Online-Spiele

Lasst die Betroffenen zu Wort kommen: Die Computerspieler selbst!

→ Zum Artikel Computerspielkritiker über den Gamer Breivik in der Taz.

Bei Computerspielen funktioniert man genausowenig als eine Maschine wie beim Sport. Man baut Reflexe auf, die man nutzen kann, um… naja, um… die Maus schneller zu nutzen.

Sogar wenn man eine Plastikwaffe hat lernt man… naja… eine Plastikwaffe auf den Monitor zu richten.

Die körperlichen Reflexe sind also bestenfalls wertlos.

Estiala

Estiala, meine Liebe,
sie stahlen dich, die kalten Diebe,
Löschten jede kleinste Spur,
von deinem Schiff, was mach ich nur?


Geb ich dir dein Leben wieder,
wird es nicht dasselbe sein,
fass ich es in lange Lieder,
sind sie nur ein fahler Schein.


Denn nicht tot und nicht am Leben,
bist du, was mit dir geschah,
wie soll ich in Texte weben,
was nicht tot, nicht lebend war?

Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!
((λ()'Dr.ArneBab))



Beliebte Inhalte

sn.1w6.org news