Menschenfeindliche Systeme

„Du musst alles tun, was du kannst.“

Gedanken zur Ausprägung verschiedener menschenfeindlicher Systeme.

Wenn du alles tun musst, was du kannst, hast du selbst kaum mehr Wahlfreiheit.

Druck:

  • Staats-Kommunismus: Der Staat stellt fest, was du kannst. Das ist deine Aufgabe.
  • Amerikanischer Kapitalismus: Wenn deine Qualifikation nicht passt, wirst du nicht genommen (zu schlecht oder zu gut → aufmüpfig). Ideologischer Druck. Arbeitgeber selbst auch unter Druck (auch keine Freiheit).
  • Deutscher Kapitalismus: siehe Amerikanischer Kapitalismus, allerdings mit Staats-Kommunismus als „Sicherheitsnetz“ (seit Hartz4).

Folgen bei Zuwiderhandlung:

  • Staats-Kommunismus: Knast
  • Amerikanischer Kapitalismus: Hunger
  • Deutscher Kapitalismus: Hartz4 gestrichen → Hunger (alle Schutzmaßnahmen gegen Hunger sind „Kann-Maßnahmen“, also im Ermessensspielraum dessen, der dir Hartz4 gestrichen hat)

Auswege:

  • Staats-Kommunismus: Beziehungen
  • Amerikanischer Kapitalismus: Geld
  • Deutscher Kapitalismus: Geld oder Rechtschutzversicherung und ein sehr dickes Fell: Klage bis vors Bundesverfassungsgericht, während du ständig von den Massenmedien angegriffen wirst…

Fazit: Sieht alles verdammt schlecht aus… Warum schaffen wir es nicht, uns eine lebenswerte Welt zu schaffen, gerade wenn wir alle Mittel dafür haben? Ich vermute, viele wollen es nicht: Die Aggressionen, die uns gegen äußere Feinde helfen, zerstören unsere Gesellschaft.

Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!
((λ()'Dr.ArneBab))



Beliebte Inhalte

sn.1w6.org news

Kommunikation im Internet ist in Gefahr!

Liebe Besucher,
leider müssen wir euch kurz unterbrechen:

Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die alle kleinen Kommunikationsplattformen in ihrer Existenz bedroht.

Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Euer Draketo

Wir sind Teil des #321EUOfflineDay