UP | HOME

Kommentare


PDF (drucken)

Was ich Verstreutes im Netz schreibe.

Diese Seite hat ihren eigenen RSS-Feed.

Die Forderung von Perfektion verhindert allzu oft das Gute.

  • „Ist das richtig?“
  • „Ja, aber nicht GANZ richtig, deswegen machen wir lieber gar nichts.“

[2021-07-31 Sa]

TorSwitch is a working Tor Button for Firefox (and Icecat)

TorSwitch is a simple Firefox extension to activate tor as proxy with a checkbox. Different from some other extionsions in the mozilla addons listing, it actually works.

Do check check.torproject.org to verify that it works. Also do check the source. It’s small enough to read completely. Also do check the issues.

To be secure, you might have to set media.peerconnection.enabled to false manually (in about:config).

In case the repository should disappear, here’s a git bundle: torswitch-3a8147491c83a51598494ff013985905339bb4a5.bundle.

[2021-07-28 Mi]

Rust on GCC is moving forward

Rust is finally on a realistic path to full GCC support: GCCRS status updatesGCC Rust Monthly June 2021.

Missing GCC support is my personal last blocker before I feel that Rust is ready for starting to learn it (need at least one copyleft implementation or multiple lax ones).

⇒ Soon it’s time to learn using Rust for high-performance extensions of Guile and Wisp.

[2021-07-28 Mi]

The best RSS reader I know is elfeed in emacs

emacs -q --eval "(require 'elfeed)" -e elfeed --eval '(elfeed-add-feed "https://draketo.de/rss-feed.xml")'\
  --eval '(elfeed-add-feed "https://www.draketo.de/politik/kommentare.xml")'\
  --eval '(elfeed-add-feed "https://www.draketo.de/wissen/klimalinks.xml")'\
  --eval '(elfeed-add-feed "https://www.draketo.de/kreatives/kritzelkratzel.xml")'\

[2021-07-28 Mi]

“We live in an information society with catastrophic information security”

And as Edward Snowden puts it: security is a public health matter. “To protect anyone, we must protect everyone.”

The infosec apocalypse is nigh

[2021-07-27 Di]

Schützt Kinder: Sie haben letztes Jahr euch geschützt

Kommentar zu Inzidenz im Aufwärtstrend.

Kinder und Jugendliche waren im ganzen letzten Jahr solidarisch mit den Älteren. Jetzt wird Druck auf die StiKo gemacht, die Impfung von Kindern ohne ausreichende Datengrundlage zu empfehlen, und Maßnahmen zu reduzieren, bevor sie geimpft sind.

Richtig wäre:

  • Lasst die StiKo ihre Arbeit machen. Sobald sie die Impfung für Kinder freigibt, ist es Zeit, sie zu impfen. Verfrüht die Impfung freizugeben würde die Kinder einem unverhältnismäßigen Risiko aussetzen.
  • Wenn ihr geimpft seid, seid solidarisch mit Kindern und Leuten, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, und schränkt euch ein, bis zumindest alle Kinder und Jugendliche ein Impfangebot wahrnehmen konnten.

Letztes Jahr haben die Kinder die Erwachsenen geschützt.

Jetzt ist es an der Zeit für die Erwachsenen, die Kinder zu schützen.

[2021-07-25 So]

Globale Erwärmung jetzt zu begrenzen vereinfacht den Katastrophenschutz der Zukunft

Im Deutschlandfunk sagte Claus Kleber:

„Ist der Menschgemachte Klimawandel, den es gibt, menschgemacht, das ist die eine Frage, die wir […] im Moment ruhig mal ein paar Monate zurückstellen können, die [dringendere] Frage ist, da es den Klimawandel ist, wie passen wir uns an? […] egal was wir heute machent, oder in der nächsten Wahlperiode des Bundestages, […] ist gleichgültig bei der Frage, was machen wir mit unserem Katastrophenschutz, mit den Vorbereitungen unseres Landes auf ein verändertes Klima“.

„Was wir dringend brauchen, ist jetzt eine schonungslose Aufklärung der Frage, wie kann es sein, dass ein Hochwasser, und sei es noch so massiv, und egal, aus welchem Grund es entstanden ist, 150, 160, 170 (die Zahlen sind ja noch nicht endgültig) Menschen tötet.“

Die Antwort darauf lässt sich eben nicht vom Klimawandel trennen.

Wenn wir den Klimawandel jetzt „ein paar Monate“ zurückstellen, dann brauchen wir in 50 Jahren einen Katastrophenschutz, den wir uns heute noch gar nicht vorstellen können.

Genau wie wir uns solches Extremwetter vor 50 Jahren noch nicht vorgestellt haben. Und jetzt sehen wir die ersten Ausläufer dessen, was sich schon 2017 eindeutig ankündigte. Wir waren gewarnt, und wir sind auch jetzt gewarnt, was in Zukunft droht.

In „ein paar Monate[n]“ werden die Weichen für die nächsten 4 Jahre gestellt, und die nächsten 4 Jahre stellen die Weichen für die nächsten Jahrzehnte — wenn wir Glück haben, und die nicht schon gestellt sind: https://www.draketo.de/wissen/klimalinks#kippunkte-domino

Es darf keine Ausreden für Politiker mehr geben, den IPCC-Bericht nicht gelesen zu haben. Und gerade jetzt müssen alle Politiker mindestens die Summary for Policymakers 2014: „Impacts, Adaptation, and Vulnerability“ der Working Group 2 des IPCC im Schlaf kennen: Working Group II Impacts, Adaptation and Vulnerability.

[2021-07-20 Di]

Wer Klimaschutz torpediert

Wir waren seit 1978 zweimal auf einem guten Weg, das Problem der Verbrennung fossiler Kraftstoffe zu lösen.

Und wurden jedes Mal torpediert:

Das wirkliche Problem ist, als Gesellschaft zu entscheiden, dass uns das Weiterbestehen unserer Zivilisation wichtig ist — und dann entsprechend zu handeln: https://www.draketo.de/politik/herausforderungen-technisch-sozial „Die Herausforderungen unserer Zeit sind nicht technischer, sondern sozialer Natur“.

Noch.

Je länger wir warten, desto mehr wird das Weiterbestehen unserer Zivilisation zu einem technischen Problem, bei dem nicht länger klar ist, ob wir es überhaupt schaffen können, selbst wenn wir entscheiden, es wirklich anzugehen.

Anmerkungen:

  • Wir befinden uns am Ende einer Warmzeit. In den nächsten tausend Jahren dürfte es kälter werden. Dass es jetzt binnen 100 Jahren so viel wärmer wurde, liegt an uns Menschen.
  • Die Erde wird es überstehen. Unsere Zivilisation ist, was auf dem Spiel steht. 2017 war noch recht sicher, dass wir es durch gute Entscheidungen schaffen, schwere Schäden zu vermeiden. Inzwischen wird das unsicher: https://www.draketo.de/einwurf
  • „Eltern und Großeltern ist nichts im Herzen wichtiger, als sicherzustellen, dass ihre Kinder und Enkel in einer sicheren Welt leben und kein beschissenes Leben haben“: https://www.youtube.com/watch?v=4Y1lZQsyuSQ&t=3263s

ursprünglich auf Twitter geschrieben.

[2021-07-17 Sa]

You only need a blockchain to show off

You only need a blockchain to show off your wealth, not to use it.

GNU Taler provides the details and how to create privacy preserving digital currency with a cost of only USD 0.0001 per transaction:

How to issue a privacy-preserving central bank digital currency.

[2021-07-16 Fr]

INSM 1984

Neusprech: Wenn wir Neu sagen, meinen wir Umdefinition, wenn wir Sozial sagen, meinen wir jeder steht Allein, wenn wir Markt sagen, meinen wir Herrschaft der Reichen und wenn wir Wirtschaft sagen, meinen wir Gehorsam.

[2021-07-06 Di]

Hanlon’s razor — 2021’s reply

Never attribute to stupidity that which is adequately explained by cynism and opportunism.

[2021-07-04 So]

Hanlon’s razor — 2021’er Antwort

Interpretiere nie als Dummheit, was sich leichter mit Zynismus, Vorteilsnahme und Opportunismus erklären lässt.

[2021-07-04 So]

Third-party surveillance must not be a requirement for medical treatment

Requiring opt-in to surveillance of you and your friends by unrelated third-parties to get crucial medical treatment is outright evil.

(comment in thread on mastodon: https://mamot.fr/@sossalemaire/106521545544408045)

[2021-07-04 So]

LfDI BaWü: Luca-Zwang ist verboten

"Einen Zwang zur Nutzung von #Apps zur #Corona #Kontaktnachverfolgung darf es nicht geben"

"In jedem Fall muss immer eine händische Kontaktangabe möglich sein - sonst Beschwerde an @lfdi"

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg auf bawü.social

lfdi-kein-zwang-zu-luca-sonst-beschwerde.png

[2021-07-04 So]

Irritierendes Medienversagen

In einem Twitter-Thread erklärt Georg Diez, wie unsere Medien gerade gegenüber dem „orchestrierte[n] Versuch, Werte in der Politik zu diskreditieren“ versagen, und zieht Parrallelen zu amerikanischen Medien, die inzwischen eingestehen, dass es ein Fehler war, dass sie

aus Nebensächlichkeiten wie Clintons Emails ein Dauerthema gemacht haben und damit wirklich relevante Themen zu wenig beachtet haben.

[2021-07-04 So]

Wir brauchen wieder härtere Corona-Maßnahmen — die Absolutzahlen von Delta steigen!

Seit zwei Wochen ist nun aber auch bei der absoluten Zahl der Delta-Infektionen ein Anstieg zu sehen, wenn auch deutlich geringer als beim Anteil. — https://taz.de/Corona-in-Deutschland/!5783763/

Dass die Absolutzahlen steigen heißt, dass wir bei R > 1 sind. Da müssen wir wieder raus!

[2021-07-02 Fr]

Die nächste Welle kommt durch den Fußball

„Für einige Hundert unbeherrschter Fußballfans muss also ein ganzes Land herhalten.“ → https://taz.de/Corona-Infektionen-durch-EM-Spiele/!5779338/

Wir schaffen es endlich, Querdenker-Demos zu verbieten, weil sie erwiesenermaßen Pandemietreiber sind. Und dann kommt die UEFA.

  • Erste Welle: Wir wussten es nicht besser.
  • Zweite Welle: Wir hofften, die Warnungen seien überzogen und ließen neben halboffenen Geschäften Rechtsextreme Seuchenträger marschieren.
  • Dritte Welle: Die Autoindustrie wollte ihre Ostergewinne und die Kirchen ihre Gottesdienste.
  • Vierte Welle: Fußball.
  • Fünfte Welle: ?

Aber all das schlägt nicht anfang Januar: Bei 1000 Toten pro Tag Lockerungsdiskussionen beginnen.

Mit Pispers gesagt:

Das alles ändert überhaupt nichts an der Tatsache, dass ich die von uns gewählten Regierenden für unfähig halte. Gleiches gilt allerdings auch für einen zunehmend größeren Teil der Wählenden. — https://pispers.com/

[2021-07-01 Do]

Laschet lasch gegen Gefahren aber extra hart gegen Grundrechte

Bei Corona der „laschet halt“ Laschet, der sich beklagte, dass laissez-faire mit der Fleischindustrie nicht funktionierte, aber nichts machte, so dass gleich der nächste Großausbruch folgte, kämpft extra hart gegen das Grundrecht auf Demonstrationsfreiheit.

Aber jetzt doch erst nach der Wahl.

Merksatz: Lasch-ET — Lasch gegenüber Amigos und Gefahren, e​xtra har​t gegen Grundrechte.

[2021-07-01 Do]

Versammlung gegen das geplante Versammlungsgesetz verhindert

Der Sänger von Saltatio Mortis macht Kung Fu, weil seine Band ihm Tai Chi empfohlen hat

Die Band wird mir seit ihren Liedern Besorgter Bürger und Dorn im Ohr und Brot und Spiele immer sympathischer — und doppelt seit Traumjob trotz Handikap bei der Band Saltatio Mortis.

Krass, dass das angefangen hat, weil ich sie im Substage hören gegangen bin, nachdem ich ein Praktikum im Comic- und (früher) Rollenspielladen Terminal Entertainment gemacht habe, dessen Geschäftsführer bei Saltatio Mortis am Dudelsack ist. Die Welt ist klein :-)

[2021-06-30 Mi]

Wo Schule im Frühjahr 2020 funktioniert hat, verdanken wir es individuellen Lehrkräften

Kommentar zu Psychologe über Distanzunterricht

Das einzig wirklich ungeschickte in der Studie fand ich, dass das Zitat mit Sommerferien gebracht wurde. Das war so griffig, dass wie zu erwarten war das „gilt nur für Frühjahr 2020“ größtenteils unter den Tisch gefallen ist — und wo ich es gesehen habe von den üblichen AfDer-Nahen-Pöblern mit Nachdruck ignoriert wurde.

Aus Elternsicht war das Frühjahr 2020 extrem Lehrer:innen-abhängig — selbst in der gleichen Schule. Bei unseren Kindern war die Qualität sehr unterschiedlich:

  • Schattenseite: am Anfang „das müsst ihr eigentlich machen, macht einfach, was geht“, in der letzten Ferienwoche „jetzt solltet ihr das alles können, wir machen mit dem nächsten Thema weiter“
  • Sonnenseite: Regelmäßige Videokonferenzen, Aufgaben auf die Wochentage aufgeteilt und besprochen.

Mein persönliches Fazit ist: Wo es funktioniert hat, verdanken wir das der Initiative einzelner Lehrer:innen, und die Erfolgreichen der spontan aufgebauten Methoden haben sich verstetigt und wurden dann auch von anderen übernommen.

Ohne diejenigen unter den Lehrkräften, die weit über das erwartbare Maß hinaus aktiv geworden sind sich wundervoll um die Kinder gekümmert haben, wäre der Lockdown im Frühjahr 2020 noch viel heftiger geworden, und wir hätten auch im Herbst noch viel weniger gut funktionierenden Unterricht gehabt.

Es können aber auch nicht alle Leute Ausnahmemenschen sein.

[2021-06-29 Di]

Mittelalterbands nach China!

zur Arte-Doku China: Männer in Not, in der beschrieben wird, wie hoch der Druck für Chinesische Männer ist, eine Frau zu finden.

Um den sozialen Frieden zu sichern, könnte die Chinesische Regierung Deutsche Mittelalterbands einladen, um eine positive Vision ungebundener Männer zu etablieren :-)

Das ist nur halb ironisch gemeint:

Wer keine Ehefrau findet, kann immernoch Legende werden.

Ich habe nicht genug Hintergrundwissen über die Chinesische Gesellschaft, um zu wissen, ob die Idee eigentlich sinnvoll ist oder ein Hirngespinst, aber ich kenne viele in Deutschland, die als Junggesellen glücklich sind, deswegen kann ich mir vorstellen, dass das Meme der Spielleute von glücklichen Junggesellen wirklich helfen könnte.

[2021-06-17 Do]

Freiburger AfD-Kandidat greift Ersthelfer mit Messer an

AfD-Kandidat griff Ersthelfer an und Jugendliche mit Tierabwehrspray an

Gegen ihn lief schon vorher ein Verfahren wegen früherer gefährlicher Körperverletzung.

[2021-06-15 Di]

AfD und FDP wollten jegliche Möglichkeit der Vermögenssteuer verhindern

bundestag.de: FDP fordert Aufhebung des Vermögenssteuergesetzes

Zusätzlich forderten sie Besserstellungen für Leute mit hohem Vermögen und Aktionäre.

Die Vermögenssteuer ist seit 1996 ausgesetzt, weil die damalige Form verschiedene Vermögensarten nicht gleich behandelte.

AfD und FDP stimmten gemeinsam für diese Besserstellung von Reichen.

Alle anderen Parteien stimmten zum Glück dagegen.

Eine Vermögenssteuer ist der sicherste Weg, einen aus dem Gleichgewicht geratenen Markt ohne disruptive Maßnahmen wieder zu stabilisieren.

[2021-06-10 Do]

Atomgesetznovelle: Angriff auf die Gewaltenteilung

Svenja Schulze von der SPD will heute ab 17:35 mit der Atomgesetznovelle die bisherige Gewaltenteilung bei der Prüfung der Sicherheit von Kerntechnischen Anlagen aushebeln:

Video: Nein zur 17. Atomgesetz-Novelle

Bitte gebt es weiter! Das eilt!

Geplante Debatte: bundestag.de: Bundestag entscheidet über Änderungen am Atomgesetz

„Funktionsvorbehalt der Exekutive“ bedeutet: Das Amt hat immer Recht, Gerichte werden entmachtet, Einsicht in Prüfungsunterlagen beschränkt.

Nein zu AtG-17!

Kontext zu den Redebeiträgen:

Der einzige „Vorteil“ von Atomkraftwerken ist aktuell, dass sie nicht einfach von einer Kommune betrieben werden können, so dass sie die zukünftigen Gewinne der Energiekonzerne sichern.

Link zu diesem Kommentar: https://www.draketo.de/politik/kommentare#atomgesetznovelle-gewaltenteilung

[2021-06-10 Do]

Scherbenkraft

Kommentar zu einem Kommentar zum Artikel Taz zu den Scherben.

Zur Nostalgie taugen die Scherben besser als viele andere. Was wir drauß machen, liegt aber an uns.

Wenn Dir die Scherben Kraft geben, um weiter für eine bessere Welt zu kämpfen, brauchst Du das nicht zu hinterfragen. Es reicht, sich darüber zu freuen.

Die Vergangenheit ist vorbei, doch ihre Echos können uns Kraft für die heutigen Kämpfe geben.

[2021-06-05 Sa]

So sick of them — Article 17 in German law

From Creativity to Exclusivity: The German Government's Bad Deal for Article 17.

German legislation got corrupted by copyright maximalists on the way from draft to proposal.

[2021-06-05 Sa]

Aaron Swartz, vindicated

Cory Doctorow wrote about Aaron Swartz, and how his prosecution by JSTOR for accessing articles he had access to “in the wrong way” shows legal dangers to all of us:

any business could conjure a felony out of thin air by making you click through an unreadable garbage-novella of legalese proscribing the use of a service they granted you access to. Violate any of those terms and you face a prison sentence.

[2021-06-05 Sa]

Support the Freedom to Share European Citizens' Initiative

A European Initiative “To legalise sharing – via digital networks, for personal use and non-profit purposes – of files containing works and other material protected by copyright, related rights and sui generis database rights, with a view to striking a balance between the rights of authors and other rightholders and the universal right to science and culture.”.

Please sign the Freesharing Petition!

[2021-05-26 Mi]

Kein Vergessen

Sehr Geehrte im Bundestag, wer heute Uploadfilter durchwinkte, kann mich mal.

Niemand der Zustimmenden wird eine Stimme von mir erhalten, solange dieses o.ä. Gesetze in Kraft sind.

Parteien deren Mehrheit zustimmte sind in Mithaftung: #NieMehrCDUCSU und #NiemehrSPD

→ Hintergrund bei Netzpolitik und Golem: Uploadfilter werden Gesetz und Uploadfilter beschlossen.

Ein Uploadfilter ist Äquivalent dazu, dass die Drucker alle Zeitungsartikel prüfen und unerwünschtes rausschneiden, bevor die Zeitung gedruckt wird.

Aber „Eine Zensur findet nicht statt“, Artikel 5, Grundgesetz:

stenoGG-art-5-3-eine-zensur-findet-nicht-statt-einzeln-500x354.png

Oder so.

[2021-05-20 Do]

Was bedeutet Rollenspielen gesprochen von Tallur

Tallur hat meinen Artikel „was bedeutet Rollenspielen“ eingesprochen: http://www.draketo.de/files/Was_bedeutet_Rollenspielen--text_Arne_Babenhauserheide--gesprochen-Tallur--lizenz-cc_by_sa_0.mp3

Viel Spaß beim Hören!

(diese Aufnahme ging schon 2017 online, ich teste aber gerade, ob mein podcast-from-emacs-orgmode-hack funktioniert und dafür brauchte ich eine Aufnahme)

[2021-05-15 Sa]

Dangers for children in the internet today

I am regularly teaching my kids about dangers that would have destroyed my future if they had been present when I was a kid.

“You’re not allowed to do this, that can make you lose your account, no you cannot just screenshot a cool image and upload it to your classroom chat! I mean, yes, you can, but that can cost thousands of Euros. If we’re lucky.”

That’s what’s left from the generation of cultural Freedom :-(

[2021-05-12 Mi]

Diskutieren

Wenn ich über ein Thema diskutiere, diskutiere ich über das Thema, nicht über gemeinsames Spiel oder andere Leute. Ich gebe Leuten nicht Recht, weil sie nett sind, sondern wenn sie mich überzeugen. Ich diskutiere auch nicht (bzw. selten, und in dieser Diskussion nicht), um andere zu überzeugen, sondern ich diskutiere über das Thema. Wenn ich merke, dass ich Unrecht hatte, ist das für mich eins der besten Ergebnisse einer Diskussion. Dann lerne ich etwas dabei. Falls nicht, habe ich zumindest mein Verständnis des Themas erweitert.

[2021-05-05 Mi]

Framing: Täuschen, ohne zu lügen

Die Volksverpetzer haben in einem tollen Artikel gezeigt, wie geschickt Irreführung teilweise verpackt wird: Böser Verdacht.

[2021-04-18 So]

Luca vs. Datenschutz und CWA gegen R

Hier gibt es eine Stellungnahme des Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg zur möglichen Zweckentfremdung Luca App: https://rollenspiel.social/web/statuses/106097082068684532

Und ich habe eine Grobschätzung der Auswirkung der Corona-Warn-App auf den R-Wert versucht:

Da seit September¹ 20% der Infektionen über die App geteilt wurden, 33% aber darüber bestätigt wurden, können wir abschätzen, dass 20%x33% der Neuinfizierten über die App gewarnt wurden, so dass die Infektionskette durchbrochen wird, etwa 6,6%. Die Frage ist jetzt, wie viele von ihnen auch vom Gesundheitsamt gewarnt werden, und wie viele von da ab regelmäßig Schnelltests machen.

¹ https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Corona-Warn-App&oldid=211100386#Positive_Corona-Tests_im_Warn-Server

Diese 6,6% könnten bei Überlastung der Gesundheitsämter (⇒ CWA als erste Meldung durchbricht die Infektionskette) bedeuten, dass R um 0,06 sinkt. Das wäre die Hälfte der Reduzierung der Neuinfektionen von Mitte Dezember bis Mitte Februar: Von 25.000 auf 8000 pro Tag. Ohne CWA wären wir sehr grob geschätzt im Februar noch bei 16.500 Infektionen pro Tag gewesen, so dass die CWA in den 60 Tagen grob linear extrapoliert² bis zu 255.000 Infektionen verhindert haben könnte.

²: braucht eig. exp

Das völlig unintuitive hier ist, dass diese Effektivität quadratisch in der Nutzung der App läuft: Wenn nicht 33% der Neuinfizierten die App hätten, sondern 50%, würden nicht bis zu 6,6%, sondern bis zu 15% der Infektionsketten durchbrochen, und bei 60% Nutzung bis zu 21%.

60% Nutzung hätte im Bestfall den Anstieg im März komplett unterbinden können.

Der reale Effekt ist allerdings sehr wahrscheinlich kleiner, weil Gesundheitsämter ja auch warnen.

[2021-04-28 Mi]

Are experts complicit in making their advice easy for politicians to ignore?

Aufklärung ist ein Ausweg aus der Zombie-Apokalypse

Kommentar zum Artikel Die Coronapandemie als Zombieapokalypse über Abstumpfung durch die Sucht nach Dauerbeschallung mit Pandemieinfomationen und den Verlust des Sozialen.

Ich saß gerade in einer Online-Rollenspielrunde. Das mag nicht das gleiche sein, wie sich persönlich zu treffen, und doch hat es Stimmung und Kontakt und ist zutiefst sozial. Ich spiele jetzt mehr als vor der Pandemie. Und ich habe aufgehört, mir alle Informationen zu Corona zu holen. Stattdessen schaue ich, ob ich etwas für mich handlungsrelevantes sehe.

Der Weg aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit der Gesellschaft, ist das Bewusstwerden und die bewusste Auswahl dessen, was uns beeinflusst. Eine nächste Stufe der Aufklärung, in der wir uns nicht als getrenntes Individuum verklären.

Der Weg der Menschlichen Gesellschaft aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit.

Auch deswegen lese ich die Taz.

[2021-04-25 So]

Querdenken korrumpiert die Kritik an den Corona-Maßnahmen

In einem Text gegen Unteilbar setzen die Nachdenkseiten Proteste gegen Corona-Maßnahmen mit „Querdenken“ gleich. Das ist ein Denkfehler.

Querdenken repräsentiert gerade nicht pauschal die Kritik an politischen Maßnahmen, sondern nur diejenigen, die es billigend in Kauf nehmen, Andere zu gefährden und mit Nazis zu marschieren.

Es gibt Kritik Anderer.

Wie oft haben wir uns aufgeregt, dass Provokateure in Linke Demos geschickt werden, um deren eigentliche Aussage unsichtbar zu machen.

Bei „Querdenken“ sind die Provokateure im Orga-Team: Sie provozieren den Verstoß gegen Gesundheitsauflagen von der Bühne aus und unterstützen offen Rechtsextreme.

Daher sind „Querdenken“-Demos pauschal abzulehnen — und durch die Markenanmeldung der Organisatoren ja auch eindeutig von anderen Demos unterscheidbar.

An Ostern haben die Friedensmärsche funktioniert, ohne andere zu gefährden. Es gab auch bereits entsprechende Demonstrationen gegen Fehler bei den Corona-Maßnahmen. Die wurden aber weniger gesehen, weil sie durch die gewalttätigen Proteste der „Querdenker“ in den Medien untergehen. Und ja, Demos, bei denen bewusst auf Infektionsschutz verzichtet wird, sind gewalttätig. Die Demo in Stuttgart wird wahrscheinlich 60 bis 80 Menschenleben kosten.

Daher ist auch für effektiven Protest gegen Fehler bei den Corona-Maßnahmen eine pauschale Ablehnung der „Querdenker“-Demos notwendig.

[2021-04-09 Fr]

Rezo ist Optimist

Es gibt ein neues Rezo-Video: REZO zerstört Corona-Politik.

Nach etwas schwachem Anfang zu Masken geht es in treffende Kritik.

Das Team von Quarks & Co sagt ähnliches, aber etwas entspannter aufbereitet: Unwissenschaftliche Corona Politik: Mit Ansage ins Verderben | Quarks Kommentar.

Ja, „mit Ansage ins Verderben“ ist entspannter. Vielleicht zu entspannt.

Denn, das hier verdanken wir der CDU: Ich will das Bild nicht mehr aktualisieren. Die Tipping-Points sind inzwischen greifbar. Die Wahrscheinlichkeit, dass Bäume und CO₂-Stopp noch reichen, liegt jetzt deutlich niedriger …. Und der Golf-Strom wird bereits messbar schwächer.

Und sie machen weiter. Daher:

Rezo: „das schlimmste, das radikalste, das krasseste, destruktivste, was du tun kannst, ist nicht zu handeln“

CDU: „Hold my beer.“

Rezo ist Optimist.

[2021-04-06 Di]

DMCA takedown request against “outstanding” and “click to export”

A DMCA-request tried to take down articles with the word “outstanding”: https://torrentfreak.com/overbroad-dmca-takedown-tries-to-remove-dictionary-entries-from-google/

Now imagine this with Article 17 upload filters. „We could not upload your text. It included ‚outstanding‘.“

With Article 17, platforms are liable if an upload of their users is found to be infringing, so they have less freedom to reject fraudulent requests.

[2021-03-07 So]

Urteil: FFP2-Masken vom Jobcenter/Sozialrathaus — Antrag stellen!

Urteil: Jobcenter müssen wöchentlich 20 FFP2-Masken zur Verfügung stellen oder eine Geldleistung von 129 Euro im Monat zahlen.

Antrag stellen: https://zusammen-ev.de/2021/02/empfaenger-von-sozialleistungen-brauchen-mittel-fuer-ausreichenden-infektionsschutz/

Alle, die ALG II / Hartz4 erhalten, können den Antrag beim Jobcenter stellen, Wer Grundsicherung erhält beim Sozialrathaus.

Eine Woche Frist setzen, bei Ablehnung gleich zum Sozialgericht (die Pandemie wartet nicht).

Die AfD trägt Schuld

AfDer und Ähnliche haben es geschafft, die Widerstandsfähigkeit Deutschlands gegen Krisen zu erodieren.

Sie haben die Ausbreitung von COVID19 gefördert und durch ihre Unterstützung der Querdenker-Demos ohne Infektionsschutz mindestens 16.000 bis 21.000 zusätzliche Infektionen mitverursacht. Das dürfte 50 bis 150 Deutsche getötet haben.

In der AfD sind die Faschisten und Nazis in Deutschland organisiert.

Und es wäre ein toller Witz, wenn es nicht so traurig und leider auch wahr wäre: Durch ihre Leugnung des menschgemachten Klimawandels und damit die Verzögerung essenziell notwendiger Maßnahmen ist die AfD wahrscheinlich auch mitschuld am schlechten Wetter der letzten Tage.

Und an dem noch viel schlechteren Wetter, das wahrscheinlich kommen wird.

Solltest Du, geschätzte Leserin oder geschätzter Leser in der AfD sein, dann tritt bitte aus und stimm bei der nächsten Wahl für eine andere Partei. Es ist nie zu spät, eigene Fehler zu erkennen und anzufangen, die Folgen dieser Fehler zu bekämpfen. Im Gegenteil: Das ist ein Zeichen von Stärke.

25% in der FDP manifest fremdenfeindlich

In der FDP sind inzwischen 25% manifest fremdenfeindlich: https://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextremismus-afd-umfrage-waehlerschaft-1.5192381

Der Artikel geht über die AfD, das wirklich erschreckende ist aber die FDP. Bei der AfD wussten wir bereits, wie schlecht sie ist.

Lasst die Schulen zu!

Lasst die Schulen zu! Die dritte Welle rollt schon! ⇒ Schreibt an die Kultusminister:innen → https://zero-covid.org/schule/

Modelle helfen, wo die Intuition versagt

Gerade hat Fleischhauer im Fokus einen langen, irreführenden Artikel gegen Modelle verfasst, in dem er beklagt, (a) die Modelle hätten schnellere Besserung versprochen, (b) wenn Menschen sich an Modelle hielten, wäre das keine Freiheit, und fordert (c) wir sollten einfach probieren, was passiert, wenn wir jetzt ein bisschen öffnen, denn (d) Modelle würden gar nicht das echte Verhalten von Menschen vorhersagen. Dieser Artikel ist Teil des Problems, durch das es uns in Deutschland so schwer fällt, die Pandemie einzudämmen.

Ein Artikel, der kritisiert, dass Vorhersagen nicht eintreffen, ohne zu thematisieren, dass AfDer als Demo getarnte Seuchenträger-Treffen veranstalten und die Landesfürsten die für die Vorhersagen angenommenen Maßnahmen von anfang an verwässern, ist gezielte Irreführung.

Fleischhauer: „Hey, die Rechnungen stimmen gar nicht!“

Modellierer: „Wir können nur rechnen, was passiert, wenn ihr klar definierte Maßnahmen trefft, nicht was dabei rauskommt, wenn ihr was ganz anderes macht. Woran Artikel wie der Ihre mit Schuld sind.“

Was im Text fehlt: Das sind exponentielle Effekte. Natürlich sind die empfindlich für kleine Änderungen der Bedingungen. Deswegen ist „tasteten uns in die Normalität“ bei den aktuellen Infektionszahlen völliger Wahnsinn.

Nur niedrige Neuinfektionen geben Raum für Experimente. Es sind nämlich nicht nur die Modelle, die empfindlich für kleine Änderungen der Bedingungen sind, sondern die Ausbreitung der Pandemie in der Realität.

Es ist ein echter exponentieller Effekt, wer mit dem spielt, ohne genug Sicherheitspuffer zu haben, verbrennt sich und andere.

Die Leute haben ein erkenntnispraktisches, unüberwindbares Verständnisproblem für multiplikative Risiken. — Sebastian auf Twitter

Exponentielle Effekte sind für die meisten Menschen schwer zu erfassen. Dabei sollte Zins- und Zinseszinz-Rechnung doch allen spätestens aus der Oberstufe bekannt sein. Spätestens aus der Beispielrechnung „was bewirken 7% Zinsen pro Jahr“ sollte bekannt sein, wie stark exponentielle Effekte werden.

Bei der Pandemie ist das nochmal heftiger, denn bei einer Verdopplungszeit von 3 Wochen erhält das Virus nicht 7% Zinsen pro Jahr, sondern alle 3 Wochen 100% Zinsen. Solche Zinssätze sind irreal? In stabilen Systemen schon. Eine Pandemie ist aber nicht stabil.

Im Bild bleibend: Wir brauchen Steuern, durch die das Virus netto alle paar Wochen 50% verliert.

Und ja, das ist intuitiv kaum nachzufühlen. Deswegen sind Modelle so wichtig: Wir können uns damit anschauen, was menschliche Intuition nur schwer erfassen kann.

Staatstrojaner zerstören Vertrauen in die Polizei

Die Polizei darf in unserer Gesellschaft nicht das Problem sein.

Und wenn sie die Schwachstellen für einen Staatstrojaner verheimlicht, dann ist sie eben doch das Problem.

Deswegen darf sie keinen Staatstrojaner haben: Damit die Polizei nicht das Problem ist.

Zumindest nicht schon strukturell. Fehlverhalten von Einzelnen können wir nur minimieren aber nicht ausschließen. Es darf aber nicht von der Struktur gefördert werden.

Wir sollten eher Staatliche Hacker haben, die Lücken in unseren Brandschutzwänden suchen und sie proaktiv flicken.

Niemand würde es akzeptieren, dass Leute dadurch gefährdet werden, dass eine Brandschutztür einfach abgeschlossen wird, damit die Polizei einfacheren Zugriff hat.

… oder so.

Secure all your dependencies

Alex Birsan explained how he hacked companies from Apple to Uber through their use of sloppy package managers (mainly Javascripts npm, Pythons pip, and Ruby gems).

I still get the feeling that there is more to discover — Alex Birsan

The companies that reacted now at least setup their packaging setup not to download newer versions of internal packages automatically (that might come from the remote package server if someone claims the name).

The correct fix would be to switch to hard hash-validation of all packages, including internal ones.

This is what the Freenet Project does (build.gradle and dependencies.properties) and this is what you can do for everything by creating a Guix package which can not only ensure that what you provide for your local shell comes from the distro packages (dryads-wake/guix.scm) but can also be used to specify private dependencies with the same security as if they were packaged in your distribution (eris/guix.scm).

All you do is

guix environment -l guix.scm

And you get exactly the added environment that’s specified. And if you prefer to be truly careful, you can add all your development tools and specify --pure, then you get a shell that can only use what you explicitly specified.

Yes, it is somewhat annoying to actually check every dependency and update the expected hash when you update dependencies, but it is required to ensure that you don’t get malicious code right from your build pipeline.

We worry about trusting the compiler, which is right (and is being fixed in Guix!), while many of the biggest companies have such gaping holes in their security that it’s no longer funny.

State of the Hurd 2021-01

Hurd 0.9, Mach 1.8 and MIG 1.8 were released in 2016¹. 2019 saw the release of Debian GNU/Hurd 2019². There are regular releases and the system runs in VM and on bare metal³. You can even run it on GNU Guix via the hurd-service.⁴

That’s the state of the Hurd in January 2021: It works today, and it was never easier to try it than now.

Verfassungsfeindliche Jugendorganisation der AfD

„Für die ‚Junge alternative Baden-Württemberg‘ … liegen tatsächliche Anhaltspunkte für Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung vor.“ — Verfassungsschutz BW zur Jugendorganisation der AfD

Es kursiert Irreführung zum Strompreis in Deutschland

Zur Zeit kursiert ein Flyer mit irreführenden Aussagen zur EEG-Umlage und zum Strompreis in Deutschland.

Dort wird der Strompreis in Deutschland mit den günstigsten Strompreisen in Europa und Strompreisen in weitaus ärmeren Ländern wie der Ukraine verglichen.

Fehler in dem verbreiteten Bild:

Wer in Deutschland eine Situation wie in der Ukraine will, fordert mehr Armut. Schreibt das aber eher nicht auf einen Flyer.

Der Text drunter stimmt. Die EEG-Befreiung von energieintensiven Unternehmen sollte Stück für Stück aufgehoben werden, damit die Modernisierung dieser Unternehmen gefördert wird.

Der Wesensgehalt der Grundrechte ist unantastbar

Artikel 19, Absatz (2): In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.

Dazu kommt Artikel 79 Absatz 3 GG: „Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.“

Gefolgt von Artikel 1 Absatz 3, GG: (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Und hiermit Artikel 19 Absatz 2, GG: (2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.

Die Grundrechte müssen also immer die Gesetzgebung binden, und eines dieser Grundrechte besagt, dass keins der Grundrechte in seinem Wesensgehalt angetastet werden darf. Eine Änderung dieses Grundsatzes ist unzulässig.

Ideen von Faschisten ablehnen

Mit Faschisten sollten Demokratinnen und Demokraten keine gemeinsame Sache machen. Wer das Ziel hat, die Grundrechte abzuschaffen, darf keine Zustimmung erhalten. Ihre Eingaben sollten einfach abgelehnt werden.

Wenn sie sinnvoll waren, wird auch in anderen Parteien schon jemand an ähnlichen Konzepten gearbeitet haben.

Indem stattdessen eigene Entwürfe eingebracht werden, wird vermieden, in versteckte Fallen zu treten. So wie keine Nazis zitiert werden sollten, sollten auch keine AfD-Vorschläge akzeptiert werden. Auch dann nicht, wenn sie vordergründig sinnvoll wirken.

Corona-Verharmloser wollen Law&Order provozieren

Das fiese an den ganzen Corona-Verharmloser-Demos: Die Leute, die da demonstrieren und auf alles scheißen, sind gerade die, die Law&Order rufen werden, sobald das nächste Mal Leute verantwortungsbewusst demonstrieren, um etwas zu verbessern.

Wir müssen aufpassen, wem wir nach dem Mund reden und mit welche Maßnahmen wir nutzen wollen.

AfD-Hochburgen sind Corona-Hotspots

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen. Die AfD-Hochburgen (als einzige Bundesländer über 20%) sind gleichzeitig die Bundesländer mit den meisten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner — Sachsen mit traurigem Höchstwert in beidem.

2020-12-30-sachsen-sachsen-anhalt-thueringen-corona-neuinfektionen.png
2020-12-30-sachsen-sachsen-anhalt-thueringen-wahlumfragen.png

Leserbrief zu Smart-Home bei Marktcheck

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe gerade Ihre Sendung zu Smart Home gesehen.

Erstmal finde ich es gut, dass sie auch einen Sicherheitsexperten gefragt haben. Allerdings ist mir sauer aufgestoßen, dass der Experte gesagt hat „die sind alle hackbar“ und Ihre Empfehlung am Ende nur war „kaufen sie keine Ramschware“.

Die einzige Empfehlung, die wirklich der Aussage des Sicherheitsexperten in Ihrer Sendung entspräche wäre „die sind alle hackbar“.

Und auch Licht ist nicht so harmlos: Damit könnte zum Beispiel herausgefunden werden, wann niemand zu Hause ist. Ganz abgesehen davon, dass Ihr Sicherheitsexperte gesagt hat, dass die Glühbirnen in ein Botnetz eingebunden werden könnten. Dass also Ihr Haus dann an einem Angriff auf Webseiten beteiligt sein könnte. Wobei das gleich eine interessante Frage für Ihre nächste Sendung wäre: Wenn mein Toaster aus meinem Netz das BKA angreift, bin ich dafür verantwortlich?

Was mir noch gefehlt hat waren die falschen Positiven bei der Prüfung, ob Alexa/Hey Google/Wasauchimmer gesagt wurde. Hier gibt es aktuelle Informationen dazu: https://media.ccc.de/v/rc3-466940-alexa_who_else_is_listening https://www.youtube.com/watch?v=BBkXKPfvyBI&t=663s

Mit freundlichen Grüßen,
Arne Babenhauserheide

PS: Respekt dafür, dass Sie den Sicherheitsexperten dazu gebracht haben, „Darknet“ zu sagen (auch wenn er sich daran fast verschluckt hätte). Respekt für den Sicherheitsexperten, dass er bei „Tippen Sie mal was“ einfach Zeichenmüll getippt hat :-)

Kindersterblichkeit und Armut haben sich in den letzten 30 Jahren halbiert

Allein in den letzten 30 Jahren hat sich die Kindersterblichkeit (unter 5) weltweit halbiert: https://www.unicef.org/media/61941/file/Convention-rights-child-at-crossroads-2019.pdf

Auch die Armut ist deutlich gesunken: https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/globalisierung/52680/armut

Jede/-r fünfte kennt eine Person, die zwischen den Geschlechtern steht

Weißt du, dass einer unter 500 Menschen biologisch nicht eindeutig zuzuordnen ist? Dass immernoch Geschlechtskorrigierende Operationen an Kleinkindern gemacht werden, damit sie eindeutig zuzuordnen sind? Es gibt Menschen, die sind weder eindeutig Mann noch eindeutig Frau. Und zwar gar nicht so wenige: Jeder fünfte Deutsche kennt (statistisch gesehen) eine Person, die zwischen den Geschlechtern steht. Weiß das aber wahrscheinlich nicht.

Fall of 2020

Neonazis are holding cuddle-rallies against masks.

I’d never thought I could ever use the phrase “Nazi plaguebearers” to accurately describe a threat, but here we are.

This is the fall of 2020.

Handies zerstören aktive Gespräche

Ich frage mich ja eher, wenn die Spieler sich am Tisch so intensiv mit ihrem Handy beschäftigen, wessen Schuld das ist, die vom Handy oder dem Spielleiter…… :think:

Nachdem ich mal in der Bahn gesehen habe, wie schnell eine begeisterte Unterhaltung unter Freundinnen zusammenbrach, als eine ihr Handy rausholte, habe ich dazu eine klare Meinung.

Spannend war, dass als ich sie darauf hingewiesen habe, erst die eine ihr Handy weggesteckt und fast im gleichen Moment eine zweite ihr Handy rausgeholt hat — das aber merkte und es doch wieder eingepackt hat. Erstmal waren dann alle stumm. Dann habe ich ein paar Fragen in die Stille gestellt und nach 5 Minuten haben sie sich wieder begeistert unterhalten (und mich wieder ignoriert :-) ).

Spannend war auch, dass ich mich getraut habe, einfach zu kommentieren. Ich bin nicht sicher, ob ich das heute machen würde, rückblickend war es damals aber richtig.

Handies geben Leuten dass Gefühl, eigentlich gar nicht weg zu sein, verzögern aber ihre Reaktionen so stark, dass Gespräche ausgebremst werden. Es ist keine echte Live-Interaktion mehr, gibt den anderen aber auch nicht den Freiraum, ohne die ausgestiegene Person zu agieren.

(auf Tanelorn geschrieben)

China verstößt in Hongkong gegen internationale Abkommen

„Keine Opposition, keine Demokratie, nicht mal mehr die Illusion davon ist geblieben.“ — Stefanie Schoeneborn, Heute Journal

youtube-dl https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/hongkongs-parlament-ohne-opposition-100.html

Nach dem „Ein Land zwei Systeme“-Grundsatz hätte China erst ab 2047 das Recht dazu gehabt. Ein Vorgeschmack darauf, wie Chinas Regierung handelt, wenn sie Vertragsverpflichtungen hat, die nicht durch realistische Drohungen abgesichert sind.

BND-Gesetz: Es sollte Strafen für Grundgesetzbruch geben

Monitor berichtet, dass das neue BND-Gesetz wahrscheinlich wieder grundgesetzwidrig ist ( wdr-Seite / youtube ).

Es sollte Strafen für vorsätzlichen Bruch des Grundgesetzes geben. Das Grundgesetz bindet die Gesetzgebung als unmittelbar geltendes Recht. Wenn ich unmittelbar geltendes Recht breche, werde ich bestraft. Wieso gilt das für Politiker nicht, die ihr unmittelbar geltendes Recht brechen?

Propaganda auf Wikipedia

Wikipedia ist kein fester Block, und bezahlte Propaganda bei Wikipedia ist hinreichend dokumentiert:

Neu ist das auch nicht. Es gab schon um 2007 Löschkriege darum, dwm und andere Artikel über freie Software zu entfernen — hat mich und andere mehrere Wochen gekostet, das zu verhindern bzw. Rückgängig zu machen. Nachdem er das erste Mal gelöscht wurde, wurden gleich Schnell-Lösch-Anträge für andere display manager gestellt, das war also recht wahrscheinlich eine vorher schon geplante Kampagne, um Informationen über freie Software zu vernichten. Er wurde nach einer langen Löschdiskussion wiederhergestellt.

Heute existiert der dwm-Artikel zum Glück immernoch, unser Kampf damals war also sinnvoll: https://en.wikipedia.org/wiki/Dwm

Infektionssterblichkeit der Grippe in den USA

Zahlen für die Infektionssterblichkeit sind schwer zu finden. Das mit Corona-Zahlen vergleichbarste, was ich finde, sind für den Winter 2018/2019 circa 63 Millionen Infektionen und 34.000 Tote, also hat die Grippe in den USA nur 0,05% Infektionssterblichkeit (1 von 2000). Quelle: Pharmazeutische Zeitung, 30. September 2020. Dort steht auch, dass die Infektionssterblichkeit der Grippe in Deutschland niedriger ist.

Zum Vergleich: In den USA sind Stand heute laut Worldometers bereits 228.381 Leute an COVID-19 gestorben. Das ist eine höhere Todeszahl als die Grippe erreichen würde, wenn sich ohne Ausnahme alle US-Amerikaner mit der Grippe infizieren würden.

Schätzung der Infektionssterblichkeit der Grippe

Update: Die Zahl hier galt nur für Deutschland. Wer mit der neusten Studie vergleichen will, braucht aber die Zahlen für die USA, weil die eine andere Bevölkerungsstruktur haben. Die Zahlen dort sind für Winter 2018/2019 circa 63 Millionen Infektionen und 34.000 Tote, also hat die Grippe in den USA nur 0,05% Infektionssterblichkeit. Quelle: Pharmazeutische Zeitung, 30. September 2020. Dort steht auch, dass die Infektionssterblichkeit der Grippe in Deutschland niedriger ist, so dass meine Überschlagsrechnung im nächsten Absatz sicher falsch ist — vermutlich, weil die 20% nich stimmen.

Mit Corona vergleichbare Infektionssterblichkeitszahlen für die Grippe sind schwer zu finden. Am nächsten komme ich noch, wenn ich auf Zahlen aus dem Epidemiologischen Bulletin 3/2015 (Info) aufbaue: Eine starke Grippewelle betrifft 20% der Bevölkerung (16 Millionen Leute) und tötet 20.000. Also 20.000 Tote gegenüber 16 Millionen Infizierten, sind 0,125% Infektionssterblichkeit.

Wir müssen aus dem exponentiellen Wachstum raus, und Sterblichkeit

Kommentar zu Coronavirus Update 21.10.2020 - Stanford Studie - Infektionssterblichkeit bei 0,23 %

Da wir aktuell im exponentiellen Wachstum sind, ist Reduzierung der Maßnahmen gerade nicht richtig. Wir haben die letzten Wochen die Kontrolle verloren. Was andere Studien angeht: Das wurde am 30.9. im Corona-Podcast aufgegriffen: https://www.ndr.de/nachrichten/info/58-Coronavirus-Update-Das-Gedaechtnis-der-Zellen,podcastcoronavirus246.html

0,23% bedeutet übrigens immernoch knapp die fünffache Sterblichkeit der Grippe (0,05%). Für Einordnungen hilft es ganz allgemein, erstmal im Podcast von Drosten zu schauen, was darüber bisher eigentlich schon gesagt wurde. Egal, wie man die Aussagen dort selbst einordnet, sollte man sie erstmal kennen und nicht auf Schnipsel von anderen vertrauen. Durchsuchbares Komplettskript: https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript174.pdf

Faktor 5 ist nichtmal für Physiker „im Bereich von“.

Hier ist das Skript für den Podcast mit der Sterblichkeit: https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript230.pdf

Zur Frage, ob wir grade in exponentieller Steigung sind, möchte ich dich einfach bitten, das selbst an den Fallzahlen zu beurteilen: covid-19-germany-infections-by-date-prognosen.png — Quelle: https://www.draketo.de/wissen/covid-19-naiver-blick.html — genaue Auswertung: https://hg.sr.ht/~arnebab/draketo/browse/wissen/covid-19-naiver-blick.org?rev=tip

Was sich für mich durch Corona geändert hat ist, dass ich inzwischen auch die Grippe viel ernster nehme. Mir war vorher nämlich nicht klar, dass jedes Jahr um die 20.000 Deutsche an der Grippe sterben. Eigentlich hätte ich mich vorletzte Woche gegen Grippe impfen lassen (zum ersten mal), ich bin aber durch Erkältung ausgefallen (ironie…) und muss jetzt einen neuen Termin finden.

0,23% wären bei Durchseuchung (70% der Bevölkerung infiziert) knapp 130.000 Tote, und das nur, falls die Durchseuchung langsam genug geht, dass die Krankenhäuser nicht überlastet werden. Falls die Intensivstationen überlastet werden, sterben auch die 70% bis 80%, die dort aktuell gerettet werden, wir hätten also mindestens 430.000 Tote. Wenn auch die Sterblichkeit derer steigt, die ins Krankenhaus müssen, aber nicht auf die Intensivstation, wären wir eher bei einer Million Toten.

Sobald wir einen Impfstoff gegen Corona haben, sollten wir damit so gut zurechtkommen wie mit der Grippe. Dafür brauchen wir allerdings vorher den Impfstoff, damit es keine unkontrollierte Ausbreitung gibt.

Die Sterblichkeiten gelten nämlich nur, wenn das Gesundheitssystem nicht überlastet ist. Sobald Intensivstationen überlastet sind, sterben deutlich mehr der Infizierten.

Interessanter als der Vergleich mit der Sterblichkeit der Grippe (die eine heftige Erkrankung ist) wäre ein Vergleich mit einem grippalen Effekt — also einer Erkältung. Das wäre dann die Frage „ist das was, das wir ignorieren und akzeptieren, oder ist es etwas, bei dem seit Jahren für mehr Impfungen gekämpft wird, weil zehntausende daran sterben?“.

German TV about Right-Wing Extremist Abduction Plan against Michigans Governor that was foiled by FBI

German public television Heute Journal, 2020-10-09 reported about the terrorist plot against Governor Whitmer and the Government of Michigan (starting at 12:37). Since I was asked what was reported, I’m writing an english version of the information.

Planned kidnaping prevented

In the US state Michigan, investigators foiled plans of alleged extremists to kidnap democratic Governor Whitmer. Officials arrested 13 suspects. In searching their houses they seized rifles and pistols. The militia is also alleged to having prepared a violent plot against Michigans government.

For month now, governor Whitmer is the target of hostility by right-wing extremist groups because of her strict pandemic measures. She accused President Trump of deliberately encouraging extremists.

Hart aber fair nervt

Jetzt bin ich nach der Tagesschau im #ARD Stream hängen geblieben und sehe in #hartaberfair wie Stefanie Lohaus nichtmal ausreden darf.

Könnt ihr ganzen "Wörter sind aber gar nicht schlimm"-Leute mal die Klappe halten, bis die andere Seite ausgeredet hat?

Zu "es gibt keinen gegenderten Roman, den man lesen könnte" — über das "lesen könnte" kann man diskutieren, den Roman gibt es aber: https://tor-online.de/feature/buch/2020/08/romane-gendergerecht-schreiben/ — weitere Tipps für Sachbücher: Sprache, die kein Geschlecht impliziert.

Und nachdem der Moderator jetzt zum X-ten mal kritische Stimmen unterbrochen hat, war das das letzte Mal #hartaberfair für mich.

Solche Diskussionen brauchen einen anderen Moderator.

Schwindelpraxis

Ein Arzt mit einer „Schwindelpraxis“ spricht auf Demos von „Querdenkern“ und wird dort von einem Kochbuchautor als Illuminat beschimpft. Danke, Jahr 2020. Jetzt ist wenigstens klar, dass es keine unrealistischen Plots gibt.

Factlets about gun laws and deaths

The stand-your-ground law increases homicides. source

New Hampshire requires a background check to purchase a gun from a licensed dealer. Looks like they started in 2019 (that’s when the house voted in favor of that). Possibly because the number of gun violence deaths per 100k residents increased by 50% since 1999. source

The number of deaths of unarmed people in the US seems to be 1000 in the last 5 years. In the UK that number is 4 (four!) for the past 10 years. Sources in the UK even give the names. In France it is 26 in 2018.

Wikipedia has an overview of the number of people killed by cops (sort by rate per 10 million people to get a good picture).

Reiche, Teslas und CO₂

Antwort auf die Behauptung, Reiche würden alle Teslas kaufen und dadurch mehr für das Klima machen als Arme.

Diese Aussage arbeitet mit falschen Implikationen: Da wird behauptet, die reichsten würden dadurch, dass sie alle Tesla kaufen, weniger emittieren als die ärmsten — die allerdings gar kein Auto haben.

Auch wenn ein Tesla in Komplettrechnung 80% weniger emittiert als ein Verbrenner, bleibt das mehr als kein Auto.

Wie viel CO₂ wird emittiert, um einen Tesla zu bauen? Wie lange braucht jemand unter den ärmsten 50% (ohne Auto!), um so viel zu emittieren?

Gesamtemissionen bei der Produktion von Autobatterien: https://www.ivl.se/download/18.14d7b12e16e3c5c36271070/1574923989017/C444.pdf

Verglichen mit den 50% Ärmsten, die meistens gar kein Auto haben.

Es gibt etwa 2 Milliarden Autos bei gut 7 Milliarden Menschen auf der Welt. Da bleiben keine Autos für die ärmere Hälfte.

Es ist wichtig, dass die Reichen ihre CO₂-Emissionen runterfahren, das macht sie den Ärmeren aber nicht moralisch überlegen.

"Hey, wir zerstören gerade viel mehr als ihr, wenn wir also nur noch halb so viel zerstören wie vorher (aber immernoch viel mehr als ihr), dann sind wir besser als ihr, immerhin zerstören wir viel mehr weniger!"

Mehr Wohlstand erhöht außerdem nicht automatisch die Emissionen.

Was den CO₂-Ausstoß erhöht: Mehr Konsum, mehr Verbrenner.

Was ohne erhöhten CO₂-Ausstoß geht: Mehr Kultur, bessere Bildung, gesünderes Essen.

Ob es jetzt gerade die Reichen sind, die Teslas kaufen, ist auch fraglich. Der Eine, von dem ich weiß, dass er einen Tesla hat, hat ihn sich 3 Jahre lang vom Essen abgespart. Er gehört nicht zu den reichsten 350 Millionen Leuten (5%), aber auch nicht zu den ärmsten 50%.

Corona und Grippe

Durch die harten Corona-Maßnahmen gab es in Deutschland dieses Jahr weniger Coronatote als letztes Jahr Grippetote. Es gibt Leute, die meinen, sie müssten nicht auf Corona achten, weil letztes Jahr die Grippe nicht so ernst genommen wurde. Das ist aber ein Fehlschluss.

Sie machen nämlich einen falschen Widerspruch auf: Die Maßnahmen gegen Corona helfen auch gegen die Verbreitung der Grippe.

Ich habe durch Corona entschieden, dass ich ab jetzt die Grippeimpfung nutzen werde. Mir war letztes Jahr nämlich noch nicht klar, wie viele jedes Jahr durch die Grippe (Influenza) sterben.

Darüber hinaus sterben an COVID-19 allerdings, wenn das Gesundheitssystem standhält, 10x so viele der Infizierten, wie an der Grippe.

Wenn die Krankenhäuser überlastet werden, sterben noch deutlich mehr.

Wären Alle achtlos, hätten wir in Deutschland etwa eine Million Corona-Tote. Das wären gut 40x so viele Todesfälle wie durch die Grippe.

Für die Gefahrenabschätzung macht es einen großen Unterschied, ob 1 von 80 Personen stirbt (Corona) oder 1 von 3200 (Grippe).

Wer Corona ignoriert gefährdet alle Anderen deutlich mehr als wer die Grippe ignoriert. Wer Corona ernstnimmt schützt die Mitmenschen auch vor der Grippe, weil Masken, Abstand, Hände waschen gegen beides hilft — bzw. wie die Schulen es sagen:

Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.

Learn for the sake of learning — survive school by giving a fuck about grades

a comment to The Psychological Trick That Can Make Rewards Backfire which takes up similar topics as the article Motivation and Reward.

The classes where I cared about grades were those in which I fared worst in the end. I learned in school that to really succeed at anything, I had to stop caring about success. I am best when I do something because I want to do it. That’s also what got me through my PhD defense — even as the fourth examiner started with a topic for which I was far too badly prepared, so I was swimming and grasping for bits of understanding from both memory and hints I saw in questions. It still worked out and I left my defense with a more profound understanding of physics (and my successfully defended PhD).

During my PhD defense there was one moment where I started to think about the grade I could get. I instantly shot down that train of thought, because I knew that it would ruin my actual performance.

The vicious cycle in school is, though, that once you get bad at something you start to care about the grades, and that makes you lose the edge you had before. To get back on track you must grind to get back to grades that are good enough that you can stop to care about the grades. And this caring about grades instead of knowledge can stick to you — if it does, you can’t reclaim the edge of learning for the sake of learning you had before. To actually becomem as good as before, you have to get rid of fear and start giving a fuck about grades again.

While it is important to motivate people to invest effort learn, the worst option is to make them fear bad grades. Maybe this is also why many people only like the courses they are good at: Those are the ones where they do not have to fear failure, so they can learn for the sake of learning.

If you want to succeed, give a fuck about success and move forward for the sake of moving. Be the best you can be, because it is fun to give your best, to test your limits and expand them. Challenge yourself for the sake of the challenge, take on others, because competition is fun, and enjoy every failure, because that’s when you can learn the most.

And whatever you choose to do, search for joy in hard training, because you can train to become really, really good in almost anything you decide to do. And to be most efficient, you have to find your own source of joy in deliberate training.

Muster in Youtube-Kommentaren zu Querdenken

/Geschrieben als Kommentar zum Monitor-Interview von Querdenken-Organisator Ballweg, in Mitten vieler sehr hässlicher Kommentare, als Antwort auf einen, der sagte „und Muster erkennen geht auch nicht“./

Ich erkenne Muster, auch und gerade, wenn ich hier in die Kommentare schaue und Deinen Kommentar lese.

Schau um Dich, um die Muster zu verstehen, in denen Du selbst läufst, dann verstehst Du, warum ich andere Wege wähle.

My opinion on Freenet

Answer to Freenet: What is your opinion? on reddit.

I’ve been using Freenet SINCE about 2005, and while it has never been the fastest network, it is the one with the deepest vision:

  • Deleting of unaccessed content without opening the door to censorship
  • Protection against spam without centralized moderators
  • Hosting that stays online while you are offline
  • Several external tools that use it as decentralized datastore
  • The option to use only friend-to-friend connection so there is no central place which can collect all participants

Disclosure: In 2013 I started contributing to Freenet (after Groklaw went down), nowadays I’m volunteering as release manager (I work on getting released what others contribute).

Warum der Sturm auf die Treppen des Reichstagsgebäudes für Rechtsextreme so wichtig war

„viele sind … an einem Punkt, wo sie sagen, es kann jetzt gar nicht mehr radikal genug sein … grade die sehr aktiven Wähler der AfD … die Überzeugungswähler … sind davon überzeugt, dass Deutschland kurz vor dem Untergang steht, dass wir hier auf bürgerkriegsähnliche Zustände zusteuern … die bekommen Meldungen rund um die Uhr angezeigt, die das für sie logisch werden lassen, und in dieser Überzeugung, dass ja das absolut Schlimmste bevorsteht oder zu befürchten ist, ist jedes Mittel legitim, um das abzuwenden.“ — Franziska Schreiber, 2019 ( https://youtu.be/Zi_P4zEK4a4?t=939 )

Each person can be part of the 3% early adopters, but not every person. The 97% keep society running.

In the TEDx talk “the majority is always wrong”, paul rulkens said “the majority … looks in the rear mirror at the competition and is so far behind that they think they are first”. That would mean that the majority competes against people who are much, much better than they are.

This is an argument for being an early adopter.

But the majority of the money is in the late adoption. So this argument is shortsighted.

Maybe each person can become part of the 3%, but not every person, because the money needed today is made by the work of the 97%, and that money is used to fund the 3% who don’t yet earn money with their ahead-of-time ideas.

Do you want to be part of those who disrupt the status quo or part of those who keep society running? That is a choice some can take, and different from the provocation at the end of the video, this choice does not have an obvious answer, because society needs both. Too much disruption and the cost of adapting to change exceeds the gains from innovation while much of the possible gains from the change are never realized, because the new system is changed again before the gains can be reaped.

On the other hand, too much preservation leads to stagnation where the cost of inefficiencies exceeds the saved cost of adaption.

Those who disrupt often make their profit anyway because they are able to externalize costs. For example they create the next and the next social network so all users have to constantly learn and re-learn how communication works. The result are overly simplistic and inefficient interfaces, because few people are still willing to invest into learning a complex interface that only pays off in productivity after several years. They know that it will cease to be relevant within 5 years.

The overall society becomes less efficient while small segments celebrate their claimed efficiency without sufficient understanding of the system they disrupted by externalizing costs to those who can’t take part in the decision which system is used.

EU cybert Klartext

Unsicherheit ist Sicherheit, Überwachung ist Freiheit, Facebook ist Vorbild. :-(

EU-Regulation gegen sichere Verschlüsselung angekündigt — https://fm4.orf.at/stories/3005421/

Ich finde es sehr traurig zu sehen, wie die EU ihre gute Arbeit durch die DSGVO mit solchem Mist ruiniert.

Rechtsextreme morden

Es gibt eine typische Reaktion von Rechten, wenn sie kritisiert werden: „Und was ist mit den Linksextremen … Sind die vielleicht besser?“ (schrieb jemand auf Youtube)

Linksextreme haben seit 1990 in Deutschland niemanden ermordet, Rechtsextreme dagegen haben seit 1990 über 190 Menschen ermordet.

Leute die nicht morden sind besser als Leute die morden.

Daher ja: Linksextreme sind in Deutschland besser als Rechtsextreme.

Jeder Versuch der Gleichsetzung von Linksextremen mit Rechtsextremen in Deutschland nach 1990 setzt nicht-Mörder mit Mördern gleich.

Weiter in die Tiefe geht Sonneborn (Das dämliche Hufeisentheorem), wenn auch ungewohnt zahm.

Update: Es sind Rechtsextreme, die weiterhin Morde planen und versuchen, an die Schaltstellen der Macht zu gelangen.

Rechtsextreme sitzen heute in Parlamenten; einige von ihnen arbeiten in Polizei und Militär und bereiten sich darauf vor, an einem „Tag X“ ihre politischen Gegner zu ermorden.

Wenn das weit hergeholt klingt, such nach „Todeslisten, Ätzkalk, Leichensäcke“.

On vaccines

Since protection against measles outbreaks requires at least 95% of people to be vaccinated, and because there is severe long-term damage for some people from measles (around 30% get complications), there isn’t character to kill when people do not vaccinate their kids.

Either they are misinformed, then the ones who spread misinformation don’t have character to kill.

Or they cannot understand the implications. Then they need help. Do not attribute to malice that which can be fully explained by stupidity. Keep in mind that on some issues you are stupid, too (and so am I).

Or they are well-informed but don’t care about the well-being of their kids and others. Anyone who risks that their kids might die of tetanus (lockjaw) does not have much character to kill.

This doesn’t apply to all vaccinations, but it does apply to most vaccinations that children should get.

Conspiracy tales are no theories

In Germany most people with a science background who talk in public stopped calling conspiracies theories. They now say "conspiracy myths" or "conspiracy tales" or "conspiracy narratives".

The reason is that a theory is intended to be checked and typically falsified and replaced by a better theory. That‘s how science works.

But the goal to get checked does not fit what conspiracy tales do: Conspiracy tales are built to be hard to falsify with facts while theories are built to be as easy to falsify as possible, so the only way that they don’t get falsified is that you can‘t find facts that contradict them.

So conspiracy myth, conspiracy tale, or conspiracy narrative is a better term for the stories floating around.

Don’t atone: fix

On twitter one asked: would I have inherited the sins of scientists who died years before I was born? Would I be required to atone for sins I never committed?

You inherit sins that live on in the structure you inhabit. You’re not required to atone for past sins, but you’re responsible for the problems the lingering structures cause today.

If your parents built a sewer that poisons the river, you’re responsible until it is replaced.

More exactly: If your parents built a sewer that poisons the river, and you rely on that sewer to get rid of your wastewater, then you’re responsible to replace the sewer, at least as long as you use that sewer — to the extent of the work you can invest without destroying your capabilities.

To some degree your still responsible if you no longer profit from it, because you built part of your capabilities on the poisoning of the river.

https://twitter.com/ArneBab/status/1283487229915136007

Wie wird „verfickten AfD“ im EU-Parlament übersetzt?

Martin Sonneborn hat im EU-Parlament eine Frage gestellt. Die Aufzeichnung gibt es unter https://multimedia.europarl.europa.eu/de/libe-committee-meeting_20200713-1645-COMMITTEE-LIBE_vd

Ab 17:30:00 kommt Sonneborn, ab 17:30:35 kommt "die verfickte AfD".

Spoiler:

  • En: "Maaßen who is the … had far right sympathies. You were also pleased when people were deported back to Afghanistan."
  • Es: "Y … ademas … usted has dicho que avido muchos revolutiones …"
  • Fr: // Zwischen Orban und Abschiebung erkenne ich nicht, wo es hier um Maaßen und die verfickte AfD geht.

Nicht Deutschsprachige merken gar nicht, was sie alles verpassen.

Alle Übersetzungen in Reihe gibt es jetzt auf youtube: https://www.youtube.com/watch?v=xI8MGDu3ONc

Demut braucht Selbstsicherheit

Meine Hoffnung liegt darin, dass der globale Norden vom hohen Ross knallt, und einfach mal demütig!__lernt. Und nicht weiter belehrt und daraus Profit zieht.

Durch vom Ross knallen lernt man nicht, solange man militärische Gewalt hat. Demut wird nicht durch Demütigung gelernt (unsere Sprache ist da übrigens blöd), sondern durch offene Wahrnehmung der Stärken Anderer. Das muss Schritt für Schritt gehen und braucht Arbeit im Kleinen.

Würde Demut durch Demütigung gelernt, gäbe es keine Prügelpriester und wer als Kind Opfer von Gewalt wurde würde später nicht selbst gewalttätig.

Demut wird durch Selbstreflektion gelernt, und dafür braucht es Selbstsicherheit.

Ich bin auch dann etwas wert, wenn andere gut sind.

Wohlstand der meisten steigt weltweit, wird aber unsicherer

Die Faktenlage zum Wohlstand ist zwiespältig. Absolut gesehen geht es den meisten besser, aber die Machtverteilung wird immer problematischer. Und durch diese Machtverteilung kann mit einem Schlag alles an Fortschritten futsch sein, wenn Leute mit Macht das entscheiden.

Und wenn mal durch eine Katastrophe nicht mehr ständig mehr zu verteilen ist, stellt sich die Frage, wie entscheiden wird, wie das Recht auf ein weiteres Jahr Leben Gesundheit für Reiche und das Recht auf Gesundheit aller anderen abgewogen werden.

auf youtube geschrieben

Wann und wo dem System vertrauen?

In einem Video-Interview mit dem Anstalt-Autor, wird aufgegriffen, dass die letzte Anstalt-Folge die Aussage enthielt „vertrauen Sie einfach dem System“ (bei 21:06).

"Vertrau dem System" — die wichtige Frage ist: Wann und wo dem System vertrauen? Beispiel: Sollten wir der FAZ vertrauen? https://www.volksverpetzer.de/video/die-zerstoerung-der-presse/https://www.youtube.com/watch?v=hkncijUZGKA

Es geht allerdings tiefer: Aktuell erleben wir eine Re-Hierarchisierung der Information, weil die alten Strukturen robuster sind. Zu verstehen, dass unsere Informationsquellen uns beeinflussen, ist etwas, das meiner Ansicht nach noch nicht in der Gesellschaft angekommen ist. Dadurch haben wir das Grundproblem, dass wir als Gesellschaft keine Entscheidungen treffen können, die wirklich den Interessen des Großteils der Leute folgen: https://www.draketo.de/deutsch/politik/herausforderungen-technisch-sozial → zum Nutzen des Internet: https://www.draketo.de/licht/politik/das-internet-durchbricht-die-strukturelle-informationshoheit

Wissenschaftkommunikation kommt übrigens seit längerem an ihre Grenzen: Es gibt inzwischen so viele in der Wissenschaft Arbeitende, dass es zu Informations-Inseln kommt, weil die Informationen sich nicht mehr ausreichend verbreiten. Teil des Problems ist, dass es zu viele Kurzzeitstellen gibt und gleichzeitig die Wissenschaftskommunikation zu wenig finanzierte Strukturen hat, die einen schnellen Einstieg in ein Thema ermöglichen: https://www.draketo.de/english/science/challenges-scientific-publishing

Assange hat das Bild zu Kriegsverbrechen vervollständigt

Ein kommentator auf Youtube fragt, wessen Kriegsverbrechen Assange aufgedeckt hat, und behauptet, Assange wüsste nicht, mit welchem Feuer er „spielt“.

Assange hat in dem Fall, um den es geht, veröffentlicht, was er erhalten hat, und die US-Regierung vorher informiert, damit sie Schädigungen ihrer Leute vermeiden konnte. Nach vielen Jahren eingesperrt in der Botschaft versteht Assange mit Sicherheit, mit welchem Feuer er spielt. Es ist das Feuer, durch das im Irak Journalisten von US-Soldaten mit Kriegswaffen ermordet wurden. Wäre dir funktionierende Vertuschung unserer Kriegsverbrechen lieber?

Die Kriegsverbrechen der anderen müssen wir nicht von Whistleblowern aufgedeckt bekommen. Die werden Medien frei Haus von unserem Militär geliefert. Oder willst du ernsthaft sagen, dass du nichts von Kriegsverbrechen durch Irakische Kämpfer oder die Syrische Armee gehört hast? Folter, Giftgas, Massenvernichtungswaffen — all das erfahren wir über andere. Assange hat das Bild nicht etwa geprägt, sondern vervollständigt.

https://www.youtube.com/watch?v=XWKeMqNLTbU&lc=Ugz6zmkWQpyNvCFooap4AaABAg.9APlKIZJhsE9AQWt3hdcX9

ArneBab 2020-07-20 Mo 00:00 - Impressum - GPLv3 or later (code), cc by-sa (rest)