Neues aus der Welt

drak: When you continue development on a project, because of "particular interest given to it by" the UN https://sourceforge.net/projects/x-itools

sn.1w6.org news - vor 4 Stunden 16 Minuten
When you continue development on a project, because of "particular interest given to it by" the UN https://sourceforge.net/projects/x-itools
Kategorien: Ich, Infos

Reiche, Teslas und CO₂

Draketo neu: Kommentare - Do, 09/24/2020 - 00:01

Antwort auf die Behauptung, Reiche würden alle Teslas kaufen und dadurch mehr für das Klima machen als Arme.

Diese Aussage arbeitet mit falschen Implikationen: Da wird behauptet, die reichsten würden dadurch, dass sie alle Tesla kaufen, weniger emittieren als die ärmsten — die allerdings gar kein Auto haben.

Auch wenn ein Tesla in Komplettrechnung 80% weniger emittiert als ein Verbrenner, bleibt das mehr als kein Auto.

Wie viel CO₂ wird emittiert, um einen Tesla zu bauen? Wie lange braucht jemand unter den ärmsten 50% (ohne Auto!), um so viel zu emittieren?

Gesamtemissionen bei der Produktion von Autobatterien: https://www.ivl.se/download/18.14d7b12e16e3c5c36271070/1574923989017/C444.pdf

Verglichen mit den 50% Ärmsten, die meistens gar kein Auto haben.

Es gibt etwa 2 Milliarden Autos bei gut 7 Milliarden Menschen auf der Welt. Da bleiben keine Autos für die ärmere Hälfte.

Es ist wichtig, dass die Reichen ihre CO₂-Emissionen runterfahren, das macht sie den Ärmeren aber nicht moralisch überlegen.

"Hey, wir zerstören gerade viel mehr als ihr, wenn wir also nur noch halb so viel zerstören wie vorher (aber immernoch viel mehr als ihr), dann sind wir besser als ihr, immerhin zerstören wir viel mehr weniger!"

Mehr Wohlstand erhöht außerdem nicht automatisch die Emissionen.

Was den CO₂-Ausstoß erhöht: Mehr Konsum, mehr Verbrenner.

Was ohne erhöhten CO₂-Ausstoß geht: Mehr Kultur, bessere Bildung, gesünderes Essen.

Ob es jetzt gerade die Reichen sind, die Teslas kaufen, ist auch fraglich. Der Eine, von dem ich weiß, dass er einen Tesla hat, hat ihn sich 3 Jahre lang vom Essen abgespart. Er gehört nicht zu den reichsten 350 Millionen Leuten (5%), aber auch nicht zu den ärmsten 50%.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Corona und Grippe

Draketo neu: Kommentare - Do, 09/24/2020 - 00:01

Durch die harten Corona-Maßnahmen gab es in Deutschland dieses Jahr weniger Coronatote als letztes Jahr Grippetote. Es gibt Leute, die meinen, sie müssten nicht auf Corona achten, weil letztes Jahr die Grippe nicht so ernst genommen wurde. Das ist aber ein Fehlschluss.

Sie machen nämlich einen falschen Widerspruch auf: Die Maßnahmen gegen Corona helfen auch gegen die Verbreitung der Grippe.

Ich habe durch Corona entschieden, dass ich ab jetzt die Grippeimpfung nutzen werde. Mir war letztes Jahr nämlich noch nicht klar, wie viele jedes Jahr durch die Grippe (Influenza) sterben.

Darüber hinaus sterben an COVID-19 allerdings, wenn das Gesundheitssystem standhält, 10x so viele der Infizierten, wie an der Grippe.

Wenn die Krankenhäuser überlastet werden, sterben noch deutlich mehr.

Wären Alle achtlos, hätten wir in Deutschland etwa eine Million Corona-Tote. Das wären gut 40x so viele Todesfälle wie durch die Grippe.

Für die Gefahrenabschätzung macht es einen großen Unterschied, ob 1 von 80 Personen stirbt (Corona) oder 1 von 3200 (Grippe).

Wer Corona ignoriert gefährdet alle Anderen deutlich mehr als wer die Grippe ignoriert. Wer Corona ernstnimmt schützt die Mitmenschen auch vor der Grippe, weil Masken, Abstand, Hände waschen gegen beides hilft — bzw. wie die Schulen es sagen:

Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten

Urlaub zur Coronazeit, Zwei Wochen in Skizzen (sketchnotes)

Draketo neu: Beiträge - So, 09/20/2020 - 22:00

Durch die tägliche Frage von Asher Wolf “Tell me your best thing today” (z.B. 2020-09-20) habe ich entschieden, die besten Erlebnisse des ungewohnten Sommerurlaubs 2020 in Skizzen festzuhalten.

-→ Urlaub zur Coronazeit, Zwei Wochen in Skizzen (sketchnotes)

Kategorien: Draketo neu, Ich, Infos

Die BigBrotherAwards 2020 in den Medien

Digital Courage - Fr, 09/18/2020 - 18:02
Medienberichte über die BigBrotherAwards 2020
Kategorien: Neuigkeiten

drak: When people say nothing, they don’t necessarily mean nothing. — via fortune-mod !q

sn.1w6.org news - Fr, 09/18/2020 - 13:36
When people say nothing, they don’t necessarily mean nothing. — via fortune-mod !q
Kategorien: Ich, Infos

drak: „Mein Beauftragter kommt nicht aus der Polizei sondern ist der Stellvertretende Chef des Verfassungsschutzes“ Stellvertretender Chef der freilaufenden Rechts-Akten-Schredder soll Fakten über die Polizei … uh … „suchen“ https://twitter.com/giselle_

sn.1w6.org news - Fr, 09/18/2020 - 07:35
„Mein Beauftragter kommt nicht aus der Polizei sondern ist der Stellvertretende Chef des Verfassungsschutzes“ Stellvertretender Chef der freilaufenden Rechts-Akten-Schredder soll Fakten über die Polizei … uh … „suchen“ https://twitter.com/giselle_ucar/status/1306368126712455173
Kategorien: Ich, Infos

Gerhart Baum: Digitale Souveränität für uns alle

Digital Courage - Fr, 09/18/2020 - 00:11
Zum 20. Jubiläum der BigBrotherAwards schreibt der ehemalige Bundesinnenminister Gerhart Baum über seine Vision von digitaler Souveränität, Internet und Menschenwürde.
Kategorien: Neuigkeiten

Learn for the sake of learning — survive school by giving a fuck about grades

Draketo neu: Kommentare - Do, 09/17/2020 - 23:00

a comment to The Psychological Trick That Can Make Rewards Backfire which takes up similar topics as the article Motivation and Reward.

The classes where I cared about grades were those in which I fared worst in the end. I learned in school that to really succeed at anything, I had to stop caring about success. I am best when I do something because I want to do it. That’s also what got me through my PhD defense — even as the fourth examiner started with a topic for which I was far too badly prepared, so I was swimming and grasping for bits of understanding from both memory and hints I saw in questions. It still worked out and I left my defense with a more profound understanding of physics (and my successfully defended PhD).

During my PhD defense there was one moment where I started to think about the grade I could get. I instantly shot down that train of thought, because I knew that it would ruin my actual performance.

The vicious cycle in school is, though, that once you get bad at something you start to care about the grades, and that makes you lose the edge you had before. To get back on track you must grind to get back to grades that are good enough that you can stop to care about the grades. And this caring about grades instead of knowledge can stick to you — if it does, you can’t reclaim the edge of learning for the sake of learning you had before. To actually becomem as good as before, you have to get rid of fear and start giving a fuck about grades again.

While it is important to motivate people to invest effort learn, the worst option is to make them fear bad grades. Maybe this is also why many people only like the courses they are good at: Those are the ones where they do not have to fear failure, so they can learn for the sake of learning.

If you want to succeed, give a fuck about success and move forward for the sake of moving. Be the best you can be, because it is fun to give your best, to test your limits and expand them. Challenge yourself for the sake of the challenge, take on others, because competition is fun, and enjoy every failure, because that’s when you can learn the most.

And whatever you choose to do, search for joy in hard training, because you can train to become really, really good in almost anything you decide to do. And to be most efficient, you have to find your own source of joy in deliberate training.

Kategorien: Draketo neu, Ich, Neuigkeiten
Inhalt abgleichen
Willkommen im Weltenwald!
((λ()'Dr.ArneBab))



Beliebte Inhalte

sn.1w6.org news

Draketo neu: Beiträge