tempolimit

9 Euro Ticket

Macht

http://sn.1w6.org/notice/263743

1.5. drak: Ökoterror - die neue Bedrohung: https://www.youtube.com/watch?v=Yvg6tS_441g — das ist sehr sehenswert — trotz des Titels.

[2022-11-09 Mi 08:39] Ökoterror

die neue Bedrohung: https://www.youtube.com/watch?v=Yvg6tS_441g — das ist sehr sehenswert — trotz des Titels.

http://sn.1w6.org/notice/263742

1.6. drak: Geht Tippen schneller als das Schreiben von Hand? http://www.draketo.de/licht/ideen/steno/ist-tippen-schneller

[2022-11-08 Di 11:32] Geht Tippen schneller als das Schreiben von Hand? http://www.draketo.de/licht/ideen/steno/ist-tippen-schneller

http://sn.1w6.org/notice/263741

1.7. drak: Intermezzo: Minions Make #Music Marvelous! https://intermezzocon.bandcamp.com/album/intermezzo-minions-make-music-marvelous mine is track 16

[2022-11-05 Sa 18:33] Intermezzo: Minions Make #Music Marvelous! https://intermezzocon.bandcamp.com/album/intermezzo-minions-make-music-marvelous mine is track 16

http://sn.1w6.org/notice/263739

1.8. drak: infocalypse: truly decentralized version control over Freenet: https://www.reddit.com/r/Freenet/comments/ymw6uf/infocalypse_truly_decentralized_version_control/

[2022-11-05 Sa 15:53] infocalypse: truly decentralized version control over Freenet: https://www.reddit.com/r/Freenet/comments/ymw6uf/infocalypse_truly_decentralized_version_control/

http://sn.1w6.org/notice/263738

1.9. drak: Gefahr durch die geplante Chatkontrolle: https://www.youtube.com/watch?v=cpGSqroLomg

[2022-11-03 Do 16:16] Gefahr durch die geplante Chatkontrolle: https://www.youtube.com/watch?v=cpGSqroLomg

http://sn.1w6.org/notice/263736

1.10. drak: Paid fellowship program to create open source software: https://www.youtube.com/watch?v=vvgnmNJRoYk

[2022-11-03 Do 00:09] Paid fellowship program to create open source software: https://www.youtube.com/watch?v=vvgnmNJRoYk

http://sn.1w6.org/notice/263735

1.11. drak: Brückenwächter ohne Schlucht: Lösungen der Misere der Medienunternehmen https://www.draketo.de/licht/politik/brueckenwaechter-ohne-schlucht

[2022-11-02 Mi 23:01] Brückenwächter ohne Schlucht: Lösungen der Misere der Medienunternehmen https://www.draketo.de/licht/politik/brueckenwaechter-ohne-schlucht

http://sn.1w6.org/notice/263734

1.12. drak: This is awesome! https://www.youtube.com/watch?v=RIF_nb7DAfU #speedpainting

[2022-11-01 Di 10:25] This is awesome! https://www.youtube.com/watch?v=RIF_nb7DAfU #speedpainting

http://sn.1w6.org/notice/263733

1.13. drak: Markus Söder fordert #keinBrokkoli für Kindergeburtstage am #CDU Parteitag anfang September — so weit geht nichtmal die Ampel :-D #DLF Informationen am Mittag, 13:19:48, 28. Okt. 2022, https://www.deutschlandfunk.de/static/timeshiftplayer/

[2022-10-28 Fr 11:29] Markus Söder fordert #keinBrokkoli für Kindergeburtstage am #CDU Parteitag anfang September — so weit geht nichtmal die Ampel :-D #DLF Informationen am Mittag, 13:19:48,

Okt. 2022, https://www.deutschlandfunk.de/static/timeshiftplayer/

http://sn.1w6.org/notice/263732

1.14. drak: Deutschland lässt seine #Kinder im Stich! https://www.youtube.com/watch?v=PcrHYEw8zTU

[2022-10-25 Di 11:03] Deutschland lässt seine #Kinder im Stich! https://www.youtube.com/watch?v=PcrHYEw8zTU

http://sn.1w6.org/notice/263730

1.15. drak: „Ich verneige mich vor einem ebenso sanften wie beharrlichen Revolutionär“ https://www.youtube.com/watch?v=4Bjlq8Zmdf8

[2022-10-21 Fr 14:25] „Ich verneige mich vor einem ebenso sanften wie beharrlichen Revolutionär“ https://www.youtube.com/watch?v=4Bjlq8Zmdf8

http://sn.1w6.org/notice/263729

1.16. drak: "letting Facebook manage the terrorist watchlist was clearly a mistake" https://pluralistic.net/2022/10/20/benevolent-dictators/

[2022-10-21 Fr 13:39] "letting Facebook manage the terrorist watchlist was clearly a mistake" https://pluralistic.net/2022/10/20/benevolent-dictators/

http://sn.1w6.org/notice/263728

1.17. drak: Scholz will gegen jeden Rat Hafenteile an Chinesischen Staatskonzern verkaufen https://twitter.com/CatharinaFelke/status/1583007724392316928

[2022-10-20 Do 20:34] Scholz will gegen jeden Rat Hafenteile an Chinesischen Staatskonzern verkaufen https://twitter.com/CatharinaFelke/status/1583007724392316928

http://sn.1w6.org/notice/263727

1.19. drak: „Während einer Waffenruhe Waffen liefern hätte ja auch gar keinen Sinn gemacht“ — Valerie Niehaus https://youtu.be/d0pDmoRY5pQ?t=450

[2022-10-19 Mi 06:42] „Während einer Waffenruhe Waffen liefern hätte ja auch gar keinen Sinn gemacht“ — Valerie Niehaus https://youtu.be/d0pDmoRY5pQ?t=450

http://sn.1w6.org/notice/263724

1.20. drak: The suicide cult of those who want to let the world burn for their lies: https://www.draketo.de/politik/kommentare#suicide-cult-world-burn

[2022-10-18 Di 06:55] The suicide cult of those who want to let the world burn for their lies: https://www.draketo.de/politik/kommentare#suicide-cult-world-burn

http://sn.1w6.org/notice/263723

2. Gute Neuigkeiten

2.1. This

looks … good. Learning to get into #programming might become easier. Need to investigate more. https://www.codeanalogies.com/ !gn

[2020-12-09 Mi 11:13] http://sn.1w6.org/notice/262533

2.2. In

den letzten 30 Jahren hat sich die #Kindersterblichkeit halbiert: https://www.unicef.org/media/61941/file/Convention-rights-child-at-crossroads-2019.pdf Auch die #Armut ist deutlich gesunken: https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/globalisierung/52680/armut !gn

[2020-11-30 Mo 07:48] http://sn.1w6.org/notice/262515

2.4. Heute

#LeFloid mit Guten Neuigkeiten: https://www.youtube.com/watch?v=JVBDTka86KU !gn

[2020-03-18 Mi 14:36] http://sn.1w6.org/notice/259550

2.6. Im

Naturschutzgebiet Niassa (Mosambik) ist ein Jahr lang kein #Elefant mehr Wilderern zu Opfer gefallen. !gn https://phys.org/news/2019-06-elephants-poached-year-africa-wildlife.html / via https://twitter.com/Dlf_Forschung/status/1140510954737819653

[2019-06-17 Mo 06:57] http://sn.1w6.org/notice/257523

2.7. Two

messages via pEp in two days, communication is getting better. !gn → https://www.pep.security/ and https://autocrypt.org/

[2019-05-15 Mi 22:24] http://sn.1w6.org/notice/257343

2.8. These

3D volume-plots look awesome! https://yt-project.org/doc/cookbook/simple_plots.html !gn #python yt

[2019-05-14 Di 23:24] http://sn.1w6.org/notice/257336

2.9. A

new back end targeting #OpenRISC processors has been contributed to #GCC. → https://gcc.gnu.org/gcc-9/changes.html !GNU #risc !gn

[2019-05-09 Do 19:24] http://sn.1w6.org/notice/257290

2.10. Volksbegehren

2.11. Staying

sane with #Emacs (when facing drudge work): https://www.draketo.de/english/emacs/staying-sane-drudge-work !gnu !fs !gn

[2019-02-08 Fr 21:37] http://sn.1w6.org/notice/256640

2.12. Germany:

Low Crime, Clean Prisons: https://youtu.be/wtV5ev6813I !gn "the world…can be repaired because we’re all created with human dignity"

[2018-12-27 Do 20:48] http://sn.1w6.org/notice/256373

2.13. Small

2.14. Bei

der #Maus gibt es jetzt visuelles Programmieren für Kinder! https://programmieren.wdrmaus.de/lernspiel/00 mit #Scratch! !fs !gn

[2018-10-03 Mi 23:02] http://sn.1w6.org/notice/255658

2.16. Das

EU-Parlament hat nach vielfältigen Protesten Uploadfilter vorerst gestoppt! https://twitter.com/Senficon/status/1014814460488413185 !gn

[2018-07-06 Fr 07:08] http://sn.1w6.org/notice/252642

2.17. Der

Landtag muss…Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes herausgeben. https://fragdenstaat.de/blog/2018/klage-gewonnen-landtag-rlp/ !gn

[2018-07-04 Mi 16:38] http://sn.1w6.org/notice/252621

2.18. Eine

Auswahl guter Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes (EuGH): http://www.draketo.de/politik/gute-entscheidungen-eugh !gn

[2018-06-21 Do 19:52] http://sn.1w6.org/notice/252468

2.19. Was

kann ich tun? Energiewende Oberland

 

Martina Raschke https://youtu.be/u5XFlBA3YLk !gn

[2018-06-10 So 19:13] http://sn.1w6.org/notice/252352

3. 1w6: Ein Würfel System

3.1. EWS 3.0 rβ2: Weltentanz mit Technophob

[2022-05-16 Mo 21:22]

Mit dem EWS 3.0 rβ2 „Weltentanz mit Technophob“ sind alle Texte überarbeitet, v.a. die Welten mit Technophob. Der Textschliff spart 8 Seiten ein.

Damit sind alle Teile des EWS 3.0 nochmal komplett überarbeitet. Das klingt klein, ist aber ein großer Schritt vorwärts: Es ist zwar immernoch eine Beta, wird aber immer sauberer. Was jetzt noch fehlt ist, euch die Frage zu stellen „Was fehlt noch im EWS 3.0?“. Die einzelnen Änderungen findet ihr weiter unten.

Auf Anfrage von Metamorphose (vonallmenspiele) gibt es diesen Schritt vorwärts jetzt auch gedruckt: Ein-Würfel-System, Version 3.0 Regel-Beta-2, Softcover, 444 Seiten, 15,99 Euro bei epubli (Danke!)

Der Druck ist allerdings noch nicht geprüft. Ich stelle die Datei bei epubli ein, während ich diesen Text schreibe. Und ob ihr das Buch als PDF lest oder lieber als gedrucktes Buch: Ich hoffe, euch gefällt das EWS 3.0, Regel-Beta 2, und ich wünsche euch viel Spaß beim Spielen!

EWS 3.0 rβ2: „Weltentanz“

EWS 3.0 rβ2: „Weltentanz“

(Quellen: ews30-rb2.tar.gz, etwa 380MiB)

Als Unterstützung:

* Zufällige NSCs im aktualisierten Chargen-rβ2. Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 18 Personen für 4 Genres, um auch dann direkt starten zu können, wenn ihr keine Zeit zur Vorbereitung hattet.

* Alle Tabellen gesammelt zum Drucken, damit ihr sie immer zur Hand habt.

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung und die Regeln sind fertig und gegengelesen, Drei Welten sind enthalten und überarbeitet, und wir spielen nach diesen Regeln. Änderungen seit dem EWS 3.0 rβ1 „Durchbruch“:

* Überarbeitet — Technophob komplett überarbeitet — und gekürzt. 8 Seiten kürzer.

* Synachu Exoskellet hat nur Panzerung 6

* Beispiele für Schuppenfarben der Synachu

* Beispiele für Fellfarben und -muster und Augenfarben der Ranmex

* Literaturverzeichnis etwas erweitert

* Bild: Domestic Discord von Katharsisdrill.

Ich wünsch’ euch noch einen schönen ersten Mai und viel Spaß beim Spielen!

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/ews-30-rb2-weltentanz

3.2. EWS 3.0 rβ1: Spielbarer Grundstein — es geht voran

[2022-05-01 So 10:14]

EWS 3.0 rβ1 „Spielbarer Grundstein — es geht voran“, zum Tag der Arbeit die Früchte der Arbeit der letzten Monate: viel Handarbeit an den Texten: Schliff, Bilder, Regelfeinheiten. Und ich habe endlich die Bedeutung dieses Buches für das größere EWS gefunden. Es ist der Grundstein: das spielbare Fundament für weitere Werke.

Ihr findet hier gleichzeitig ein direkt spielbares Regelwerk und Bausteine, die ihr zum Spielen und Entwickeln eigener Werke braucht, und es kann vereinfacht und übernommen werden, um konkrete Szenario- oder Weltenbücher zu schreiben, die auf eigenen Füßen stehen.

Außerdem habe ich dank eines Lektorats von Christian die Schriftgröße auf 11pt erhöht, mit der das EWS jetzt 449 Seiten dick ist, fast das Format der wundervollen Backsteine von Tom Touché, dafür aber auch nach der Schulzeit noch ohne Lupe zu Lesen. Weitere Änderungen findet ihr weiter unten. Viel Spaß mit dem EWS 3.0, Regel-Beta 1!

EWS 3.0 rβ1: „Spielbarer Grundstein“

EWS 3.0 rβ1: „Spielbarer Grundstein“

(Quellen: ews30-rb1.tar.gz, etwa 350MiB)

Als Unterstützung:

* Zufällige NSCs im aktualisierten Chargen-rβ1. Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 18 Personen für 4 Genres, um auch dann direkt starten zu können, wenn ihr keine Zeit zur Vorbereitung hattet.

* Alle Tabellen gesammelt zum Drucken, damit ihr sie immer zur Hand habt.

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung und die Regeln sind fertig und gegengelesen, Drei Welten sind enthalten, und wir spielen nach diesen Regeln. Änderungen seit dem EWS 3.0 rβ0 „Durchbruch“:

* Bedeutung des Buches gefunden: Grundstein für das was noch kommt. Ein starkes Fundament.

* Schriftgröße 11pt und Stilanpassungen dank Christian!

* Viele Textkorrekturen in Erschaffung und Regeln dank Christian!

* Im Drachenerbe (Magie) hat jetzt Verschlingen von Ähnlichem 3 Punkte Abzug und es gibt die Schattendrachin

* Das Bild Elysssa steht bei Rüstungen

* Die Rückseite ist optimiert: „Fokus auf Handlung im Spiel“

* Elementarmagie ist in Ad-Hoc Magie aufgegangen.

* Konvertierung Voodoo: Eimweihungsstufen mit Kosten beschrieben.

* Die Beispielcharaktere in den Neuen Landen haben ihre Werte in den Seitenleisten, und sie haben Bilder.

* LaTeX läuft einmal häufiger, um die Seitenzahlen in Referenzen zu fixen.

* charzettel-technophob.org ist jetzt getrackt, nicht nur im source tarball.

* Das Cheat-Sheet hat Informationen zu Deckung.

* Die Seitenleisten sind gekürzt, um weniger Seitenumbrüche zu haben.

Ich wünsch’ euch noch einen schönen ersten Mai und viel Spaß beim Spielen!

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/ews-30-rb1-grundstein

3.3. Dryads Wake — a game of uncertain choices and dialogue

[2022-04-24 So 02:23] I’ve been searching for good ways to build text-rpgs since writing my Python-Based TextRPG in

With Dryads Wake I finally found a structure that I really like and that can be played from the browser as well as from the text-terminal.

Dryads Wake is a pure text-based game using the 1d6-rules. You can play an introductory chapter on dryads-wake.1w6.org. As usual, the full source is available as free software.

You can even embed it, and for example play it here (click to play):

(I make no promises whether this will work at any given time, because it runs on a weak virtual server without fail-safe and is pretty easy to take down. If you see an nginx error-page, just give it time to recover and try again a few minutes later).

To play it from the terminal, get the sources, follow the instructions in the README and run ./dryads-wake.w. Sadly it isn’t packaged in any distro yet (state of 2022-04).

You can use it to build your own games. Just clone the sources and edit dryads-wake.w — then run it with ./dryads-wake.w –server and you have your text-rpg running in your browser on http://127.0.0.1:9423/.

A huge thank you goes to the Accessibility Testers Robert Kingett and Random Songbird who helped to make Dryads Wake work for blind people!

PS: Dryads Wake uses Wisp, a Scheme dialect running on Guile. It is a continuation of Enter Three Witches that I first presented at FOSDEM 2017 as Natural Script Writing.

http://www.1w6.org/english/dryads-wake

3.4. Völlige Dunkelheit

[2022-02-20 So 15:58] Eine Geschichte aus einem Larp.

Eine Diebin schlich sich an, um die NSCs auszukundschaften. Es war eine wolkige, mondlose Nacht. Auf dem Weg zum Lager der NSCs kam sie an einem Bauwagen vorbei. Dann hörte sie plötzlich die NSCs den Pfad von ihrer Feuerstelle herunterstapfen.

Es gab keine Zeit für ein gutes Versteck und mit klopfendem Herzen drückte sie sich ganz eng an den Bauwagen. Fünf Leute liefen an ihr vorbei, dann fünf weitere, dann waren sie vorbei. Ungläubig löste sie sich vom Bauwagen, um ihnen in den Rücken zu fallen.

Später am Abend kam sie off-play am Feuer vorbei und fragte „habt ihr mich wirklich nicht gesehen?“

Nein, hatten wir nicht. Gar nicht.

Da habe ich gelernt, dass völlige Dunkelheit existiert. Zumindest wenn man grade vom Lagerfeuer kommt und in eine wolkige, mondlose Nacht im Wald hinausläuft. Sie war zwischendrin keine Elle von uns entfernt. Statt sie zu entdecken, waren wir vor allem damit beschäftigt zu hoffen, dass wir in der Dunkelheit nicht in den Fluss fallen :)

Geschrieben in einem Thread zum Schleichen in Tanelorn.

http://www.1w6.org/deutsch/anhang/gedanken/voellige-dunkelheit

3.5. Interview zu 1w6 bei Alles ist ein Spiel (Video)

[2022-01-19 Mi 07:42] Ben von Alles ist ein Spiel hat Arne über das EWS, zu den Hintergründen und zu seinen Gründen für die Entwicklung und Tipps für andere Bastler interviewt.

(Datenschutzfreundliches1 Nocookie-Embed von Youtube)

Binnen einer Stunde kommen wir von den Anfängen und Gurps über die Grundregeln, Trudys Kunst und freie Lizensierung bis zu Werkzeugen für die Veröffentlichung und Tipps für die Erschaffung und Verbreitung eigener Werke.

Ben fasst die Gedanken toll zusammen und schafft es, ein wahrscheinlich für alle angehenden Rollenspielschaffenden interessantes und auch für Erfahrene noch nützliches Interview aufzuspannen.

Hintergründe (das werden die nächsten Tage hoffentlich noch mehr Links):

* 15 Minuten Artikel schreiben (20k Zeichen): Blowing second level cache

* Wie ich PR hätte machen sollen (aber nicht gemacht habe): Communicate your Project

* … weitere in Gedanken

Danke für das tolle Interview, Ben!

Wenn euch der Stil gefällt, abonniert doch Bens Kanal und schaut bei seiner neuster Veröffentlichung vorbei: ZweiKopfDämon, ein Spiel über Dämonische Kontrolle für zwei Personen.


1 Ich hoffe zumindest, dass die Nocookie-Version Datenschutzfreundlich ist (behauptet Youtube). Solltet ihr was anderes wissen, schreibt mir bitte, dann schaue ich mich nach anderen Hostingmöglichkeiten um! ↩

http://www.1w6.org/deutsch/anhang/interview-zu-1w6-allesisteinspiel

3.6. EWS 3.0 rβ0: Durchbruch - 20 Jahre

[2021-12-24 Fr 20:24]

EWS 3.0 rβ0 „Durchbruch — 20 Jahre“, zwei Jahrzehnte nach unserer ersten Runde RaumZeit und meiner ersten Ausrede zu Erynnia. Seit diesem Jahr veröffentliche ich länger als mein halbes Leben Rollenspielwerke. Passend dazu ist diese Version der Grundregeln die erste, die mit den Neuen Landen einen Teil Erynnias enthält. Viel Spaß mit dem EWS 3.0, Regel-Beta 0!

EWS 3.0 rβ0: Durchbruch — „20 Jahre“

EWS 3.0 rβ0: Durchbruch — „20 Jahre“

(Quellen: ews30-rb0.tar.gz, etwa 300MiB)

Als Unterstützung:

* Zufällige NSCs im aktualisierten Chargen-rβ0. Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 18 Personen für 4 Genres, um auch dann direkt starten zu können, wenn ihr keine Zeit zur Vorbereitung hattet.

* Alle Tabellen gesammelt zum Drucken, damit ihr sie immer zur Hand habt.

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung und die Regeln sind fertig, und wir spielen nach diesen Regeln. Änderungen seit dem EWS 3.0 eβ2 „Re-F-lektion“:

* Es gibt jetzt Randmarkierungen, um im gedruckten Buch die Kapitelgrenzen von außen sehen zu können.

* Neue Besonderheiten: Arm und Reich.

* Ablauf des Spiels (Regeln) selbstlektoriert

* Erste Korrekturen dank Christian!

* Flyspell-Korrekturen vollständig.

* Assassinin als Bild von Kathrin Polikeit

Ich wünsch’ euch Schöne Feiertage und viel Spaß beim Spielen!

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/ews-30-rb0-durchbruch

3.7. Downloadzahlen 2020

[2021-11-26 Fr 17:42] 2021 nähert sich dem Ende, und ich habe inzwischen eine gut nutzbares Analyseprogramm für Serverlogs, möchte offenlegen, wie oft das EWS und die anderen 1w6-Werke heruntergeladen werden — hier erstmal für

1 Übersicht der Ergebnisse

2 Daten-Erhebung (Aufruf / Ablauf)

3 Daten 2020

Übersicht der Ergebnisse

2020 wurde das EWS 2.6.1i zwischen 1600 und 3200 mal heruntergeladen (neue Fassung mit etwas Feinschliff: EWS 2.6.1j), die verschiedenen Fassungen des Zettel-RPG zusammen zwischen 1000 und 2000 mal. Beispiel-Charaktere vom GRT zwischen 450 und 900 mal und die Flyerbücher-PDFs 250 bis 500 mal.

Dazu kommen 340 bis 850 Downloads des Ante-Portas Komplett-Zip und 500 bis 1500 Downloads des Flyerbuch-Komplett-Zip.

Die Erschaffungs-Beta 1 des EWS 3.0 kommt auf 150 bis 260 Downloads (inzwischen ist EWS 3.0 eβ2 verfügbar).

Ältere Fassungen des EWS 2.6 wurden zusammen 225 bis 450 mal geladen.

1w6 Download-Statistik 2020

Werk Min. Downloads Max. Downloads EWS 2.6.1i 1600 3200 Zettel-RPG 1000 2000 Flyer Zip 500 1500 Flyer PDFs 250 500 GRT-Charaktere 450 900 Ante-Portas Zip 340 850 EWS 3.0 eβ1 150 260

Daten-Erhebung (Aufruf / Ablauf)

Bei den Statistiken hier auf der Seite habe ich schon lange das Problem, dass sie durch crawler für Suchmaschinen und Vorschaubilder verfälscht werden. Durch direkte Analyse der Serverlogs mit goaccess kann ich das endlich lösen, weil goaccess mit der Option –ignore-crawlers die meisten bekannten crawler herausfiltert.

Ich parse meine Logs, indem ich sie per ftp herunterlade, nur die Pfade mit pdf oder zip im Namen behalte (der Aufruf hier ist nur für pdf) und das Ergebnis und an goaccess übergebe. Der gesamte Befehl ist ein bisschen länglich:

export YESTERDAY=2020-; mkdir -p /tmp/\({YESTERDAY}; cd /tmp/\){YESTERDAY}; lftp -e '[… SETUP …]; mirror –include-glob '${YESTERDAY}'; bye' [… FTP_SERVER]/logs && zcat *gz | sed s/\.html//g | grep -i pdf | goaccess –date-format='%d/%b/%Y' –time-format='%H:%M:%S' –log-format='%h %^[%d:%t %^] "%r" %s %b "%R" "%u"' –max-items=99999999 –all-static-files –ignore-crawlers –sort-panel=REQUESTS,BY_VISITORS,DESC –sort-panel=REQUESTS_STATIC,BY_BW,DESC –enable-panel=REQUESTS –http-protocol=no -f -

Ich schaue mir Feld 3 an: Statische Dateien.

Die Sortierung ist nach Tx. Menge, also übertragenen Daten, um nicht durch versuchte Angriffe (z.B. Zugriffe auf /…/register) den Überblick zu verlieren.

Daten 2020

Sortiert nach Anzahl der „Besucher“ der PDFs sehe ich mit mindestens 60 Downloads:

Besuche Daten Dateigröße Tx. Menge Tx/Größe Zugriffe 1572 /releases/1w6-regeln-2.6.1i.pdf 31.8 MiB 121.19 GiB 3811 14152 505 /files/1w6-flyer-0.3.1.zip 10.9 MiB 17.06 GiB 1565 1730 460 /files/zettel-rpg2016-klein.pdf 5.5 MiB 5.22 GiB 949 1429 369 /releases/chargen-a6-print-grt2020.pdf 5.2 MiB 3.68 GiB 707 879 341 /releases/ante-portas-0.1.zip 29.9 MiB 25.58 GiB 855 1009 254 /releases/charakterkarten-v0.4.pdf 2.0 MiB 977.05 MiB 488 768 224 /files/zettel-grt-2014.pdf 65.1 MiB 32.86 GiB 504 5058 202 /releases/1w6-flyerbuch-grundflyer-0.3.z0.pdf 6.6 MiB 3.12 GiB 472 1242 149 /releases/1w6-regeln-3.0eb1.pdf 14.6 MiB 3.80 GiB 260 528 138 /files/zettel-grt2015-klein0.pdf 4.2 MiB 1.31 GiB 311 444 120 /releases/1w6-flyerbuch-0.3.pdf 6.6 MiB 1.35 GiB 204 509 118 /releases/chargen-a6-print-grt2020-taschenformat.pdf 5.3 MiB 1.26 GiB 237 423 90 /releases/1w6-regeln-2.6.0-booklet-weiss.pdf 29.3 MiB 4.85 GiB 165 186 85 /releases/ews-30ra6-rubinrot.pdf 37.5 MiB 5.85 GiB 156 400 82 /releases/1w6-regeln-2.6.1i-booklet.pdf 47.9 MiB 7.17 GiB 149 291 78 /releases/ews30-ra5.pdf 37.2 MiB 5.17 GiB 138 321 75 /releases/1w6-regeln-2.6.0-booklet.pdf 33.6 MiB 4.35 GiB 129 140 63 /files/1w6-regeln-2.4.1-booklet.pdf 7.9 MiB 983.77 MiB 124 138

Um zu prüfen, ob die Anzahl Downloads plausibel ist, teile ich die übertragenen Daten durch die Dateigröße. Die Daten sind liegen etwa beim Doppelten der Downloads und entsprechen bei seltener heruntergeladenen Dateien in etwa der Zugriffszahl, bei den häufiger heruntergeladenen (v.a. denen auf der Startseite) liegt die Zugriffszahl deutlich höher.

Da Leute mit der gleichen IP (z.B. Studierenden-Wohnheime) als ein Besuch gewertet werden, ist eine Anzahl an Downloads zwischen den Besuchen und dem Doppelten der Besuche plausibel.

Anhang Größe 1w6-downloads-2020.png 6.85 KB 2021-11-26-Fr-ews-downloads.org 5.97 KB

http://www.1w6.org/blog/drak/2021-11-26-downloadzahlen-2020

3.8. EWS 3.0 eβ2: Re-F-lektion - second system syndrome

[2021-11-18 Do 22:18]

EWS 3.0 eβ2 „Re-F-lektion

second system syndrome“, die Version, in der ich erkenne, was ich gerade erschaffe — und es akzeptiere: Das EWS 3.0 ist das klassische zweite System: Allgemeiner, als zwingend nötig, und weit größer als das erste veröffentlichte. Wir arbeiten daran, das für euch wertvoll zu machen.

Jetzt aber erstmal die Downloads:

EWS 3.0 eβ2: Re-F-lektion — „second system syndrome“

EWS 3.0 eβ2: Re-F-lektion — „second system syndrome“

(Quellen: http://www.1w6.org/releases/ews30-eb2.tar.gz, etwa 300MiB)

Wie auch bei rαF gibt es wieder neue zufällige NSCs im aktuallisierten Chargen-eβ2. Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 18 Personen für 4 Genres, um auch dann direkt starten zu können, wenn ihr keine Zeit zur Vorbereitung hattet.

Zusätzlich gibt es alle Tabellen gesammelt zum Drucken.

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung und die Regeln sind fertig, und wir spielen nach diesen Regeln.

„Was bedeutet second system syndrome für euch?“

Da das EWS 3.0 ein Zweites System ist, müssen wir immer wieder fragen, was raus kann. In dieser Version: Dank Daniel die Fotos.

Das Zettel-RPG ist toll, aber Fotos passen nicht zu den Zeichnungen, und Zeichnungen wirken besser. Es hilft, jemanden, der Design gelernt hat, nach minimalen Schritten zu fragen, um das Buch zu verbessern.

Zu akzeptieren, dass es ein zweites System ist, bedeutet aber auch, dass es allgemeiner sein darf. Das EWS 2.6 gibt es schließlich weiterhin und die Regeln sind — und bleiben — kompatibel. Ihr könnt eine Figur aus dem EWS 2.6 nehmen, die Plusse und Minusse erhalten und die Zahlen für die Werte neu setzen (Spezialisierungen steigen um 1, Schwächen — also negative Eigenschaften — haben keinen Zahlenwert mehr), dann ist sie fürs EWS 3.0 konvertiert.

Und die Erfahrung mit den 12 klassischen Archetypen zeigt mir, dass Erschaffung im EWS nicht nur weiterhin elegant ist — trotz doppelt so vieler Seiten — sondern gleichzeitig in der Breite ohne Abhängigkeiten von anderen Systemen die Vielfalt der Wünsche in Rollenspielrunden besser abdecken kann. Das konnte das EWS 2.6 noch nicht so gut, weil z.B. Magie völlig fehlte.

Ich akzeptiere, dass das EWS 3.0 größer ist. Dass es mehr abdeckt. Und ich erkenne, dass ich daher immer wieder für alle Abschnitte prüfen muss, ob sie nicht einfacher oder kürzer sein können. Aber erstmal dürfen sie rein, denn nur die praktische Verwendung kann zeigen, was wirklich hilft. Und sie ist, was gegen die Probleme des second system syndrome hilft.

Die Wahrheit zeigt sich im Spiel. Also ist es das, was wir machen. Und von dem ich hoffe, dass ihr es auch macht und uns helft, das EWS auch für euch besser zu machen!

Und bevor ihr fragt: Für das F in Re-F-lektion gibt es einen Grund. Er ist schön und persönlich, aber ich sag ihn nicht. Stellt ihn euch einfach als ein verborgenes Licht vor, dessen Ursprünge ihr nicht kennt, das aber die Welt ein bisschen schöner macht :-)

Jetzt aber genug der Vorrede. Das EWS eβ2 ist die zweite Beta zur Erschaffung. Mit ihm sind meine handschriftlichen Korrekturen für die ersten 107 Seiten übernommen — die Erschaffung ist also komplett korrigiert. Die Version folgt auf Version rαF, die Regeln sind also weiterhin vollständig, aber noch sind nicht alle textlichen Korrekturen eingebunden (sonst wäre es ein rβX, also eine Regel-Beta). Es bleibt noch viel Feinschliff und noch viel Arbeit in Welten, Konvertierungen, und Tieren und Umwelt, aber mit dieser Version ist die Charaktererschaffung schön.

Und das feiere ich ein bisschen.

OK, bis ich es jemand anderem zum lektorieren gebe, dann fallen wahrscheinlich noch Unmengen Probleme auf :-)

Änderungen im EWS eβ2:

* Nach einem Designabend mit Daniel (Danke!) einige der schlimmsten Designsünden korrigiert: Alle Fotos rausgenommen, mehr Platz unter Titel

* Tabellen mit alternierenden Farben

* Erneutes Selbstlektorat bis S. 107: Erschaffung komplett Lektoriert

* Weitere Korrekturen dank Christian

* Neue Bilder: Brawler von Kathrin Polikeit, Flower von Humbert Chabuel, Tryker von Patrice Garcia und Lecture von David Revoy.

* Der Grundantrieb „Umweltschutz“ heißt jetzt „Erhaltung“.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen, und natürlich beim Lesen des EWS 3.0 eβ2: Re-F-lektion — „second system syndrome“!


Das EWS ist ein klassisches, frei lizensiertes settingunabhängiges Rollenspielsystem. Es ist das Regelwerk für 1w6.

In Version 3 liefert es Vorschläge für 4 sehr unterschiedliche Genres, unterstützt euch dabei, eure Charaktere nicht nur zu lenken, sondern stärker zu erleben, löst das Problem der zweiten Version, dass Schwächen keine regeltechnischen Konsequenzen hatten, und macht Wunden nicht länger zu Verzögerung, sondern zu einer Quelle für Spannung.

Was ist ein Rollenspiel? Eine einzigartige Verbindung aus Improvisationstheater, Geschichtenerzählen und Gesellschaftsspielen, mit der ihr für Jahrzehnte spannende Abenteuer erleben könnt. Ihr erschafft und lebt eure eigenen Geschichten und Herausforderungen.

Was bedeutet System? Das System enthält die Spielregeln. Es bildet das Gegenstück zur Spielwelt, die beschreibt, in welcher Umgebung eure Abenteuer spielen.

Was heißt frei lizensiert? Du darfst das EWS kopieren, ändern, weitergeben und sogar verkaufen, solange du Anderen mit deiner Fassung das gleiche ermöglichst.

Was heißt klassisch? Das EWS hält sich nah an Strukturen, die in verbreiteten Rollen- und Computerspielen genutzt werden. Es vermeidet Mechanismen, die nur für bestimmte Zielsetzungen, Spielstile oder Genres funktionieren. Es ist nicht für wenige perfekt, sondern für viele gut.

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/ews-30-eb2-reflektion

3.9. Beispiele für Klassische SCs

[2021-11-15 Mo 22:22] Auf Tanelorn hat Metamorphose gefragt Wie geht dieser Spielcharakter in deinem System? und dort viele spannende Vorlagen geliefert. Hier ist meine Antwort:

Ich nutze das Zettel-RPG-Schema:

Stärke (Wert / Wundschwelle)

Schwäche „Trigger (lass ich weg, weil kreativ, nicht hart regeltechnisch :-) )“


Beruf

(Wert)

→ Spezialisierung

(Wert / Effektiv)

— Fertigkeit

(Wert / Effektiv)


Vorteil (Kosten)

! Nachteil (Kosten)

Ausrüstung

Erfahrung (für die ikonischen — für die anderen ist es 7: angehende Helden)

Archetypische SCs

Eine stabiler Nahkämpfer*in

[spoiler]Als erstes fänd ichs schön, wenn wir so einen richtigen Haudrauf machen würden. Jemanden, der viel physisch erträgt und viel Schaden mit Nahkampf macht. Am besten richtig schön Stereotyp, grob und mit wenig grips.[/spoiler]

++ Robust (18 /

Muskelbepackt (15 /

Einfältig

Übermütig


Gladiator ++ (12)

→ Kriegshammer

(16 /

— durch Muskelbepackt

1


! Berserker (-1)

Kriegshammer (Schaden:

Lederrüstung: 4 (⇒ erst ab 10 Punkten Schaden eine Wunde)

Hand-Buckler: 1

Nutzt Robust um Wunden zu kompensieren, kann dadurch mit bis zu 2 behandelten Wunden ohne Nachteile kämpfen.

Eine filigraner Zauber*in

[spoiler]Als krassen Gegensatz jemanden, der gut im Zaubern/Psionischen/Übernatürlichen ist, jedoch kaum Schaden erträgt. Ein ganz typischer Angriffszauber sollte auch dabei sein.[/spoiler]

Liebenswürdig (15 /

Feinfühlig (15 /

Neugierig


Elementaristin ++ (12)

→ Luft ++ (19 /

— +2 durch Liebenswürdig und Feinfühlig

Zauber: Wind lenken (12), Staubteufel (15), Windgetragen (18), Stromschlag (18)


Feenfreundin (1, findet Feenhügel, Feen mögen sie; das ist zwar spannend aber nicht unbedingt angenehm)

! Ehrenkodex (Askese: Nutze nur, was du wirklich brauchst, meide jeden Luxus)

Eine charismatischer Diplomat*in

[spoiler]Jemand, der Sozialkompetent ist und auf andere zugeht. Am besten noch gutaussehend und im flirten ein Profi.[/spoiler]

Elegant (15 /

Wortgewandt (15 /

Lüstern


Diplomat ++ (12)

→ Flirten

(16 /

— +2 durch Elegant und Wortgewandt

→ Verhandeln

(16 /

— +2 durch Elegant und Wortgewandt


Gedanken Spüren (1, kann Gefühle des Ziels wahrnehmen)

Viele Kontakte

! Schützling (eine Geliebte in jeder Stadt)

Alternativ in Technophob (Science-Fiktion):

Terraner mit Keimling:

Elegant (15 /

Gutaussehend (15 /

Lüstern


Diplomat

(9)

→ Flirten

(13 /

→ Verhandeln

(13 /


Keimlingfähigkeit: Pheromone (++:

6 Bonus auf soziales)

Viele Kontakte

! Schützling (eine Geliebte in jeder Stadt)

-Untypische Charaktere-

Eine meuchelnder Assassine

[spoiler]Jemand der in den Schatten läuft, unbemerkt vorbeischleicht und aus dem Nichts jemanden tötet. [/spoiler]

++ Leichtfüßig (18 /

– Blutrünstig


Assassine + (15)


Federgang (1)

! Fanatiker (-1)

Dolch (Schaden:

Verschiedene Gifte (bis 4 Punkte Zusatzschaden für Waffen)

Nutzt Assassine sowohl für Überraschungswürfe als auch für den Angriff, in beiden Fällen mit 2 Punkten Bonus aus Leichtfüßig, also Effektivwert 17). Ist das Ziel überrascht, dann wird eine eigentlich einfache Wunde zu einer kritischen Wunde und beendet damit den Kampf.

Ein Wesen mit Laster oder süchten

[spoiler]Falls in deinem System Laster oder Suchtproblematiken abgebildet werden, wie wäre dann ein Charakter mit so einem Hintergrund? Am besten noch irgendwie spielbar und nicht komplett ein trojanisches Pferd für die Gruppe.[/spoiler]

Senator Barakon Jowarak

Massig (15 /

Laute Stimme (15 /

– Gierig („Das muss meins sein!“ — Trigger: wenn er etwas Schönes und Wertvolles sieht, aber zurücklassen muss)


Senator ++ (12)

→ Einschüchtern

(19 /

— kein Bonus aus Massig, dadurch kann er eine behandelte Wunde ignorieren

— Schwertkampf

(12 /


Reich (++: 3: Das hundertfache des üblichen Vermögens)

! Chronische Schmerzen (-1: Zwei 5-er zu würfeln bedeutet für 2 Stunden -3 auf alle Würfe)

Schwert (Schaden:

Rüstung (Schaden

Eine seltener Unterirdische*r

[spoiler]Jemand, der unter der Erde lebte oder sich versteckte. Der*die sich sehr von anderen Wesen unterscheidet und sich eher aussergewöhnlich spielt.[/spoiler]

Nicht unter der Erde, sonst aber passend: Aiuri (Vogelmenschen) — das hier ist Siuit von den Flyerbüchern (weil es langsam spät wird :) ): https://www.1w6.org/files/1w6-flyer-0.3.1.zip

(mit leichten Anpassungen für das EWS

Trickreich (15 /

Neugierig


Botschafter

(9)

Kundschafter

(9)

— Fliegen

(12 /


Kann Fliegen (3)

Krallen: 3

Flügel: 2

Rüstung: Gefieder 1

Fliegen: Kann im Flug 15 kg tragen und

fliegt dreimal so schnell wie ein rennender

Mensch

Ein "Kobold"

[spoiler]Ein SC, der nicht unbedingt der hilfreichste ist sondern eher die Spielgruppe ein bisschen durcheinanderwirbelt. Irgendwie nicht besonders hilfreich

aber dann doch irgendwie. Wird vielmals als "schwieriger" Charakter in der Gruppe angeschaut. Hätte es mehr als einen, wäre die Runde vermutlich unspielbar.[/spoiler]

++ Flink (18 /

++ Unberechenbar (18 /

Frech (18 /

– Verfressen

– Tapsig


Straßenkind ++ (12)

→ Ladendiebstahl

(16 /

— Flink und Frech


Affinität zu Magie (+: Magische Wesen fühlen sich in Deiner Anwesenheit wohl)

Kann mit Pflanzen sprechen (+: Im Rahmen von deren Verständnis)

Der*Die durchgeknallteste Mixtur

[spoiler]Das wildeste, was dein System gefühlt bietet. Mit Sonderregeln, Balancingproblemen und allem was noch so dazukommt ;)[/spoiler]

Schwerttänzer mit Drachenerbe (Zwei Magiesysteme gleichzeitig, weil mein Sohn beide wollte, ich bis heute aber noch nicht gezeigt habe, warum es besser ist, dafür ein spezifisches Magiesystem zu schreiben :-) )

Stur (15 /

Wütend

Treu


Schwerttänzer

(9)

→ Der Tanz

(13)

— Drachenerbe

(12)


Eistänzer: Im Kampf glänzt seine Eisklinge kristallen und Raureif überzieht den Boden. Sie verursacht 6 Punkte Zusatzschaden.

Echtes Erbe des Eisdrachen: ++ (Immun gegen Eis, Kann Eis verschlingen und sich so regenerieren, Kann sich selbst 1 Punkt Schaden zufügen um für eine Runde 3 Punkte Rüstung zu haben, Eis-Atem mit 2 Punkten Schaden pro eigenem Schaden, aber eigener Schaden kumulativ: Jede Magie verursacht zusätzlich allen selbst durch Magie zugefügten Schaden, seit er das letzte Mal Kälte verschlungen hat; im Gletscher ist er ein furchterregender Gegner)

Eis-Schwert: 4

Lederkleidung: 2

Intelligenter Nahkämpfer mit Optionen"

[spoiler]Dieser Kämpfer hat mehr zu bieten als "Ich hau halt zu". Idealerweise kann er Gegner ausmanövrieren und kontrollieren. Schädlicher Magie kann er gelassen ins Auge sehen; gegnerische Zauberer beißen sich an ihm die Zähne aus. [/spoiler]

Zäh (15 /

Schnell (15 /

Schlechter Ruf


Krieger ++ (12)

→ Degen

(16 /

— durch Schnell

1


Kampfrhythmus (+: Abzüge durch Überzahl um 3 verringert)

Degen (Schaden:

Hand-Buckler: 1

Lederkleidung: 2

(nur zu Kampf, gegen Magie hängt vom Magiesystem ab, Aragorn geht nicht als angehender Held, aber zumindest hat er hier keine leicht auszunutzenden mentalen Schwächen :-) )

-Eher Setting&Genrespezifische Charaktere-

(nur teilweise)

Horror-Zombie

[spoiler]Ein typischer Zombie halt, wie sieht er in eurem System aus?[/spoiler]

Angriff: 9

Wundschwelle: 3-6

-Ikonische Charaktere-

Indiana Jones (Indiana Jones)

++ Durchhaltewillen (18 /

++ Erfahren (18 /

++ Welt-Erfahren (18 /

— Angst vor Schlangen


Archäologie-Professor ++ (12)

→ Kontakte nutzen

(16 /

Abenteurer

(9)

→ Pistole

(13 /

→ Peitsche ++ (16 /

→ Klettern

(13 /


Hut (1: Bietet keinen Vorteil, aber er hat ihn immer dabei)

Pistole (2)

Peitsche (2)

Stabile Kleidung (1)

Erfahrung: 15 (Erfahrener Held)

Luke Skywalker (Star Wars)

++ Übermütig (18 /

++ Auserwählt (18 /

– Selbstzweifel (zu Recht)


Wüsten-Farmer

(9)

→ Roboter Pflegen

(13)

Jedi + (15)

→ Geistestrick

(19 /

→ Schüsse Abwehren

(19 /

→ Sprung

(19 /

→ Raumjäger fliegen

(19 /


Unverschämtes Glück (+: Einmal pro Spielabend einen Wurf selbst meist kritisch schaffen oder durch jemand anderes kritisch patzen lassen)

Jedi (++: keine spezifischen Regeln dazu — ad-hoc festlegen)

Lichtschwert (36)

Erfahrung: 26 (Mächtige unter den Mächtigen; je nach Kosten für Jedi-Fähigkeiten auch mehr)

Frodo (Herr der Ringe)

Ha, Hobbits: Die verborgenen Krieger von Mittelerde :-)

++ Verborgene Zähigkeit / Gut Genährt (18 /

Flink (15 /

++ Hand-Auge-Koordination (18 /


Herr von Beutelsend

(9)

→ Geschichten erzählen

(12)

— Werfen / Schleuder + (18 /


Magieresistenz (+: Kann dem Einen Ring für Jahrzehnte Widerstehen, in der Nähe des Schicksalsberges noch für Wochen)

Hausbesitzer (+)

Wurfstein: 1

Schleuder: 3 (jede Runde feuern, dafür -3 auf Angriff)

Fiese Magieklinge: 4 oder mehr?

Mitrilpanzerung (Schutz 9 oder mehr?)

Erfahrung: 24 (Mächtige unter den Mächtigen)

http://www.1w6.org/blog/drak/2021-11-16-klassische-scs

3.10. Useful prep-stuff from the one die system for Nanowrimo

[2021-09-02 Do 17:49] Want to make a memorable character or NPC? Get a jump-start for your creativity? Aim for a diverse cast to avoid stumbling into your personal clichés? These tables will get you moving in minutes!

Nanowrimo prep will start soon. Take me to the tables!

These tables are extracted from the German one die system, version rαF: Terminal, translated to English. They are also available in German. If you want something tangible, get the tables and random characters optimized to print and fold and fit into your pocket:

Tables english-tables.pdf

Random Characters english-chargen.pdf

There are cc by-sa licensed text versions in the sources — the tables are in files named english-tabelle*.org and english-table*.org. You can find an English short-version of the one die system in the Pirate Party Flyerbook rules.

Table of Tables

1 Core Drivers

2 Questions

3 Names

4 Two Words

5 Presentation

6 Skin, Hair and Eyes

7 Sexuality

8 Keyword

9 Clothes

10 Probabilities

Core Drivers

Table 1: core-drivers Wish Need Be Prosperity Creativity Powerful Prestige Self-determination Influential Security Variety Modest Justice Tradition Caring Tolerance Adapt Enjoyable Preservation Rule-Compliance Reliable

Choose one per column.

Questions

Core questions to keep the group together and make it easier to experience conflict.

Why Why Why here? stay? likeable? 1 Escape Only Happy from place and the with optimistic gutter friends 2 Looking Escort See for to the old terrible potential secrets places in everyone 3 Disgraced A Enjoy sense the independent now of power 4 Looking There Always for is stands adventure tension by here the group 5 In We're Doesn't search up accept of to overreaching riches something big 6 Entrusted Losing Solid with friends as the would a protection hurt rock: of him does the or the princess her job, or whatever the the prince cost

Answers to the three questions for Fantasy

Why Why Why here? stay? likeable? 1 Secrets One Always of of be the the polite shadow approaches horses must succeed! 2 Vengeance You Full for accept of my me ideas daughter for having fun together 3 I Without Honest, want their open to tasks and be I fond a would of detective be her broke job 4 Had Without Amiable nothing them strange better it to would do be boring 5 Order Here Open of I to my have everything municipality free space 6 It's Without Stands my me by job they friends, would at be all lost costs

Answers to the three questions for Modern

Why Why Why here? stay? likeable? 1 Obsessed The Completely with rest enthusiastic the of about unknown the even world the is smallest alien traces to me 2 Sees Can't Tells a leave all purpose the kinds in rookies of her alone obscure work theories again 3 Seek What Loyal the we to truth do the about here last the is consequence disappeared important! 4 Continue You Fight my know the work my evil, privately offenses not its tools 5 Money Only Gives cannot with the buy them others these do the secrets I deepest really respect experience it 6 Actually What Childlike just would naive want they to think go of on me vacation at home?

Answers to the three questions for Mystery/Horror

Why Why stay? Why here? likeable? 1 I I Fights wanted didn't for to pay, what see they he space chase wants: me Us 2 I I Her will always enthusiasm be find shines the challenges out best here of fighter her 3 I I He'll will need betray lead your us, the strength and pirates and it'll discretion be exciting 4 I I Really always can fights wanted really for to make the be a good part difference of of here all something life bigger 5 Crises Everyone Loves show here others the is with real exciting their essence weaknesses 6 You I Unconditionally dropped live loyal me my to new us life

Answers to the three questions for Science-Fiction

Names

Table 2: Name Examples Fantasy Modern Antan Karra m Ajila Tatru w Barakon Jowarak m Bren Apane m Calen Eichenfeder w Callá Teaborn w Edaor aus Nies m David Trauhof m Firieth Sian w Edward Frisk m Gomon Nor m Frieda Bauer w Helevorn Eisglanz m Gerda Bannwald d Idrhril Masala w Harald Frey m Jalona Daras w Ida Remmers w Kimikke Antelm w Jochen Schammer m Lacra Mer w Kalle Wetz m Merasme aus Nela w Liam Lenja d Njesz aus Ksche d Mera Mohn w Olavok Norike m Nathan Funk m Redor aus Ksaï m Olf Promm m Sera Sjasaï w Parisé Jambon w Shanis Niel w Raëi Misma w Tomar aus Lawargk m Sedina Ara w Unia Ilis w Trista Halle w Varas Hatz m Ursula Brandt w Zynnak Eli m Zeno Zorn m

Table 3: Name Examples, ff Horror/Mystery Science-Fiction Azara w Arrata Ranka w de Jolin Bell m Bea Morn w Apart Caspar m Chindee Svaning d Berman Dagaron m Diro Mar m Twilden Emma w Felipe Charm m Weintraut Fehry w Graikes Ai’kars d Garan Fabrice w Han Friese m Reber Gregor m Ikia Jerne Ada w Langwald Helen w Jade Sac d Reich Hygarta w Korg Sjarasku m Julicja Igor m Meth Ordea w Brandt Jéanarra w Nagami Sachas w von Kraichgau Lynn d Okan Karop m Morrison Maja w Prue Elaraj w Estenfeld Nora w Ras Tseng d von Trifels Porthele m Lija Mdvir w von Stauffen Raman d Somika Vilaraj w Stein Somon m Tzana Lied w Aniasse Toloréa w Vaal Upjinde m Andren Ulrich m Wira Kulam m Braun Vera d Xi’i Ix d Larabell

Two Words

Table 4: Examples for “Two Words” Fantasy Modern Cosmopolitan bon vivant Frustrated policewoman Talented apprentice Anarchist hacker Cynical Warrior Driven ex-officer Experienced Amazon Penniless writer Unworldly scholars Idealistic politician Resolute widow Tough street musician

Table 5: Examples for “Two Words”, ff Horror/Mystery Science-Fiction Over-the-Hill mafiosi Deserted soldier Professional skeptic Buddy Chef Curious journalist Adrenaline addict thief Obsessed Investigator Betrayed diplomat Fallen cultist Imaginative cleaning man Hedonist artist Insolvent combat trainer

Presentation

1: Posture 2: 3: Voice 4: Gimmick Gesture 1 Arrogant Pistol Velvety Smoke pen / arrow 2 Shy Merkel Rugged Chew pen diamond 3 Upright Folded High Notepad hands 4 Mindful Clenched Low Cube fists 5 Snooty Knead Slowly A scarf hands 6 Playful Expansive Fast Drink tea

5: 6: Tick Tick 1 Stroke Decide with coin toss your hair 2 Stroke Tap on the hat beard / strand of hair 3 Tighten Clean / paint nails tie / collar / blouse 4 Push Pet / feed pet up (sun-) glasses 5 Touch Chew your knuckles your nose 6 Punch Scratch your head your fist in your hand

Roll two dice: one for the column, one for the row.

Skin, Hair and Eyes

These are for humans where diverse people meet — or for settings where they are all represented.

-5 direct 6 -3 pale rosy freckled -1 gray yellowish ivory 2 copper red-brown bronze 4 olive dark brown black -5/6 albino - spotty

Skin Color: Start in the middle and roll one dice. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again, at 6 go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

-3 -1 2 4 -5/6 -5 white light blond fire orange red rust red red -3 ruby red blond light dark brown ash brown gray -1 dark blond light brown dark black silver brown 2 rust red hazelnut black-brown black red-brown 4 garnet gray-black greenish blue black white black blonde 6 white neon green light neon blue straw purple blonde

-3 -1 2 4 -5/6 -5 red aquamarine amethyst sapphire almond green -3 azure blue amber turquoise pearl gray black -1 amber honey ice gray hazelnut silver 2 cinnamon gray-brown light brown walnut moss green brown 4 lead gray black-brown dark brown coal black ice blue 6 red / blue blue blue / gray amethyst purple / brown

Hair (top) and Eyes (bottom). Start in each row from the table for skin color and roll a dice. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Sexuality

-5 -5 -5 -5 -5 -5 direkt 6 66 666 -3 ♂→♀/♂ ♀/♂† ♂/- ♂/♀- ♂/* ♂/♂- ♀/♂C -1 ♀→♂/♀ ♂/♀† ♀/- ♀/♂- ♀/* ♀/♀- ♂/♀C 2 ♀→♂/♂ ♂/♀⚬ ♂/ + ♀/♂+ ♀/♂* ♀/♀+ ♀/♂SM 4 ♂→♀/♀ ♀/♂⚬ ♀/ + ♂/♀+ ♂/♀* ♂/♂+ ♂/♀SM -5/6 ⚥/♀ ⚬/♀ ♀'/♂ ♂'/♀ ⚬/♂ ⚥/♂

Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

♀: woman,

♂: man,

♂': feminine-looking man,

♀': masculine-looking woman,

⚬: gender not directly recognizable,

a→b: called a at birth, lives as b,

⚥: biologically not clearly determinable,

X-: less than once a week,

X+: more than once a week,

X*: always try something new,

X†: only without contraception,

Xo: always the same,

XC: without light,

XSM: BDSM,

X/*: gender does not matter,

X/+: in groups,

X/-: completely asexual}.

The results for homosexuals correspond to the frequency in the EU according to Dalia (5-10%), for transgender people (a → b) they roughly correspond to the frequency in software development according to Stackoverflow, for intersex people (⚥) the statement of the Federal Constitutional Court (according to Quarks & Co.: one in 500 people; 0.2 %). The rest is guessed, but hopefully interesting.

Keyword

Table 6: Keyword for Fantasy -5 direct 6 -3 gallant charming alert -1 cheeky light-footed playful 2 bold proud dissolute 4 coarse tough persistent -5/6 heated - adorable

Table 7: Keyword for Modern -5 direct 6 -3 happy cosmopolitan friendly -1 stiff prudent down-to-earth 2 brazen cheeky loose 4 fashionable tough lean -5/6 sensual - sporty

Table 8: Keyword for Science-Fiction -5 direct 6 -3 lively clever cheerful -1 sober polite disciplined 2 rugged daring dashing 4 elegant petite unsteady -5/6 integer - meticulous

Table 9: Keyword for Horror/Mystery -5 direct 6 -3 eager nervous stoic -1 flirtatious subtle dreamy 2 stuffy unworldly modest 4 brisk resolute smart -5/6 graceful - adorable

Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Clothes

Choose the sub-table for the gender the character identifies with the most.

Clothes for Fantasy, men.

-5 -5 -5 direct 6 6 6 -3 Smock Woolen Fur Fur hat Fur clothes cloak vest -1 Jacket Wool vest Linen Feather hat Loden coat shirt 2 Shirt Hairbands Wide Headscarf Turban tunic 4 Fez Tunic Jewelry Straw hat Tattoo vest -5/6 Tooth chain Crystal - Bangles Gloves robe

First: Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead). Continue in table below.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Walking Leather Travel bag Tool Fur shoes stick skirt bag -3 Riding Gaiters Wool pants Straw Breeches boots shoes -1 Leg Sandals Cloth Gauntlets Fur apron slings trousers 2 Silk Fringed Bast boots Jewelry Wrap socks pants pants skirt 4 Harem Leather Slippers Loincloth Straw boots pants shoes 6 Gemstones Slave ring Barefoot Shackles Silk pants

Second: Start in the line from the table above and roll a die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Clothes for Fantasy, women.

-5 -5 -5 direct 6 6 6 -3 Tunic Woolen Suede shirt Fur clothes Fur hat cloak -1 Jacket Neckerchief Lace-up Leather Brocade bodice vest robe 2 Linen shirt Silk blouse Colorful Hair clip Flower ribbons dress 4 Tattoo Silk dress Jewelry Veil Subjects vest -5/6 Crystal Tooth chain - Hairpins Earrings ring

First: Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead). Continue in table below.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Fur bag Leather Travel Hoop Corset pouch bag skirt -3 Riding Wool pants Suede Lederhose Silk skirt boots boots -1 Pomp skirt Sandals Gauntlets Cloth Fringed trousers pants 2 Silk pants Barefoot Feather Sandals Jewelry skirt skirt 4 Leather Slippers Harem Short Velvet shoes pants skirt skirt 6 Silk fan Wooden Loincloth Hip Key ring shoes jewelry

Second: Start in the line from the table above and roll a die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Clothes in Modern, men.

-5 -5 -5 direct 6 6 6 -3 Cylinder Fly Shirt Tie Tailcoat -1 Nickel Suspenders T-shirt Cardigan Expensive glasses watch 2 Headband Cap Sweater Knitted Scarf hat 4 Muscle Leather Vest Sunglasses Gold shirt jacket chain -5/6 Fur hat Breast - Lumberjack Earring Free shirt

First: Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead). Continue in table below.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Gaiters Sandals Hiking Wool socks Walking boots stick -3 Cloth Sneakers Riding Briefcase Toe trousers boots shoes -1 Sneakers Sweatpants Military Bag Traditional boots trousers 2 Leather Hole Jeans Baggy mp3 player Brand boots pants shoes 4 Jeans Lederhose Key Nylon pants Slippers chain 6 Kilt Barefoot Work Flip flops Cowboy trousers pants

Second: Start in the line from the table above and roll a die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Clothes in Modern, women.

-5 -5 -5 direct 6 6 6 -3 Functional Sunglasses T-shirt Sports top Poncho jacket -1 ¾-arm Turtleneck Neck holder Shirt Fur coat sweater 2 Leather Wool hat Cardigan Wool Anorak coat sweater 4 Bolero Scarf Blouse Blazer Cashmere sweater -5/6 Vest Work jacket - Dress Swimsuit

First: Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead). Continue in table below.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Sneakers Flip-flops High heels Sandals Boots -3 Cargo Mini skirt Bermuda Cyclist Long skirt pants pants -1 Jeans Drainpipe Cloth Leggings Hot pants pants trousers 2 Lederhose Outdoor Wrap skirt Hoop skirt Capri pants pants 4 Pleated Marlene Silk Lace skirt Sweatpants skirt pants stockings 6 Leather Backpack Key chain Motif bag Medic bag bag

Second: Start in the line from the table above and roll a die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Clothes for Horror / Mystery, men.

-5 -5 direct 6 6 6 -5 -3 Whistle Cylinder Tailcoat Knitted Monocle sweater -1 Sunglasses Tie Leather Pocket Cigarette jacket watch 2 Wrist Scarf Silk shirt Sequin Beret watch jacket 4 Cardigan Headband Tie-dye Gemstone Knitted hat shirt necklace -5/6 Nickel Slouch hat - Cthulhu Clown mask glasses shirt

First: Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead). Continue in table below.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Leather Radio Carbit lamp Hemp rope Wellington tome boots -3 Cord pants Floor Suede shoes Slippers Leather belt -1 Briefcase Jeans Leather Suit pants Riding shoes boots 2 Sports Cloth Camera bag Shorts Suspenders shoes trousers 4 Schaghose Batik skirt Jesus Barefoot Nylon pants slippers 6 Bum bag Signet ring Doctor bag Swimming Storm trunks lantern

Second: Start in the line from the table above and roll a die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Clothes for Horror / Mystery, women.

-5 -5 -5 direct 6 6 6 -3 Hairpins Felt jacket Wool Wool vest Laboratory jacket book -1 Wrist watch Sports top Linen Wool hat Cord shirt shirt 2 Sun hat Scarf Silk Rain cape Cigarette blouse 4 Net top Tiara Tie-dye Earrings Wooden dress chain -5/6 Hat Amulet - Bikini Hand jewelry

First: Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead). Continue in table below.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Sandals Handbag Mini skirt Leather bag Towel -3 Loden skirt Leather bag ¾ skirt Cloth Combat trousers boots -1 Sneakers High heels Jeans Riding Wrap skirt boots 2 Dance shoes Silk Pleated Camera Wooden stockings skirt sandals 4 Mochasins Belly chain Patched Leggings Cargo pants Skirt 6 Subjects Tennis Fringed Hot pants Training socks pants pants

Second: Start in the line from the table above and roll a die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Clothes for Science Fiction, men.

-5 -5 -5 direct 6 6 6 -3 Collar Plastic Throw Promotional Muscle shirt tattoos shirt -1 Safety Navy cap Overall Company Peaked glasses jacket cap 2 Breathing Cape Coat Pilot Camouflage mask jacket suit 4 Dress Gloves Vest Lab Com uniform coat brooch -5/6 Sash Latex - Epaulets Holo jumpsuit mask

First: Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead). Continue in table below.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Holopad Backpack Cryptoring Leg servos Sequin pants -3 Barefoot Patch Shoulder Plastic bag Jumping pants strap boots -1 Work shoes Protective Climbing Air bottle Poly scarf boots harness 2 Tool belt Combat Fiber Travel bag Briefcase boots pants 4 Plastic Sports Sports Holo shorts Key chain boots shoes pants 6 Floating High Leather Servobot Skates bag boots skirt

Second: Start in the line from the table above and roll a die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Clothes for Science Fiction, women.

-5 -5 -5 direct 6 6 6 -3 Datajack Throw Plastic Tattoos Hooded jacket shirt -1 Safety Cap Company Nylon top Work glasses shirt jacket 2 Info Scarf Pilot Coat Work glasses jacket jacket 4 Chemistry Lab coat Protective Safety Com suit jacket glasses brooch -5/6 Sash Wrapping - Earrings Holo foil mask

First: Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead). Continue in table below.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Holocube Handbag Cryptoring Claw finger Ragged skirt -3 Lace-up Plastic Key chain Mini skirt Dance shoes boots pants -1 Protective Tools Floating Carrying Mesh pants boots plate bag 2 High heels Cloth Outdoor Dog puppy Barefoot trousers pants 4 Plastic Nylon pants Sani bag Data pad Pin pocket shoes 6 Stilettos Subjects Blaster Skates Slippers holster

Second: Start in the line from the table above and roll a die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Probabilities

In correlated tables the result from the first table decides where you start in the second. This can represent highly complex relationships. For example which clothes match.

Table one: Start in the middle and roll one die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate line. At -5, go left and roll again; at 6, go right and roll again. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead). Continue in table two.

Table two: Start in the line from the table above and roll a die. For -3, -1, 2 or 4 select the appropriate column. At -5 go up, at 6 go down. Don't turn around or leave the table (choose -5/6 instead).

Probabilities of a first table:

Table 10: Probabilities 1 -5 -5 -5 direkt 6 66 -3 0,5% 2,8% 16,7% 2,8% 0,5% -1 0,5% 2,8% 16,7% 2,8% 0,5% 2 0,5% 2,8% 16,7% 2,8% 0,5% 4 0,5% 2,8% 16,7% 2,8% 0,5% -5/6 0,9% 2,8% - 2,8% 0,9%

Probabilities of a second table if you were in line 4 of the first table:

Table 11: Probabilities 2 -3 -1 2 4 -5/6 -5 0,01% 0,01% 0,01% 0,01% 0,03% -3 0,08% 0,08% 0,08% 0,08% 0,08% -1 0,5% 0,5% 0,5% 0,5% 0,5% 2 2,8% 2,8% 2,8% 2,8% 2,8% 4 ≈17% ≈17% ≈17% ≈17% - 6 2,8% 2,8% 2,8% 2,8% 5,6%

http://www.1w6.org/english/tables

3.11. EWS 3.0 rαF: Terminal — VIlD

[2021-08-24 Di 21:42]

Das EWS 3.0-rαF „Terminal — VIlD“ ist die letzte Regel-Alpha der dritten Edition des Ein-Würfel-Systems. Ich widme sie meiner Frau, Fokus meines Lebens.

Ihr zu ehren könnt ihr diese Version als erste der Vorversionen zum EWS 3.0 kaufen, denn meine Frau ist es, die mich immer wieder daran erinnert, dass mit „er oder sie sollte also {mit idealistischen Projekten} ‚Geld machen‘“ auch ich selbst gemeint bin. Daher gehen alle Gewinne mit dem EWS rαF (Verkaufserlös minus abgemachter Prozentsatz für die Künstlerin des Logos) an sie, und ich werde versuchen, sie zu überzeugen, sich damit etwas Schönes zu gönnen; sie zu überzeugen, dass alle das Buch Kaufenden wollen, dass sie sich davon etwas gönnt (gebe aber keine Erfolgsgarantie). Bedenkt, dass das hier immernoch eine Vorversion ist. Wenn euch das egal ist und/oder ihr ihr eine Überraschung machen wollt, dann bestellt euch eine gedruckte Version des EWS 3.0 rαF epubli.de/shop/buch/Ein-Würfel-System-Arne-Babenhauserheide-9783754156513/117369. Meinen tiefsten Dank habt ihr sicher! Viel Spaß beim Lesen!

Die größte (und einzige) Regeländerung mit dem EWS 3.0 rαF ist, dass jetzt der Artikel Terminalballistik von YY umgesetzt ist.

Außerdem haben wir seit dem EWS 3.0 rαE die Magieregeln und die Module selbst-lektoriert.

EWS 3.0 rαF: Terminal — „VIlD“

EWS 3.0 rαF: Terminal — „VIlD“

Wir sind jetzt mit den Regeln fertig. Zukünftige Versionen werden die Welten, Konvertierungen, Tiere und Umwelt überarbeiten und erweitern — der Regelteil ist hiermit abgeschlossen. Er hat keine bekannten Probleme mehr (aber sicher unbekannte).

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung und die Regeln sind fertig, und wir spielen nach diesen Regeln.

(Quellen: http://www.1w6.org/releases/ews30-raF.tar.gz)

Wie auch bei rαE gibt es wieder neue zufällige NSCs im aktuallisierten Chargen-rαF. Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 15 Personen für 4 Genres, um auch dann direkt starten zu können, wenn ihr keine Zeit zur Vorbereitung hattet.

Zusätzlich gibt es alle Tabellen gesammelt zum Drucken.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen, und natürlich beim Lesen des EWS 3.0 rαF: Terminal — „VIlD“!

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/ews-30-raf-vild

3.12. EWS 3.0 rαE: Dank Wesnoth und WTactics!

[2021-08-08 So 10:12]

Dank anderer toller frei lizensierter Projekte können wir für das EWS nicht nur unsere eigenen Bilder verwenden, sondern auf einen wahren Schatz toller Grafiken zugreifen, der mit jedem Jahr größer wird.

Für das EWS 3.0 rαE haben wir daher wieder das WTactics Projekt besucht und dort die Bilder von Santiago Iborra gefunden. Für WTactics hat er geschmackvolle und interessante Bilder in einem Stil gezeichnet, der zum EWS passt — 17 von ihnen findet ihr seit 3.0rαE im EWS. Danke für deine freien Bilder!

Mit Sun Singer stammt das 18-te zusätzliche Bild von LordBob — eins der neuen Bilder aus Battle for Wesnoth. Und wir verwenden wieder die schon im EWS 2.6.1j genutzte Elyssa von Kathrin Polikeit.

Außerdem haben wir seit dem EWS 3.0 rαD: Über den Tellerrand etwa 30 weitere Seiten korrigiert und sind jetzt mit dem Ablauf der Regeln fertig.

EWS 3.0 rαE: Mehr Freie Bilder

EWS 3.0 rαE: Mehr Freie Bilder — „Dank Wesnoth und WTactics!“

Die neuen Bilder findet ihr ab Seite 270 des PDFs im Impressum der Künstlerinnen und Künstler:

Bild-Impressum

Bild-Impressum

Was von Korrekturen jetzt noch fehlt ist die Korrektur von Magieregeln und Modulen, dann sind die Regel-Testversionen fertig und wir kommen zum letzten Teil der geplanten Entwurfsversionen: Den Welten (wα0

wαF). Außerdem brauchen wir noch Tiere und Umwelt. Das müssen wir noch schreiben, vielleicht kommt es daher erst im Welten-Teil, um einen passenden Meilenstein zu haben: Alle Regeltexte (selbst-)lektoriert.

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung ist fertig, fast alle Regeln sind geschrieben, und wir spielen nach diesen Regeln. Es sind keine Grundlegenden Änderungen mehr zu erwarten.

(Quellen: http://www.1w6.org/releases/ews30-raE.tar.gz)

Wie auch bei rαD gibt es wieder neue zufällige NSCs im aktuallisierten Chargen-rαE. Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 15 Personen für 4 Genres, um auch dann direkt starten zu können, wenn ihr keine Zeit zur Vorbereitung hattet.

Zusätzlich gibt es alle Tabellen gesammelt zum Drucken.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen, und natürlich beim Lesen des EWS 3.0 rαE: Mehr Freie Bilder!

Anhang Größe ews-30-raE-bilder-aenderungen22-58.png 214.22 KB ews-30-raE-bilder-aenderungen23-06.png 185.83 KB

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/ews-30-rae-wesnoth-wtactics

3.13. Terminalballistik im Rollenspiel

[2021-08-05 Do 05:42] Ein Gastbeitrag von YY in einem Thread auf Tanelorn, geschrieben für einen Rollenspielentwurf, um einen Weg zu entwickeln, über den Rollenspielregeln die Entscheidungen in einem Feuergefecht reproduzieren können.

So…ich schreibe einfach mal meinen gesamten Denkprozess nieder und versuche dann, schrittweise die Kurve zu greifbarer Spielmechanik zu bekommen.

Zunächst brechen wir das Großthema "Geschosswirkung auf Wirbeltiere" auf die Funktionsebene herunter.

Gestorben wird aus zwei großen und einer Handvoll an kleinen bzw. nachgeordneten Gründen. Die für Kampfzwecke "beste" Todesursache ist eine massive Schädigung des Zentralen Nervensystems, sprich des Gehirns, des Hirnstamms und (hier) des oberen Rückenmarks. Die Folge ist sofortige Handlungsunfähigkeit und sofortiger oder sehr zeitnaher Todeseintritt. Die zweite große Todesursache ist die Minderversorgung des Gehirns mit Sauerstoff auf möglichst kurzen Umwegen

primär Zerstörung der zugehörigen lebenswichtigen Organe, allen voran Herz und Lunge.

Hier tritt die Handlungsunfähigkeit in eher kurzen Zeiträumen ein (i.d.R. fast sofort bis einige Sekunden, in Ausnahmefällen wenige Minuten) und der Tod folgt in kurzem Abstand. Der längere Weg zur o.g. Minderversorgung ist "normaler" Blutverlust über die Eröffnung möglichst großer und/oder vieler Blutgefässe. Hier tauchen nebenbei erstmals Gliedmaßenverletzung in unserer Betrachtung auf.

Der Zeitraum bis zur Handlungsunfähigkeit beginnt hier bei einer zweistelligen Zahl an Sekunden und geht bis zu mehreren Minuten.

Als Drittes kommen Verletzungsbilder und -folgen, die erst über vergleichsweise lange Zeiträume relevant werden, aber dennoch zwingend behandelt werden müssen. Also z.B. mehrere, für sich eher harmlose Blutungen; Spannungspneumothorax; Herzbeuteltamponade etc.

Das sind teils recht exotische Sachen, die aufgrund ihrer Seltenheit eine eher nachgeordnete Rolle spielen.

Daraus ziehen wir also folgende "Wundstufen", die unser System unterscheiden können sollte:

1 (nicht lebensbedrohlich, aber mittelfristig behandlungsbedürftig verletzt)

2 demnächst handlungsunfähig, im weiteren Verlauf irgendwann tot

3 sofort bis schnell handlungsunfähig, kurz darauf ohne Hilfe tot

4 Sofort tot

Ob und wie man die unterste Stufe modellieren muss, ist strittig

aber als Unterscheidung eines echten Fehlschlusses von einem weitgehend unwirksamen Treffer brauchen wir sie erstmal. Nachgeordnete biomechanische Einschränkungen, die erst mal nicht viel mit der Lebensbedrohlichkeit der Verletzung zu tun haben, kann man beim klassischen Wundmalus belassen.

Freilich gibt es Fälle, in denen eine lebensbedrohliche(re) Verletzung mit einer kleineren unmittelbaren Einschränkung einhergeht, aber wenn das Ziel ein einfaches und spielbares System sein soll, kann man hier guten Gewissens bei der Korrelation bleiben, dass schwerere Verletzungen auch größere biomechanische Einschränkungen mit sich bringen.

In die gleiche Richtung:

Dreh- und Angelpunkt ist dabei natürlich, wie notfallmedizinische Hilfe im System aussieht. Auch hier könnte man im Interesse einer realitätsnahen Darstellung den Umstand einbringen dass gleiche Wundkategorien unterschiedliche Behandlungsschwierigkeiten mit sich bringen können. DieseUnterscheidung lohnt sich aber für ein einfaches System ebenso wenig wie das Thema Wundmalus.

Die vier Wundkategorien dürfen an den Übergängen gerne etwas unscharf werden; das erspart uns eine weitere Unterteilung

wenn z.B. eine Nicht-ZNS-Verletzung sehr schwer ausfällt und mit unmittelbaren Auswirkungen einher geht, darf sie für spielmechanische Zwecke eine Wunde der Stufe 4 sein.

Ebenso kann man das Thema Trefferlokation außen vor lassen, zumindest in einer Richtung: Wunden der Stufen 3 und 4 sind zwingend relativ genau lokalisiert, während die Stufen 1 und 2 den ganzen Körper betreffen können und entweder größere Verletzungen an Gliedmaßen und anderweitiger Peripherie darstellen oder auch Verletzungen am Körperstamm, die lediglich nicht zu den wirklich wichtigen Sachen vordringen konnten oder das zwar getan, dort aber nur sehr kleine Verletzungen verursacht haben.

Dann nähern wir uns dem Thema Geschosswirkung noch aus einer anderen Richtung: Die drei größten Faktoren, was die Wirkung (nicht nur) von Feuerwaffen angeht, sind

* a) die Trefferlage

* b) die technische Seite, also Kaliber, Geschossaufbau usw.

* c) der (Erregungs-)Zustand des Ziels, insbesondere der Adrenalisierungsgrad und alles, was da so dran hängt.

Dabei ist die Trefferlage der absolute Spitzenreiter und kann die anderen weitgehend unerheblich machen. Ein sauberer Treffer im ZNS ist auch mit einem "Erbsenkaliber" verheerend.

Erst/Nur bei nicht ganz so perfekten Treffern spielen die anderen beiden Faktoren eine Rolle: Geeignete Geschosse, leistungsfähige Kaliber etc. machen aus einem mittelmäßigen Treffer einen wirksamen

aber nie aus einem richtig schlechten Treffer einen guten.

Das sollte man wohl noch kaliberabhängig in Relation zur Reichweite setzen.

Der Zielzustand ist i.d.R. nicht unmittelbar beeinflussbar und bemisst sich vor Allem an der Unterscheidung Hinterhalt/Überraschung oder absehbare Kampfsituation.

Diese drei Faktoren zunächst ganz kurz in Sachen Spielmechanik gedacht: der technische Aspekt und der Zielzustand machen nie in irgendeine Richtung den Unterschied zwischen Wundkategorie 3 und 4

für eine 4 muss der Treffer sauber sein und der Rest ist egal.

Aber ein eher unwirksames Geschoss macht aus einer 3 eine 2 und aus einer 2 eine

Ein mittelprächtiges Geschoss macht keinen Unterschied.

Und ein sehr wirksames Geschoss macht aus einer 2 eine 3, aber nicht aus einer 1 eine

Der Zustand des Ziels ist wohl am Einfachsten über zusätzlichen Schaden bei Überraschungsangriffen abgehandelt (ganz simpel eine Wundkategorie hoch)

so ist der Faktor relevant und beim erwartbaren Normalfall des halbwegs offenen Kampfes hat man keine Extraregeln an der Backe.können euch genauso stolpern lassen,

Kleiner Exkurs zum Thema allgemeine physische und psychische Konstitution: Das spielt natürlich eine Rolle, allerdings bei vielen Systemen fälschlicherweise über die gesamte Spanne und obendrauf beim Schaden selbst anstatt "nur" bei den Auswirkungen.

Statt also über die Konstitution an der Wundstufe zu drehen, würde ich das auf die Wundmalibeschränken. Ergänzend kann man das bei der Frage verwursten, wie viele Treffer einer niedrigeren Wundkategorie zu einer höheren zusammengezogen werden (auch hier bräuchte man wieder Kenntnis der Würfelmechanik), ggf. auch mit einer Würfelprobe.

Bleibt die Trefferlage als fieses Problem in Sachen Spielmechanik. Ohne den konkreten Würfelmechanismus und die Kampfrundenstruktur zu kennen, lässt sich das nämlich nicht modellieren, sondern erst mal nur abstrakt betrachten.

Die entscheidenden Faktoren für einen guten Treffer sind die absolute und relative (d.h. in Abhängigkeit von der Entfernung anders erscheinende) Zielgröße und die verfügbare Zeit.

Daneben kommen dann noch Feinheiten wie schlechte Erkennbarkeit von Ziel oder Visierung, irgendwie suboptimale Schießhaltung und das wars im Grunde schon

fast alles an klassischen Fernkampfmodifikatoren lässt sich bei den genannten Aspekten unterbringen.

Damit sind wir bei einer Grundsatzfrage. Bisher haben wir uns nämlich um das Thema Schadenswürfe ganz herum gedrückt und ich bin nach dem bisherigen Denkverlauf der Ansicht, dass wir sie gar nicht brauchen.

Sie hätten nämlich u.A. das inhärente Problem, dass man den gewürfelten Schaden mit irgendeiner Art von Defensiv- oder Konstitutionswert o.Ä. vergleichen müsste und damit die nicht so wirksamen Geschosse es enorm schwer haben, auf Wundkategorie 4 zu kommen. Ebenso fällt es den "dicken" Geschossen mit der Würfelmethode schwer, überhaupt einen Streifschuss oder eine ähnliche kleine Verletzung zu erzeugen. Und wenn wir zur Behebung dieser Problematik auf große Swingyness setzen, handeln wir uns Probleme mit der Spielbarkeit ein.

Daher halte ich es an der Stelle erst einmal für sinnvoller, im Zusammenspiel mit der Rundenstruktur und den Kampfoptionen einen entsprechend "mächtigen" Trefferwurf mit allen Schikanen zu konzipieren und von da aus deterministisch das Resultat abzuleiten. Und in diesem Zuge bin ich dafür, keinen aktiven Verteidigungswurf zu modellieren. Natürlich hat man durch eigenes Verhalten Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit, getroffen zu werden, aber irgendwann hat man alles getan und ist letztlich der (Un)Fähigkeit des Schützen ausgeliefert

Immersion durch Spielmechanik ;)

Zur Durchschlagskraft:

Wir unterscheiden

natürlich in totaler Abhängigkeit vom einschlagenden Geschoss

folgende Arten von Deckung:

* Reiner Sichtschutz (welcher oft auch psychologisch wirkt! Der haarlose Affe versucht unter Stress nämlich intuitiv, den sichtbaren Teil des Zieles zu treffen, obwohl man das Hindernis problemlos durchschießen könnte) ohne relevante Auswirkung auf das Geschoss. Stoff, dünnes Holz, Autotüren.

* Sekundärer Schutz durch Ablenkung der Geschosse, also z.B. unbeschädigte Glasscheiben oder eine kurze Strecke Unterholz.

* "Echte" Deckung, die das Geschoss verlangsamen oder ganz aufhalten kann.

Deckung und Panzerung dürfen dabei gerne kumulativ sein. Reine Panzerung macht jedoch auseiner Wundkategorie 1 nie eine 0

diese Treffer sind entweder so weit in der Peripherie, dass dort keine Panzerung vorhanden ist oder sie entstehen gerade dadurch, dass Panzerung das Geschoss stoppt. Nur geht das selten wirklich 100% verletzungsfrei ab.

Sichtschutz würde also offensichtlich den Trefferwurf erschweren und damit ggf. zu einer weniger schlimmen Verletzung führen. Ebenso der sekundäre Schutz, also eine eventuelle Ablenkung der Geschosse.

"Richtige" Deckung mit ballistischer Schutzwirkung erschwert das Treffen ebenfalls, führt aber auch bei einem Treffer durch die Deckung zu weniger schwerwiegenden Verletzungen. Körperpanzerung bietet zwar keinen Sichtschutz, verkleinert aber die Flächen, die man sinnvoll treffen kann und erschwert damit auch das Treffen.

Hier gilt das o.g. Stressverhalten bei Zielen in Deckung umgekehrt: Man vergisst schnell, an der Panzerung vorbei zu schießen und hält mittendrauf.

Sichtschutz ist von der Art des Geschosses unabhängig, während sekundärer Schutz und Deckung/Panzerung davon zentral bestimmt werden.

Für die Einteilung der Geschosse müssen wir nicht zwischen Deckung und Panzerung unterscheiden und können uns für die üblichsten Geschosse an den Panzerungsnormen orientieren. Die zentrale Trennung ist dabei die zwischen Kurz- und Langwaffen. Kurzwaffengeschosse sind zwar tendentiell etwas schwerer, aber wesentlich langsamer und die Geschwindigkeit spielt sowohl in Sachen Geschossenergie (und damit Durchschlagsleistung) als auch bei der Wundwirkung eine unverhältnismäßig große Rolle.

Praktischerweise verläuft die Trennlinie bei Panzerung gegen Kurz- und Langwaffen exakt an der Kante Weich- vs. Hartballistik, sprich Kevlargewebe und Stahl- oder Keramik(verbund)platten. Damit können wir festlegen: Weichballistik ist gegen Kurzwaffengeschosse "richtige" Deckung, erhöht also den Mindestwurf und reduziert die Wundstufe.

Gegen "richtige" Langwaffen (also nicht solche, die technisch als Langwaffe einsortiert werden, aber Kurzwaffenmunition verwenden) ist sie weder Sichtschutz noch Deckung (!), also völlig unwirksam- jedenfalls ohne zusätzliche Deckung. Im Zusammenspiel mit dieser kann sie aus einem fast tödlichen einen relativ harmlosen Treffer machen (von Wundkategorie 3 auf 1 runter).

Hartballistik schützt gegen beides, deckt aber auch nur die wichtigsten Organe ab und kann Beschuss daher nicht völlig wirkungslos machen

reduziert also "nur" gegen beides die Wundstufe. Für "externe" Deckung gilt das analog. Hier haben wir aber das Problem, dass der SL und bestenfalls auch die Spieler ein Bewusstsein dafür entwickeln müssen, was welche Schutzwirkung entfaltet.

Ich würde hier am Liebsten auf externe Quellen verweisen, aber letztlich wird es wohl am Besten sein, wenn man zumindest grobe Beispielkategorien auflistet.

Anders als getragene Panzerung kann Deckung Treffer komplett negieren, weil sie nicht aus Gewichts- und Beweglichkeitsgründen nach Wichtigkeit/Empfindlichkeit priorisieren muss

eine dicke Steinmauer schützt recht homogen und kann daher auch Streifschüsse und sonstige Peripherietreffer abhalten (sprich einen Treffer der Stufe 1 auf 0 reduzieren).

Als relativ exotische Betrachtung: Was ist bei einem fast vollständig gegen Kurzwaffengeschosse gepanzerten Ziel und Beschuss mit Kurzwaffen? Hier wäre der Angriffsmalus enorm hoch und eswürden nur hohe Wundstufen gelten, weil die niedrigstufigen Treffer weitgehend ausgeschlossen wären. Ist aber die Frage, wie relevant das im Spiel tatsächlich wird

muss man sich damit befassen?

Bleibt als die letzte Baustelle Taktik.

Aufs Einfachste reduziert dreht sich alle Taktik im Feuergefecht darum, sich selbst gute Schussgelegenheiten zu erarbeiten und sie dem Gegner zu verwehren, hauptsächlich indem man versucht, nicht wahrgenommen zu werden (Sichtschutz und Deckung), schwer getroffen zu werden (Bewegung, Sichtschutz, Deckung) oder den Gegner durch eigene Schüsse so unter Druck setzt, dass er zu wenig Zeit und keine gute Schießposition zur Verfügung hat.

Knifflig zu modellieren ist dabei nur Letzteres, weil man dafür einen tauglichen risk-reward- Mechanismus braucht, mit dem man bestimmen kann, wie sehr man sich zeitlich und räumlich dem Gegner aussetzt, um vielleicht selbst gut zu treffen. Nach dem Motto "take your time in a hurry". Auch das ist ohne Kenntnis bzw. Festlegung des Würfelmodus nicht näher beschreibbar. Und zusätzlich muss man hier die Frage stellen, wie man Kampfrunden und den Kampf als Ganzes strukturieren will und wie detailverliebt/kleinschrittig es sein soll.

Grundsätzlich muss für ein zielführendes Taktikmodell Zielen bzw. sich Zeit lassen ein hoch wirksamer positiver Einfluss sein, den man aber aus guten Gründen oft nicht abgreifen kann bzw. will

weil man sich z.B. schnell bewegen oder die Exponierungszeit an der Deckung gering halten will, um selbst nicht getroffen zu werden.


Nachtrag von Drak: YY hat diesen Text im Tanelorn veröffentlicht und mir erlaubt, ihn hier frei zu veröffentlichen (Danke!). Ich habe gefragt, ob ich ihn hier veröffentlichen darf, weil ich die Überlegungen toll finde, und weil die vorgeschlagenen Mechanismen bereits so nah an den Regeln des 1w6-Systems sind, dass ihr sie mit minimalen Anpassungen im EWS 3.0 umsetzen könnt. Ich überlege, ob ich sie so einbinde:

* Die vier Wundstufen sind:

1 keine Wunde (keine Abzüge — Kratzer, Streifschüsse, durchschüsse, blaue Flecken),

2 Wunde,

3 kritische Wunde,

4 sofort kampfunfähig/bezwungen.

* Zwei Rüstungsarten: weich oder hart. Weiche Rüstung reduziert nur den Schaden von Kurzwaffen, hat gegen Langwaffen aber keine Wirkung (die gehen einfach durch). Harte Rüstung hat einen Schildwert. Ist die Differenz des Treffers geringer als der Schildwert, verursacht der Treffer keine Wunde — wenn ihr mit Kategoriesystem spielt, wird der Schaden nur gedrittelt, was meist den gleichen Effekt hat (keine Wunde).

* Zielen als Taktik statt als generischer Bonus: Ihr könnt im Kampf jederzeit entscheiden, dass ihr Zielen wollt. Dann erhaltet ihr drei Punkte Bonus und habt keine Abzüge durch Unterzahl, aber ihr geltet als stationäres Ziel: Wenn Leute euch angreifen wollen, geht der Angriff gegen Mindestwurf 12 statt gegen euren Wert.

* Mittelfristige Folgen kleiner Verletzungen: Solange ihr Verletzungen habt, die keine Wunde verursacht haben, stolpert ihr außerhalb von Stresssituationen so darüber, als hättet ihr eine Wunde. Schmerzmittel verhindern dass. Handelt Schmerzmittelmissbrauch, wenn er Überhand nimmt, einfach plausibel ab. In Extremfällen kann er zum Nachteil „abhängig von Schmerzmitteln“ werden und Herz, Nieren und Leber schädigen.

* Bei Überraschung ist jede Wunde kritisch.

http://www.1w6.org/deutsch/anhang/gedanken/terminalballistik-im-rollenspiel

3.14. Trudy ist jetzt auf Patreon

[2021-08-04 Mi 21:21] Viele der tollsten Bilder des EWS sind von Trudy, und in den letzten Jahren ist sie noch besser geworden. Als sie mir 2010 das Logo gezeigt hat, blieb mir im wahrsten Sinne des Wortes der Mund offen stehen — bis mir das selbst passiert ist, hatte ich das nur für eine Redewendung gehalten — jetzt, 10 Jahre später, sind Trudys Werke einfach Wahnsinn.

1w6-Logo Hasur Roal Siuit

Auf Youtube zeigt Trudy gerade über ihr Skizzenbuch ihre Entwicklung in den letzten 6 Jahren — sie ist inzwischen aus meiner (sicher etwas subjektiven) Sicht auf einer Stufe mit den besten Kunstschaffenden.

Dieses Jahr hat sie jetzt des Schritt gewagt, ihren regulären Beruf aufzugeben und freischaffende Künstlerin zu werden. Und neben Auftragsarbeiten ist sie jetzt auch auf Patreon und teilt dort ihre Schöpfungen.

→ patreon.com/synticfaye ←

Wenn ihr die Bilder, die sie zum EWS beigesteuert hat, so toll findet wie ich, und sehen wollt, was sie inzwischen erschafft, werdet ihr auf synticfaye.com fündig, sie zeigt dort einige ihrer Auftragsarbeiten, und könnt an ihren persönlicheren Werken auf Patreon teilhaben und sie damit darin unterstützen, ihre eigenen Visionen immer weiter zu entwickeln; und dabei wundervolle Kunst genießen.

Ich unterstütze sie dort — seid doch auch dabei. Denn wer die eigene Kunst wirklich zur Blüte bringen will, sollte versuchen, Vollzeit daran arbeiten zu können. Ich finde es toll, dass Trudy diesen Schritt wagt, und ich will ihr dabei helfen, damit Erfolg zu haben.

Wenn ich betrachte, wie sich ihre Kunst im letzten Jahrzehnt entwickelt hat, und ihre Lebendigkeit nicht nur erhalten blieb, sondern stärker strahlte, glaube ich, dass gerade etwas Einzigartiges erwacht. Und dank der heutigen Möglichkeiten, können wir daran teilhaben.

http://www.1w6.org/blog/drak/2021-08-04-trudy-auf-patreon

3.15. Wie das EWS skaliert — Machtprogression

[2021-07-14 Mi 17:42] In Tanelorn wurde nach Beispielen gefragt, in denen die SCs wirklich stark werden. Ich habe unsere Kampagne Wächter der Zeit als Beispiel geschrieben:

Die Machtprogression geht

* von Shadowrun-ähnlichen Aufträgen

* über mit viel Glück geschafften Widerstand gegen Boten der falschen Götter

* bis hin zu einem Kommandounternehmen gegen ein Schiff dieser Götter selbst

* und einem Einstieg in einen Tempel der alten Götter. Am Ende (nach über 10 Jahren Spielzeit und 200 Seiten Mitschrieb) können wir uns gegen die mächtigsten Wesen der Galaxis stellen und mittelgroße Sicherheitstruppen des Systems ausschalten. Es ist keine Frage mehr, ob wir mit Herrschern von Planeten sprechen können, sondern, zu welchen Treffen wir uns entscheiden (und ob wir riskieren wollen, unsere Feinde zu alarmierren), und wir sind stark genug, um Leute aus den stärksten Hochsicherheitsgefängnissen zu befreien (und haben das einmal getan).

Es gibt Spezialeinheiten der Raumpatrouille, die sich nur mit uns beschäftigen :-)

http://www.1w6.org/blog/drak/2021-07-12-wie-das-ews-skaliert-machtprogression

3.16. EWS 3.0 rαD: Über den Tellerrand

[2021-05-27 Do 19:42]

Nachdem ich das letzte Jahr über konsequentes Homeoffice einen Funken der Entgrenzung von Arbeit und Privatem erlebt habe — die guten und die schwierigen Seiten — bricht das EWS 3.0 rαD ein Stückweit Grenzen zwischen Spielstilen auf.

Die Änderungen wirken klein, doch dank Maarzan sind einige Stolpersteine für Simulationisten und Gamisten entfernt. Die Stolpersteine implizierten Grenzen, die nur im Fluff existierten, aber nicht in den Regeln. Ich persönlich liebe es, meinen Charakter zu spüren (in etwa Schauspiel) und gleichzeitig nach interessanten Situationen für die Gruppe zu suchen (in etwa Storytelling), aber ich weiß aus eigener Erfahrung, welchen Mehrwert Strategie-Fans für die Runde liefern. Entsprechend will ich möglichst viele Steine aus dem Weg räumen, die andere Spieltypen blockieren können.1

EWS 3.0 rαD: Über den Tellerrand

EWS 3.0 rαD: Über den Tellerrand — „Über den Tellerrand“

Weitere Änderungen seit dem EWS 3.0 rαC: Helden:

* Selbstlektorat der Gesamten Charaktererschaffung abgeschlossen (bis S.

* Byte-für-Byte reproduzierbare PDFs und Bildanpassungen (weil wichtige Entwicklungen doch am Wichtigsten sind, wenn sie uns dabei unterstützen, unseren Träumen von Katzenmenschen, Weltenwald und Magiebegabung Leben einzuhauchen ☺)

* Szenario-Beschreibung: Stadt zwischen den Welten

* Szenario-Idee: Cubas Children — dank an Supersöldner für Inspiration

* Sim einbinden und Möglichkeit des Fehlschlags erwähnen — danke an Maarzan!

* Schliff dank Maarzan und wogipogi

* Kernantriebe zu Grundantriebe (weil weder Fusion noch Spaltung) — dank an Maarzan

* fix: Chargen hat keine fehlenden Einträge mehr

* Chargen-Beispielcharaktere haben weniger Namensdopplungen

* Unterstützung für emacs-native-comp

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung ist fertig, fast alle Regeln sind geschrieben, und wir spielen nach diesen Regeln. Es sind keine Grundlegenden Änderungen mehr zu erwarten.

(Quellen: http://www.1w6.org/releases/ews30-raD.tar.gz)

Wie auch bei rαC gibt es wieder neue zufällige NSCs im aktuallisierten Chargen-rαD. Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 15 Personen für 4 Genres, um auch dann direkt starten zu können, wenn ihr keine Zeit zur Vorbereitung hattet.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen, und natürlich beim Lesen des EWS 3.0 rαD: Über den Tellerrand!


1 Ich nutze, um Leute aus meiner Gruppe zu verstehen, größtenteils die Law’schen Spieltypen (aus Robin D. Laws „Gutes Spielleiten“ — bzw. Robin’s Laws of Good Gamemastering), weil sie immernoch die greifbarsten sind. Ansonsten halte ich die verschiedenen Spieltyp-Definitionen für interessant (weil eine Klassifikation versucht wird), aber nicht für abschließend. ↩

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/ews-30-rad-ueber-den-tellerrand

3.17. Geburtstagswunsch

[2021-05-25 Di 22:23] Am 26.5. habe ich Geburtstag. Wegen Corona wird es der zweite Geburtstag in über 20 Jahren, an dem ich keine Rollenspielrunde einlade, und das nimmt mich gerade ganz schön mit.

Update 2021: Puh, es ist schon mein zweiter Geburtstag in der Pandemie … inzwischen hatten alle von euch auch mindestens einen Pandemie-Geburtstag. Nachdem es das letzte Mal nur mäßig funktionierte (ich war auch wie üblich etwas knapp dran, aber ich konnte zumindest eine Runde inspirieren, einen Kristallberg zu besuchen), will ich es trotzdem nochmal versuchen. — Wie Lisa Simpson so schön sagte: Wieso probieren wir eigentlich alles immer nur einmal?

Ich will über Jitsi eine Onlinerunde spielen, Die Stadt zwischen den Welten, und es werden hoffentlich auch Freunde dabei sein, die ich sonst nicht oft treffe, und ich will mit meinen Kindern eine Runde spielen, aber das ist nicht das gleiche wie ein abendfüllendes Treffen.

Daher möchte ich hiermit euch, meine virtuellen Bekannten, um ein besonderes Geschenk bitten. Online mag nicht analog sein, dafür können Entfernungen verschwinden und Gemeinschaft kann um eine Idee entstehen.

Wenn euch das EWS, oder etwas, das wir hier geschrieben haben, sympathisch ist, wenn ihr mir ein Geschenk machen und dabei selbst Spaß haben wollt, oder wenn ihr einfach gerne Rollenspiele ausprobiert, dann nehmt euch eins der Werke hier

* EWS 2.6

* EWS 3.0 Regel-Alpha-D: Über den Tellerrand

* Zettel-RPG

* Flyerbücher

* Ante Portas

* Technophob pre-alpha 1

spielt eine Runde und schreibt, wie es lief — oder besser noch, streamt sie und schickt mir den Link zur Aufnahme. Ich will sie hier sammeln. Bitte schreibt hier, oder schickt eine E-Mail an arne_bab -ät- web.de, oder schreibt im Thread auf Tanelorn oder auf Twitter.

Es würde mir wirklich viel bedeuten, zu sehen, dass ihr mit dem Spaß habt, was ich mit geschaffen habe.

Wenn ich auch meine lokalen Freunde nicht einladen kann, so ist doch die digitale Gemeinschaft da.

http://www.1w6.org/blog/drak/2020-geburtstagswunsch

3.18. 1w6 für den GRT 2021: Am 27. März ist Gratisrollenspieltag!

[2021-03-26 Fr 18:28] Am

März 2021 ist Gratisrollenspieltag, und zu diesem speziellen Online-GRT ist 1w6 mit ein paar kleinen Goodies für all die dabei, die sie auf den letzten GRTs vielleicht verpasst haben — und mit einem, das noch nie den GRT gesehen hat:

Zufällige Gruppen mit vielfältigen Charakteren im Taschenformat

Zufällige Gruppen, Bild Druck dir die Seite zu deinem Genre aus und steck sie in die Tasche, dann kannst du jederzeit bis zu 15 vielfältige NSCs mit Aussehen, Alter, Kleidung, Antrieben und Tipp zur Darstellung aus dem Ärmel schütteln,

→ infos ←

* Flyerbücher

Flyerbücher, Bild 2 Stunden Spielzeit mit harten Entscheidungen im Trekk von Annike Wegfinder. Steam-Fantasy im Grenzgebiet,

→ infos ←

* Zettel-RPG

Zettel-RPG Bild Rollenspiel auf Post-Its, mit einer Karteikarte als Charakterblatt,

→ infos ←

* als einziges noch nie auf dem GRT: Ante-Portas

Ante Portas Banner Vier ganz normale Römer. Ein Würfel. Ein echt freies Rollenspiel. Und Sandalen.1

→ infos ←

Für alle, die jetzt mehr wollen:

EWS 3.0rαC: „Helden“

EWS 3.0rαC: „Helden“ Das Grundregelwerk des EWS in der neuen Edition: EWS 3.0rαC: „Helden“ — das ist die

Alpha-Version der Regeln; die Charaktererschaffung steht, die Regeln funktionieren, sind aber gerade im Spieltest und bekommen noch etwas Feinschliff.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen!

1w6 Drachen-Banner 1200x350


1 Zum Drucken, Falten und in die Jeanstasche Stecken, damit ihr nie mehr ohne Rollenspiel aus dem Haus geht, wenn endlich wieder mehr Kontakte möglich sind. Zur Not geht es auch mit Schere-Stein-Papier. ↩

Anhang Größe chargen-taschenformat.pdf 8.07 MB Drachen-Banner-farbig-1200x350.png 192.98 KB chargen-taschenformat-banner.png 157.66 KB chargen-taschenformat-banner-klein.png 29.85 KB chargen-taschenformat-thumbnail.png 8.53 KB

http://www.1w6.org/blog/drak/2021-03-26-1w6-fuer-den-grt-2021

3.19. EWS 3.0 rαC: Helden

[2020-12-31 Do 16:21]

Es war ein Jahr für Helden, und ich hätte gerne mehr geholfen, habe aber über ein paar Auswertungen hinaus vor allem im Homeoffice damit gekämpft, zusätzlich die Kinder unterstützen zu können.

Im nächsten Jahr hoffe ich, dass wieder mehr Zeit für Träume bleibt. WIr werden weiter Helden brauchen, und es ist kein Wunder, dass vieles Große von Rollenspielerinnen und Rollenspielern erschaffen wird, denn die Freiheit des Träumens ermöglicht es uns, Wege zu erkennen, wenn sie sich zeigen. In den Worten von Ursula K. LeGuin „Veränderung beginnt oft in der Kunst, und oft in unserer Kunst, der Kunst der Worte“.

EWS 3.0 rαC: Gutes Leben

EWS 3.0 rαC: Gutes Leben — „Helden“

(kleinere Fassung für Geräte mit wenig Leistung)

Diese Fassung ist immernoch eine Vor-Veröffentlichung, doch die Charaktererschaffung ist fertig, fast alle Regeln sind geschrieben, und wir spielen nach diesen Regeln. Es sind keine Grundlegenden Änderungen mehr zu erwarten.

Und mit der neuen Seitenleistengrafik von Trudy bewegt sich das EWS langsam in Richtung Design, das nicht mehr nur wie das Hobby eines Physikers wirkt ☺.

Wenn ihr NSCs für eure Kampagne braucht, werdet ihr übrigens im aktuallisierten Chargen-rαC fündig: Zufällig generierte, systemunabhängige Informationen von je 15 Personen für 4 Genres.

(Quellen: http://www.1w6.org/releases/ews30-raC.tar.gz )

Doch bei allem Nutzen von Rollenspielen im Alltag, denkt an die Weisheit von Robin’s Laws: Mag uns Rollenspiel auch helfen, Helden im echten Leben zu sein, mag es unsere Redegewandheit stärken und Einfühlung in Andere lehren, all diese Errungenschaften verblassen im Vergleich mit der Fähigkeit, unsere Runde vor einer erzählten Schlucht erschaudern oder mit unserem Charakter mitfiebern zu lassen — sogar online.

Auf ein schöneres

Mögen wir endlich den Aufbruch schaffen, auf einen Weg zum Besseren für uns und unsere Kinder und, ja, hoffentlich auch für alle Menschen dieser Erde und darüber hinaus. Für ein gutes Leben in einer guten Gesellschaft.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Spielen, und natürlich beim Lesen des EWS 3.0 rαC: Gutes Leben!

Änderungen seit Rubinrot

ews30 3.0raC

* Je 21 Beispiele für Namen

* Taktik und Fernkampf

* Technophob-Beispielchars mit Karteikarten

* Kürzen für schönere Seite 8/9

ews30 3.0raB: Vorschneller Feinschliff

* ews-screen mit 150 dpi (kleiner)

* neue Seitenzahlbalken von Trudy

yay

* template.org für schnellere Design-Experimente

* mindestwurfbeispiele im Glossar

ews30 3.0ra9

* Formatiert als Taschenbuch, für halbierte Druckkosten bei epubli

* Vorlage für eigene Welten

* Charakterkarten

* RaumZeit gekürzt ins Hauptbuch

* Subrepos eingebunden

* Heilung und kritische Wunden

* Taktische kämpfe

* Schiffskampf

ews30 3.0ra8

* re-rubinrot

* Drachenerben

* Elementarmagie

* Spruchzauberei

* martial arts

* new wesnoth images with attribution: delfador-mad.png elyssa-fantasy.png iron-mauler.png sun-singer.png

* More attributed Ryzom images

* transsexuelle von der 666 weg; es gibt zu viele Leute, die das falsch verstehen könnten

* plausible Ausrüstung: Misslingen = etwas unnützes

ews30 3.0ra7

* erschaffung ist überarbeitet

* ad-hoc magie

* schwert-tanz

* zettel-rpg würfelfoto

* magie vor hintergründe

* ref the dead alewives

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/ews-30-rac-helden

3.20. Black Lives Matter

[2020-06-12 Fr 14:35] Ich habe hier länger nichts zu Politik geschrieben und stattdessen getwittert (bzw. via GNU social und seit neustem Mastodon). Letzte Woche ist mir allerdings aufgefallen, dass pro Monat 200 Leute das EWS 2.6 herunterladen (ich habe mal wieder in Logs geschaut), und dass ich über Twitter die meisten Leute hier nicht erreiche.

Daher möchte ich jetzt auch hier deutlich sagen: Rassismus tötet. Die Proteste sind wichtig. Gerade wegen dem massiven Gaslighting, das es dazu gibt. Und dank der Proteste ändert sich endlich etwas in den USA.

Und ja: Black Lives Matter.

Ich hoffe, dass im Zuge der Unterstützung in Deutschland auch der Rassismus innerhalb der Deutschen Polizei in den Fokus rückt. Obwohl hier anders als in den USA keine 1000 Leute im Jahr von Polizisten getötet werden, ist auch unsere Polizei weit davon entfernt, diskriminierungsfrei zu arbeiten, und auch in Deutschland ist Polizeigewalt ein Problem.

Ich selbst gehe zur Zeit wegen der Gefahr einer erneuten exponentiellen Ausbreitung der Pandemie in Deutschland nicht auf Demos (längere Argumentation von Digitalcourage); auch weil ich auf Demo-Bildern alles von vorbildlichem Abstand bis hin zu gefährlichem Gedränge gesehen habe. Falls ihr das anders haltet, achtet bitte auf Abstände und Mund-Nasen-Schutz. Wir sind noch lange nicht wieder im sicheren Bereich, und es wäre traurige Ironie, wenn engagierte Leute durch COVID-19 sterben würden oder geschädigt würden und so ihre Kämpfe in den nächsten Jahren schwerer würden.

PS: Es gibt einen Aufruf von Glumbosch's Schmiede, die Stille zu brechen. Danke dafür!

http://www.1w6.org/blog/drak/2020-06-12-black-lives-matter

3.21. EWS 3.0 rα6: Rubinrot - Was gibt dir Kraft?

[2020-05-26 Di 16:15]

Auf Twitter fragte jemand:

„What keeps you sane in these times?“

Zwei der Punkte, die mich weitertragen:

* Wenn meine Tochter mir sagt „gute Nacht Papa, träum was Schönes“, und

* Wenn ich am EWS bastle.

Letzte Woche habe ich das wunderschöne Rubinrot-Cover von Tim Charzinski alias Deep_Impact auf 3.0 portiert. Heute schenke ich mir selbst zum

Geburtstag eine neue Entwurfsfassung des 1w6-Systems:

EWS 3.0 rα6: Rubinrot

EWS 3.0 rα6: Rubinrot — „Was gibt dir Kraft?“

(kleinere Fassung für Geräte mit wenig Leistung, dafür ohne Links)

(Quellen: http://www.1w6.org/releases/ews30-3.0ra6.tar.gz )

Das Motto „was gibt dir Kraft?“ kommt von den Grundwerten. Ich finde, es passt in diese Tage.

Wenn ihr mir auch etwas schenken wollt, schappt euch Rubinrot oder eins der Systeme im Artikel Geburtstagswunsch und schreibt oder streamt, wie es läuft!

Danke für viele tolle Zeiten im Deutschsprachigen Rollenspielnetz!

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/1w6-regeln-v30ra6-rubinrot

3.22. Vielfältige Figuren für 4 Genres zum GRT 2020 - und Errata

[2020-03-10 Di 22:09] Am

März ist Gratisrollenspieltag!

Dank Nils, Phil, Jonas Richter, Jens Stengel und anonym Spendenden konnten wir pro Box 8 Hefte mit 4 mal 15 Beispielcharakteren beisteuern. ☺

EWS

♡ Ihr seid toll! ♡

Auf der Seite des GRT gibt es übrigens Bilder vom Packen der Pakete, inklusive unserer Hefte — schaut doch mal, ob ihr sie erkennt! ☺

Falls ihr die Charaktere direkt am heimischen Drucker in die Wirklichkeit holen wollt, könnt ihr die Beispielcharaktere im Taschenformat nutzen und Tinte sparen: Einfach falten und in die Gesäßtasche, dann habt ihr immer Charakterideen dabei. ☺

Taschenformat

Jetzt aber noch die versprochene Errata: Auf der Rückseite steht, dass die Künstlerinnen und Künstler auf S. 5 genannt werden. Sie werden aber auf S. 18 genannt. Da hätte pdflatex noch einmal häufiger laufen müssen, um die Referenz zu korrigieren. Und Bruno Witz (S.

und Jéana Aniasse (S.

sind mager, bzw. zierlich, aber ihr Gewicht passt nicht dazu. Überlegt euch einfach, warum es doch passt, dann werden das eure spannendsten Figuren :-)

PS: Wenn ihr zum GRT geht, denkt an die klassischen Grippesicherheitsmaßnahmen:

* Händewaschen beim Kommen und Gehen von zu Hause und häufig auch unterwegs.

* Vermeidet es, Euer Gesicht außerhalb Ihres Hauses zu berühren.

* Wenn ihr denkt, ihr könntet Kontakt zu Infizierten gehabt haben, ESST MEHR GEHIRNE! Ähm, ich meine, bleibt zu Hause und ruft euren Arzt oder eure Ärztin an. Und sagt mir auf Twitter, wo es Onlinerunden gibt.

Wir müssen unter den Kapazitäten unseres Gesundheitssystems bleiben.

Oder, wie es die GRT Orga sagt: Das hier ist eine Fertigkeitsprobe für die ganze Gruppe, dich eingeschlossen.

Anhang Größe ews-chargen-grt2020-thumb.png 76.87 KB ews-chargen-grt2020-taschenformat-thumb.png 140.21 KB

http://www.1w6.org/blog/drak/2020-03-10-vielfaeltige-figuren-grt-2020

3.23. Beispielcharaktere aus 4 Genres für den GRT 2020

[2020-01-30 Do 04:42] Am

März 2020 ist Gratisrollenspieltag! https://www.gratisrollenspieltag.de/

Gedruckt und geliefert! Danke! ♡

Info und PDF: Vielfältige Figuren für 4 Genres zum GRT 2020

Ich will Hefte mit systemunabhängig nutzbaren Beispielcharakteren beitragen.

Bitte helft mir, sie drucken zu lassen!

Stand der Finanzierung (□ bzw. ☺ sind 10€, ’ bzw. ⌣ sind 5€)

☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺ ☺☺ ☺⌣’□□ □□□□ 100 4 pro Box 15 8 pro Box €: Figuren Wir pro können Genre drucken!

Eine Vorversion und eine Vorschau: https://www.1w6.org/releases/chargen-grt2020-a6-print-b1.pdf

Jetzt-Zeit, die ersten 3 Personen

Rückseite

Um dabei zu sein, schickt mir bitte bis Sonntag Abend (2. Februar

eine E-Mail an arne_bab@web.de mit

* eurem Beitrag (wie viel Euro ihr beitragt, z.B. 10€),

* eurer Adresse für ein Belegexemplar und

* dem Namen unter dem ihr hier genannt werden wollt Wir müssen mindestens 100 Euro zusammenbekommen, um die Hefte drucken und verschicken zu können. Wenn wir auf 230 Euro kommen, können wir pro Box 8 Hefte mit doppelt so vielen Personen liefern.

Jedes Heft hat in der Grundform jeweils 7 Beispielpersonen für Fantasy, Jetzt-Zeit, Science-Fiction und Mystery. Für jede der Personen liefert es

* Name,

* Geschlecht und sexuelle Orientierung,

* Stichwort,

* Zwei markante Kleidungsstücke,

* Alter, Größe und Gewicht,

* Haut, Haar- und Augenfarbe,

* Kernantriebe, und

* Einen Ansatz zur plastischen Darstellung.

Mit diesen Infos müsst ihr nur noch die für den Plot nötigen Fähigkeiten und Regelschnipsel hinzufügen, um direkt nutzbare, erinnerungswürdige NSCs zu erhalten.

Das PDF ist bereits vorbereitet — letzte Woche hat die Druckerei den ersten Testdruck geliefert — aber ein komplettes Startnext-Projekt würde mehr Freizeit verbrauchen, als ich gerade zur Verfügung habe. Daher möchte ich dieses Jahr wieder eine unbürokratische Graswurzelfinanzierung versuchen.

Der GRT 2020 hat 250 Boxen.

*

500 Hefte drucken zu lassen und zu verschicken, kostet 100 Euro. Wenn wir mindestens 100 Euro zusammenbekommen, drucke ich.

*

Ab 120 Euro können wir 1000 Hefte drucken — 4 pro Box.

*

Mit 160 Euro kann ich auf 20 Seiten erhöhen — pro Genre 15 Personen.

*

Und 230 Euro ermöglichen es, pro Box 8 Hefte mit 4x15 Personen zu liefern.

Die Daten für die Personen stammen direkt aus Tabellen vom EWS 3.0, die ich schon für den Nanowrimo aufbereitet habe (und die überraschend viel Resonanz fanden).

Infos von der Druckerei: https://www.online-druck.biz/shop/broschueren-hefte-prospekte/a6-hoch-rueckstichheftung_194.html?calc_id=5122&material=7329&ausstattung_0=15606&ausstattung_1=30&ausstattung_2=2132&ausstattung_3=13&ausstattung_4=14544&ausstattung_5=1357&ausstattung_6=4325&startnumber=000000&calc_stueck=500&calc_button=berechnen&check_sum=aae5eb84f746d376dad34e9fc5194799#kalkulation

Wenn ihr euch beteiligen wollt, schickt mir bitte bis zum Sonntag Abend (2. Februar

eine E-Mail mit eurem Beitrag (wie viel Euro ihr spenden wollt), eurer Adresse für ein Belegexemplar und dem Namen unter dem ihr hier genannt werden wollt

(ich schicke euch dann die Kontonummer, nachdem ich den Druckauftrag abgeschickt habe; Überweisung ist immernoch der einfachste Weg, im Deutschsprachigen Raum Geld zu verschicken)

Unterstützende (chronologisch)

*

Nils — danke!

*

Phil — danke! Du bist Wahnsinn! (100€, damit es auf jeden Fall gedruckt werden kann!)

*

Jonas Richter — du bist klasse! Danke!

* Jens Stengel und

* anonym Spendende

Anhang Größe chargen-jetzt-beispiel.png 42.56 KB chargen-rueckseite.png 19.89 KB

http://www.1w6.org/blog/drak/2020-01-26-beispielcharaktere-aus-4-genres-f-r-den-grt-2020

3.24. 1w6-tabellen aus v3.0eβ1

[2019-08-05 Mo 22:06] Tabellen für die Verwendung am Spieltisch aus dem Artikel Nützliches vom EWS 3.0 für den Nanowrimo: Ein kleines PDF-Büchlein.

EWS Tabellen

» tabellen-v30eb1.pdf «

Wenn ihr es auf dem heimischen Drucker drucken wollt, könnt ihr eine auf A4 zusammengefasste Version verwenden:

tabellen-nup-v30eb1x.pdf

Die Tabellen stammen aus dem EWS 3.0eβ1.

Wenn du etwas hast, das du gerne beitragen würdest, schreib bitte einen Kommentar, oder schreib mir direkt an arne_bab -ät- web.de!

Anhang Größe tabellen-v30eb1.pdf 2.77 MB tabellen-thumbnail.png 96.42 KB tabellen-nup-v30eb1.pdf 3.54 MB tabellen-nup-v30eb1x.pdf 3.16 MB

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/1w6-tabellen-aus-v30eb1

3.25. Mindestens ein Zettel-RPG pro Box kommt auf den Gratisrollenspieltag 2019!

[2019-02-25 Mo 19:31] Wir haben schon heute die 200€ geknackt! Ihr seid toll!

Ab jetzt bringt jeder weitere Euro weitere Hefte auf den Gratisrollenspieltag!

2019-02-25: 210 Euro! Ein Heft pro Box ist sicher!

https://www.startnext.com/zettel-rpg-grt2019

Wenn Ihr mit weniger Formalitäten einsteigen wollt, könnt Ihr mir auch einfach in einer E-Mail Euren Beitrag schreiben — ich schicke Euch dann die Bankverbindung. Ich kann dann zwar nicht garantieren, dass Ihr im Heft als Gönner oder Gönnerin genannt werdet (die Anzahl ist durch die Seiten im Zettel-RPG begrenzt und ich kann die Grenze auf Startnext nicht ändern), aber Ihr könnt mehr Zettel-RPGs auf den GRT bringen, und Ihr kommt auf jeden Fall hier auf die Seite!

→ arne_bab ät web -.- de

Danke für Eure Hilfe! Danke, dass Ihr dabei seid!

Anhang Größe 2019-02-25-zettel-rpg-grt2019-210-euro.png 162.98 KB 2019-02-25-zettel-rpg-grt2019-210-euro-ausschnitt.png 30.66 KB

http://www.1w6.org/blog/drak/2019-02-25-mindestens-ein-zettel-rpg-pro-box-kommt-auf-den-gratisrollenspieltag-2019

3.26. Zettel-RPG auf den Gratisrollenspieltag, und auf die Straße gegen Artikel 13

[2019-02-24 So 22:37] Heute gibt es zwei große Themen:

Am 23.3. ist Gratisrollenspieltag, und das Zettel-RPG soll wieder dabei sein. Deswegen gibt es eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext, um die Druckkosten gemeinsam zu finanzieren: startnext.com/zettel-rpg-grt2019. Bitte helft uns, das Zettel-RPG wieder auf den Gratisrollenspieltag zu bringen!

https://www.startnext.com/zettel-rpg-grt2019

Und wenn ihr mich auf irgendeinem anderen Kanal gesehen habt, wisst ihr, dass die neue Urheberrechtsrichtline droht, Online-Kommunikation in der EU mit Artikel 13 in die völlige Abhängigkeit von großen Plattformen zu zwingen und Kommentare auf kleinen Seiten wie 1w6.org — oder jedem öffentlichen Forum — vollständig unmöglich zu machen, weil sie eine Filterpflicht einführt, die hier nicht machbar ist und durch zwangsweise flächendeckende Vorzensur mit Sicherheit gegen Artikel 5 Grundgesetz verstößt: "Eine Zensur findet nicht statt.". Dagegen müssen wir auf die Straße, am 23.3. und auch vorher schon, denn Petitionen mit fast 5 Millionen Teilnehmenden werden ignoriert.

Petitionen sind Bitten, die werden leicht ignoriert. Demonstrationen demonstrieren reale Macht durch ausreichenden Organisationsgrad und ausreichende Handlungsbereitschaft. Außerdem bauen sie dezentrale Vertrauens- und Kommunikationsstrukturen auf, die an Filtern vorbeikommen.

Dass Gratisrollenspieltag und Demo am gleichen Tag sind, kann kein Zufall sein (und wenn doch, können wir ihm ja selbst einen tieferen Sinn geben): Wir treffen uns sowieso, also lasst uns beides kombinieren!

PS: Denkt auch an die grausigen Artikel 11 (Linksteuer) und Artikel 3 (völlig schwammiges Verbot von Datamining außerhalb von Universitäten, so dass am Ende Gerichte festlegen werden, was man eigentlich noch über öffentlich zugängliche Daten sagen darf).

PPS: Und Artikel 12 — langsam wirds absurd. Einnahmen von VG Wort sollen jetzt doch immer auch an die Verleger, nachdem das in Deutschland erst vor kurzem gerichtlich gestoppt wurde. Quelle: Copyright_Final_compromise.pdf

Ganz oben auf Seite

pic.twitter.com/prx9ii6DGb

— Marc-Oliver Frisch (@knallkultur) February 25, 2019

http://www.1w6.org/blog/drak/2019-02-25-zettel-rpg-auf-den-gratisrollenspieltag-und-auf-die-stra-e-gegen-artikel-13

3.27. 1w6-regeln v3.0eβ1: Dämmerung

[2018-12-24 Mo 18:18] Version 3.0eβ1 des EWS „Dämmerung“ ist jetzt online

und das EWS wird

EWS 3.0eb1: Dämmerung

» 1w6-regeln-3.0eb1.pdf «

» 1w6-regeln-3.0eb1.epub «

In der Zeit zwischen Schlaf und Erwachen,

zwischen Dunkelheit und Licht,

bilden sich neue Formen,

halten die Schatten Gericht,

Was fest war durfte wabern,

löste sich von manchem Band,

fand Direktheit als Fokus,

und Konkretisierung als Stand.

Konkret und direkt,

Einfach saubere Regeln.

v3.0: Erschaffung,

beta

Dieser Band enthält nur die neue Erschaffung. Er ist der erste Schritt des EWS 3.0 aus der Dunkelheit, in der es sich binnen mehr als 6 Jahren neu geformt hat:

* Eigenschaften sind aufgeteilt in Stärken und Schwächen,

* Stärken können Wunden erhalten,

* Schwächen haben Trigger, über die der Charakter stolpern kann. Bei einer Schwäche Stufe 1 stolpert der Charakter, wenn während der Trigger greift bei einem Wurf eine 5 fällt,

* Spezialisierungen sind Teil der Kernregeln,

* Personen erhalten Grundantriebe als Handlungsmotor, und

* es gibt zu allem, das in das Charakterheft kommen kann, zwischen 6 und 60 Beispiele, jeweils für 4 Genres (Fantasy, Science-Fiction, Jetzt-Zeit und Horror). Das geht von Berufen über Besonderheiten und Ausrüstung bis zur Kleidung. Damit sollte die Erschaffung deutlich einfacher von der Hand gehen.

Und technisch: Das EWS 3.0 wird mit Emacs org-mode als LaTeX exportiert und mit memoir in ein PDF umgewandelt — oder als HTML exportiert und mit calibre in ein epub umgewandelt. Dadurch ist es für uns viel leichter wartbar als mit Scribus, weil Textänderungen zur Veröffentlichung üblicherweise nur ein neues ./configure; make distcheck brauchen. Es hat dafür eine vollständige autotools-toolchain, über die jedes Quellcode-Release selbstständig gebaut werden kann.

Quellcode-Release: ews30-3.0eb1.tar.gz — und es bleibt frei lizensiert.

Denkt aber daran, dass das immernoch eine beta-Version ist: 3.0eb1 enthält nur die Erschaffung, und die Erschaffung muss noch viel getestet werden. Spielregeln folgen in einer späteren Veröffentlichung. Bis dahin könnt ihr die Kurzregeln auf Seite 10 und 11 nutzen, oder auf das EWS 2.6.1i zurückgreifen.

Falls ihr eine Kopie des EWS per E-Mail verschicken wollt, könnt ihr die kleinere Bildschirm-Fassung verwenden: 1w6-regeln-3.0eb1-screen.pdf (3,7 MiB)

Wir wünschen Euch schöne Feiertage und viel Spaß beim Spielen!

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/1w6-regeln-v30eb1-daemmerung

3.28. Nützliches vom EWS 3.0 für den Nanowrimo

[2018-09-17 Mo 22:42] Die Nanowrimo-Prep-Zeit hat angefangen. und anders als das EWS 2.6 enthält das EWS 3.0 viele Beispiele und Ideen für den Entwurf von Charakteren.

Hier sammeln wir davon diejenigen, die beim Schreiben helfen. Nutzt sie einfach als Ideenmotor.

* Grundantriebe

* Fragen

* Name

* Darstellung

* Sexualität

* Aussehen

* Erscheinung

* Kleidung

* Wahrscheinlichkeiten

2.11 Grundantriebe

„Wer

bist du? Was willst du?“ — Vorlonen und Schatten, Babylon 5

„Was ist ein Erfolgserlebnis für meinen Char?“ — Mháire Stritter, Spielleiterwillkür! S. 22

Du hast festgelegt, was du schaffen kannst, jetzt wird es Zeit, deine Vorstellung dessen zu fixieren, was dich bewegt — und was dich ins Abenteuer bringt. Anders als bei den Werten ist hier nichts besser oder schlechter. Du musst keine Punkte dafür ausgeben, und du kannst es ändern, wenn du merkst, dass es damit deine Vorstellung deines Charakters besser widerspiegeln würde. Sprich es nur vorher mit deiner Runde ab.

Als erstes wähle deine Kernantriebe. Wähl für jeden der Bereiche Wollen, Handeln und Sein einen Antrieb aus der entsprechenden Liste. Wenn du dich nicht entscheiden kannst, würfle es einfach aus. Wenn es sich im Spiel als falsch erweist, kannst du es immernoch ändern.53

Handeln Sein Wollen Kreativität Genuss Wohlstand Selbstbestimmung Leistung Ansehen Abwechslung Einfluss Sicherheit Tradition Bescheidenheit Gerechtigkeit Anpassung Fürsorglichkeit Toleranz Regeltreue Zuverlässigkeit Umweltschutz

Diese Kernantriebe sind, was deinem Charakter Kraft gibt. Wenn er Schicksalsschläge verwinden muss, kann er sich auf sie zurückziehen, doch wenn die Kernantriebe miteinander in Konflikt geraten oder er gezwungen ist, zwischen der Runde und einem Kernantrieb zu entscheiden, liefert das Stoff für die großen Heldenepen oder Tragödien.54

2.12 Fragen

Nachdem du nun den Konfliktmotor hast — die Antriebe widersprechen einander oft55 — kommen wir zum Zusammenhalt. Hierfür setzt ihr euch in der Runde zusammen. Solltet ihr eure Charaktere vor dem ersten Spielabend selbst erschaffen, dann erledigt diesen Teil erst am Anfang des Spielabends. Du brauchst Antworten auf 3 Fragen:

* Warum bin ich hier? (Was hat mich zu der Gruppe gebracht? Was will ich erreichen?)

* Warum bleibe ich bei der Gruppe? (Warum kann oder will ich nicht weg, wenn es Konflikte gibt?)

* Was macht mich sympathisch? (Für die Charaktere oder die Spielerinnen und Spieler)

Die Antworten der verschiedenen Charaktere in deiner Runde auf diese 3 Fragen sollten in eine gemeinsame Geschichte münden. Passt sie so lange gemeinsam an, bis ihr das Gefühl habt, dass die Charaktere so zusammen Abenteuer erleben werden und wollen. Solltest du Schwierigkeiten damit haben, schau dir deine Kernantriebe an oder wähle aus einer der folgenden Listen (oder würfle dreimal und pass das Ergebnis an).56

Warum Warum Wodurch hier? bleiben? sympathisch? 1 Aus Einziger Immer der Ort fröhlich Gosse mit und entkommen Freunden optimistisch 2 Alte Begleitung Sieht Geheimnisse zu in suchen schrecklichen Allen Orten ihr Potenzial 3 In Ein „Wir Ungnade Sinn sind gefallen unabhängig hier von besser Macht dran“: Genießt das Jetzt 4 Auf Hier Steht der gibt bedingungslos Suche es zur nach immer Gruppe Abenteuern Spannung 5 Auf Glaubt, Lässt der dass nicht Suche sie zu, nach an dass Reichtümern etwas irgendwer Großem übervorteilt dran wird sind 6 Mit Ihre Fels dem Freunde in Schutz zu der der verlieren Brandung: Prinzessin würde Erfüllt betraut sie die verletzen Aufgabe, was es auch kostet Antworten auf die drei Fragen für Fantasy

Warum Warum Wodurch hier? bleiben? sympathisch? 1 Die Einer Immer Geheimnisse der lustig der vielen Rossverbindung Ansätze aufdecken muss weiterführen! 2 Rache Sie Voller für akzeptieren Ideen meine mich für Tochter gemeinsamen Spaß 3 Ich Ohne Ehrlich, will ihre offen Detektivin Aufträge und sein wäre vernarrt ich in pleite ihren Beruf 4 Hatte Das So nichts Leben seltsam, besseres ohne dass zu sie es tun wäre liebenswürdig dröge ist 5 Ein Hier Offen Auftrag habe für meiner ich alles, Kommune Freiraum bei allem dabei 6 Es Ohne Stellt ist mich sich mein wären vor Job die Freunde, verloren selbst wenn es kostet Antworten auf die drei Fragen für die Jetzt-Zeit

Warum Warum Wodurch hier? bleiben? sympathisch? 1 Besessen Der Völlig von Rest begeistert dem der selbst Unverstandenen Welt von ist kleinsten mir Spuren fremd 2 Sieht Kann Erzählt wieder die alle einen Frischlinge möglichen Sinn nicht obskuren in alleine Theorien seiner lassen Arbeit 3 Sucht Was Loyal die wir bis Wahrheit hier in über tun letzter das ist Konsequenz Verschwinden wichtig! eines Freundes 4 Führe Sie Bekämpft meine kennen das Arbeit meine Übel, privat Vergehen nicht fort dessen Werkzeuge 5 Diese Nur Zollt Geheimnisse mit den lassen ihnen anderen sich erlebe den mit ich tiefsten Geld es Respekt nicht wirklich kaufen 6 Will Was Kindlich eigentlich würden naiv nur die Urlaub zu machen Hause von mir denken? Antworten auf die drei Fragen für Horror/Mystery

Warum Warum Wodurch hier? bleiben? sympathisch? 1 Ich Ich Kämpft wollte zahlte für das nicht, das, All sie was sehen jagen er mich will: Uns 2 Ich Hier Ihre werde finde Begeisterung die ich strahlt beste immer aus Kämpferin Herausforderungen ihr heraus 3 Ich Ich Er werde brauche wird die ihre uns Piraten Fähigkeiten verraten, führen und und Verschwiegenheit das wird spannend 4 Ich Hier Kämpft wollte kann wirklich immer ich für Teil wirklich das von etwas wohl etwas bewegen allen Größerem Lebens sein 5 Krisen Jede Liebt zeigen und die das jeder anderen wirkliche hier mit Wesen ist ihren spannend Schwächen 6 Sie Meine Steht hat neue bedingungslos mich Heimat loyal fallen erhalte zu lassen ich uns Antworten auf die drei Fragen für Science-Fiction

Falls dir jetzt ein Lebensmotto für deinen Charakter einfällt, trag es in das entsprechende Feld ein. Ansonsten mach das einfach später. Oft entwickelt es sich während ihr spielt. Mach dir jetzt noch ein paar Notizen zu den anderen in deiner Runde — nützlich sind meist Name, Kurzbeschreibung, und wer den Charakter spielt — dann schreib dir deine Erschaffungspunkte als „Gesamt-Erfahrung“ auf. Und damit erreichst du den letzten Schritt: Die Beschreibung.

2.13 Name und Darstellung

„Was

bist du, wenn niemand sich an dich erinnert, weil du ungreifbar bleibst?“

Nun kommst du, wie auf Seite

versprochen, zur Vorderseite. Sie ist die Zusammenfassung der Wirkung deines Charakters auf andere, der erste Eindruck, und wie jede gute Zusammenfassung schreiben wir sie zum Schluss.

Dein Name ist ein Anker für die Erinnerung deiner Runde. Zwei Worte vermitteln deine Erscheinung. Deine Körperhaltung und deine Gesten formen das Bild, das sich einprägt. Ein typischer Spruch ruft das Bild auf. Je stärker dieses Bild deine Runde zu deinem Charakter führt, je stärker die Anderen auf deinen Charakter reagieren statt auf dich, desto stärker kannst du deinen Charakter erleben. Die Notizen hier erleichtern es dir, deine Runde dabei zu unterstützen, dir zu helfen, dein Charakter zu sein. Sie beginnen mit dem Namen.

Wenn du schon eine Idee für einen passenden Namen hast, nutze sie.57 Sollte dir die Wahl des Namens schwerfallen, wähle ihn einfach aus einer der folgenden Listen — oder aus den entsprechenden Listen bei den Welten . Fühle dich frei, Vor- und Nachnamen zu mischen. Achtet darauf, dass keine zwei Namen mit dem gleichen Laut anfangen.

Tabelle 1 Beispiele für Namen Fantasy Jetzt-Zeit Antan Karra Ajila Tatru Barakon Jowarak Bren Apane Edaor aus Nies Callá Teaborn Gomon Nor David Trauhof Jalona Daras Edward Frisk Kimikke Antelm Frieda Bauer Lacra Mer Gerda Bannwald Merasme aus Nela Harald Frey Njesz aus Ksche Jochen Schammer Olavok Norike Kalle Witz Redor aus Ksaï Mera Mohn Sera Sjasaï Olf Promm Shanis Niel Parisé Jambon Tomar aus Lawargk Raëi Misma Zynnak Nieli Sedina Ara

Tabelle 2 Beispiele für Namen, ff Horror/Mystery Science-Fiction Azara de Jolin Arrata Ranka Bell Abart Chindee Sanil Caspar Berman Diro Mar Dagaron Twilden Graikes Ai'kars Fehry Garan Ikia Jerne Ada Fabrice Reber Korg Sjarasku Helen Reich Lija Mdvir Hygarta Julicja Meth Ordea Jéanarra von Kraichgau Nagami Sachas Lynn Morrison Okan Karop Maja Estenfeld Ras Tseng Porthele von Stauffen Somika Vilaraj Sandi Anton Tzana Lied Somon Aniasse Vaal Upjinde Toloréa Andren Wira Kulam

„Zwei Worte“ ist, was auf deinem Namensschild stehen könnte, es ist das, mit dem dich Freunde oder Feinde vorstellen würden, dein persönlicher Archetyp, oft einfach ein Adjektiv und dein Beruf. Sag zu dir selbst, „Ich bin ein … “ oder „Ich bin eine … “. Wenn deine zwei Worte hier passen, hast du sie wahrscheinlich gut getroffen.58 Beispiele:

Tabelle 3 Beispiele für „Zwei Worte“ Fantasy Jetzt-Zeit Weltgewandter Lebemann Frustrierte Polizistin Lebensfroher Tagelöhner Anarchistischer Hacker Harter Krieger Getriebener Ex-Offizier Erfahrene Amazone Mittelloser Schriftsteller Weltfremde Gelehrte Idealistische Politikerin Resolute Witwe Bedrohte Straßenmusikerin

Tabelle 4 Beispiele für „Zwei Worte“, ff Horror/Mystery Science-Fiction Abgehalfterter Mafiosi Desertierter Soldat Professioneller Skeptiker Kameradschaftlicher Koch Neugieriger Journalist Adrenalinsüchtige Diebin Besessene Ermittlerin Verratene Diplomatin Gefallene Kultistin Erfindungsreicher Putzmann Hedonistische Künstlerin Insolvente Kampfausbilderin

Stichworte zur Darstellung geben dir einen konkreten Weg, um in deinen Charakter einzutauchen. In der Tabelle findest du viele Beispiele dafür. Du kannst daraus wählen oder wie in der Tabelle beschrieben ein Stichwort auswürfeln.

Wenn du es auswürfelst und ein Stichwort zu nah an deinem normalen Verhalten ist, würfle einfach neu. Deine Runde soll dich von deinem Char unterscheiden können. Würfle auch erneut, wenn etwas nicht passt, oder wenn ein anderer Charakter in der Runde das gleiche hat. Wenn du einen Dialekt beherrscht und es magst, deinen Char lustig darzustellen,59 kannst du ihn mit einem Dialekt oder Akzent unvergesslich machen.

1: Haltung 2: 3: Stimme 4: Gimmick Gestik 1 Überheblich Pistole/Pfeil Samtig Stift rauchen 2 Schüchtern Merkelraute Schroff Stift kauen 3 Aufrecht Fromm/Shaolin Höher Notizblock 4 Aufmerksam Geballte Tiefer Würfel Fäuste 5 Hochnäsig Hände Langsam Ein Schal kneten 6 Verspielt Ausladend Schnell Tee trinken

5: 6: Tick Tick 1 Über Mit Haare Münzwurf streichen entscheiden 2 Bart An streicheln/Mit Hut/Mütze Strähne tippen spielen 3 Krawatte/Kragen/Bluse Nägel zurechtzupfen reinigen/lackieren 4 (Sonnen-)Brille Haustier hochschieben streicheln/füttern 5 An Fingerknöchel die kauen Nase greifen 6 Mit Am Faust Kopf in kratzen die Handfläche schlagen

Der typische Spruch ermöglicht dir, auf einfachste Weise in deinen Charakter zu kommen. Er ist dein Signatursatz, ein Äquivalent zu „Hasta la Vista, Baby“, „Schau mir in die Augen, Kleines“60 oder „Ich brauche keine Waffen, ich habe Anwälte“. Wenn du ihn gefunden hast, nutze ihn. Anders als das Lebensmotto sollte dieser Ausspruch etwas sein, das du einfach in ein Gespräch einflechten kannst. Der Klassiker ist: „Das wohl, bei Swafnir!“ Wenn du noch keinen hast, lass das Feld einfach leer. Wenn du einen hast und nicht sicher bist, ob er passt, schreib ihn rein und probier ihn aus. Du kannst ihn immernoch ändern.

2.14 Maße, Aussehen und typische Kleidung

Als nächstes kommen Daten, die oft nachgefragt werden, Größe, Gewicht, Haarfarbe, usw. Wenn du noch keine feste Vorstellung hast, kannst du sie auch auswürfeln. Die folgenden Vorlagen dazu gelten für Menschen.

2.14.1 Maße und Daten

* Spezies: Mensch. Wähle das Geschlecht oder wirf einen Würfel. 1-3 weiblich, 4-6 männlich.⚥

* Alter: Würfle zweimal und multipliziere die Augenzahlen. Addiere

Das Ergebnis liegt zwischen 16 und 51, sollte also für die meisten Ideen funktionieren.

* Größe: 170 cm ± W6×3 (würfle und multipliziere das Ergebnis mit

Ist die Augenzahl ungerade, ziehe das Ergebnis von 170 cm ab, sonst zähle es dazu). 155

185 cm.61

* Gewicht: Größe minus 100 ± W6×3 in kg (würfle wie bei der Größe). 40

103 kg.

Geschlecht: 1W6, 1-3 weiblich, 4-6 männlich.⚥

Alter: 15

(W6 × W6) (16–51) Jahre

Größe: 170cm ± (1w6×3) (155–185cm)

Gewicht: Größe

100 ± (1w6×3) in kg (40–103kg)

2.14.2 ⚥ Geschlecht und Sexualität

Wenn ihr Beziehungen und Sexualität zu einem Teil eurer Geschichten machen wollt, bietet euch die reine Wahl der verbreitetsten biologischen Geschlechter vermutlich zu wenig. Um etwas Aussagekräftigeres zu erhalten, könnt ihr auch die sexuelle Orientierung und Eigenheiten angeben. Um beides dem Zufall zu überlassen, bietet sich die folgende Tabelle an.

-5 -5 -5 -5 -5 -5 direkt 6 66 666 -3 ♂→♀/♂ ♀/♂† ♂/- ♂/♀- ♂/* ♂/♂- ♀/♂C -1 ♀→♂/♀ ♂/♀† ♀/- ♀/♂- ♀/* ♀/♀- ♂/♀C 2 ♀→♂/♂ ♂/♀⚬ ♂/ + ♀/♂+ ♀/♂* ♀/♀+ ♀/♂SM 4 ♂→♀/♀ ♀/♂⚬ ♀/ + ♂/♀+ ♂/♀* ♂/♂+ ♂/♀SM -5/6 ⚥/♀ ⚬/♀ ♀'/♂ ♂'/♀ ⚬/♂ ⚥/♂ Geschlecht, sexuelle Orientierung und Eigenheiten. Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh nach rechts und würfle erneut. Drehe nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Die Ergebnisse für Homosexuelle entsprechen der Häufigkeit in der EU laut Dalia (5-10%), für Transsexuelle (a→b) entsprechen sie in etwa der Häufigkeit unter Software-Entwicklern laut Stackoverflow, für Intersexuelle (⚥) der Aussage des Bundesverfassungsgerichts (laut Quarks & Co.: einer unter 500 Menschen; 0,2%). Der Rest ist geraten, aber hoffentlich interessant.

* ♀: Frau,

* ♂: Mann,

* ♂': feminin wirkender Mann,

* ♀': maskulin wirkende Frau,

* ⚬: Geschlecht nicht direkt erkennbar,

* a→b: geboren a, wäre lieber b,

* ⚥: biologisch nicht eindeutig bestimmbar.

* X-: weniger als einmal pro Woche,

* X+: mehr als einmal pro Woche,

* X*: immer Neues probieren,

* X†: nur ohne Verhütung,

* Xo: immer gleich,

* XC: ohne Licht,

* XSM: BDSM,

* X/*: Geschlecht egal,

* X/+: in Gruppen,

* X/-: völlig asexuell,

2.14.3 Haut-, Haar- und Augenfarbe

Hautfarbe, Haarfarbe und Augenfarbei sind bei Menschen korreliert. Wenn du sie auswürfeln willst, würfle erst die Hautfarbe, dann die Haarfarbe und die Augenfarbe.62, 63

* Hautfarbe: Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh nach rechts und würfle erneut. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6).

* Haare und Augen: Beginne jeweils in der Zeile aus der vorherigen Tabelle und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei -5 geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6).

Beispiel: Stefan würfelt für Haut eine

Er geht eins nach rechts. Dann wirft er eine 2: Bronzefarbene Haut. Für die Haare beginnt er in Zeile 2 und wirft eine

Er geht eins nach oben. Dann wirft er eine 6: Stahlgraue Haare. Für die Augen beginnt er ebenso in Zeile 2 und wirft eine 4: Walnussbraune Augen.

Tabelle 5 Hautfarbe -5 direkt 6 -3 blass rosig sommersprossig -1 grau gelblich jade 2 kupfer rotbraun bronze 4 oliv dunkelbraun schwarz -5/6 albino - fleckig

-3 -1 2 4 -5/6 -5 weiß hellblond feuerrot orangerot rostrot -3 rubinrot blond hellbraucn dunkelbraun aschgrau -1 dunkelblond hellbraun dunkelbraun schwarz stahlgrau 2 rostrot haselnuss schwarzbraun schwarz rotbraun 4 granatrot grauschwarz grünschwarz blauschwarz weißblond 6 weiß neon-grün hell-lila neon-blau strohblond

-3 -1 2 4 -5/6 -5 rot aquamarin türkis saphir mandelgrün -3 azurblau bernstein eisgrau perlgrau stahlgrau -1 bernstein honig amethyst haselnuss schwarz 2 zimtbraun grau-grün grau-blau walnuss eisblau 4 blau-braun bleigrau dunkelbraun kohlschwarz moosgrün 6 rot/blau blau/braun blau/grau amethyst lila

2.14.4 Erscheinung und typische Kleidung

„Beschreib'

dich mal“ — gefürchtete Aufforderung

„An Elf enters the room. He is 5 feet tall, has brown hair and …“ — Dungeons and Dragons, Satans Game

Um bei der Selbstbeschreibung nicht zu sehr zu stocken, ist der letzte notwendige Eintrag in deinem Charakterheft eine typische Beschreibung. Du trittst durch eine Tür, oder Leute beobachten dich in einem Café, und die SL sagt „Was sehen sie? Beschreib' dich mal.“ Eine klassische Beschreibung beginnt z.B. so: „Ein sportlicher Mann Mitte

Er trägt ein zerknittertes weißes Hamd, gepflegte Lederschuhe und auf dem Rücken ein Scharfschützengewehr.“

Um dir dabei zu helfen haben wir hier zwei Werkzeuge: Eine Tabelle mit leicht zu vermittelnden Adjektiven64 und mehrere Tabellen mit markanten Kleidungstücken, die schnell ein Bild deines Charakters zeichnen. Mit beidem zusammen solltest du selbst dann leicht deinen Charakter beschreiben können, wenn du gerade in einer völligen Schreibblockade hängst.

Für das Stichwort, wähle das passende Genre aus den Tabellen und würfle mit einem Würfel. Weitere Beispiele findest du bei den Welten .

Tabelle 6 Stichwort zur Beschreibung Fantasy Jetzt-Zeit 1 groß sportlich 2 kleinwüchsig jung/alt 3 grobschlächtig fröhlich 4 derb bezaubernd 5 keck modisch 6 liederlich verschlafen

Tabelle 7 Stichwort zur Beschreibung, ff Horror/Mystery Science-Fiction 1 nervös charmant 2 massig hässlich 3 hager zierlich 4 verträumt höflich 5 übereifrig vernarbt 6 resolut lässig

Für typische Kleidung liefern die folgenden Tabellen mehrere zueinander passende Kleidungsstücke: Würfle auf den zu Genre und Geschlecht passenden Tabellen.

Würfle erst für „oben“. Du beginnst in der mittleren Spalte. Wenn du -3, -1, 2 oder 4 würfelst, wähle die entsprechende Zeile aus. Wenn du 5 würfelst, gehe eine Spalte nach links und würfle erneut. Wenn du 6 würfelst, gehe eine Spalte nach rechts und würfle erneut. Würfelst du nach einer 5 eine 6 oder nach einer 6 eine 5, oder bist du schon am äußeren Rand der Tabelle, dann wähle statt nach rechts oder links zu gehen die Zeile -5/6. Hiermit hast du die „oben“ getragene Kleidung, also Jacken, Mützen, Brillen, usw.. Sollte dir etwas anderes besser gefallen, wähle einfach das und merk dir seine Zeile.

Gehe jetzt in die Tabelle „unten“. Du beginnst in der Zeile, die du in der Tabelle „oben“ gewürfelt hast.66 Wenn du in der Tabelle „oben“ in Zeile 4 warst, dann beginnst du in der Tabelle „unten“ auch in Zeile

Jetzt würfle. Bei einer -3, -1, 2 oder 4 wählst du direkt diese Spalte in deiner aktuellen Zeile. Bei 5 gehe eine Zeile nach oben und würfle erneut. Bei 6 gehe eine Zeile nach unten und würfle erneut. Würfelst du nach einer 5 eine 6 oder nach einer 6 eine 5 oder bist du bereits am Rand der Tabelle und würdest herausrutschen, dann wähle die Spalte -5/6.

Hiermit hast du 2 markante Kleidungsstücke; bei weitem genug für eine plastische Beschreibung.

Beispiel: Franks Spieler würfelt für Oberbekleidung. Er würfelt eine 4 und wählt Zeile „4“ in der Mitte: Ein T-Shirt. Dann würfelt er für „unten“ eine zwei und wählt Spalte „2“ in Zeile „4“: Turnschuhe. Frank ist in T-Shirt und Turnschuhen unterwegs.67

Weitere Beispiele für Männerkleidung:

Logan 5 (Weste) 5 (Nylon-Hose) Lamian 4 (T-Shirt) 3 (Jogginghose) Dietrich 6→1 (Holzfällerhemd) 2 (Gamaschen)

Beispiele für Frauenkleidung:

Sarah 2 (Strickjacke) 6→2 (Seidenstrümpfe) Josephine 5→3 (Sonnenbrille) 3 (Cargo-Hose) Marta 2 (Strickjacke) 1 (Outdoor-Hose) Dorothee 6→4 (Blazer) 6→1 (Rucksack)

… und viele mehr.68

Kleidung in der Jetzt-Zeit, Männer.

-5 -5 direkt 6 6 6 -5 -3 Zylinder Fliege Hemd Krawatte Frack -1 Nickelbrille Hosenträger T-Shirt Strickjacke Teure Uhr 2 Stirnband Kappe Pullover Strickmütze Schal 4 Muskelshirt Lederjacke Weste Sonnenbrille Goldkette -5/6 Pelzmütze Brustfrei - Holzfällerhemd Ohrring Oben: Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh nach rechts und würfle erneut. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Weiter in Tabelle unten.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Gamaschen Sandalen Wanderstiefel Wollsocken Spazierstock -3 Stoffhose Turnschuhe Reitstiefel Aktenkoffer Zehenschuhe -1 Turnschuhe Jogginghose Militärstiefel Tasche Trachtenhose 2 Lederstiefel Loch-Jeans Schlabberhose mp3-Player Markenschuhe 4 Jeans Lederhose Schlüsselkette Nylon-Hose Hausschuhe 6 Kilt Barfuß Arbeitshose Flip-Flops Cowboyhose Unten: Beginne jeweils in der Zeile aus Tabelle oben und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei

geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen ‑5/6).

Kleidung in der Jetzt-Zeit, Frauen.

-5 -5 direkt 6 6 -5 6 -3 Funktionsjacke Sonnenbrille T-Shirt Sport-Top Poncho -1 ¾-Arm Rollkragen Neck-Holder Hemd Pelzmantel Pulli 2 Leder-Mantel Wollmütze Strickjacke Wollpulli Anorak 4 Bolero Schal Bluse Blazer Kashmirpulli -5/6 Weste Arbeitsjacke - Kleid Badeanzug Oben: Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh’ nach rechts und würfle erneut. Dreh’ nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Weiter in Tabelle unten.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Turnschuhe Flip-flops Stöckelschuhe Sandalen Stiefel -3 Cargo-Hose Mini-Rock Bermudas Radler-Hose Langer Rock -1 Jeans Röhrenhose Stoffhose Leggins Hot-Pants 2 Lederhose Outdoor-Hose Wickelrock Reifrock Caprihose 4 Faltenrock Marlene-Hose Seidenstrümpfe Spitzenrock Jogginghose 6 Ledertasche Rucksack Schlüsselkette Motivtasche Sani-Tasche Unten: Beginne jeweils in der Zeile aus Tabelle oben und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei

geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen ‑5/6).

Kleidung für Fantasy-Welten, Männer.

-5 -5 -5 direkt 6 6 6 -3 Kittel Wollumhang Pelzweste Fellmütze Pelzkleidung -1 Jacke Wollweste Leinenhemd Federhut Lodenmantel 2 Hemd Haarbänder Weite Kopftuch Turban Tunika 4 Fez Tunika Schmuckweste Strohhut Tattoo -5/6 Zahnkette Kristallrobe - Armringe Handschuhe Oben: Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh nach rechts und würfle erneut. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Weiter in Tabelle unten.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Wanderstab Lederrock Reisesack Werkzeugtasche Fellschuhe -3 Reitstiefel Gamaschen Wollhose Strohschuhe Kniehose -1 Beinglinge Sandalen Stoffhose Stulpenstiefel Fellschurz 2 Schmuckrock Fransenhose Baststiefel Seidenhose Wickelsocken 4 Pluderhose Lederschuhe Pantoffeln Lendenschurz Stroh-Stiefel 6 Edelsteine Sklavenring Barfuß Fußschellen Seidenhose Unten: Beginne jeweils in der Zeile aus Tabelle oben und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei

geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen ‑5/6).

Kleidung für Fantasy-Welten, Frauen.

-5 -5 direkt 6 6 6 -5 -3 Tunika Wollumhang Wildlederhemd Pelzkleidung Fellmütze -1 Jacke Halstuch Schnürmieder Lederweste Brokatrobe 2 Gewand Seidenbluse Bunte Haarspange Blumenkleid Bänder 4 Tattoo Seidenkleid Schmuckweste Schleier Fächer -5/6 Kristallreif Zahnkette - Haarnadeln Ohrringe Oben: Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh’ nach rechts und würfle erneut. Dreh’ nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Weiter in Tabelle unten.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Pelztasche Lederbeutel Reisesack Reifrock Korsett -3 Reitstiefel Wollhose Wildlederstiefel Lederhose Seidenrock -1 Prunkkleid Sandalen Stulpenstiefel Stoffhose Fransenhose 2 Schmuckrock Barfuß Federrock Sandalen Seidenhose 4 Lederschuhe Pantoffeln Pluderhose Kurzer Rock Samtrock 6 Seidenfächer Holzschuhe Lendenschurz Hüftschmuck Schlüsselring Unten: Beginne jeweils in der Zeile aus Tabelle oben und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei

geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen ‑5/6).

Kleidung für Science Fiction-Welten, Männer.

-5 -5 direkt 6 6 6 -5 -3 Halsband Plastikshirt Überwurf Werbetattoos Muskelshirt -1 Schutzbrille Marinemütze Overall Firmenjacke Schirmmütze 2 Atemmaske Umhang Mantel Pilotenjacke Tarnanzug 4 Galauniform Handschuhe Weste Laborkittel Com-Brosche -5/6 Schärpe Latex-Overall - Schulterklappen Holo-Maske Oben: Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh nach rechts und würfle erneut. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Weiter in Tabelle unten.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Holopad Rucksack Cryptoring Beinservos Paillettenhose -3 Barfuß Flickenhose Tragegurt Plastiksack Sprungschuhe -1 Arbeitsschuhe Schutzstiefel Klettergurt Luftflasche Polyschal 2 Kampfstiefel Werkzeuggürtel Faserhose Reisetasche Aktenkoffer 4 Plastikstiefel Sportschuhe Sporthose Holoshorts Schlüsselkette 6 Hohe Schwebetasche Lederrock Servobot Gleitskates Stiefel Unten: Beginne jeweils in der Zeile aus Tabelle oben und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei

geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen ‑5/6).

Kleidung für Science Fiction-Welten, Frauen.

-5 -5 direkt 6 6 -5 6 -3 Schläfenbuchse Überwurf Plastikjacke Tattoos Kapuzenshirt -1 Schutzbrille Mütze Firmenhemd Nylontop Arbeitsjacke 2 Info-Brille Halstuch Pilotenjacke Mantel Arbeitsjacke 4 Chemie-Anzug Laborkittel Schutzjacke Schutzbrille Com-Brosche -5/6 Schärpe Wickelfolie - Ohrringe Holo-Maske Oben: Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh’ nach rechts und würfle erneut. Dreh’ nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Weiter in Tabelle unten.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Holowürfel Handtasche Cryptoring Klauenfinger Lumpenrock -3 Schnürstiefel Plastikhose Schlüsselkette Minirock Tanzschuhe -1 Schutzstiefel Werkzeuge Schwebeplatte Tragebeutel Netzhose 2 Stöckelschuhe Stoffhose Outdoor-Hose Hundewelpe Barfuß 4 Plastikschuhe Nylon-Hose Sani-Tasche Datenpad Pin-Tasche 6 Stilettos Fächer Blasterholster Gleitskates Hausschuhe Unten: Beginne jeweils in der Zeile aus Tabelle oben und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei

geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen ‑5/6).

Kleidung für Horror / Mystery, Männer.

-5 -5 direkt 6 6 6 -5 -3 Pfeife Zylinder Frack Strickpulli Monokel -1 Sonnenbrille Krawatte Lederjacke Taschenuhr Zigarette 2 Armbanduhr Seidenhemd Halstuch Paillettenjacke Baskenmütze 4 Edelsteinkette Stirnband Batikshirt Strickjacke Strickmütze -5/6 Schlapphut Nickelbrille - Cthulhu-Shirt Clownsmaske Oben: Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh nach rechts und würfle erneut. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Weiter in Tabelle unten.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Leder-Foliant Funkgerät Carbit-Lampe Hanfseil Gummistiefel -3 Cord-Hose Stock Wildlederschuhe Hausschuhe Ledergürtel -1 Jeans Aktenkoffer Anzughose Lederschuhe Reitstiefel 2 Stoffhose Sportschuhe Kameratasche Kurze Hose Hosenträger 4 Schaghose Batikrock Jesuslatschen Barfuß Nylonhose 6 Bauchtasche Siegelring Arzt-Tasche Badehose Sturmlaterne Unten: Beginne jeweils in der Zeile aus Tabelle oben und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei

geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen ‑5/6).

Kleidung für Horror / Mystery, Frauen.

-5 -5 -5 direkt 6 6 6 -3 Haarnadeln Filzjacke Wolljacke Wollweste Laborbuch -1 Armbanduhr Sport-Top Leinenhemd Wollmütze Cord-Hemd 2 Sonnenhut Halstuch Seidenbluse Regencape Zigarette 4 Netztop tiara Batikkleid Ohrringe Holzkette -5/6 Hut Amulett - Bikini Handschmuck Oben: Beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh’ nach rechts und würfle erneut. Dreh’ nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Weiter in Tabelle unten.

-3 -1 2 4 -5/6 -5 Sandalen Handtäschchen Minirock Ledertasche Handtuch -3 Loden-Rock Ledertasche 3/4-Rock Stoffhose Kampfstiefel -1 Turnschuhe Stöckelschuhe Jeans Reitstiefel Wickelrock 2 Tanzschuhe Seidenstrümpfe Faltenrock Kamera Holzsandalen 4 Mokkasins Bauchkette Flickenrock Leggins Cargo-Hose 6 Fächer Tennissocken Fransenhose Hot-Pants Trainingshose Unten: Beginne jeweils in der Zeile aus Tabelle oben und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei

geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen ‑5/6).

Verwendung und Wahrscheinlichkeiten

Korrelierte und gewichtete Tabellen

Das EWS verwendet an vielen Stellen gekoppelte, gewichtete Tabellen. Auf sie wird nacheinander gewürfelt und das Ergebnis aus der ersten Tabelle legt fest, wo du in der zweiten Tabelle anfängst. Dadurch ergibt sich eine Korrelation der Ergebnisse, die auf einfache Art komplexere Beziehungen abbilden kann. Zum Beispiel welche Kleidung zusammen passt.

In der ersten Tabelle beginne in der Mitte und würfle mit einem Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Zeile. Bei -5, geh nach links und würfle erneut, bei 6 geh nach rechts und würfle erneut. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen -5/6). Weiter in der zweiten Tabelle.

In der zweiten Tabelle beginne jeweils in der Zeile aus der ersten Tabelle (die gewürfelte Zahl) und wirf einen Würfel. Bei -3, -1, 2 oder 4 wähle die entsprechende Spalte. Bei -5 geh hoch, bei 6 geh runter. Dreh nicht um und verlasse nicht die Tabelle (wähle stattdessen ‑5/6)

Die entstehenden Wahrscheinlichkeiten findest du im Kasten Wahrscheinlichkeiten in gekoppelten Tabellen.

Wahrscheinlichkeiten der Tabellen

Für die erste von zwei gekoppelten Tabellen sind alle Zellen einer Spalte zusammengenommen ungefähr so häufig wie eine einzige Zelle in der Spalte eins weiter innen. Die Wahrscheinlichkeiten in der ersten Tabelle sehen so aus:

-5 -5 -5 direkt 6 66 -3 0,5% 2,8% 16,7% 2,8% 0,5% -1 0,5% 2,8% 16,7% 2,8% 0,5% 2 0,5% 2,8% 16,7% 2,8% 0,5% 4 0,5% 2,8% 16,7% 2,8% 0,5% -5/6 0,9% 2,8% - 2,8% 0,9%

Wenn du in der ersten Tabelle in Zeile 4 warst, gelten für die zweite Tabelle die folgenden Wahrscheinlichkeiten:

-3 -1 2 4 -5/6 -5 0.01% 0.01% 0.01% 0.01% 0.03% -3 0.08% 0.08% 0.08% 0.08% 0.08% -1 0.5% 0.5% 0.5% 0.5% 0.5% 2 2,8% 2,8% 2,8% 2,8% 2,8% 4 16,7% 16,7% 16,7% 16,7% - 6 2,8% 2,8% 2,8% 2,8% 5,6%

Das war’s. Ich hoffe, es hilft euch beim Schreiben!

http://www.1w6.org/blog/drak/2018-09-18-ews-30-f-r-den-nanowrimo

3.29. Datenschutz

[2018-05-02 Mi 20:53] Beim Besuch dieser Seite fallen Logs an, in denen die ersten zwei Blöcke von IP Adressen stehen, die letzten zwei aber durch 0 ersetzt sind.

Wer versucht, hier einen Account zu erstellen, dessen angegebene E-Mail-Adresse und Name werden gespeichert. Wenn ihr das gelöscht haben wollt, schreibt via Kontakt-Link mit sinnvollem Betreff. Diese Seite setzt Cookies im Browser, allerdings nur für die lokale Organisation, nicht zur Verfolgung über andere Seiten hinweg.

Auf manchen Seiten binde ich externe Dienste ein, z.B. Spreadshirt oder youtube-Videos oder ähnliches. Die seht ihr dann deutlich und erkennt, dass sie zu Fremd-Diensten gehören. Google Analytics o.ä. Fremd-Überwacher verwende ich nicht, der Piwik-Server ist selbstgehostet und funktioniert nicht mehr. VG Wort hat bei mir auch kein Tracking-Pixel bekommen.

Allgemein stinkt es, dass ich den ganzen Mist jetzt schreiben muss, weil Propagandaverkäufer1 das Maul wieder nicht voll gekriegt haben — und ich deswegen den kleinen boingdragon rausnehmen muss, weil das Bild extern erzeugt wird und cookies verwendet, um sicherzustellen, dass jeder nur einmal gezählt wird. Tipps zum Umgang mit der DSGVO gibt es von Datenschmutz

Wenn ihr wirklich nicht in Massendatenhaltung leben wollt, benutzt den Tor Browser, um im Netz zu suchen und schreibt über das Freenet Projekt.


1 Die meiste Werbung ist nichts anderes als Propaganda für die Ideologie „ihr müsst das kaufen, was wir haben“, und kein bisschen besser als wenn Russland die US-Wahlen manipuliert — oder umgekehrt. Ja, ich bin ein klein bisschen angefressen. ↩

http://www.1w6.org/datenschutz

3.30. Noch 15€ für zwei Zettel-RPGs pro GRT-Box - und noch 2 Stunden Zeit

[2018-01-20 Sa 20:31] Update (20.1.): Als kurze Statusmeldung: Wir haben insgesamt 196€ zusammen, das reicht für 299 Zettel-RPGs für den Gratisrollenspieltag!

Wir brauchen nur noch 15 Euro, dann können wir zwei Zettel-RPGs pro Box des Gratisrollenpieltags drucken!

→ Das Zettel-RPG auf den GRT 2018 bringen!

Wenn du mithelfen willst, das Zettel-RPG zum Gratisrollenspieltag 2018 zu bringen, schreib bis zum

Januar (diesen Samstag!) eine Mail an arne_bab@web.de mit deinem Beitrag und deinem Namen. Wenn ich den Druck starte, schreib ich dir meine Kontonummer. Ab 20€ stehst du als Gönner im Buch, unter 20€ auf 1w6.org im Netz (es sei denn, du willst anonym bleiben).

Das Zettel-RPG auf den GRT!

→ Stand der Finanzierung

http://www.1w6.org/deutsch/regeln/downloads/zettel-rpg/grt2018/15euro

4. Weltenwald, alt

4.1. Zitier keine Nazis

[2019-10-12 Sa 15:39] Atme kurz durch und frag dich: „was gibt es grade anderes wichtiges?“

Gerade habe ich gesehen, wie die Heute Show einen Rechtsextremen zitiert hat, weil dessen Satz so verlogen klang. Der Satz lässt sich allerdings auch als eine ironische Nachricht an seine Anhänger lesen.

Der Rechtsextreme hat also sehr geschickt eine Nachricht an seine Anhänger lanciert, die wieder mal durch alle Medien ging. Sie war damit ein riesiger Propaganda-Erfolg für den Rechtsextremen.

Daher möchte ich euch bitten: Zitiert keine Rechtsextremen. Sie sind propagandistisch besser als ihr. Wenn ihr wirklich über ihre Aussagen schreiben wollt, dann paraphrasiert sie. Damit vermeidet ihr zumindest, Botschaften weiterzugeben, die ihr nicht gesehen habt; z.B. weil sie Szenecodes verwenden.

Wenn ihr nicht die Zeit habt, ein Zitat vollständig zu analysieren und auseinanderzunehmen, dann vermeidet es.

Gebt lieber eine der vielen anderen wichtigen Neuigkeiten weiter.

Ein wichtiger Grund dafür ist, dass wir tendenziell dem zustimmen, das wir schon einmal gehört haben. Die Taz beschrieb das in einem Artikel über ein Experiment zum Glauben an Fake News: „Allgemein kann man sagen: Geschichten, die Menschen vertraut vorkommen, halten sie eher für wahr. Dieser Effekt ist unabhängig davon, ob man eher kritisch denkt oder nicht.“ (Quellartikel: Pennycook and Rand

Also: Bitte zitiert keine Rechtsextremen und gebt ihre Nachrichten nicht weiter; auch nicht ironisch, und erst Recht nicht, wenn ihr euch gerade über sie aufregt. Damit stärkt ihr sie.

Gebt lieber eine andere Neuigkeit weiter.

Atme kurz durch und frag dich: „was gibt es grade anderes wichtiges?“

http://www.draketo.de/deutsch/politik/zitiert-keine-nazis

4.2. Immutable function arguments and variables

[2019-07-16 Di 21:42] 1 Dev A: “Fortran is totally outdated.”

2 Dev B: “I wish we could declare objects in function arguments or variable values as immutable in Java and Javascript.”

Fortran developer silently weeps:

! immutable 2D array as argument in Fortran integer, intent(in) :: arg(:,:) ! constant value character(len=10), parameter :: numbers = "0123456789"

See parameter vs. intent(in).

(yes, I’m currently reading a Javascript book)

If you now want to see more of Fortran:

* Fortran Surprises

* Writing a commandline tool in Fortran

http://www.draketo.de/english/free-software/immutable-java-js-fortran

4.3. If one dozen people will stop eating beef, how much will this help to slow down global warming?

[2019-06-30 So 20:51] If one dozen people will stop eating beef, this will reduce the yearly global CO₂ emissions by around 48 tons CO₂-equivalent1 (about one quarter of their total emissions, and half their emissions from food).

That’s the equivalent of planting about 48 trees per year, with the assumption of an old tree weighting 1 tonne, half of which is carbon. CO₂ mass is carbon mass times (44 / 12), but an average tree in a forest has less than that, because they don’t start as old trees, so you get roughly 1 ton of net CO₂ absorption from one newly planted tree.

So if you assume that the one dozen people will still live for 50 years without eating beef, they will have done as much good for the climate as if they had planted 2,400 trees. That’s roughly a forest with a size of 5 hectar (assuming 50,000 trees per km²).


1 For beef part of this CO₂-equivalent is due to methane which has a lifespan of only around 10 years, so the actual improvement isn’t as long-lasting as actually planting a forest: You won’t see much of the methane-reduction after 200 years, but the forest will still hold carbon. So please plant trees. ↩

http://www.draketo.de/english/politics/dozen-stop-eating-beef

4.4. Equality and Prosperity go hand in hand

[2019-06-17 Mo 21:15] A reply to the common argument for inequality:

Much better to focus on growing the economy than on increasing equality.

This is the old trickle down theory. Homeless people in the US could tell you that growing the economy without increasing equality does not help the poor. The reality is:

Increasing equality increases longterm growth of the economy.

The trickle-down theory goes against research results. Even the IMF has accepted that equality and prosperity aren’t opposites but rather go hand in hand: The higher the equality, the more sustained growth a country experiences (PDF). "Against this background, the question is whether a systematic look at the data supports the notion that societies with more equal income distributions have more durable growth."

"a 10 percentile decrease in inequality (represented by a change in the Gini coefficient from 40 to

increases the expected length of a growth spell by 50 percent."

They show that the income distribution is the largest single governing factor for the length of a growth period.

Also the Soviet Union had a higher Gini coefficient than the US.

The Gini coefficient measures inequality: The higher it is, the higher the inequality. So the Soviet Union had higher inequality than the US at the time.

That’s a nice way to counter the cry of the ghost of evil communists which is brought up most times someone talks about increasing equality. The Soviet Union had less equality than the US at that time; consequently its growth was weaker.

We do not threaten our prosperity with higher equality. The opposite is true. And we also don’t follow the path of the Soviet Union. The opposite is true.

If all else is equal, higher equality and higher prosperity go hand in hand. Higher equality helped the west to win the economic competition against the Soviet Union.

Therefore the reality is:

To focus on growing the economy we must increase equality.

http://www.draketo.de/english/politics/equality-prosperity

4.5. Rezo hat Recht

[2019-05-22 Mi 21:49] Eine Woche lang habe ich aufgrund seines Titels vermieden, das Video von Rezo zu schauen. Das war falsch, und ich hoffe, ihr macht nicht den gleichen Fehler. Denn es ist fundiert, gut gemacht und wichtig. Bei den Themen, mit denen ich mich auskenne, hat Rezo im Rahmen der Genauigkeit seines Videos Recht.

Das ist nicht nur eine Meinung. Ich sage das mit einem Doktortitel in Physik, den ich für meine Doktorarbeit über die Berechnung des Kohlendioxid-Austausches von Biosphäre und Ozeanen bekommen habe.

Rezo braucht das zwar eigentlich nicht als Bestätigung, weil er schon die Scientists for Future zu Wort kommen ließ. Allerdings habe ich sein Video nur gesehen, weil es vom Volksverpetzer besprochen wurde. Wenn ich also diese Rolle für Dich übernehmen kann, dann tue ich das gerne.

Bitte schau dir das Video an und gib es weiter.

Und ja, Eltern und Großeltern ist nichts wichtiger, als sicherzustellen, dass ihre Kinder und Enkel in einer sicheren Welt leben und kein beschissenes Leben haben. Schau das Video. Gib es weiter.

http://www.draketo.de/deutsch/politik/rezo-hat-recht

4.6. power and blindness: the tragedy behind systemd

[2019-04-23 Di 16:10] → comment to The Tragedy of systemd where Benno Rice said that he’s impressed by the way how systemd was spread into most GNU/Linux distributions and that systemd was a source of ideas for BSD.

Looking at the methods used to force distributions to adopt systemd, i.e. by adding hard dependencies in the biggest desktop environment or by bundling udev and continuously tightening the dependency from udev on systemd, that’s a form of power-play against the distributions. A dependency I really don’t want. One group decided that they wanted to force everyone else to buy into their new system. And then they used every leverage they could get to do that.

SystemD developers decided to become the one group that can dictate conditions on everyone else.

I can see the skill in that power-play, and be impressed by the skill, but seeing how that power is used and what methods are used, I am also horrified by what they did and how they will continue to abuse that power they now grabbed.

About systemd being a source of ideas: systemd contains quite a few ideas that come straight from the Hurd, but have worse implementations in systemd. Systemd solves problems by tacking things onto Linux — problems that have been solved in the Hurd in a clean way 15 years ago. For good ideas, don’t repeat the mistake of ignoring the Hurd. Instead first look at the clean implementation and take care to put functionality at the right level.

In hindsight, SystemD is the consequence of ignoring that the Hurd solves real problems. Of ignoring the technical advantages of the Hurd.

http://www.draketo.de/english/politics/power-blindness-systemd

4.7. Plan B gegen Zensur

[2019-04-12 Fr 18:55] Neue Fassung unter draketo.de/politik/plan-b.html

Kommentar zu „dann ist die Meinungsmacht zu groß“ von Le Floid.

Dass die jetzt Youtube zensieren wollen, war zu erwarten. Wir haben ihnen die Macht dazu gegeben, als wir uns alle auf zentralen Plattformen versammelt haben. Aber warum seid ihr noch nicht alle zumindest auch in dezentralen Systemen? Warum finde ich eure selbstgeschaffenen Videos nicht im Freenet Projekt? Zumindest als zusätzlichen Zugang?

Gut, ich weiß, dass Geld zu verdienen auf eigenen Seiten viel schwerer ist als auf den größten Plattformen, und dass das und viel zu viele unterschiedliche Fähigkeiten gleichzeitig fordert, und ja, wir wurden in die Plattformen gedrängt und die Infrastruktur im Netz wurde so entwickelt wie die Riester-Rente: Die, die mitmachen, sind die Verarschten und die, die nicht mitmachen, verlieren noch mehr (beim Internet, weil sie außen vor sind).

Und ja, die großen Plattformen haben viel mehr Annehmlichkeiten und man kann leichter Geld verdienen, usw. — goldene Käfige eben, die manchmal nötig sind, um überhaupt über die Runden zu kommen — aber verdammt, wenn wenigstens die meisten einen Plan B am Laufen hätten, wären wir so viel weiter.

Insofern: Mein Plan B ist das Freenet Projekt. Vielleicht gibt es ja ein paar Leute, die anfangen, ihre Videos da hochzuladen. Und sei es nur, um auch einen Plan B zu haben — um auch dann noch da zu sein, wenn unsere Regierung völlig durchdreht. Insofern: schaut bitte vorbei!

https://freenetproject.org

Vielleicht reicht die Zeit ja noch. Immerhin hat es auch 15 Jahre gedauert, bis meine Vorhersage zur Zensur von Streamingplattformen eingetroffen ist ("die kommt, sobald die nichtkommerziellen peer-to-peer-Netze unbedeutend geworden sind, weil kommerzielle Streamingplattformen so viel leichter zu nutzen sind").

Das ist die andere Seite des Tale of Foxes and Freedom: Die Abhängigkeiten, in die wir uns treiben lassen, sei es über Infrastruktur oder über zentrale Moderation oder auch über Finanzierungsstrukturen, sind die goldenen Ketten, durch die wir Stück für Stück den Klang wirklicher Freiheit vergessen.

Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, sind wir alle unwiderruflich gefesselt. — Capt. Jean-Luc Picard

Einen Weg aus den goldenen Ketten findet ihr über das Freenet Projekt, von einem non-profit entwickelte Freie Software, mit der ein Kommunikationsnetz ohne zentrale Kontrolle aber mit einfachst möglicher Veröffentlichung geschaffen wird:

https://freenetproject.org

Nutzt es bitte, und sei es nur als Plan B.

http://www.draketo.de/politik/plan-b

4.8. Klarnamenspflicht schadet der Online-Kommunikation

[2019-04-09 Di 06:11] Klarnamenspflicht hilft nicht, den Kommunikationsstil im Internet zu verbessern. Leute sind unter Klarnamen sogar schlimmer, und rassistische Hetze wird v.a. mit identifizierbaren Accounts verbreitet.

Und Pseudonymität zu zerstören würde gerade denen Schaden, die auf gesellschaftliche Probleme aufmerksam machen.

Was wirklich hilft sind die richtigen Kommunikationsstrukturen, mit denen es Konsequenzen gibt, die das Ziel der Störenden schwerer erreichbar machen. Wer stört, verliert. Wer konstruktiv beiträgt, erreicht, was er oder sie wollte — z.B. üblicherweise Aufmerksamkeit.

Ein Beispiel ist das Web of Trust, das im Freenet Projekt verwendet wird — einer Plattform, auf der es seit zwei Jahrzehnten echte Anonymität gibt und niemand zentral ausgeschlossen werden kann, so dass Möglichkeiten gefunden werden mussten (und gefunden wurden), Kommunikation angenehm zu halten, die nicht von zentral ausgewählten Moderatoren abhängen.

Es hilft sowohl gegen Spam als auch gegen andere Arten von Störungen.

Die großen Plattformen im Clearnet nutzen dagegen nur eine korrumpierte Art von Trust: Wer ihnen Geld gibt, wird überall sichtbar, und Follower wurden vor einiger Zeit auch auf Twitter durch "der (völlig intransparente) Algorithmus entscheidet, was du siehst" ersetzt.

Allgemein ist Klarnamenspflicht auf allen Kommunikationsplattformen Unfug.

Das einzig sinnvolle könnte vielleicht sein, die Betreiber zu verpflichten, auf Anfrage der Polizei schnell Auskunft zu geben — bei strafbaren Handlungen wie persönlicher Beleidigung, Bedrohung und Volksverhetzung. Private haben allerdings in den letzten Jahren immer wieder gezeigt, dass die für die Verfolgung von Hasskriminalität nötigen Informationen schon jetzt schnell zu finden sind; wenn diese ernstgenommen wird. Das ist also streng genommen auch nicht sinnvoll, würde aber das Risiko von Datenlecks bedeuten: wenn die Plattform ihre Daten an Kriminelle verliert (wie es inzwischen den meisten Plattformen passiert ist), können alle Nutzer gerade durch die identifiziert werden, die das am wenigsten können sollten.

http://www.draketo.de/deutsch/politik/klarnamenspflicht

4.9. Sie handeln mit Lügen

[2019-03-26 Di 21:38] Kommentar zum Artikel Pro Urheberrechtsreform in der Süddeutschen Zeitung, dem Gegenpart zu Contra Urheberrechtsreform

Sehr geehrter Herr Kirchner,

Alle unter 40 erinnern sich an die geblockten Videos auf Youtube während der Verhandlungen mit der Gema.

Sie behaupten nun aber, Youtube würde erst jetzt gezwungen, in Lizenzverhandlungen einzutreten.

Wenn ich das lese, habe ich Mühe, nicht sarkastisch zu werden.

Diese Entscheidung und ihr Artikel zeigen v.a. eins: Sie agieren noch immer mit Lügen.

Mit Lügen, die für alle offensichtlich sind, für die das Netz Teil ihres Lebensraumes ist.

Und deswegen wird diese Entscheidung die EU entscheidend schädigen.

Sie verlieren eine ganze Generation.

Jetzt schon die zweite.

Gab es keine wirklichen Argumente?

MfG,

Arne Babenhauserheide

http://www.draketo.de/deutsch/politik/sie-handeln-mit-luegen

4.10. Eine Zensur findet doch statt … Mittel, um uns weiter organisieren zu können

[2019-03-26 Di 19:55] Heute hat das EU-Parlament die flächendeckende Einführung von Uploadfiltern beschlossen, der perfekten Grundlage für Zensur.

Damit ist der Kampf noch nicht zuende. Leute gehen schon heute auf die Straße, für morgen sind Demos in verschiedensten Städten geplant, und Deutschland könnte die Zensur noch stoppen.

Eil-Demoticker Update: So spontan waren wir noch nie! Hier unsere aktuellen Infos. #Berlin #Frankfurt #Hamburg #Köln #Nürnberg #Leipzig #Dresden #Kassel #SaveYourInternet #Artikel13 #gehtwählen #CopyrightDirective pic.twitter.com/ko58jfhF5E

— Savetheinternet.info (@uploadfilter) March 26, 2019

Die nächsten Wochen entscheiden, ob wir in der EU eine Internetzensur bekommen, die locker mit China gleichzieht — egal, wie viel wir von Grundrechten sprechen — und wie dieser Kampf auch ausgeht: Die Entscheidung heute zeigt, dass wir darauf vorbereitet sein müssen, uns auch während Zensur weiter organisieren zu können, um das Rad wieder zurückzudrehen, wenn wir einen Kampf verlieren.

Installiert daher noch heute Tor, Freenet und GnuPG: Freien Zugriff auf Informationen, Ungehinderte Kommunikation und verschlüsselte E-Mails.

* Tor: https://www.torproject.org

* Freenet: https://www.freenetproject.org

* GnuPG: https://emailselfdefense.fsf.org/de/ und http://www.gnupg.org

Und druckt euch die folgenden Info-Karten aus und gebt sie all euren Bekannten, damit ihr auch dann noch vertrauliche Kommunikationskanäle habt, wenn Voss und Konsorten unseren digitalen Lebensraum in Ketten legen. Nur so können wir das Internet langfristig lebenswert erhalten.

Damit wir auch die nächste Demo organisieren können

Quelledatei zum Anpassen: visitenkarten-organisieren-koennen.odt

Anhang Größe visitenkarten-organisieren-koennen.odt 25.74 KB visitenkarten-organisieren-koennen.pdf 35.23 KB visitenkarten-organisieren-koennen-thumbnail.png 55.97 KB

http://www.draketo.de/deutsch/politik/zensur-findet-statt-weiter-organisieren

4.11. Eine Zensur findet nicht statt

[2019-03-18 Mo 22:33] Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.

Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.

Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.

Eine Zensur findet nicht statt.

Eine Zensur findet nicht statt.

Artikel 5, Absatz 1, Grundgesetz.

Die Schriftbilder sind aus der kurzschriftlichen Fassung (DEK-Steno) von Artikel 5 Absatz 1 aufgebaut. Sie bedeuten jeweils, was darunter steht. Wie der größte Teil dieser Seite sind sie frei lizensiert. Ihr könnt sie unter cc by-sa verwenden, mit Link auf diese Seite. → Weitere Stenosiegel

Wenn wir unser Grundgesetz ernst nehmen, müssen wir am 23.3.2019 auf die Straße. Denn gerade jetzt droht der Aufbau flächendeckender Zensur in der EU.

Ihr findet eine Karte der Demonstrationen unter www.savetheinternet.info/demos. Schaut sie euch heute an und kopiert Ort und Zeit. Bei der letzten Demo landeten kurz vor der Demo diese Seiten auf schwarzen Listen (eigentlich gegen Spam gedacht), so dass sie in sozialen Netzen nicht verlinkt werden konnten. Sogar E-Mails mit den Links wurden geblockt. Das darf uns dieses Wochenende nicht aufhalten, daher gebt die Informationen bitte direkt weiter.

Am Samstag sind in vielen Städten Europas Demos gegen den Zwang zum Aufbau einer flächendeckenden Zensurinfrastruktur (Artikel

bei gleichzeitiger Enteignung von Künstlern (Artikel

und Lizenzpflicht für Links (Artikel

durch die korrumpierte Urheberrechtsrichtlinie. Seid dabei. Der Kampf gegen Artikel 11, 12 und 13 ist kritisch. Helf mit, die Demos nächsten Samstag zu größten der letzten Jahre zu machen. Das Netz braucht jetzt eure Stimme. Dieses Wochenende können wir etwas bewirken.

„Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“ — Artikel 5, Absatz 1, Grundgesetz

Ich komme in Karlsruhe zum Stephansplatz, 13:30 Uhr, hinter der Postgalerie am Europaplatz (nach und vor dem Gratisrollenspieltag — ich hoffe, wir treffen uns bei beidem!).

Bis heute sind die folgenden Termine auf der Demo-Seite genannt. Sicher ist auch eine in für euch erreichbarer Entfernung dabei. Demonstrationen am

März 2019:

* Amsterdam

Dam square: 5:00 PM

* Arad

Bulevardul Revoluției 75: 1:00 PM

* Athen

Syntagma-Platz: 1:00 PM

* Aussig

Ústecký kraj Pařížská 5: 2:00 PM

* Berlin

Potsdamer Platz: 2:00 PM

* Bielefeld

Hauptbahnhof: 2:00 PM

* Bielsko-Biala

plac Bolesława Chrobrego: 4:00 PM

* Bucharest

Fântâna de la Universitate: 3:00 PM

* Budweis

náměstí Přemysla Otakara II.: 2:00 PM

* Chemnitz

Johannisplatz: 2:00 PM

* Dortmund

Europabrunnen: 2:00 PM

* Dortmund

Friedensplatz: 2:00 PM

* Dresden – Goldener Reiter Dresden: 2:00 PM

* Düsseldorf

Friedrich-Ebert-Straße 34: 1:00 PM

* Dębica

Rynek: 5:00 PM

* Erfurt

Anger: 2:30 PM

* Frankfurt

Paulsplatz: 2:00 PM

* Freiburg

Platz der alten Synagoge: 2:30 PM

* Fürth

Grüner Markt: 1:00 PM

* Gdańsk

Długi Targ: 5:00 PM

* Glasgow

The Donald Dewar Statue, Top of Buchanan Street: 1:00 PM

* Göteborg

Gustav Adolfs torg: 12:00 PM

* Göttingen

Am Nabel: 12:00 PM

* Hamburg

Gänsemarkt: 1:00 PM

* Hannover

Ernst-August-Platz: 11:00 AM

* Helsinki

Senaatintori: 6:00 PM

* Hof

Wörthstr. vor dem Scala: 1:00 PM

* Innsbruck

Annasäule: 1:30 PM

* Jena

Holzmarkt: 2:00 PM

* Karlsruhe

Stephansplatz: 1:30 PM

* Katowice

Rynek: 5:00 PM

* Kiel

Landtag Kiel: 1:00 PM

* Koblenz

Löhrrondell: 1:30 PM

* Krakow

Rynek Glowny: 5:00 PM

* Köln

Neumarkt: 2:00 PM

* Leipzig: 2:00 PM

* Liberec

náměstí Dr. E. Beneše: 2:00 PM

* Lissabon

Praça de Luís de Camões: 5:00 PM

* Ljubljana

Prešernov trg: 12:00 PM

* Luxembourg

Place de l'Europe: 2:00 PM

* Magdeburg

Landtag/Domplatz: 1:00 PM

* Malmö

Sankt Johannesplan: 12:00 PM

* München

Marienplatz: 1:30 PM

* Münster

Servatiiplatz: 1:30 PM

* Nikosia

Πανεπιστήμιο Κύπρου

 

University Of Cyprus: 1:00 PM

* Osnabrück

Gewerkschaftshaus: 3:00 PM

* Ostrava

Masarykovo náměstí: 2:00 PM

* Plzeň

náměstí Republiky: 2:00 PM

* Potsdam

Luisenplatz: 10:00 AM

* Poznań

Plac Adama Mickewicza: 5:00 PM

* Praha

Palackého náměstí: 2:00 PM

* Ravensburg

Marienplatz: 1:00 PM

* Rostock

Universitätsplatz: 12:00 PM

* Saarbrücken- Tbilisser Platz vor dem Staatstheater: 2:00 PM

* Saloniki

Άγαλμα Μεγάλου Αλεξάνδρου: 2:00 PM

* Salzburg

Hauptbahnhof: 2:00 PM

* Stockholm

Rosenbadsparken: 12:00 PM

* Stuttgart

Rotebühlplatz: 2:00 PM

* Tallinn

Freedom Square: 3:00 PM

* Ulm

Hans-und-Sophie-Scholl-Platz: 3:00 PM

* Villingen-Schwenningen

Latschariplatz: 12:00 PM

* Warsaw

Jasna 14/16: 5:00 PM

* Wałbrzych

plac Magistracki 1: 12:00 PM

* Wien

Christian Broda Platz: 3:30 PM

* Wrocław

Rynek 1: 5:00 PM

* Würzburg

Bahnhofsplatz: 3:00 PM

* Zürich

t.b.a Zentrum: 1:30 PM

* České Budějovice

náměstí Přemysla Otakara II.: 2:00 PM

* Łódź

Plac Wolności: 5:00 PM

Anhang Größe stenoGG-art5-1-wort-bild-schrift-600x424.png 82.79 KB stenoGG-art5-2-pressefreiheit-600x424.png 69.11 KB stenoGG-art-5-3-eine-zensur-findet-nicht-statt-einzeln-600x424.png 45.14 KB stenoGG-art5-1-wort-bild-schrift.svg 1.93 MB stenoGG-art5-2-pressefreiheit.svg 1.24 MB stenoGG-art-5-3-eine-zensur-findet-nicht-statt-einzeln.svg 541.69 KB stenoGG-art5-1-wort-bild-schrift-500x353.png 65.49 KB stenoGG-art5-2-pressefreiheit-500x354.png 55.01 KB stenoGG-art-5-3-eine-zensur-findet-nicht-statt-einzeln-500x354.png 35.69 KB

http://www.draketo.de/deutsch/artikel-5-absatz-1

4.12. Zettel-RPG auf den Gratisrollenspieltag, und auf die Straße gegen Artikel 13

[2019-02-24 So 22:39] Heute gibt es zwei große Themen:

Am 23.3. ist Gratisrollenspieltag, und das Zettel-RPG soll wieder dabei sein. Deswegen gibt es eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext, um die Druckkosten gemeinsam zu finanzieren: startnext.com/zettel-rpg-grt2019. Bitte helft uns, das Zettel-RPG wieder auf den Gratisrollenspieltag zu bringen!

https://www.startnext.com/zettel-rpg-grt2019

Und wenn ihr mich auf irgendeinem anderen Kanal gesehen habt, wisst ihr, dass die neue Urheberrechtsrichtline droht, die EU mit Artikel 13 in die völlige Abhängigkeit von großen Plattformen zu zwingen und Kommentare auf kleinen Seiten wie 1w6.org — oder jedem öffentlichen Forum — vollständig unmöglich zu machen, weil sie eine Filterpflicht einführt, die hier nicht machbar ist und durch zwangsweise flächendeckende Vorzensur mit Sicherheit gegen Artikel 5 Grundgesetz verstößt: "Eine Zensur findet nicht statt.". Dagegen müssen wir auf die Straße, am 23.3. und auch vorher schon, denn Petitionen mit fast 5 Millionen Teilnehmenden werden ignoriert.

Petitionen sind Bitten, die werden leicht ignoriert. Demonstrationen demonstrieren reale Macht durch ausreichenden Organisationsgrad und ausreichende Handlungsbereitschaft. Außerdem bauen sie dezentrale Vertrauens- und Kommunikationsstrukturen auf, die an Filtern vorbeikommen.

Dass Gratisrollenspieltag und Demo am gleichen Tag sind, kann kein Zufall sein (und wenn doch, können wir ihm ja selbst einen tieferen Sinn geben): Wir treffen uns sowieso, also lasst uns beides kombinieren!

PS: Denkt auch an die grausigen Artikel 11 (Linksteuer) und Artikel 3 (völlig schwammiges Verbot von Datamining außerhalb von Universitäten, so dass am Ende Gerichte festlegen werden, was man eigentlich noch über öffentlich zugängliche Daten sagen darf).

PPS: Und Artikel 12 — langsam wirds absurd. Einnahmen von VG Wort sollen jetzt doch immer auch an die Verleger, nachdem das in Deutschland erst vor kurzem gerichtlich gestoppt wurde. Quelle: Copyright_Final_compromise.pdf

Ganz oben auf Seite

pic.twitter.com/prx9ii6DGb

— Marc-Oliver Frisch (@knallkultur) February 25, 2019

http://www.draketo.de/licht/politik/zettel-rpg-auf-den-gratisrollenspieltag-und-auf-die-stra-e-gegen-artikel-13

4.13. David gegen Goliath: Sich der eigenen Stärken bewusst sein

[2019-01-12 Sa 22:27] David gegen Goliath: Die eigene Stärke erkennen.

Die Geschichte David gegen Goliath wird heute erzählt als ein Kampf des Schwachen gegen den Starken. Der Schwache stellt sich gegen den Starken, nur bewaffnet mit einer Schleuder, und er siegt durch die Macht Gottes.

Doch diese Erzählung ist grundfalsch, denn sie verkennt die Stärke der Schleuder als Waffe. Wir sehen heute die Schleuder als Spielzeug, doch in den richtigen Händen ist sie tödlich: Eine höhere Feuerrate als ein Bogen und eine Durchschlagskraft, die nur durch das Gewicht und die Form des Geschosses und die Kraft des eigenen Arms begrenzt ist.

David gegen Goliath ist eine Geschichte komplexer Fertigkeiten und überlegener Waffentechnik. David wusste, dass er auf 40m Entfernung einem Löwen den Schädel brechen konnte.

Die Schleuder hat nur eine Schwäche: Sie zu meistern braucht Jahrzehnte der Übung.

Und diese Übung hatten Hirten, denn sie nutzten die Schleuder täglich um Tiere abzuwehren, und sie hatten viel Wartezeit zum Üben. Nicht alle trainierten ständig, aber die, die es taten, wurden tödliche Kämpfer. Die Geschichte David gegen Goliath machte ihnen das bewusst.

Daher ist David gegen Goliath keine Geschichte von Gottvertrauen, sondern davon, dass die Meisterung überlegener Werkzeuge — in der Freizeit oder im Berufsalltag — auch den härtesten Drill überwindet.

Die Geschichte David gegen Goliath ist ein Aufruf, sich der eigenen Stärken bewusst zu sein, sie gegen Gewalt und Unterdrückung zu nutzen, und nicht zuletzt, die Interpretation eines Sieges nicht den Priestern zu überlassen sondern selbst zu übernehmen.

http://www.draketo.de/politik/david-goliath

4.14. Bio-Fläche ist lebenswertere Fläche

[2018-12-13 Do 21:18] Aktuelle Anti-Bio-Argumentation ist "das braucht mehr Fläche". Dass Bio diese Fläche langfristig gesund und lebenswert hält, wird ignoriert.

Das Argument impliziert, wenn Leute, denen die Natur viel bedeutet, weniger Geld bekämen, würden Andere die Flächen naturfreundlicher nutzen.

Das ist ein geschickter Spin, weil es versucht, den Idealismus von Bio-Freunden gegen sie zu wenden, indem reale Zwänge ausgeblendet werden. Das heißt nicht, dass Bio perfekt ist. Schon gar nicht das verwässerte EU Bio-Siegel. Die meisten Formen von Bio-Landwirtschaft (meist eher Öko-Landwirtschaft genannt) sind für die Böden allerdings weitaus besser als konventionelle Landwirtschaft, weil durch Bio mein Essensgeld diejenigen finanziert, die die Böden langfristig erhalten.

Wurden vor dem Bio-Boom die Flächen, die bei geringerem Platzbedarf von Giftspritzern doch frei sein müssten, für Naturschutzgebiete genutzt?

Bio löst nicht alle Problem, aber es reduziert den Schaden, den mein Essen in der Natur anrichtet. Wichtig wäre noch faire Bezahlung in der gesamten Produktionskette (auch keine Selbstausbeutung). Und höchstens 300g Fleisch pro Woche zu essen. Und ein Gutes Leben für Alle. Ich hoffe dahin kommen wir noch.

http://www.draketo.de/deutsch/politik/bio-erhalten

4.15. Reproducible build of Freenet do-it-yourself: verify-build demystified

[2018-11-13 Di 21:19] You might know the reproducible-builds project, which tries to allow users to verify that what they install actually corresponds to the released source. Or GNU Guix, which provides transparent reproducible binaries — along with a challenge-function.

Given that Freenet is made for people with high expectations for integrity, it might not surprise you that Freenet has been providing a verifyable1 build and a verification script since

However until release 1481, it was a hassle to set up, and few people used it.

But now that we’re on gradle, verifying that what I release is actually what’s tagged in the source is much easier than before.

The following instructions are for GNU/Linux, and maybe other *nixes, allowing you to verify the test release of

You can easily adapt them for future releases.

preparation

Firstoff: to verify 1482 you NEED Java 7

in general you need the Java version I release with. I hope that starting with 1483 it will be Java

Update 2022: Now it’s Java

get the release

Start by downloading the jar: SSK@…/jar-1482 (needs a running Freenet)

Copy it to /tmp/freenet-1482.jar

verify it

Then run the following:

failureWarning="FAILED TO VERIFY. If you determine that this failure is not due to build environent differences, then the source files used to build the published version of Freenet are different from the published source files. The build has been compromised. Take care to only run version of Freenet with published, reviewable source code, as compromised versions of Freenet could easily contain back doors."

cd tmp git clone git@github.com:freenet/fred.git cd fred git checkout build01482 ./gradlew jar mv build/libs/freenet.jar ../freenet-built.jar cd ..

mkdir unpacked-built unzip freenet-built.jar -d unpacked-built (cd unpacked-built; find -type f) | sort > unpacked-built.list

mkdir unpacked-official unzip freenet-1482.jar -d unpacked-official (cd unpacked-official; find -type f) | sort > unpacked-official.list

if ! cmp unpacked-official.list unpacked-built.list; then echo FAILED TO VERIFY: Different files in official vs built echo Files in official but not in built are marked as + echo Files in built but not in official are marked with - diff -u unpacked-built.list unpacked-official.list echo "" echo "$failureWarning" fi

while read x; do if ! cmp "unpacked-official/$x" "unpacked-built/$x"; then if ; then echo "Manifest file is different; this is expected." echo "Please review the differences:" diff "unpacked-official/$x" "unpacked-built/$x" else echo "File is different: $x" echo "$x" >> "differences" fi fi done < unpacked-official.list

if ; then echo VERIFY FAILED: FILES ARE DIFFERENT: cat differences echo "" echo "$failureWarning" fi

celebrate!

That’s it. You just verified release 1482 of Freenet. If that code does not shout a huge warning at you, then what I released is actually what is tagged and signed as 1482 in the source.

PS: This is a shorter and somewhat cleaned up version of the verify-build script.

PPS: Yes, there is also a docker solution. I cannot test it right now, though, because my docker does not work. Ask in IRC (#freenet on libera.chat).


1 Since Java puts timestamps into class files and requires signing of jars, the jar is not byte-by-byte reproducible, but the verify-build script unpacks the jar and compares the class-files, ensuring that they only differ in timestamps and similar that do not affect functionality. ↩

http://www.draketo.de/english/freenet/reproducible-build

4.16. Auge

[2018-11-04 So 18:02] Auge

Eine wiedergefundene Zeichnung. Auch auf deviantart.

Anhang Größe auge-white-bg.png 3.93 MB auge-white-bg-400x193.png 149.04 KB

http://www.draketo.de/licht/sonstiges/auge

4.17. The Freenet Web of Trust keeps communication friendly with actual anonymity

[2018-09-18 Di 21:19] In the past decade there hasn’t been a year without a politician calling for real names on the internet. Some even want to force people to use real photos as profile pictures. All in the name of stopping online hate, though enforcing real names has long been shown to actually make the problem worse.

This article presents another solution, one that has actually proven that it keeps communication friendly, even in the most anonymous environment of the fully decentralized Freenet project.

And that solution does work without enabling censorship and harassment (as requiring real names would).

History

The Web of Trust (WoT) was conceived when Frost, one of the older forums on Freenet, broke down due to intentional disruption: some people realized that full anonymity also allowed for automatic spamming without repercussions. For several months they drowned every board in spam, so people had to spend so much time ignoring spam that constructive communication mostly died.

Those spammers turned censorship resistance on its head and censored with spam. Similar to people who claim that free speech means that they have the right to shout down everyone who disagrees with them. Since the one central goal of Freenet is censorship resistance, something had to be done. The problem of Frost was that everyone could always write to everyone. Instead of going into an arms race of computing power or bandwidth, Freenet developers went to encode decentralized reputation into communication, focussed on stopping spam.

How it works

To make your messages visible to others, you have to be endorsed by someone they trust. When someone answers some of your messages without marking you as spammer, that means endorsement. To get initial visibility, you solve CAPTCHAs which makes you visible to a small number of people. This is similar to having moderators with a moderation queue, but users choose their own moderators.

If someone now starts spamming, users who see the messages mark them as spammer. To decide whose messages to see, users sum up all the endorsements (positive) and spam-marks (negative), weighted by their closeness in social interaction to the ones who gave them. If the total result is negative, the messages of the spammer are not even downloaded.

That method still provides full anonymity, but with accountability: you pay for misbehavior by losing visibility. This is the inverse of Chinese censorship: in China you get punished if your message reaches too many people. In Freenet you become invisible to the ones you annoy — and to those who trust them but not you (their own decision always wins).

But wait, does that actually work? Turns out that it does, because it punishes spammers by taking away visibility, the one currency spammers care about.

It is the one defence against spam which inherently scales better than spamming. And it keeps communication friendly.

Experience

Now I repeated the claim three times that the WoT keeps communications friendly (including the title). Let’s back it up. Why do I say that the WoT keeps communication friendly?

For the last decade, Freenet has been providing three discussion systems side by side. One is Frost, without Web of Trust. One is FMS, with user-selected moderators as Web of Trust. And the third is Sone, with propagating trust as Web of Trust. On Frost you see what happens without these systems. Insults fly high and the air is filled with hate and clogged by spam. Consequently it is very likely that FMS and Sone are a target of the same users. With no centralized way of banning someone, they face a harder challenge than most systems on the clearnet (though with much less financial incentive).

Yet discussions are friendly, constructive and often controversial. Anarchists, agorians, technocrats, democrats, LGBT activists and religious zealots discuss without going at each others throats.

And since this works in Freenet, where very different people clash without any fear of real-life repercussions, it can work everywhere.

Further reading

* Trust in FMS.

* Description of Web of Trust (used by Sone) and a Bachlor thesis with the details.

* How to scale WoT to billions of users by giving up the notion of knowing everyone.

Use in other systems

How can this be applied to systems outside Freenet — for example federated microblogging like GNU social?

You can translate the required input to the Web of Trust as described in the scalability calculation to use information available in the federation:

* As WoT identity, use the URL of a user on an instance. It is roughly controlled by that user.

* As peer trust from Alice to Bob, use "if Alice follows Bob, use trust (100

(100 / number of messages from Alice to Bob))".

* As negative trust use a per-user blacklist (blocked users).

* For initial visibility, just use visibility on the home instance.

These together reduce global moderation to moderation on a smaller instance and calculations based on existing social interaction.

If you want to get a feeling of how this works, install Freenet and FMS or Sone and just test it yourself. Both are Free Software and available to anyone:

→ freenetproject.org

→ FMS

→ Sone

(Finally typed down while listening to a podcast by techdirt about content moderation)

http://www.draketo.de/english/freenet/friendly-communication-with-anonymity

4.18. Bitte stimmen Sie für Anpassungen der EU-Urheberrechtsrichtlinie

[2018-09-11 Di 21:07] Ein offener Brief an die EU-Abgeordneten zur Abstimmung über die EU-Urheberrechtsrichtlinie.

Sehr geehrte Abgeordnete des Europäischen Parlaments,

Am

September haben Sie die Möglichkeit, darüber abzustimmen, ob das Internet weiter kleinen Firmen und Kreativen offensteht, was die Urheberrechtsrichtlinie in der Fassung von 2016 bewirkt hätte, oder ob es zu einer monopolistischen Zensurmaschine wird, wie es die Fassung vom Mai 2018 bewirken würde.

Ich schreibe Ihnen als Programmierer, weil die Auswirkungen dieser Richtline rein rechtlich nicht zu überblicken sind; das gilt vor allem für Artikel

So wenig wie ein Gesetz die Flut stoppen kann, kann es einen Algorithmus schaffen, der alle Urheberrechtsverletzungen schon beim Upload stoppt, aber alle legalen Inhalte erlaubt. Wenn wirklich alle Urheberrechtsverletzungen gestoppt werden müssen, dann müssen gleichzeitig viele legale Äußerungen verhindert werden, und zwar laut der Richtlinie in jeglicher öffentlicher Kommunikation. Das ist allerdings, was die Richtlinie fordert, da sie die Beweislast umkehrt, indem sie von Anbieter von Kommunikationsplattformen verlangt, den Rechteinhabern nachzuweisen, dass sie genug tun (und damit grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien verletzt, nach denen im Zweifel die Unschuldsvermutung gilt). Plattformen — große wie kleine — müssen daher erstmal alles stoppen. Da auch keine Strafen für fälschliche Block-Forderungen vorgesehen sind, wird es sehr einfach, unerwünschte Aussagen zu verhindern, und sei es nur zeitweise.

Ein Youtube-Nachrichten-Autor (LeFloid) hat dazu letztens in einem Interview mit dem NDR berichtet,[1] dass bereits die existierenden Filter in youtube immer wieder Videos von ihm für ein paar Tage blockieren, was bedeutet, dass das Video weniger als ein Zehntel der Zuschauer bekommt, die es sonst haben würde, weil das Thema schon vorbei ist. Er geht so damit um, dass er seine Videos auch auf anderen Plattformen anbietet. Doch mit der Formulierung von Artikel 13 in der Fassung von Mai 2018 müssten alle Plattformen Uploads filtern, und aus Haftbarkeitsgründen müssten sie die Filter großer Anbieter nutzen, die es sich leisten können, zig Millionen in die Entwicklung von Filtertechnik zu investieren (und wie die Erfahrung von LeFloid zeigt trotzdem in vielen Fällen erlaubte Inhalte blocken). Damit könnte er diese Videos nirgendwo mehr zeitnah anbieten.

Ähnlich problematisch sind Artikel 12, Artikel 11 und Artikel 3, doch ich kann Ihnen dazu keine Beispiele schreiben, weil ich morgen um 5:00 aufstehen und zur Arbeit muss.

Daher möchte ich Sie stattdessen bitten, sich die Vorschläge von Greens/EFA und EFDD unvoreingenommen durchzulesen und ihrem Gewissen zu folgen, mit dem Wissen, dass das die Vorschläge sind, die von Leuten mit Fachkenntnis in Programmierung unterstützt werden.

Mit freundliche Grüßen,

Dr. Arne Babenhauserheide

[1] https://www.youtube.com/watch?v=KE5AZDBygNQ

http://www.draketo.de/deutsch/politik/eu-urheberrechtsrichtlinie-offener-brief

4.19. Copyright directive modal window for your website

[2018-09-08 Sa 17:07] The European Copyright directive threatens online communication in Europe. On September 12th the European parliament takes the crucial vote which can still fix it. But the parliamentarians (MEPs) need to hear our voices.

If you care about the future of the Internet in the EU, please Call your MEPs!

And if you have a website and want to inform your visitors about this vote, copy the following and add it to your site:

<!– begin fsf-dbd-elem campaign element –> <!– this campaign element was repurposed for the fight to fix the European Copyright directive, using freedom 1 of the four freedoms granted by the GPLv3 –> <link type="text/css" rel="stylesheet" href="https://static.fsf.org/nosvn/fonts/fa/css/font-awesome.min.css"> <style> #fsf-dbd-elem-container div { -webkit-box-sizing: border-box; -moz-box-sizing: border-box; box-sizing: border-box; }

@media screen and (min-width: 700px) {

#fsf-dbd-elem-outer-v-center { display: table; position: absolute; height: 100%; width: 100%; } #fsf-dbd-elem-inner-v-center { display: table-cell; vertical-align: middle; }

#fsf-dbd-elem { width: 687px; margin-left: auto; margin-right: auto; }

#fsf-dbd-elem-right-column { float: right; width: 280px; padding-left: 20px; }

#fsf-dbd-elem-left-column { width: 100%; float: left; margin-right: -280px; }

#fsf-dbd-elem-text { margin-right: 280px; } }

@media screen and (max-width: 699px) {

#fsf-dbd-elem {

-ms-box-orient: horizontal; display: -webkit-box; display: -moz-box; display: -ms-flexbox; display: -moz-flex; display: -webkit-flex; display: flex;

-webkit-flex-flow: row wrap; flex-flow: row wrap; }

#fsf-dbd-elem { width: 80vw; margin-left: 10vw; margin-right: 10vw; margin-top: 40px; margin-bottom: 40px; }

#fsf-dbd-elem-right-column { width: 100%; order: 1; }

#fsf-dbd-elem-left-column { width: 100%; order: 2; }

#fsf-dbd-elem-text { margin-top: 20px; } }

@media screen and (max-width: 360px) { .long-button-text { font-size: 25px !important; } }

#fsf-dbd-elem-container { position: fixed; z-index: 10000; left: 0; top: 0; width: 100%; height: 100%; overflow: auto; background-color: rgba(0,0,0,0.8);

font-weight: normal; }

#fsf-dbd-elem a, a:active, a:focus { outline: none; }

#fsf-dbd-elem { overflow: auto; zoom: 1; padding: 20px; border-style: solid; border-width: 5px; border-color: rgb(254, 203, 0); border-radius: 20px; box-shadow: 0px 0px 10px #111111; background: #ffffff url("repeat-offenders-bg.png") top left repeat; }

#fsf-dbd-elem-header { width: 100%; }

#fsf-dbd-elem-header h2 { font-family: sans-serif,"Helvetica",Arial; font-weight: bold; font-size: 24px; color: black; text-shadow: 0px 0px 8px #ffffff, 0px 0px 8px #ffffff; padding-bottom: 20px; margin-top: 0px; margin-bottom: 0px; border: none; }

#fsf-dbd-elem-close-button { float: right; height: 40px; margin-right: -20px; margin-top: -20px; padding: 11px; color: #888; cursor: pointer; }

#fsf-dbd-elem-close-button:hover { color: #aaf; }

#fsf-dbd-elem-right-column { text-align: center; -webkit-user-select: none; -moz-user-select: none; -ms-user-select: none; user-select: none; }

#fsf-dbd-elem-buttons div { height:53.333px; line-height: 53.333px; margin-left:auto; margin-right:auto; display:block; }

#fsf-dbd-elem-buttons { }

#fsf-dbd-elem-buttons a { width: 100%; display: block; text-align:center; font-size:35px; color:#000000; text-decoration: none; font-family: sans-serif,"Helvetica",Arial; font-weight: normal; }

#fsf-dbd-elem-maybe-later { margin-top: 5px; margin-bottom: -5px; }

#fsf-dbd-elem-maybe-later a { color: #4298b5; line-height: 20px; text-decoration: none; cursor: pointer; font-weight: normal; font-family: sans-serif,"Helvetica",Arial; font-size: 16px; }

#fsf-dbd-elem-text { text-align: left; }

#fsf-dbd-elem-text a { color: #e64c22; font-weight: 700; text-decoration: none; }

#fsf-dbd-elem-text a:hover { color: #bc1b1b; }

#fsf-dbd-elem-text a:focus { color: #bc1b1b; }

#fsf-dbd-elem-text a:active { color: black; }

#fsf-dbd-elem-text p { font-family: sans-serif,"Helvetica",Arial; font-size: 16px; font-weight: normal; margin: 0px 0px 10px 0px; line-height: 20px; color: black; text-shadow: 0px 0px 8px #ffffff, 0px 0px 8px #ffffff; }

#fsf-dbd-elem-text li { font-family: sans-serif,"Helvetica",Arial; font-size: 14px; font-weight: normal; margin: 0px 0px 10px 0px; line-height: 20px; color: black; text-shadow: 0px 0px 8px #ffffff, 0px 0px 8px #ffffff; } </style> <div id="fsf-dbd-elem-container" style="display: none;"> <div id="fsf-dbd-elem-outer-v-center"> <div id="fsf-dbd-elem-inner-v-center"> <div id="fsf-dbd-elem"> <div id="fsf-dbd-elem-header"> <div id="fsf-dbd-elem-close-button" onclick="fsfDBDElemDontShowAgain();"> <i class="fa fa-close"></i> </div> <h2>Sep. 12th decides the fate of the internet in the EU!</h2> </div> <div id="fsf-dbd-elem-left-column"> <div id="fsf-dbd-elem-text">

<p>The <a href="https://juliareda.eu/eu-copyright-reform/">European Copyright directive</a> threatens online communication in Europe.<ul><li>Article 13 would require every site where you can share to <a href="https://twitter.com/ArneBab/status/1034823956107325440">build or buy massive censorship infrastructure</a>.</li><li>Article 12 would <a href="https://juliareda.eu/2018/09/copyright-sports-fans/">make it illegal to share a photo from a football game</a>.</li><li>Article 11 would require <a href="https://juliareda.eu/2018/09/copyright-showdown/">license fees for links</a>.</li><li>Article 3 would forbid working with information you find online.</ul></p>

<p>But thanks to <a href="https://juliareda.eu/2018/08/saveyourinternet-action-day/">massive shared action earlier this year</a>, the European parliament <a href="https://juliareda.eu/2018/09/copyright-showdown/">can still prevent the problems</a>. For each of the articles there are proposals which fix them. The parliamentarians (MEPs) just have to vote for them. And since they are under massive pressure from large media companies, that went as far as defaming those who took action as <em>fake people</em>, the MEPs <strong>need to hear your voice</strong> to know that your are real.</p>

<p>If you care about the future of the Internet in the EU, please <a href="https://saveyourinternet.eu/">Call your MEPs</a>.</p>

</div> </div> <div id="fsf-dbd-elem-right-column"> <div id="fsf-dbd-elem-buttons" style="border-radius: 20px;"> <div id="button_0" style="background-color: rgb(230, 76, 34); border-radius: 20px; a {color: rgb(188, 27, 27) !important}; box-shadow: 0px 0px 5px rgba(0, 0, 0, 0.5); margin-bottom: 26.667px;"> <a href="https://saveyourinternet.eu/"><i class="fa fa-check-circle"> </i>Call MEPs</a> </div>

<div id="button_1" style="background-color: rgb(254, 203, 0); border-radius: 20px; box-shadow: 0px 0px 5px rgba(0, 0, 0, 0.5);"> <a class="long-button-text" href="https://juliareda.eu/2018/09/copyright-showdown/"><i class="fa fa-globe"></i> Learn More</a> </div> </div> </div> </div> </div> </div> <script type="text/javascript"> // @license magnet:?xt=urn:btih:1f739d935676111cfff4b4693e3816e664797050&dn=gpl-3.0.txt GPL-v3-or-Later

var startTime, endTime, fsfDBDElemMaybeShow, daysInFuture, fsfDBDElemHide, fsfDBDElemDontShowForDays;

startTime = new Date('2018-08-28T00:00:00Z'); switchTextTime = new Date('2018-09-11T00:00:00Z'); endTime = new Date('2018-09-13T00:00:00Z');

/ possibly switch the text that is displayed in the modal window, depending / upon the current date. function fsfDBDElemMaybeSwitchText () {

var now;

now = new Date(); if (now.getTime() < switchTextTime.getTime()) { return; // don't switch the dbd text }

/ switch dbd text document.getElementById("fsf-dbd-elem-text").innerHTML ' <p> Tomorrow the European parliament decides the fate of the Internet in the EU! </p> <p> <a href"https://saveyourinternet.eu">Call your MEPs today</a>! </p>';

// remove button_0 button_0 = document.getElementById("button_0"); button_0.parentNode.removeChild(button_0);

/ change href in button_1 document.getElementById("button_1").children[0].href = "https://juliareda.eu/2018/09/copyright-showdown" }

/ show fsf-dbd-elem if it hasn't been previously closed by / the user, nor recently hit "maybe later", // and the campaign is still happening function fsfDBDElemMaybeShow () {

var pattern, noShowDBD2018IDADElementP, now;

now = new Date(); if (now.getTime() < startTime.getTime() || now.getTime() > endTime.getTime()) { return; // don't show the fsf-dbd-elem }

/ see if cookie says not to show element pattern = /showDBD2018IDADElementP *= *false; noShowDBD2018IDADElementP = pattern.test(document.cookie);

if (!noShowDBD2018IDADElementP) { setTimeout(function () { // display the element document.getElementById("fsf-dbd-elem-container").style.display="block"; }, 0); } }

// call this first to set the proper text fsfDBDElemMaybeSwitchText(); // call this right away to avoid flicker fsfDBDElemMaybeShow();

/ get the time `plusDays` in the future. / can be a fraction. function daysInFuture (plusDays) { var now, future;

now = new Date(); future = new Date(now.getTime() + Math.floor(1000 * 60 * 60 * 24 * plusDays)); return future.toGMTString(); }

// hide the fsf-dbd-elem function fsfDBDElemHide () { document.getElementById("fsf-dbd-elem-container").style.display="none"; } // optionally hide elem and set a cookie to keep the fsf-dbd-elem hidden for the next `forDays`. function fsfDBDElemDontShowForDays (forDays, hideNow) { if (hideNow = true) { fsfDBDElemHide(); } /document.cookie = "showDBD2018IDADElementP=false; path=; domain=.fsf.org; expires=" + daysInFuture(forDays); document.cookie = "showDBD2018IDADElementP=false; path=/; expires=" + daysInFuture(forDays); }

// hide the element from now to past the date of the campaign function fsfDBDElemDontShowAgain () { fsfDBDElemDontShowForDays(120, true); } // don't show the element for a while function fsfDBDElemMaybeLater () { fsfDBDElemDontShowForDays(1, true); } // keep the element visible for now, but don't show it on future page loads function fsfDBDElemFollowedLink () { fsfDBDElemDontShowForDays(120, false); }

// close popup if user clicks trasparent part document.getElementById("fsf-dbd-elem-container").addEventListener("click", function(event){ fsfDBDElemDontShowAgain(); }); // don't close popup if clicking non-trasparent part (with the text and buttons) document.getElementById("fsf-dbd-elem").addEventListener("click", function(event){ event.stopPropagation(); });

// @license-end </script> </div> <!– end fsf-dbd-elem campaign element –>

copyright directive modal window preview

(this code is based on the day against DRM modal window by the FSF, licensed under GPLv3+)

Anhang Größe 2018-09-08-copyright-directive-banner-draketo.png 175.21 KB

http://www.draketo.de/english/politics/european-copyright-reform-action

4.20. Relicensing a project from GPLv2 or later to AGPLv3 or later

[2018-08-30 Do 21:13] Switching from GPLv2 or later to AGPL is perfectly legal. But if it is not your own project, it is often considered rude.

This does not relicense the original code, it just sets the license of new code and of the project as a whole. The old code stays GPLv2+, but when it is combined with the new code under AGPLv3 (or later), the combined project will be under AGPLv3 (or later).

However switching from GPL2+ to AGPL3(+) without consensus of all other contributors is considered rude, because it could prevent some of the original authors from using future versions of the project. Their professional use of the project might depend on the loopholes in the copyleft of the GPL.

And the ones you will want most of all as users of your fork of a mostly discontinued project are the original authors, because that can mend the split between the two versions.

This question came up in a continuation of a widely used package whose development seemed to have stalled. The discussion was unfocussed, so I decided to write succinct information for all who might find themselves in a similar situation. I will not link to them, because I do not wish to re-ignite the discussion through an influx of rehashed arguments.

http://www.draketo.de/english/politics/relicensing-gpl2plus-agpl3

4.21. Please accept the signatures from the petition against Article 13

[2018-07-02 Mo 19:47] Dear Antonio Tajani,

Please accept the signatures from the petition against article 13.1

In 2014 I contributed to the Public Consultation on the review of the EU copyright rules.2

I publish music online, I write online, I publish Free Software, and I share links to news.

Last month I wrote to my representatives in JURI and asked them to preserve internet freedom. 15 of them nontheless voted to destroy online freedom. I cannot understand how they could vote for a system which will enforce the widespread establishment of technologies which can form the foundation for censorship which lets chinese censorship appear like a paradise of free speech.

Therefore I now beg you to accept the signatures from the petition against article

Please let the voices of the European citizens be heard. Please help us preserve the Europe we love.

The best of wishes,

Dr. Arne Babenhauserheide


1 The petition against Article 13, currently with over 654,000 signatures: https://www.change.org/p/european-parliament-stop-the-censorship-machinery-save-the-internet

2 My answers to the public consultation on copyright in the EU: http://www.draketo.de/files/2014-03-04-eu-copyright-consultation-document_en-arne_babenhauserheide.pdf

http://www.draketo.de/english/politics/article13-petition

4.22. Zensur durch Uploadfilter

[2018-06-28 Do 19:42] Die Tagesschau schrieb heute »Das Hochladen eines urheberrechtlich geschützten Albums … müsste Youtube demnach verhindern, wenn Youtube dafür … keine Lizenz hat. Ein Angriff auf die Meinungsfreiheit wäre das absolut nicht.«

Diese Aussage ist allerdings aus zwei Gründen absolut falsch:

Erstens: Wenn Plattformen, die der Kommunikation dienen, gezwungen werden, alle Inhalte zu filtern, und mit Strafen bedroht werden, wenn sie einen bestimmten Inhalt nicht blocken, dann werden sie eher zu viel als zu wenig blocken. Denn wenn sie zu viel blocken, bekommen sie keine Strafe, wenn sie zu wenig blocken schon. Und "genau richtig" zu blocken ist rein technisch nicht möglich. Das ist spätestens seit letzter Woche offensichtlich, wo Youtube Inhalte des MIT und der Blender Foundation geblockt hat — weil sie angeblich deren eigenes Urheberrecht verletzen würden.

Zweitens: Durch dieses Gesetz werden alle irgendwie finanzierten öffentlichen Kommunikationsplattformen in der EU gezwungen, eine Infrastruktur aufzubauen, die eine ideale Grundlage für weitreichende politische Zensur bietet. Und wo die Möglichkeit besteht, entstehen Begehrlichkeiten. Solche schlicht falschen Aussagen als Kommentar zu einer Aktion der FDP zur Positionierung für Meinungsfreiheit zu bringen ist eine Unverschämtheit ersten Ranges.

Was hier passieren soll ist qualitativ anders als das, was Plattformen wie youtube bisher schon betreiben. Denn es werden alle finanzierten Plattformen dazu gezwungen, eine zentral gesteuerte Zensurinfrastruktur zu schaffen.

Mit Qualitativ meine ich nicht "gut", sondern "nicht in Zahlen vergleichbar".

Der qualitative Unterschied ist, dass es hiermit möglich ist, Europaweit die Veröffentlichung von Inhalten zu verhindern, die bestimmten zentral festgelegten Kriterien entsprechen — und zwar bevor sie überhaupt jemand gesehen hat.

Richtig ist daher: Uploadfilter würden einen Eingriff in die Meinungsfreiheit bedeuten, gegen den die Zensur in China wie ein Musterbeispiel an Pressefreiheit wirkt.

Und das würde ich gerne in der Tagesschau hören.

http://www.draketo.de/deutsch/politik/zensur-durch-uploadfilter

4.23. You cannot afford 1% predators

[2018-06-24 So 18:18] The discussion about sexual assault at conferences has been going on for a few years now. Moral reasoning has been discussed a lot, and I will not repeat that.1

Here I will give a dispassionate, cold and calculating reason why your community cannot afford to tolerate 1% predators:

If in a community of 50 men and 50 women, one person is a predator who attacks one woman every year and causes her to leave, and every year either a man or a woman joins, the community will be male-only after 100 years.

Even 1% predators is far too much. To take this apart:

* I assume that interest in the topic is equal between men and women.

* I assume that the community starts out with 50 men and 50 women.

* Now I add a single predator who attacks one woman every year.

* The woman subsequently leaves.

* One new person joins to take her place. Since interest is assumed equal, there’s a 50% chance that it’s a woman and a 50% chance that it’s a man.

* Overall the community therefore loses one woman every second year.

* Within 100 years there will be no single woman left in the community.

Therefore no community can afford to tolerate even one predator per 100 people — regardless of how the predator causes women to leave.

Even 1% predators cause massive structural discrimination. If you tolerate those 1% of people, you lose 50% of your community — and, all moral issues aside, no community should burn half their members for the sake of the 1% who might be predators.

Note that most people in such a community won’t notice the predatory behavior, simply because most of the time they will only interact in smaller subgroups of 5 to 10 people. If in a community of 100 people more than 10 people noticed something odd, that’s a big red flag that there might be a predator in the group who could hurt and drive away half the community if not stopped.

PS: The same goes with the genders reversed: Anyone who makes one person of one specific gender leave every year can effectively render a community single-gender.


1 Just read the following twitter thread if you need a refresher on the moral issues: So I was at an academic conference this weekend and had to physically intervene to prevent a sexual assault by a male colleague on a female colleague who was drunk to the point that she was clearly not in control of herself, and unable to exercise judgment or consent. — Brad Simpson (@bradleyrsimpson) (June 22,

http://www.draketo.de/english/politics/predators

4.24. Gute Entscheidungen des EuGH

[2018-06-21 Do 19:46] Eine Auswahl guter Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofes:

* Uber muss die Regeln von Taxis einhalten

* Bürger haben auch dann Anspruch auf Zugang zu aus anderen Gründen herauszugebenden EU-Dokumenten, wenn diese für ein Gerichtsverfahren eingereicht werden

* "EuGH kippt Störerhaftung"

* Ein Asylverfahren zu verschleppen zerstört nicht den Anspruch auf Familiennachzug

* Bei verkündungsfernen Aufgaben dürfen Kirchen keine Religionszugehörigkeit verlangen

* "Der EuGH erklärte das „Safe-Harbor“-Abkommen für ungültig" und "In dem Urteil geht es auch um die Praktiken von US-Geheimdiensten

die das Gericht erstaunlich deutlich kritisiert"

* "Der Europäische Gerichtshof verbietet Sonderkonditionen für bestimmte Datenarten wie Video- oder Music-Streaming."

http://www.draketo.de/deutsch/politik/gute-entscheidungen-eugh

4.25. New Horizons for Science

[2018-06-13 Mi 21:42] Farewell to friends – and a love.

[video]

Download: mp3 audio

 

webm video; Watch on youtube

New recording 2019 at Intermezzo with Rika Körte and Steven Macdonald as recording engineers: mp3 audio

4.26.

PDF

FilkTeX

Goodbye my love, I leave tonight,

I know you’re in new hands,

Though I would rather follow you,

That’s not the way that this is planned,

Our destiny will now be watched

by different eyes than mine,

I wish you just the best,

be sure we’ll meet again in time.

By now you’ve found somebody else,

to watch out over you,

Every new face I see wasted here,

it’s breaking me in two,

Maybe I should stay and fight

but my heart calls me away,

To that call I must be true,

you know, that is a father’s way.

I decided long ago,

about the way I feel for you,

but it has made no difference,

they are breaking you in two,

it’s true I swore me to your side,

come sunshine or come snow,

But as your faithful friend

I know, it’s time for me to go.

So goodbye to all the friends I’ve made

I’ll never be too far,

there’s much that I have learned from you,

of gluon, mind and star,

I’m grateful for the times we spent,

and all that we’ve been through,

the place I reached today,

I reached because of you.

Goodbye my love, scientia,

should I one day return,

I’ll no longer be a funds-beggar,

and then the tide will turn,

I know you love me as a friend,

but that’s not enough for me,

your paradigms I’ll shift, and then,

we’ll have a chance, you’ll see.

Copyright © 2017 Filk by Arne Babenhauserheide, License: cc by.

Music and original lyrics: Katja Buchmüller

A Filk on the Filk Song New Horizons by Katja Buchmüller. Recorded when I played it for the SAT group at IMK-ASF, KIT, after I signed my contract to move from science to software development .

The embedded video is compressed down to 5.6 MiB (thanks to awesome vp9 compression), so it’s suitable to be sent by email: new-horizons-for-science.webm

When you send it by email, your recipients might need a web browser to play it (until desktop video players catch up with the new video codecs on the web).

And if you enjoy this song in the EU, please tell your representatives before June 20 2018 to stop the bad parts of the copyright reform, so I can continue to do scientific work in my free time without having to work at a university. One major part of this is Article 13, which would require establishing upload filters for social media sites — and might have stopped me from sharing this song there, if it were the law today.

Update: We lost that in general, but legal battles are [still ongoing]http://copyrightblog.kluweriplaw.com/2022/07/27/comment-of-the-european-copyright-society-addressing-selected-aspects-of-the-implementation-of-articles-3-to-7-of-directive-eu-2019-790-on-copyright-in-the-digital-single-market/). There’s quite a bit of research I now cannot do while those who just don’t care continue to collect whatever they want. I’m sorry for that. The EU Copyright Reform threatens my ability to do research in my free time, now that I left university to offer a future for my children. So please help keeping links free (stop Article 11), data mining for independent researchers legal (stop Article 3), and automatic upload filters non-mandatory (stop Article 13).

Anhang Größe 2017-10-11-new-horizons-for-science-im-IMK-ASF-KIT-filk-song-arne-babenhauserheide-based-on-new-horizons-IMG_2297-vp9.mp3 1.17 MB 2017-10-11-new-horizons-for-science-im-IMK-ASF-KIT-filk-song-arne-babenhauserheide-based-on-new-horizons-IMG_2297-vp9.webm 5.37 MB new-horizons-science.flk 2.32 KB new-horizons-science.pdf 52.73 KB new-horizons-science.png 24.39 KB new-horizons-for-science-intermezzo.mp3 2.98 MB

http://www.draketo.de/english/songs/new-horizons-science

4.27. Gute Neuigkeiten

[2018-06-03 So 20:01] Auf gute-neuigkeiten.de hatte ich von 2007 bis 2012 Nachrichten gesammelt, die Mut machen, zu handeln.

Dann wurde die Seite gehackt und ich musste sie abschalten.

Jetzt habe ich sie wieder gestartet: Einfacher und als Sammlung von Kurzinfos zu anderen Quellen.

→ www.gute-neuigkeiten.de Dieser Artikel beschreibt, was die Seite für mich ausmacht.

Über Gute-Neuigkeiten.de

Gute-Neuigkeiten.de hat sich Nachrichten aus dem politischen Umfeld verschrieben, die Mut machen selbst aktiv zu werden, und bietet so einen Lichtblick in der heutigen Medienlandschaft.

Auf Gute-Neuigkeiten.de finden sich daher nur positive Nachrichten.

* Ein kleines Mädchen hat 30 Nazis vom Asylantenheim fern gehalten, weil da ihre Freunde drin wohnen?

* Ein Biobauer hat sich erfolgreich gegen ein Genfeld durchgesetzt, durch das seine Felder kontaminiert worden wären?

* Ein Tauschbörsennutzer hat die Klage gegen einen großen Medienkonzern gewonnen?

* Eine Stadt nimmt die Arbeitslosigkeit selbst in die Hand und die früheren Arbeitslosen gewinnen in Bürgerarbeit Lebensmut und Motivation zurück?

* Auf dem Treffen der G8 haben Hunderttausende friedlich gegen Ausbeutung der dritten Welt und die Einschränkung der freien Kommunikation durch die 8 größten Industrienationen demonstriert?

* München hat auf GNU/Linux umgestellt?

* Ein Konzert gegen Rechts hat tausende Besucher angelockt?

* Walmart hat das Geschäft in Deutschland aufgegeben, weil unsere Gesetze die Arbeitnehmer zu gut schützen?

* Tausende Menschen haben sich zu einem Friedensfest zusammengefunden?

* Ein freies Programm wurde aktualisiert und bietet nun durch die ehrenamtliche Arbeit vieler Freiwilliger eine Vielzahl neuer Möglichkeiten?

* Ein paar Hobbymusiker haben ein freies Konzert für Menschenrechte, Fantasie und Freiheit gegeben?

* An drei Karlsruher Hochschulen starten die Studenten ihren Boykott gegen das schädliche Studiengebührenmodell des Landes?

* Durch die Wikipedia ist nun die größte Wissensbibliothek der Erde frei lizensiert verfügbar?

* Die Heirat von Schwulen und Lesben wird der hetero-Ehe gleichgestellt?

Das und vieles weitere Mut machende soll sich hier finden, und wenn manches davon bisher noch nicht passiert ist, soll diese Seite ihren Besuchern helfen den Mut zu finden, es zu verwirklichen.

Was ist eine gute Neuigkeit?

Gute Neuigkeiten sind Nachrichten aus dem politischen Umfeld, die Mut machen selbst aktiv zu werden, und so einen Lichtblick in der heutigen Medienlandschaft bieten:

Nachrichten, die Mut machen zu handeln.

Es ein paar Richtlinien, um dieser Seite ein Profil zu geben — ein paar Grundsätze festzulegen —, aber die meisten davon sollten sich von selbst verstehen:

* Mut braucht ein stabiles Fundament. Also schreibt nur Artikel und Blog-Einträge über Dinge, die ihr selbst erlebt habt oder die Freunde von euch erlebt haben, oder die ihr aus anderen vertrauenswürdigen Quellen habt (heise.de, Tageszeitungen, golem.de, u.ä.)

* (sinnvollerweise) Gesetzeswidriges, Frauen-, Männer- oder Ausländerfeindliches, Menschenrechte verletzendes o.ä. ist niemals eine gute Nachricht. (sorry, der Satz muss auch irgendwie dazu, auch wenn das jedem klar sein sollte…)

* Wenn Menschen Dinge selbst in die Hand nehmen und etwas Schönes schaffen, ist das meistens eine gute Nachricht.

* Menschen, die sich entgegen aller Widerstände für die Gesellschaft, für Fremde, für Schwächere oder für ihre Freunde einsetzen sind HeldInnen und oft gute Neuigkeiten.

* Wenn jemand neuen Mut schöpft, eine positive Vision der Zukunft sieht und die Kraft findet, sich für sie einzusetzen, ist das meist eine gute Neuigkeit.

* Gute-Neuigkeiten.de ist unabhängig von Religionen, denn die sind meist nur für die jeweilige Gruppe der Gläubigen eine gute Neuigkeit.

* Betrachtet die Neuigkeiten mit gesundem Menschenverstand und fragt euch: "Wird diese Neuigkeit Menschen Mut machen, sich selbst zu hinterfragen und gleichzeitig zum Wohle der Gesellschaft für ihre Überzeugungen einzusetzen?" Wenn ja, dann ist das eine gute Neuigkeit.

* Bleibt höflich und fröhlich und schreibt über das Gute, das den Kern der Neuigkeit ausmacht.

http://www.draketo.de/deutsch/politik/gute-neuigkeiten

4.28. The princess is the ultimate representation of social and hierarchical power

[2018-05-11 Fr 21:17] Knight, do my bidding.

A girl told my son “I’m a princess, you’re a knight, fetch me a glass of water!”. It was then that I realized that a princess typically isn’t someone to save. I was so proud of my son when he said “no”, because I suddenly realized how hard it is to escape the shackles of that special story.

A princess is the one person in the country, who reigns surpreme in both hierarchy and social standing. People in stories might hate the king, but the princess is beloved by most. Remember princess Diana. In life she was a role model, and her death moved most people in Europe. No one in his or her right mind would admit killing her, not even among close friends. This is different with a king: You can kill a king and still keep your friends. But a princess is out of reach.

The princess might be seen as tragic – having to sacrifice love for the good of the kingdom – but she is still out of reach to any man. And she can destroy any person with a mere accusation. The one who insults a princess is condemned both by the power of the state and by society.

The only capability a princess in stories lacks is physical force, and the only way a man outside royalty can be more to the princess than a servant, is saving her from some horrible fate. Since she reigns surpreme in everything but physical force, this fate will have to be fought by physical strength.

The power she uses is indirect: The princess in stories did not create her power, she inherited it. But this does not mean that it is not real: If the king is not depicted as evil, then the guards are loyal to the princess, and this loyalty is real power.

This is why it felt strange to me when people celebrated stories in which the princess also wielded physical power as an inversion of the archetype of a princess needing to be saved. Making her also physically strong made her the most powerful person on every level. But it did not invert power. Instead it just increased the concentration of power.

An inversion of power would have been to tell a story of the cleaning maid who trained in secret to become a guard and who finally saved and married the fair and friendly and handsome and harmless prince. The end result would have been the same: A queen who wields both physical, social and hierarchical force. But the path would have been one of a strong woman who makes her own path.

Please sit back for a moment and imagine that story. Then come back in 5 minutes. If you have a clock at hand, please check the time, then take 5 minutes to let your imagination flow.

… 5 minutes later …

How does it feel to see the woman at the bottom train to fight her way up? How does it differ from the princess who gets trained by her personal guard?

The archetype of the royal prince in shining armor, fair and strong and beloved by everyone, has mostly disappeared. We rarely have these stories nowadays, because they are much less interesting than stories about people who have weaknesses, and because so many real royal princes hugely underperformed compared to the archetype. And writers in the past century worked a lot to dispell hierarchy and the story of the good and noble king with the inherited right to rule. Nowadays we ask why someone should have the right to rule others.

If these stories which glorify hierarchy come back with the martial arts princess, that does create a female version of the archetype of the royal prince saving the world, but it does not reverse the archetype of the knight saving the princess. Instead it uses a weakened version of equality as excuse to bring back justifications for hierarchy.

However this does not mean you should not tell stories of martial arts princesses, if you like them.

Those stories might actually be pretty cool, and might capture the imagination of a whole generation, as Street Fighter did with Chun Li (though she wasn’t a princess), or Starcraft did with Kerrigan1, or Alien did with Ripley. If you have a millionaire with super-human strength and extreme intellect saving people from the shadows (yepp, Batman), there’s no reason not to have a princess who takes up the good fight.

Also what I call the martial arts princess here is not the princess who rebels against her upbringing and is ready to give up her power for freedom. That is a genuine story of liberation. The martial arts princess is about just adding physical power to social and hierarchical power (as most magical girl princess anime stories do2).

But stories of martial arts princesses won’t get my cheers for being on the forefront of equality. They might get my cheers for being great stories, but my cheers for equality are reserved for stories of women who make their own paths without strengthening the chains of existing hierarchy.


1 Kerrigan from Starcraft 1 could be described as adopted renegade warrior princess, later betrayed by her king, and finally ruler of the swarm as the queen of blades thanks to her own sheer force of will, strategic brilliance, and ruthlessness. ↩

2 I like anime a lot, but that does not get me to ignore problems that are common in anime. ↩

http://www.draketo.de/english/politics/princess-power

4.29. Datenschutz

[2018-05-02 Mi 20:51] Beim Besuch dieser Seite fallen Logs an, in denen die ersten zwei Blöcke von IP Adressen stehen, die letzten zwei aber durch 0 ersetzt sind.

Wer versucht, hier einen Account zu erstellen, dessen angegebene E-Mail-Adresse und Name werden in einer Datenbank auf Servern meines Providers gespeichert (2018-05: all-inkl). Lasst das bitte: Kommentare sind eh deaktiviert und Accounts werden nicht freigeschaltet, weil ich den Spam nicht stoppen kann. Wenn ihr das gelöscht haben wollt, schreibt via Kontakt-Link mit sinnvollem Betreff.

Diese Seite setzt Cookies im Browser, allerdings nur für die lokale Organisation, nicht zur Verfolgung über andere Seiten hinweg.

Auf manchen Seiten binde ich externe Dienste ein, z.B. Spreadshirt oder youtube-Videos oder ähnliches. Die seht ihr dann deutlich und erkennt, dass sie zu Fremd-Diensten gehören. Google Analytics o.ä. Fremd-Überwacher verwende ich nicht, der Piwik-Server ist selbstgehostet und funktioniert nicht mehr. VG Wort hat bei mir auch kein Tracking-Pixel bekommen.

Allgemein stinkt es, dass ich den ganzen Mist jetzt schreiben muss, weil Propagandaverkäufer1 das Maul wieder nicht voll gekriegt haben — und ich deswegen den kleinen boingdragon rausnehmen muss, weil das Bild extern erzeugt wird und cookies verwendet, um sicherzustellen, dass jeder nur einmal gezählt wird. Tipps zum Umgang mit der DSGVO gibt es von Datenschmutz.

Wenn ihr wirklich nicht in Massendatenhaltung leben wollt, benutzt den Tor Browser, um im Netz zu suchen, und schreibt eure Sachen im Freenet Projekt.


1 Die meiste Werbung ist nichts anderes als Propaganda für die Ideologie „ihr müsst das kaufen, was wir haben“, und kein bisschen besser als wenn Russland die US-Wahlen manipuliert — oder umgekehrt. Ja, ich bin ein klein bisschen angefressen. ↩

http://www.draketo.de/datenschutz

4.30. the zen of tolerance

[2018-04-24 Di 22:42]

You are entitled to voice your opinion.

* You are not entitled to force it upon everyone.

* You are not entitled to force it upon a subgroup repeatedly.

* You are also not entitled to hurl hate towards participants, since that would disrupt communication.

* If you cannot stay respectful and friendly after being asked to, I will unsee you and advise others to do the same with a clear and brief explanation, so they can take an informed decision.

I will use technical means to realize the zen of tolerance.

Tolerance for intolerance is self-defeating. Continuous disruption of communication is censorship. Constant outrage disrupts communication. As does constant mocking.

This could also be called the paradox of free speech: your freedom of speech is worth as much as mine. It ends where it impedes on mine. And vice versa.

In Freenet, the decentralized FMS forums and the WebOfTrust plugin implement a technical method which can be used to realize this.

First published on random_babcom, my Freenet Sharesite.

http://www.draketo.de/english/zen-of-tolerance

4.31. Die Würde des Menschen

[2018-04-23 Mo 21:42] Die Würde des Menschen ist unantastbar, hell

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. — Artikel 1, Absatz 1, Grundgesetz.

(in Steno)

Die Würde des Menschen ist unantastbar

→ Weitere Stenosiegel

Falls Du das so wie ich auf einer Tasse haben willst:

→ shop.spreadshirt.de/arnebab ←

Anhang Größe wuerde-des-menschen-invertiert.jpg 141.16 KB wuerde-des-menschen.png 1.09 MB wuerde-des-menschen.jpg 103.28 KB wuerde-des-menschen-invertiert-schwarz-500x765.png 221.78 KB wuerde-des-menschen-invertiert-schwarz-500x765.jpg 30.75 KB wuerde-transparent.png 311.97 KB wuerde-schuetzen-transparent.png 595.37 KB wuerde-transparent-invertiert.png 310.75 KB wuerde-schuetzen-transparent-invertiert.png 599.83 KB wuerde-des-menschen.svg 5.04 MB wuerde-des-menschen-500x764.jpg 27.15 KB wuerde-des-menschen-500x764.png 204.94 KB wuerde-des-menschen-invertiert-schwarz.png 820.5 KB

http://www.draketo.de/deutsch/artikel-1-absatz-1

ArneBab - Impressum - GPLv3 or later (code), cc by-sa (rest)