Neuigkeiten

AfDer-Propaganda über Thumbnails

Draketo neu: Kommentare - Mi, 04/10/2024 - 08:38

Kommentar zum Artikel Thumbnails bei YouTube: Vor dem Klick schon rechts in der Taz.

Was mir hier fehlt: Die Vorschaubilder wirken sogar bei denen, die bewusst nicht darauf klicken.

Der Empfehlungsalgorithmus von Youtube produziert damit direkt Einflussnahme — nicht daraufzuklicken ist eine Entscheidung, aber es gibt keine Entscheidungsmöglichkeit, sowas gar nicht zu sehen, auch weil die AfDer viele unterschiedliche Kanäle nutzen, die sich nicht alle ein für alle mal blockieren lassen.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

De-Orchestrated XZ

Draketo neu: Kommentare - Fr, 04/05/2024 - 06:27

Comment to the video What Everyone Missed About The Linux Hack.

In Freenet / Hyphanet we’ve discussed for a long time that there will be people attacking us.

When I wrote a while ago “I can’t stand ...” it took less than a week until someone started picking exactly that wound. That lit all red flags for me. So I talked to other hobby devs about that and said “if those want me to stop, that’s all the more reason to keep going.” But xz is much more critical for all of the web than what I’m working at.

Search for “de-orchestrating freenet with the queens project” if you want to have a list of stuff you see as free software project that’s high profile on attackers’ lists.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Bei Orkenspalter TV zu „GratisRollenspielTage: Indie-Talk“

Draketo neu: Kommentare - Mo, 04/01/2024 - 18:50

„Indie und die Indies“-Abend bei Orkenspalter TV (Mhaire und Nico) auf Youtube.


„Talks zum Gratisrollenspieltag: 50 Jahre Rollenspiele, die Indie-Szene und die Bedeutung des GRT“

Aufnahmen von letzter Woche sind jetzt auf Youtube!

mit den Indi-Bastler*innen

bei Glgnfz, Meister des Babbel-Stabes (danke, dass du sichergestellt hast, dass alle Spotlight hatten), und natürlich Indie, der neben Mhaire lag (Hundecam!) und sich fragte, wann es wieder Leckerli geben würde ☺.

Und ich habe gelernt, dass auch Nico viel im T3 in Karlsruhe war und wir uns eigentlich kennen müssten. Die Welt ist echt klein.

Wir hatten etwas Lehrer*innen-Überhang und einen tollen Abend. Schaut ihn euch an!

„Talks zum Gratisrollenspieltag: 50 Jahre Rollenspiele, die Indie-Szene und die Bedeutung des GRT“: https://www.youtube.com/watch?v=04quqMuyjkY

Ich muss übrigens was korrigieren: Trudy hat mir erlaubt, das Logo frei zu lizensieren, und ich habe ihr versprochen, dass sie 30% des Gewinns des Grundregelwerkes bekommen wird, solange es ihr Logo verwendet.

Das hatte sie nicht gefordert, sondern ich wollte (und will) es, damit sie wenigstens einen kleinen Pfad hat, auf dem sie irgendwann von Illustration leben kann. Und sie kann es jetzt! https://synticfaye.com/

Deswegen bringe ich ihr zur FilkCONtinental meist 1-5 Euro mit (30% dessen, was ich von lulu/epubli für das Grundregelwerk bekomme).

Die späteren Bilder hat sie mir wirklich geschenkt, das Logo hat sie mir gezeichnet, obwohl sie wusste, dass es wahrscheinlich nie viel Geld einspielen wird.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Annoyed by lazy negative critics

Draketo neu: Kommentare - Mo, 04/01/2024 - 18:50

A comment to critics in the Larian forums.

  • bg3: wins most awards in 2023 and continues to win awards in 2024
  • lazy critic: this game is so bad, every aspect is bad, except for (some aspect) that’s kind of decent

(not all critics are lazy, but the ones who are are annoying me)

If you write a criticism claiming that a game is bad and that game won a huge number of awards for many different aspects of it, you have to explain the awesome success of that game.

Otherwise your criticism lacks substance.

I’ve read many criticisms in these forums now, some of them just destructive negativism, and I’m annoyed by how many of those didn’t take this most basic step to make their criticism plausible. Reading them just wasted my time.

If you don’t like a game and you think your dislike can be generalized, it’s on you to explain why that game is still one of the most revered games of its time.

If you successfully do that, then reading your criticism is a good use of the time of people interested in criticism. It might then actually make this game or the next game better. Which is the constructive value in criticism.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

„Für nur eine Tasse Kaffee pro Monat“

Draketo neu: Kommentare - Do, 03/28/2024 - 12:50

“Just the cost of a cup of coffee each month, help keep the project maintained and releasing.” ← das ist das 5€ Level.

Ich frage mich, was für Kaffee sie trinken. Meiner ist definitiv billiger. Für 5€ kann ich mehr Schokolade kaufen, als ich an einem Tag essen kann.

Was mich an dem Wert gerade¹ so irritiert ist, wie abgehoben er ist — wie sehr er Leute ausschließt, für die 5€ viel Geld sind. Und mir ist klar, wie abgehoben es ist, dass ich das jetzt mit Schokolade vergleiche und nicht etwa mit einem Mittagessen.

¹: ich habe das Jahre lang gesehen und das nicht wirklich wahrgenommen.

Ich kann für 5€ Kaffee trinken. Aber ich könnte mich auch in der Mittagspause mit anderen im Park auf eine Bank setzen und selbstgemachten Kaffee aus der Thermoskanne trinken.

Das wäre eigentlich viel schöner, und auch wer aufs Geld achten muss, kann mitmachen.

Das zeigt außerdem, wie schlecht übliche Innenstadt-Infrastruktur ist, weil auch „wir können in den Park gehen“ ganz schön abgehoben ist: viele haben nicht den Luxus, dass ein Park in Fußreichweite ist, und Parkbänke werden mehr und mehr durch hostile architecture verdrängt.

Es zeigt aber halt auch, wie viel besser unsere Infrastruktur wird, auch von ökonomischer Effizienz her, wenn wir sie für alle Menschen entwerfen.

Mich irritiert dabei gar nicht die Höhe, sondern die Beschreibung. 5€ für etwas tief geschätztes oder für täglich genutzte Infrastruktur sind nicht viel. Mit der Beschreibung „ein Kaffee“ wenden sie sich aber an die, für die 5€ nur ein Kaffee sind.

Während die Geförderten oft Leute sind, für die das gerade nicht stimmt.

Das hat den strukturellen Effekt, dass Kreative für Bessergestellte arbeiten.

Ein Teil davon kommt sicher durch die Mindestgebühren von PayPal. Einen anderen Teil vermute ich darin, dass die Plattformbetreiber zu denen gehören, für die 5€ ein Kaffee sind, und das nicht reflektieren.

In den Hartz4-Sätzen sind pro Tag 5,19 Euro für Essen.

Fünf Euro sind also ein Tag Essen mit Hartz4. Und das ist im reichen Deutschland.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Fingerabdruckpflicht ist angezählt

Digital Courage - Do, 03/21/2024 - 17:44
Der EuGH hat die Verordnung zur Fingerabdruckpflicht aus verfahrensrechtlichen Gründen für ungültig erklärt. Das ist ein Erfolg. Aber wir hätten uns gewünscht, dass das Gericht die Fingerabdruckpflicht kippt, weil sie nicht vereinbar mit unseren EU-Grundrechten ist.
Kategorien: Neuigkeiten

Nuhr Realitätsverlust

Draketo neu: Kommentare - Do, 03/21/2024 - 14:10

Ich habe ein Interview mit Dieter Nuhr gehört. Seine Shows ertrage ich wegen ihrer Plattheit schon lange nicht mehr, aber ein Interview zur Frage „Spaltung der Gesellschaft“ mit ihm fand ich interessant.

Nuhr behauptet darin, zwischen 3000€ und 5000€ Bruttolohn wäre kaum ein Unterschied spürbar.

Und zeigt damit, dass er den Kontakt zur Realität verloren hat.

Ich spüre den Unterschied.
Deutlich.

Er sollte sich als Satiriker auch selbst in Frage stellen. Erst dadurch kann das, was er sagt, andere auf neue Gedanken bringen. Sonst ist er nur Wiederkäuer von Gedanken, die das Publikum eh schon hat.

Und macht damit genau das, was er im Interview eigentlich zurecht kritisiert. Merkt Nuhr nicht, dass er sich selbst zuhören müsste? Oder meint er mit seiner Kritik nur andere?

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Frieden in Rückblenden

Draketo neu: Kommentare - Mo, 03/18/2024 - 10:33

Fixe Idee: Ich würde gerne eine Geschichte schreiben, in der alle Kämpfe durch Rückblenden beendet werden, in denen Leute vorher schon mit den Erreichbaren Personen auf der anderen Seite gesprochen haben und sich die Kämpfer dadurch weigern zu kämpfen.

In der die Heldentaten von denen vollbracht werden, die Menschen versöhnen, Hass auflösen und Wege zum friedlichen Zusammenleben finden.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Communication critique dies when it becomes a slogan slaughter-fest

Draketo neu: Kommentare - Mo, 03/18/2024 - 06:20

Note on a reply to an answer on a comment about a reaction to a cut version of Die Anstalt, topic: Middle East.

This thread is an example how critical thinking fails when it turns into throwing slogans into each others face. I am a friend of the FLICC-Poster which shows and names common desinformation methods (translations), but even for these, using them as slogans where they are not applicable is a disinformation method in itself.

The thread which promted this:

Your video misses the part where the US American walks onto the stage and tells them that they do dumb US bashing because Germans were first with many of the atrocities: “Wherever we go, the Germans were there first. 1942 Germans paid the Jihad so the Arabs can fight the English.”

The answer to this was: “what about ...”. My reply:

No: essential context. Whataboutism is when you try to deflect what someone says by pointing elsewhere. It is not when you yourself build a nuanced image of reality by showing the different aspects. And when you leave that essential context out, because it’s inconveniently breaking an oversimplified message, it’s propagandist distortion.

What happens in the video and what I criticise is context collapse and quoting out of context.

Throwing this slogan into the thread where it does not match shows a breakdown of criticsmm. It fails by lazily matching to a known slogan instead of first getting a good understanding of the argument you answer to.

This sometimes also happened to me, because it’s far too easy to fall into. But it’s a bane of good communication. It turns what should be a control against populism into its own method of populism.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Ehemaliger BND Vizepräsident sagt, wie unsicher aktuelle Kommunikationssysteme sind

Draketo neu: Kommentare - Mo, 03/18/2024 - 06:20

Die modernen sozialen Medien sind der wahrgewordene Traum aller Nachrichtendienste. Wer glaubt, er könne über WhatsApp, E-Mail, und selbst Signal oder sowas geschützt kommunizieren, unterliegt einem grandiosen Irrtum.
— Rüdiger von Fritsch, BND Vizepräsident 2004--2007 (dw, 10:47: 2024-03-15)

Das sagen Freenet / Hyphanet Entwickelnde seit zwei Jahrzehnten. Und liefern sichere Kommunikationswege als Ersatz. Allerdings ohne interaktive Multimedia-Kommunikation (kein Voicechat oder Videochat, allerdings inzwischen mit streaming Video und Audio).

Schön, dass mehr und mehr auch öffentlich gesagt wird, wie wichtig solche Arbeit ist. Vielleicht werden damit bald mehr als eine handvoll Ehrenamtlliche diese freien Systeme mit Datenschutz-by-Design vorwärts bringen.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Urteil in Sicht

Digital Courage - Do, 03/14/2024 - 14:47
Am Donnerstag, 21. März 2024, wird der Europäische Gerichtshof entscheiden, ob die Speicherpflicht für Fingerabdrücke in Personalausweisen aufgehoben wird.
Kategorien: Neuigkeiten

Ohne Kundenkonto kein günstiges Ticket

Digital Courage - Do, 03/14/2024 - 12:41
Die Bahn zwingt Bahncard-Kund.innen ein Online-Kundenkonto auf. Angeblich zum Wohle der Umwelt. Oder geht es doch um etwas ganz anderes?
Kategorien: Neuigkeiten

Why Pispers stopped

Draketo neu: Kommentare - Di, 03/12/2024 - 06:52

English-speaking people have been starting to celebrate Volker Pispers in recent years, and rightfully so: Pispers is great. But his style lends itself poorly to the context collapse of modern media. Which is part of why there’s nothing new by him.

He decided not to start again after a break because “corona deniers, self-proclaimed askew-thinkers, fans of far right parties and right-wing extremists” are “abusing quotes pulled from their context and old texts to abuse [him] in the anti-social hatenets as alleged principal witness of their crude to sick beliefs”.

See Pispers.com.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Pro-Hamas Propaganda

Draketo neu: Kommentare - Sa, 03/09/2024 - 16:51

Kommentar zu einem Kommentar auf den Taz-Artikel Die UN befinden in ihrem Bericht: Die Vorwürfe sexualisierter Gewalt am 7. Oktober sind glaubwürdig.

Die Pro-Hamas-Propaganda ist verdammt gut gemacht, ja.

Ich habe in den letzten Monaten zu viele Leute gesehen, die nicht in der Lage waren, die Unterdrückung durch die Hamas als Unterdrückung zup sehen — denn sobald auch nur die Frage dazu kam, sagten sie „aber Israel“.

Die theokratische, diktatorische Terrororganisation Hamas, der das Schicksal der eigenen Bevölkerung nach ihren eigenen offiziellen Bekundungen völlig egal ist und die ihre politischen Gegner von Dächern in den Tod gestürzt hat, stilisiert sich als Verteidiger der Leute, die sie unterdrückt, und wird dabei noch von internationalen Organisationen unterstützt (wenn auch nicht in offizieller Absicht).

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Sexuelle Gewalt gegen Palästinenserinnen in Gaza — durch die Hamas

Draketo neu: Kommentare - Sa, 03/09/2024 - 16:51

Kommentar zum Taz-Artikel zum Frauentag Laut einem UN-Bericht ist es bei dem Anschlag der Hamas sehr wahrscheinlich zu sexualisierter Gewalt gekommen ist. Warum wurde das erst jetzt entdeckt? im vorletzten Absatz sagt „Was ist mit den unschuldigen Palästinenserinnen? Erstens sind Letztere zwar derzeit auch Opfer – aber eben nicht von sexueller Gewalt.“

Wenn ich mir anschaue, welches Frauenbild die Hamas verbreitet: ist es sicher, dass Palästinenserinnen keine Opfer von sexueller Gewalt sind — und zwar von sexueller Gewalt durch die Hamas?

Natürlich nicht mit der gleichen Intensität wie die sexuelle Gewalt, die von Hamas-Terroristen gegen Jüdinnen gerichtet wird — die die Hamas ja nach ihrer eigenen Charta alle ermorden will, angeblich im Auftrag Gottes — aber eben doch sexuelle Gewalt.

Das durchbricht simple geographische Freund-Feind-Erzählungen ("in Gaza gut, in Israel schlecht") und fördert differenziertere Solidarisierung.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Die Digitalcourage-Agentur

Digital Courage - Mo, 03/04/2024 - 11:59
Wohlfühlvorträge mit Marketing-Blockchain-Bullshit-Bingo kriegen Sie überall. Wir haben die wahre Fachkompetenz, die Ihnen nicht sagt, was Sie hören wollen, sondern erklärt, was Sie wissen müssen, um Ihrem Denken neue Impulse zu geben.
Kategorien: Neuigkeiten

Climate doomism spread by paid ads on youtube

Draketo neu: Kommentare - Mo, 03/04/2024 - 06:48

I watched the video Climate deniers don't deny climate change any more by Simon Clark which warns about climate deniers switching to climate doomism to cause apathy so people don’t get active — and spreading that through paid youtube ads.

And next to the video, escaping my uBlock Origin, is a paid ad with climate denial spread by a group that has in the past spread QAnon conspiracies, anti-vaccine misinformation, and false election fraud claims.

I warned here before against doomsday sects, but paid advertisements spreading disinformation is a new level. The asymmetry of current online information is now weaponized, because people with power directly buy access to your attention from the platforms you use.

I wish I could say that decentralized streaming were already simple enough for lay-people to replace youtube, but for the time being, the only answer I see is platforms with other kinds of funding. Not mainly funded by advertisements. Germans for example have the option to use the media libraries (Mediathek) offered by public breadcasting (ÖRR).

A good collection of media available there can be browsed via mediathekviewweb.de — including RSS feeds for arbitrary searches.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Ausweis *auf dem Handy* ist ein grundlegendes Problem

Draketo neu: Kommentare - So, 03/03/2024 - 00:54

Kommentar zum Artikel Digitale Ausweise auf dem Weg in der Taz.

„Alles auf dem Handy“ — und das ist das grundlegende Problem. Das Handy ist nicht sicher, und kann auch nie sicher sein, weil die Abwesenheit von Fehlern nicht bewiesen werden kann und das Handy viel zu viele Eingabewerte hat, um alle Angriffsvektoren zu prüfen.

Ein sicheres Gerät dafür muss extern sein, es muss eine minimale Datenübertragungsschnittstelle haben, die wirklich nur Daten empfängt, und es muss eine Anzeige haben, über die das externe Gerät selbst die Information liefert, was gerade bestätigt wird.

Ich kenne genau ein sicheres Gerät für den Zweck. Das ist das TAN-Gerät, das es noch bei einigen Banken gibt. Mit Auslesen von Streifenmustern als Datenübertragung. Das aber durch Handy-Apps ersetzt wird, weil Kunden alles auf dem Handy wollen und die bei Banken Entwickelnden sich nicht trauen (oder es ihnen nicht erlaubt wird), den Kunden zu sagen, dass alles auf dem Handy zu haben dumm ist, während die Politik sich nicht traut, kritische Infrastruktur für ausreichende Sicherheit zu regulieren.

Dann müssten auch alle Online-Banken zu ihren Verträgen solche extrenen Geräte mitliefern.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Bericht über den Einbruch ins Bundestagsnetz 2015

Draketo neu: Kommentare - Sa, 02/24/2024 - 00:27

SWR: Putins Bären – Die gefährlichsten Hacker der Welt

Computerkriminelle im Bundestagsnetz hätten erwischt werden können, weil kein Accent-Egu mehr getippt werden kann.

Weil sie nicht wussten, dass é tippen zu können in Deutschland wichtig sein kann.

Weil Frankreich und Deutschland ihre Erbfeindschaft nach dem zweiten Weltkrieg begraben haben und inzwischen eng befreundet sind.

Wurden sie aber nicht. Weil eine Anwenderin nicht ernst genommmen wurde.

Das hat fast eine Woche gekostet.

Das war 2015, was mich damals massiv erschreckt hat: IT des Deutschen Bundestages fremdkontrolliert. Oppositionsabgeordnete ratlos

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten
Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!
((λ()'Dr.ArneBab))



Beliebte Inhalte

Draketo neu: Beiträge

Ein Würfel System

sn.1w6.org news