Flammentanz

Schnelle, wirbelnde, glutheiße Schritte,
tragen uns fort, hinweg von der Mitte.
Lachende Sprünge aus sprühendem Leben,
In brodelnden Winden, um knisternde Reben,
Treiben den Reigen im ewigen Kreisen,
im brennenden Hauch im Weltenwald.


Wilde, heisse, sterbende Flammen,
umschlingen uns tanzend und ziehen von dannen.
Rythmische Lichter in finsteren Nächten,
umschlingen uns Tänzer, sie kämpfen, sie flechten
sich enger und enger um Wind in den Blättern.
Sie brennen und tanzen hinein in den Tod.


Ängstliches, schreiendes, rennendes Leben,
flüchtet vor unserem heiterem Streben.
Brennende Leiber, auf glutheißen Kohlen,
hustender Atem, der Luft bestohlen.
Stockende Schritte ermüdender Füße,
schreiten bis ans Ende das Anfang ist.


Ein Gedichtprojekt des Bundes der Feder in der Schreibstube von myrias.
Gemeinsam geschrieben vom 22.6.04 bis zum 24.6.04 von Manuel Klein alias Kalahan, Thomas Haber alias Nachtlicht und Arne Babenhauserheide alias Zwillingsstern.

Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!
((λ()'Dr.ArneBab))



Beliebte Inhalte

sn.1w6.org news

Kommunikation im Internet ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die alle kleinen Kommunikationsplattformen in ihrer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer Draketo

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay